Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werkhallen/Lagerhallen/Zu Hause besser mit LED beleuchten – Habt ihr Erfahrungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Ok, aber was heisst das preislich konkret? Was kostet eine neutralweisse, blendfreie, großflächige Feuchtraum-LED-Leuchte mit ca. 3000 echten Lumen?
    Beste Grüße!
    "derBert"

    Kommentar


      #17
      Zitat von Sovereign Beitrag anzeigen
      Das Licht ist oftmals am Anfang sehr ungewohnt gewesen für die Mitarbeiter. (...) Insbesondere von den Leuten in der Nachtschicht kam die Aussage: Man wird nicht mehr so Müde bei dem Licht.
      Hat sich denn irgendwas Grundlegendes geändert, Helligkeit, Lichtverteilung, Lichtfarbe? Oder war das noch ein anderer Effekt?

      Kommentar


        #18
        Die Helligkeit ist mehr geworden da die LL mit der Zeit ja auch Leuchtkraft verlieren. Der Effekt mit der Müdigkeit ist eine Empfindungssache. Aber Helleres und gleichmäßigeres Licht sowie das ausbleiben des 100x pro Sekunde neu starten der Lampe kann die Ursache sein.
        Ich sprechen hier aber nicht von einfachen Baumarktleuchten für den Hausgebrauch sondern Industriebedarf!
        LED-Leuchteneinsatz mit Lichtfarbe 840, ...der Geräteträger lässt sich im Lichtstrom in 10 Stufen mittels DIP-Schalter verändern von 3000lm mit 18,5W bis 8000lm mit 53,5W


        Zitat von derBert Beitrag anzeigen
        Ok, aber was heisst das preislich konkret? Was kostet eine neutralweisse, blendfreie, großflächige Feuchtraum-LED-Leuchte mit ca. 3000 echten Lumen?
        kleines Beispiel: https://www.idealo.de/preisvergleich...0-philips.html

        Kommentar


          #19
          Zitat von chanan Beitrag anzeigen
          Kann man durch eine Umrüstung auf LED Licht tatsächlich so viel Strom sparen, wie man oft hört? Ich dachte eigentlich immer, dass sich die Umrüstung gar nicht auszahlen würde und daher Firmen kaum auf LED umsteigen würden. Oder ist dem mittlerweile nicht mehr so?
          Ich bin gespannt auf eure Antworten.
          Kommt immer drauf an was man vor dem Umrüsten auf LED in Gebrauch hat. Wenn man es mit einer Glühbirne vergleicht dann kann man natürlich sehr viel sparen. Aber welches Unternehmen hat noch seine ganze Werkhalle mit dem ausgestattet?
          Da Unternehmen ja wohl auf Kostenersparnis schauen, haben sie in den meisten Fällen wahrscheinlich auch das für sie beste Modell bzw. warten auf den Zeitpunkt wo sich der Umstieg lohnt.
          Ich glaube es wird ja vieles getan um Unternehmen dazu du bringen bzw. es ihnen zu ermöglichen auf LED Technik umzusteigen. Bei der Deutschen Lichtmiete gibt es sogar Mietkonzepte um es Firmen zu ermöglichen, die sich die Anschaffungskosten vielleicht nicht leisten können, umzusteigen.
          Da wird sich dann jedes Unternehmen selbst ausrechnen müssen was besser ist und ich denke das haben die allermeisten auch getan. Stromkosten sind ja wohl ein großer Punkt und einer bei dem man viel sparen kann.
          Sehe das daher nicht so, dass viele Firmen noch nichts gemacht haben. Viele sind schon umgestiegen bzw. warten bis sie umsteigen können.

          Kommentar


            #20
            Außerdem lassen sich diese Kosten Prima verrechnen und absetzen. Daher kommen solche Aufträge in der Regel vor der Jahresabrechnungen der Fiirmen wo das Geld weg muß bevor der Fiskus es sich holt.

            Kommentar


              #21
              danke für die vielen und ausführlichen Antworten…natürlich kommt es immer darauf an, wie oft man dann das neue Licht schlussendlich benutzt…da habt ihr schon recht…aber ich hätte ja auch nicht vor, mein Kellerlicht auszutauschen, sondern eher die Räume, wo man öfters das Licht verwendet. Im Keller würde es sich erst auszahlen, wenn das Licht dort den Geist aufgegeben hat. Nach und nach Umrüsten ist wahrscheinlich die beste Idee…das funktioniert allerdings nur zu Hause…von Mietkonzepten für Unternehmen habe ich noch nichts gehört. Wie üblich ist das denn heutzutage?

