Ankündigung

Einklappen

Nicht vergessen: Das KNX-UF-Symposium by eib-tech in München am 3. November 2017!

Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Sicherheit an der Haustüre

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sicherheit an der Haustüre

    Hallo Zusammen,

    ich habe eine 2NEntryCom Uni als Sprechanlage und ekey an der Haustüre verbaut.
    nun könnte ich einfach den Kontakt der Sprechanlage zum Öffnen der Türe mit dem Relais-Kontakt der Türe verbinden.

    Allerdings hätte ein Einbrecher dann leichtes Spiel... Klingelkasten aufschrauben, Kontakte verbinden und Sesam öffne dich...

    Nun hat die EntryCom ja einen Sabotagekontakt.
    Wie verdrahte ich das ganze nun am Besten?

    Ziel muss sein, das bei einmalig geöffnetem Sabotagekontakt der Kontakt zum Relais dauerhaft unterbrochen wird...

    Viele Grüsse
    pegleg

    Hinweis: alle Drähte gehen bei mir in den Technikraum...

    #2
    nehme doch ein Aktorkanal bei auslösen des Kontaktes 2NEntryCom ekey gleich Stromlos

    Kommentar


      #3
      Und mit welcher Logik verhindere ich das der Aktor offen bleibt auch wenn der Sabotageschalter wieder betätigt wird?
      Zuletzt geändert von pegleg; 11.01.2017, 11:41.

      Kommentar


        #4
        Aktorkanal Sperren, und bei Rücknahme der Sperre Zustand beibealten.
        Mfg Micha
        Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

        Kommentar


          #5
          Also die EntryCom an einen Binär oder Tasteingang hängen und dies als Sperrobjekt für den Schaltaktor an welchem das Relais des Türöffners hängt?
          Richtig verstanden?

          Kommentar


            #6
            Nach erfolgter Sabotage kommt man dann selbst aber auch nicht mehr rein (ohne Schlüssel), richtig?
            Gruß
            Thomas

            Kommentar


              #7
              Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
              Aktorkanal Sperren, und bei Rücknahme der Sperre Zustand beibealten.
              Er fragt doch, wie er verhindert, dass der Kanal OFFEN bleibt, wenn die Sabotage nicht mehr besteht(so verstehe ich das zumindest).... das heisst für mich, dass er wieder Strom am Öffner haben möchte, sobald der Sabotagekontakt wieder geschlossen ist..... Leider ist die Fragestellung ziemlich konfus!
              Das wäre ja einfach zu realisieren, indem der Binäreingang auf " UM" konfiguriert ist

              Der TE sollte erstmal erklären, was für ihn "wenn der Sabotageschalter wieder betätigt wird" bedeutet..... heißt das, dass Sabotage ausgelöst ist, oder dass Sabotage nicht mehr vorliegt?

              if you make something idiot-proof, they start making better idiots......
              KNX:3 Linien,121 Teiln.,Siemens N146 und N350E,RasPi mit SV,8 FBH-Kreise mit Siemens HK-Regler,HS4, Haus ohne öffentl. Wasser-/Stromversorg.,PV-Anlage Wechselrichter:SI5048(8kW, 24 Pufferbatterien 1400Ah),PV-Module mit 7,5kWp

              Kommentar


                #8
                Das wäre aber Sinnlos, wenn ich den Deckel ab habe kann ich den Sabotagekontakt brücken (oder richtigerweise öffnen) dann ist die Abschaltung ad absurdum geführt.
                Mfg Micha
                Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                Kommentar


                  #9
                  also via Zeit Steuerung 1 Stunde oder so ,oder die Rücksetzung mit nem Taster im Sicherungskasten was ist da so schwer dran

                  Kommentar


                    #10
                    also für mich war nach post #4 eigentlich schon alles klar... Danke!

                    Zeitsteuerung ist schlecht. Nach Sabotage setze ich das manuell über ETS zurück...

                    Kommentar


                      #11
                      oder übe die Visu, oder Taster im Innenbereich.....
                      Mfg Micha
                      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                      Kommentar


                        #12
                        Nen extra Taster oder Menüpnkt für einen Ausnahmefall (Einbuchsversuch) der im Idealfall nie eintritt?

                        Aber Flutlicht an, Jalousien hoch und Rauchmelder heulen lassen wär noch was ;-)
                        Zuletzt geändert von pegleg; 11.01.2017, 15:31.

                        Kommentar


                          #13
                          Wenn dann eher Jalousien runter, die sind auch nochmal ein Hindernis.

                          Kommentar


                            #14
                            Oder einfach, und vielleicht auch am sichersten, gar nicht direkt verdrahten sondern über ein Web Relais den Öffner auslösen.

                            Kommentar


                              #15
                              Was ist denn ein Web-Relais?

                              Jalousien rauf und Licht an.... wir haben so viel Fensterfläche... da fühlt man sich extrem beobachtet ;-)
                              Meine Jalousien rasten nicht ein... sind also kein zusätzlicher Schutz.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X