Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TW LED Stripe als Lichtvoute; Einspeisung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    TW LED Stripe als Lichtvoute; Einspeisung

    Hallo zusammen,
    wir haben im Wohnzimmer/Esszimmer/Küche eine Lichtvoute. Diese ist knapp 33m lang.

    Unser Lichtvoute soll mit einem Constaled TW Stripe ausgestatt werden: https://www.voltus.de/?cl=details&an...QaAuNnEALw_wcB

    Der Elektriker hat 8 Einspeisepunkte vorgesehen (siehe Bild). Doch ihn verwirrt die Produktbeschreibung bei den TW Stripes im Netz: "LED Stripe muss von beiden Seiten eingespeist".
    Kabel wird jeweils ein H07RN-F 5G2,5 pro Einspeisepunkt werden.

    Lichtvoute LED Stripe mit Einspeisung.jpg

    - Was sagt ihr zu den Einspeisepunkten?
    - Gibt es Spannungsabfall bzw abfallende Lichter irgendwo?
    - Wie sollen/Werden diese Stripe in Vouten gekühlt? Denn in den Produktbeschreibungen steht immer, dass diese gekühlt werden sollen?! Das wäre mir neu bzw ich wieß nicht, wie das zu realisieren sei. Wie macht ihr das?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Angehängte Dateien

    #2
    Also ich würde morgen mal hier nachfragen:
    CMC Engineering GmbH, Von dem Bussche-Münch-Straße 3, 32339 Espelkamp, Germany
    www.constaled.de

    Kommentar


      #3
      Zitat von spike1302 Beitrag anzeigen
      Wie sollen/Werden diese Stripe in Vouten gekühlt?
      Du kannst ein Aluminiumprofil nehmen und die Stripes da draufkleben. Dadurch werden sie "gekühlt" weil sich die Fläche wesentlich vergrößert.

      Kommentar


        #4
        Zitat von spike1302 Beitrag anzeigen
        LED Stripe muss von beiden Seiten eingespeist
        Man redet in der Regel davon, ass die Stripes ca. alle 5 Meter eingespeist werden sollen. d.h. bei einer Länge von 10 Meter kannst du entweder 2 Teilstücke machen oder eine ganze Länge ohne unterbrechung und von beiden Seiten einspeisen.
        Basierend auf deinem Plan wären also die Punkte 4 +6 in der Mitte überflüssig weil man das dann lieber von beiden Seiten einspeist.
        Zusätzlich zur Einspeisung sind noch andere Dinge zu berücksichtigen, vor allem bei so einer Länge wäre das die maximale Belastbarkeit von einem Kanal. Möglicherweise, aber vielleicht auch nicht, musste du den Stripe in mehrere Kanäle teilen - das hängt sehr stark von denen restlichen verwendeten Komponenten und deren Einbauart ab.

        Kommentar


          #5
          Bin bei mir beim gleichen Thema dran, bei mir sind es knapp 22m einmal rund ums Wohnzimmer.
          Bist du sicher das du den 26W Stripe nehmen willst? Das sind ja 33 x 1400 lumen = 46200 lumen oO
          Das sind dann 858W LED Leistung das ist schon krass. Klar kann man immer dimmen aber denke 18W würden sicher auch reichen oder? Stehe auch vor der Entscheidung.
          Ich werde denke ich mindestens 2 eher 4 Kanäle dafür benutzen. 2x 5m und 2x 6m.

          Ich würde sagen, das 4 + 6 nicht weg können, du musst da jeweils einspeisen.

          Ich verwende Aluprofile von iluminize. Da hab ich dann auch kein Problem mit der Kühlung.

          Kommentar


            #6
            Siehe hier: https://neu.isoled.at/fileadmin/file...ngsverlust.pdf
            Werner Heisenberg hat mal gesagt: "Ein Fachmann ist ein Mann, der einige der größten Fehler kennt, die man in dem betreffenden Fach machen kann, und sie deshalb zu vermeiden versteht."

            Kommentar


              #7
              Mädels, bei TW wird bei den meisten Reglern maximal die HALBE Leistung abgerufen, also 13W/m (gibt hier nen Thread wo das angeschaut wurde). Hitze ist also nicht wirklich ein Problem...

              Ich habe bei mir über 200m Vouten in Aluprofiel von Thermann GK 12,5 verlegt, und ich habe die Punkte genau so gewählt, wie oben. Grund:
              1) Jede LED-Streifen hat seine eigene Stromversorgung (=> einfacher Wechsel, sollte ein Streifen defekt werden)
              2) Verkabelt im "Uhrzeigersinn" eines nach dem anderen
              3) Befestigt habe ich die Stromversorgung durch löten und danach Schrumpfschlauch. Eine Scheiß-Arbeit, aber dadurch eine permanente kleine Verbindung (im Vergleich zu einem Stecker).

              Lieber eine Versorgungsstelle mehr, als hinterher eine zu wenig

              Kommentar


                #8
                Das mit halber Leistung hatte ich auch irgendwo gelesen. Bin mir nur nicht mehr sicher, die Mdt Controller hatten das? Oder nicht?
                Und musste man die Spannungsversorgung nach der Hälfte auslegen?
                Ich will die Enertex bei mir einsetzen mit den MDT Controllern 4-Fach 2A und 4A je Kanal.
                Zuletzt geändert von Chris786; 13.08.2019, 11:39.

                Kommentar

                Lädt...
                X