              Kommentar


                #22
                Ja sicher ist das eine vernünftige Lösung für zu Hause, immer geht es aber so auch nicht. Angenommen du hast mehrere Lampen in einem Raum und dann fällt dir eine davon aus. Wenn du jetzt eine LED Lampen einsetzt dann sieht man unter Umständen einen Unterschied. Daher muss man dann da ja auch alle Lampen austauschen.

                Also an der Nachfrage und den Artikeln online kann man schon daraus schließen, dass es durchaus eine gängige Praxis ist. Lies dir mal ein paar Artikeln durch und schau wie oft da Lichtmiete vorkommt bzw. google gleich danach dann siehst du auch was die alles gemacht haben. Mieten generell scheint sehr verbreiten zu sein, von außen sieht man das ja nicht ob das Licht, Dienstauto, Gebäude, Büromöbel,...gemietet oder gekauft ist.
                Da aber viele Firmen flexibel sein wollen, denke ich ist es sicher sehr verbreitet. Steuerlichen Vorteil hat es ja auch und es belastet nicht das Kapital der Firma, sofern überhaupt vorhanden.

                Kommentar


                  #23
                  Nunja, gängige Praxis?! Hab' noch nie von sowas gehört und kann mir auch schlecht vorstellen, wie sich das rechnen soll. Wenn ich danach google finde ich auch nur genau einen Anbieter. Der mit geschlossenen Beteiligungen zu dem Geschäftsmodell wirbt (vor denen wiederum der Verbraucherschutz warnt). Und bei den Einträgen zu "lichtmiete" im Bundesanzeiger wird mir persönlich ganz anders.

                  Aber beim Thema Webmarketing und (Eigen-)Lobeshymnen auf allen Kanälen sind die nach meinem Eindruck wirklich umtriebig. Je länger man googelt und auf die Details achtet, desto interessanter wird's.
                  Zuletzt geändert von derBert; 07.06.2018, 20:12.
                  Beste Grüße!
                  "derBert"

                  Kommentar


                    #24
                    So exotisch ist ein Mietkonzept ja wohl nicht?
                    Gebäude werden gemietet weil man einfach nicht weiß ob in zwei Jahren, wenn das neu gebaute Gebäude fertig wäre, immer noch die Auftragslage so ist, wie sie eben zu dem Zeitpunkt ist, an den man sich vergrößern muss.
                    Arbeiter werden "gemietet", sie werden auf Zeit angestellt um sie im Fall der Fälle schneller wieder los zu werden.
                    Da denke ich schon, dass man von einer gängigen Praxis sprechen kann. Dieses Beispiel würde sich ja noch weiter ausführen lassen. Licht bzw. die Beleuchtung ist da ja nur ein Bereich wo es auch mit einem Mietkonzept geht.

                    Kommentar


                      #25
                      Ich bin in dem Thema schon länger beruflich unterwegs und hatte von der Firma Lichtmiete auch noch nie gehört.

                      Das Konzept ist nicht neu, Philips macht das schon viele Jahre und ist mit seinem Lighting-as-a-service oder schöner „pay-per-lux“ mit der Ellen McArthur Stiftung und Turntoo bekannt geworden.
                      Ausserdem haben einige Energy-Contracting-Dienstleister das Thema aufgegriffen und bieten auch Lichtoptimierung ohne Kapitaleinsatz an.

                      PS: Die Bilanzierung im Jahresabschluss ist je nach Firmensitz und Geschäftsform eine eigene Herausforderung.

                      Kommentar


                        #26
                        Hallo,
                        beim Neubau sehe ich eigentlich wenig bis keine Alternatvie zur LED, alles Glühlicht wird doch nach und nach ausgephast.

                        In der Industrie, ist es meines Wissens nicht der Strom, sondern eher der Wartungsaufwand was der LED den Vorteil verschafft, und da sind viele Endscheider noch recht zurückhaltend, weil es eben noch keine oder wenig Langzeiterfahrung gibt.

