Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Strahlung messen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Franky111 Beitrag anzeigen
    Großartig echt Wahnsinn auch wenn ich es nicht schaffe den kleinen nach zu bauen. Aber jetzt bin ich natürlich auch im haben will Modus
    Na, also 2.54mm-Raster sollte doch zu schaffen sein...oder hast Du nur so einen Lötkolben wie im Bild zur Hand?

    snip_20180423132812.png

    Sorry, der musste sein :-)
    Viele Grüße,
    Stefan

    DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

    Kommentar


      Hmm mal überlegen

      Kommentar


        Hi

        Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
        oder hast Du nur so einen Lötkolben wie im Bild zur Hand?

        snip_20180423132812.png
        Ah, der gute alte Löthammer. ​​​​​​

        Für die groben Baustellen...
        Kind regards,
        Yves

        Kommentar


          Meine Freude wächst: eine Bauchwehsache läuft schonmal auf Anhieb...die Kommunikation zwischen R04-Modul und dem Arduino, und zwar bidirektional und mit diskret aufgebauter 5V/3.3V-Pegelwandlung...und absolut fehlerfrei.

          Im Anhang sieht man, wie die Werte des R04 alle 30 Sekunden seriell mit 38k4 Baud in den Arduino geschoben werden und von dort werden diese sofort per Hardware-UART mit 57k6 Baud in den Arduino-Busmonitor geschickt (jedes Datentelegramm erzeugt eine neue Zeile):

          snip_20180423140452.png

          Viele Grüße,
          Stefan

          DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

          Kommentar


            am 13.3.
            Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
            Ich werde mal was entwerfen...kann aber etwas dauern, sitze gerade noch an einem neuen Projekt dran :-)
            und wenn ich den Stand jetzt angucke... WAHNSINN

            Kommentar


              Danke :-)

              Automatische Nachregelung des Backlights und der LEDs funktioniert auch schon :-)
              Viele Grüße,
              Stefan

              DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

              Kommentar


                dreamy1 Ja, wahnsinn was Du hier zauberst! Um die Platine zu "verstecken" werde ich evtl. noch eine PVC Platte zurechtfräsen, mit Ausschnitt für das Display, den Lichtsensor und die LED. Funktioniert der Lichtsensor dann überhaupt noch ordentlich? Wieviel Strom werden die Varianten jeweils benötigen? Wenn ich mich recht erinnere, wird keine Hilfsspannung notwendig werden?
                Gruß
                Frank

                Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

                Kommentar


                  Stefan, wie schaut die Kabeldurchführung aus? Dürfte ich Dich um ein Photo bitten?
                  Gruß
                  Frank

                  Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

                  Kommentar


                    evolution : Um eine kleine Abdeckung kann ich mich kümmern, die lasse ich einfach lasern. Die entsprechenden Ausschnitte sind dann schon drin. Ist aber irgendwo schade, diese schöne Platine nicht zu zeigen :-)

                    Kabeldurchführung: ist noch nicht verbaut (nur eine Öffnung in der Platine vorgesehen wie im Bild oben). Ich hätte da bei hinterer Kabeleinführung ins Gehäuse einfach eine Durchstoßmembran genommen, die wird dann einfach in eine Loch in der Gehäuserückwand gesetzt (das kann man einfach mit einem Stufenbohrer herstellen).

                    Viele Grüße,
                    Stefan

                    DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                    Kommentar


                      Sodele...der interne I2C-Bus für die Sensoren mitsamt Pegelwandlung läuft jetzt auch, die Messwerte für Temperatur, Luftfeuchte und aktuell vorherrschendem Taupunkt trudeln schön rein (der Luftdrucksensor ist noch unterwegs zu mir, kommt dann später hinzu)...ich muss in der finalen Version jedoch zwei Leiterbahnen umlegen, die ich leider vertauscht habe. Hat mich jetzt eine Stunde Fehlersuche gekostet. Ist aber nicht weiter schlimm, dafür sind Prototypen ja da :-)

                      snip_20180423212104.png

                      Viele Grüße,
                      Stefan

                      DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                      Kommentar


                        Danke für die Infos, Stefan! Eine Durchstoßmembran finde ich i.O.. Und sollte ich den Burli doch draußen montieren, werde ich diese einfach durch eine PG-Verschraubung ersetzen - sicher ist sicher...
                        Gruß
                        Frank

                        Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

                        Kommentar


                          Zitat von evolution Beitrag anzeigen
                          Wieviel Strom werden die Varianten jeweils benötigen? Wenn ich mich recht erinnere, wird keine Hilfsspannung notwendig werden?
                          Ich schulde Dir hier noch eine Antwort: die grüne Variante läuft natürlich ohne Hilfsenergie direkt am Bus, Stromaufnahme muss ich noch messen. Ich rechne mal mit maximal 5-7mA. Die Funkvariante benötigt auf jeden Fall eine externe Versorgung mit vorzugsweise 12-24V, aber auch da werden im Mittel nur mA fließen....

                          Viele Grüße,
                          Stefan

                          DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                          Kommentar


                            Zitat von evolution Beitrag anzeigen
                            Danke für die Infos, Stefan! Eine Durchstoßmembran finde ich i.O.. Und sollte ich den Burli doch draußen montieren, werde ich diese einfach durch eine PG-Verschraubung ersetzen - sicher ist sicher...
                            Eine PG hatte ich nur für die untere Seitenwand vorgesehen bei Kabeleinführung von unten...im hinteren Bereich würde die doch in die Wand überstehen, oder mache ich grad nen Denkfehler?

                            Viele Grüße,
                            Stefan

                            DIY-Bastelprojekte: || >> Smelly One << || >> BURLI << ||

                            Kommentar


                              Eine PG Verschraubung kann ja bei genügend Platz auch nach innnen stehen, da ist aussen nur die Gegenmutter.
                              Mfg Micha
                              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                              Kommentar


                                Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
                                Ich rechne mal mit maximal 5-7mA. Die Funkvariante benötigt auf jeden Fall eine externe Versorgung mit vorzugsweise 12-24V, aber auch da werden im Mittel nur mA fließen....
                                WOW - die Funkvariante kann man dann ja mit Batterien betreiben. Auch ist für Batterien noch Platz im Gehäuse (rechts neben dem Display). Meinen Respekt!
                                Gruß
                                Frank

                                Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X