Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Outdoor Überwachungskamera für das Grundstück

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [-] Outdoor Überwachungskamera für das Grundstück

    Hallo Leute,

    mal eine Frage an Euch, wer nutzt für sein Haus Überwachungskameras im Outdoor bereich und bringt diese ggf. auch auf den BUS (Gira X1 oder Jungs SV)

    Es ist angedacht an der Haustür eine T25/T26 als Türstation zu verbauen, oder anderen Vorschlag von Euch, habe jetzt auch eine im Einsatz und an sich mit dem App und so sehr zurfrieden.

    So nun aber zu dem Vorhaben, einen Winkel-Bungalow und am besten ist Kamera in den Dachüberstand einzulassen, so das man mit wenig Kameras jede Seite gut Überwachen könnte.

    Habt Ihr so etwas schon einmal gemacht, und wenn ja habt Ihr dazu Modelle die ich mir dann einmal an sehen kann im Netz was die so Kosten etc.

    Danke Euch und schönen Sonntag.

    LG
    Matrix

    #2
    X1 kann im Moment nur HTTP ...

    Kommentar


      #3
      eine Kamera die in der Decke montiert, ein 360° Rundumbild liefert ist die Mobotix mit Fisheye Objektiv.

      Habe ich bei Kunden mehrfach im Einsatz: robust & zuverlässig.
      Kann bei Bedarf "Nachrichten" im Netzwerk versenden die man auswerten kann...
      EPIX
      ...und möge der Saft mit euch sein...
      Getippt von meinen Zeigefingern auf einer QWERTZ Tastatur

      Kommentar


        #4
        Unifi G3

        Kommentar


          #5
          EugenDo Epix,

          vielen Dank für Deine Antwort, welches Modell ist das genau welches Ihr bei Euren Kunden verbaut.
          Ich würde die am liebsten in den Dachkranz einlassen, schön per POE einspeisen.

          @ EdStark, welches ist das genaue Modell finde mehrere Varienten darunter, sind die echt so gut wie andere "teure" Hersteller. Finde dazu keine Bilder oder mal Vidoes die die Qualität zeigen von dem Tag und Nacht Stream.

          @ Eugen, ist es bei dem Gira nicht so das man sich per Jahr wie bei dem Jung SV das Gateway mieten muss?

          bin mir noch nicht Sicher wegen einen Smarten-Server System, es sollte am Ende kein Raspberry oder so sein, sonder ein festes wo man eher was zusammen klicken muss.

          Kommentar


            #6
            Bei Gira mietest Du nichts... X1 wird gekauft und macht sein Zeugs ... das Jung Gerät kenne ich persönlich nicht

            Kommentar


              #7
              Ne ne das habe ich dann flasch geschrieben, bei dem Jung SV muss man um von Extern auf seinen SV-Server zu Hause zugreifen zu können ein Jahres Abo abschliessen.
              https://www.jung.de/de/online-katalog/366482138/

              Sage mal wie eine Art VPN tool nur das Du immer über die Jung Seite gehst und dann nach Hause, ist das bei dem Gira anders?

              Kommentar


                #8
                bei Gira kannst Du mit dem X1 entweder das OpenVPN nutzen (ist direkt dabei, aber nicht zu empfehlen) oder du nimmst den Gira S1 dazu, dann kannst Du sogar die Alexa mit dem X1 verbinden ... es entstehen (zumindest im Moment) keine wiederkehrende Nutzungskosten

                Kommentar


                  #9
                  https://www.mobotix.com/de/produkte/...26-hemispheric

                  Diese POE-gespeiste Kamera ist IMHO "state of the art"....
                  EPIX
                  ...und möge der Saft mit euch sein...
                  Getippt von meinen Zeigefingern auf einer QWERTZ Tastatur