                        Kommentar


                          #27
                          Ja ich hatte auch das Konzept an sich gemeint, gibt es schon länger. Ist aber wahrscheinlich aus anderen Bereichen mehr bekannt, dass dort gemietet wird.
                          Bei LED kommt es eben auch auf die Qualität an und gerade in der Industrie kann man da nicht einfach mal LED Lampen aus dem Baumarkt nehmen. Die Lampen sind ja auch oft ganz andern Ansprüchen ausgesetzt. Nässe, Hitze, Kälte, Staub, müssen viel robuster sein,..
                          Sind da wirklich viele Firmen noch zurückhaltend?
                          Ich hätte eher einen anderen Eindruck, gut ich kenne jetzt die Zahlen nicht, denke aber in den letzten Jahren ist da einiges weitergegangen.
                          Und wie schon gesagt, ich denke auch man bekommt es ja nicht immer mit ob da jetzt schon auf LED Beleuchtung umgerüstet wurde.

                          Kommentar


                            #28
                            Ich kann nur von meinen Arbeitgeber reden, und da war vor zwei Jahren noch die Leuchtstofflampe nach Standart, jetzt wird langsam im Neubau/Komplettsanierung vauf LED gesetzt.

                            Wie schon gesagt, der Stromverbrauch ist relativ, obwohl bei uns 24/7/365 gearbeitet wird.
                            Der Wartungsaufwand ist der höchste Kostenfaktor.
                            Weil im Reinraum ist jede Wartung, immer mit Partikeln verbunden, und das will man vermeiden.

                            Im Bürobereich muss man dann auch immer alles tauschen, und das kostet auch wieder deutlich mehr wie hin und wieder eine einzelne Röhre...

                            Kommentar


                              #29
                              Also bei uns in der Firma wurden vor ca. 3 Jahren in der Montagehalle alle Leuchtstoffröhren Bänder (ca. 500 Meter) durch LED Röhren ersetzt. Dies wurde damals auch durch eine Variante Leasing verwirklicht das die Energieeinsparung als Finanzierungsmodell verwendet und den Endanwender nichts kostet, bzw. kosten soll.

                              Das Ergebnis ist aber recht ernüchternd, nach 3 Jahren ist bereits jede 4. bis 5. Röhre entweder komplett oder teilweise ausgefallen, die an den Fensterfronten eingebaute Lichtregelung für die 3 ersten Bänder nach dem Fenster verdient den Namen nicht und wurde nach 2 Monaten deaktiviert, weil die Mitarbeiter rebelliert haben.

                              Gewährleistung war und ist schwierig durchzusetzen, und wenn in der Montagehalle die Beleuchtung Ausfällt, dann muss sofort reagiert werden nicht erst in Wochen und dann ist halt die Kostenerstattung im Nachhinein ev. nur noch juristisch durchsetzbar.

                              Das ist sicher eine negativ Erfahrung für die es auch gegenteilige Beispiele geben wird, es ist aber immer so, wenn der Reiz des Kostenlosen zu groß ist, dann ist sicher irgendwo ein Haken an der Sache und dies war bei uns sicher die Qualität der Komponenten und die der Mitarbeiter die das System installiert haben.
                              Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
                              Albert Einstein

                              Kommentar


                                #30
                                Und bei welcher Firma habt ihr das gemacht?
                                Klingt ja wirklich nicht super und ist dann echt kein gutes Beispiel.
                                Wenn es ein Leasingkonzept ist dann seid ihr ja für die Wartung zuständig und nicht die Firma oder nicht?
                                Wenn viele Firmen solche Konzepte nutzen dann kann es schon vorkommen, dass die eigentliche Firma mit der Umgerüstet wurde vielleicht auch zu weit weg ihren Standort hat. Aber auch für den Fall sollte es ja Kooperationen mit Partnern in der Region geben. Dann muss man da nicht lange warten bis mal etwas ausgetauscht wird.

                                Bei einem Mietkonzept ist ja der Vermieter für die Wartung verantwortlich, da denke ich mir ist der Anreiz eine guten Qualität schon eine andere. Wenn es jetzt zu viel Wartung benötigt, geht das ja dann vom Gewinn des Vermieters ab. Daher sollte es bei einem Mietkonzept ja im Sinne des Vermieters sein, seinem Mieter gute Qualität zur Verfügung zu stellen. Dann sind beide Seiten zufrieden.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X