Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleine 24V-Netzteile

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Beleuchtung] Kleine 24V-Netzteile

    Hallo,

    Ich bin bei der Umrüstung meiner Dunstabzughaube mal wieder über etwas gestolpert, was mich unheimlich stört.

    Der LUNATONE-Dali-Dimmer ist kaum größer als ein 2€-Stück, das Netzteil von Meanwell dagegen ist aber fast so groß wie eine 0,5ltr-Flasche.

    Gibt es keine kleinen 24V Netzteile, die man zur Umrüstung von Lampen besser nutzen kann?! Weiß nicht, ob nur mich diese Problematik tangiert, aber das stört mich unglaublich ab der dezentralen Verkabelung bei 24V.

    MfG
    Die Steuerung per SmartPhone macht ein Haus nicht zum SmartHome...

  • #2
    Na, die Größe des Netzteil ist eben abhängig von der Leistung das es erbringen soll. Da wir jedoch den Leistungsbedarf nicht kennen, kann auch keiner in's Blaue Vorschläge machen?! Bauart, Approbationen, AC oder DC etc....???
    Gruß
    Frank

    Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Janosch25786 Beitrag anzeigen
      Gibt es keine kleinen 24V Netzteile, die man zur Umrüstung von Lampen besser nutzen kann?!
      Na klar, schau dir mal die Meanwell LPF-Serie an.
      Die neuen NPF sind auch interessant gerade für DALI dezentral, mit sehr geringem Standby-Verbrauch.

      http://www.meanwell.com/product/led/LED.html

      Kommentar


      • #4
        Habe jetzt ein Meanwell LPV 100-24 hier. Ist entsprechend dem Lunatone-Dali-Treiber für 4A ausgelegt.

        Mir geht es auch nicht speziell um den jetzigen Anwendungsfall, sondern wenn ich an anderer Stelle nochmal tätig werden muss.

        Die NPF-Serie ist von der Größe her aber wirklich nicht sooo schlecht!
        Die Steuerung per SmartPhone macht ein Haus nicht zum SmartHome...

        Kommentar


        • #5
          Welche Baureihen von Meanwell nehmt ihr für welche Anwendungen? Gibt es da Empfehlungen, wie z.B. die HLG-Serie bei der 24V-LED-Beleuchtung mit Dimmer?

          Kommentar


          • #6
            Kann man den Einschaltstrom bei Netzteilen eigentlich irgendwie "abschätzen" sofern das Datenblatt sich darüber ausschweigt? Und kann irgendwas passieren wenn man es einfach austestet in der Praxis? Also wenn das Datenblatt sagt maximal ein Trafo bei nem Standard B Schutz und ich habe 2 dran es passiert aber nichts. Ist das irgendwie eine Gefahr?
            Zuletzt geändert von Hubertus81; 09.01.2017, 15:16.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Hubertus81 Beitrag anzeigen
              Kann man den Einschaltstrom bei Netzteilen eigentlich irgendwie "abschätzen" sofern das Datenblatt sich darüber ausschweigt?
              Nein.
              Gruß
              Frank

              Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Eraser Beitrag anzeigen
                Welche Baureihen von Meanwell nehmt ihr für welche Anwendungen? Gibt es da Empfehlungen, wie z.B. die HLG-Serie bei der 24V-LED-Beleuchtung mit Dimmer?
                Meanwell HLG hat einen hohen Wirkungsgrad = weniger Wärmeentwicklung, das ist sicherlich sinnvoll wenn man die Dinger in zentral im Verteiler einbaut. Wegen seines zu hohen Standby-Verbrauchs darf es nach der aktuellen Ökodesign-Richtlinie nicht permanent am Netz hängen. Das ist aber eine rechtliche Einschränkung, keine technische.

                Meanwell NPF ist neu und hat den nach aktueller Ökodesign-Richtlinie geforderten geringen Standby-Verbrauch, ist aber nur mit kleinen und mittleren Leistungen lieferbar und hat nicht ganz so hohen Wirkungsgrad bei Nennleistung wie das HLG.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von evolution Beitrag anzeigen

                  Nein.
                  Also reicht dann ausprobieren oder wäre das grob fahrlässig und gefährlich?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Hubertus81 Beitrag anzeigen

                    Also reicht dann ausprobieren oder wäre das grob fahrlässig und gefährlich?
                    Warum sollte es? Wie kommst Du zu dieser Annahme?
                    Gruß
                    Frank

                    Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

                    Kommentar


                    • #11
                      OK danke für die Auskunft.
                      Ich habe z.B. für meine zukünftige Wetterstation (wahrscheinlich Theben Meteodata 140S - 24V) das Netzteil Meanwell LPV-35-24 (24V, 1,5A, 35W) ausgesucht.
                      Wäre dieses passend oder gibt es bessere Alternativen?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von evolution Beitrag anzeigen

                        Warum sollte es? Wie kommst Du zu dieser Annahme?
                        Bin nich allwissend. Kann ja sein dass der LSS dadurch schaden nehmen kann auf Dauer oder ähnliches. Daher die Frage. Also kann ich soviele dranhängen wie ich benötige und es reicht wenn ich dann Gedanken über ne Aufteilung mache wenn die Sicherung immer rausfliegt?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Eraser Beitrag anzeigen
                          OK danke für die Auskunft.
                          Ich habe z.B. für meine zukünftige Wetterstation (wahrscheinlich Theben Meteodata 140S - 24V) das Netzteil Meanwell LPV-35-24 (24V, 1,5A, 35W) ausgesucht.
                          Wäre dieses passend oder gibt es bessere Alternativen?
                          Wenn es in den Verteiler soll, dann würde ich was für die Hutschiene nehmen. Theben schreibt im Handbuch: "max. Stromaufnahme bei Anschluss an 24 V DC: 210 mA", also vielleicht dieses hier: PHOENIX STEP-PS/ 1AC/24DC/0.5

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von volkerm Beitrag anzeigen
                            Wenn es in den Verteiler soll, dann würde ich was für die Hutschiene nehmen. Theben schreibt im Handbuch: "max. Stromaufnahme bei Anschluss an 24 V DC: 210 mA", also vielleicht dieses hier: PHOENIX STEP-PS/ 1AC/24DC/0.5
                            Danke Volker für den Link. Ich dachte dabei gar nicht an eine Hutschienenmontage, weil ja die restlichen 24V-HLG-Netzteile nicht für die Befestigung auf einer Hutschiene geeignet sind. Dachte mir, dass ich ev. dazu Adapter baue, um die Netzteile auch im Hauptschrank in einer Reihe unterzubringen und nicht in den Netzwerkschrank geben zu müssen.
                            Hat das schon mal jemand versucht?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ging es nicht eigentlich um kleine Netzteile für dezentral, du fragst jetzt aber nach HLG für Hauptschrank. Finde das passt irgendwie kaum noch zum Thema.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X