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von EugenDo Beitrag anzeigen
                    bei Gira kannst Du mit dem X1 entweder das OpenVPN nutzen (ist direkt dabei, aber nicht zu empfehlen)
                    aha, gibt es dafür auch eine Begründung, die länger als ein Wort ist? Der S1 ist ein Proxy Dienst über einen fremden Server, das mag evtl. nicht Jeder?
                    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                      aha, gibt es dafür auch eine Begründung, die länger als ein Wort ist? Der S1 ist ein Proxy Dienst über einen fremden Server, das mag evtl. nicht Jeder?
                      - der/die OpenVpn Port(s) müssen freigegeben werden
                      - bekannte Sicherheitslücken (hatte NilsS hier schon mal den Link gepostet .... https://www.cvedetails.com/vulnerabi...vpn-2.4.2.html)
                      - DynDns läuft unter Umständen selbst über Gira Geräteportal
                      - bei nicht IPv4 Anschlüssen dürfte es Probleme geben
                      - OpenVPN Client ist zusätzlich notwendig

                      ... aber ich selbst nutze das OpenVPN von X1 neben dem S1

                      Kommentar


                        #12
                        EPIX vielen Dank für den Link, hier ist es wie bei der T25 entweder eine Farbe oder ein Nacht Modell, beides ist hier nicht inegriert oder?

                        Werde mal sehen welche Steuerung am Ende ins Haus kommt.
                        Alexa steht nicht an derzeit und ist nicht geplant, vielleicht mal wenn Alexa nicht nach Hause telefoniert ;-)

                        An sich war der Jung SV hatte den zum Testen nicht schlecht, lief an sich auf allen Geräten da ja Browser Basiert.

                        Der Gira sieht Optisch aber in der Grafik schicker aus.

                        Ich möchte am Ende alles in einem Gerät haben, also Heizung einbinden, Steckdosen zum Schalten, Rolläden Status abrufen wo steht dieser genau (Frage da Rademacher wieder KNX oder einfach einen Rolladen Aktor) Schaltzeituhren. Wollte viele Produkte von MDT nehmen, scheinen Preis-Leistung gut zu stimmen.
                        Status von Fenster und Türen abrufen, und die Alarmanlage wohl ABB soll anzeigen Fenster auf etc.

                        Wo ich aber vielleicht den einen oder anderen hier habe, der sich mit Außengeräten auskennt, wie habt Ihr Eure LAN-Ports außen gegen kurzschluss und Sabotage geschützt?

                        Kommentar


                          #13
                          Welche Art von LAN-Ports meinst du?

                          Doppeldosen, um einen Fernseher oder Laptop auf der Terrasse anzuschließen? Falls du sowas wirklich brauchst, zeig mir mal eine wetterfeste LAN-Dose, am besten kompatibel zu Schalterprogrammen. Deckel sollte abschließbar sein. Zur weiteren Sicherheit diese Ports nur bei Bedarf physisch patchen, falls du dem abschließbaren Deckel nicht genug traust.

                          Anschlüsse für Kameras (Thema dieses Threads): idealerweise in einer Höhe, die nicht ohne Leiter erreicht werden kann. Wettergeschützt in der Fassade oder im Dachüberstand (o.ä.) verbaut. Die Kamera sollte mit ihrem Körper oder Montageplatte die Anschlüsse verbergen, so dass kein Kabel irgendwo herumhängt.

                          Falls du dir Sorgen um Kurzschlüsse machst: Kameras auf eigenen Switch, sollte aber nicht nötig sein.
                          Mobotix bietet soweit ich weiß extra Anschlusskabel mit Dichtung an. Vielleicht ist das was für dich?

                          PS: ich würde die Diskussion zu Visus, Heizung, Steckdosen, Rolläden aus dem Thread heraushalten, da das nichts mit dem Thema zu tun hat.

                          Kommentar


                            #14
                            Dachte eher an so etwas
                            https://www.lanline.de/poe-switch-mi...nbereich-html/

                            Kennnt das jemand, glaube das mit dem so Hoch das man eine Leiter braucht geht bei einem Bungalow schlecht ;-)

                            Hat jemand denn aktiv Erfahrung mit der Ubiquiti Kamera Systemem. Im Preis sind die ja recht angenehmen, die Mobotix ist echt schon ein Preis für sich.
                            Denke mal so 4 Stück oder mehr werden es am Ende sein.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X