Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ekey home converter KNX RS-485, Anschlussfrage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ekey home converter KNX RS-485, Anschlussfrage

    Bin am überlegen, ob ich den KNX Converter kaufen soll.
    Vom Elektriker liegt ein 2 adriges Kabel für den RS485 vor.
    In der Produktbeschreibung scheint es aber zumindest 3-polig zu sein.
    https://ekey-shop.ch/media/pdf/9d/f3...rdrYYcLkjl.pdf
    Montageanleitung kann ich im Netz leider keine finden.
    Hat jemand so ein Teil in Verwendung?

    Danke,
    Martin

    #2
    Du brauchst den RS485 sowie die Versorgungsspannung am CV-KNX anliegend.
    Hier findest du den entsprechenden Verkabelungsplan.

    https://www.ekey.net/assets/media_ce...ID223_6007.pdf

    Kommentar


      #3
      Mit anderen Worten 2 Adern sind zu wenig.
      Ich muss an meiner Kommasetzung arbeiten...

      Kommentar


        #4
        unabhängig mal von EKey

        Ob man bei RS485 GND benötigt oder nicht, ist eigentlich eine Einzelfallentscheidung.
        Wenn die Geräte jeweils anderweitig auf dem selben Potential liegen, dann kann man sich üblicherweise die GND Verbindung sparen, teils wäre sie dann sogar eher nachteilig. (sehr laienhaft ausgerdückt kann es zu "Brumschleifen" kommen)
        Grundsätzlich funktioniert RS485 an Differenzsignal zwischen den beiden Leitungen, rein für die Daten entscheidet also nur die reine Spannungsdifferenz.
        Technisch gesehen jedoch müßen die beiden Pegel der Leitungen entsprechend erzeugt und auf der anderen Seite ausgewertet werden, hierzu ist in den den entsprechenden Tranceiver IC Bausteinen entsprechende Elektronik enthalten, diese wiederum funktioniert mit einer bestimmten Betriebsspannung bezogen auf einen festen GND Bezug.
        Bei praktisch allen normalen RS485 Tranceiver Baussteinen ist nun eine entsprechende maximal Spannungsabweichung zwichen den Datenleitungen in Bezug auf die GND/Versorgungsspannung Pegel des Tranceiverbausteins vorhanden. (kann den jeweiligen Datenblättern entnommen werden)
        Kommt es nun durch eine fehlende GND Kopplung zwischen einzelnen Tranceiver Bausteinen zu einer Überschreitung des zugelasenen Maximalpegels (warum auch immer) dann kann der Baustein schaden nehmen. (das RS485 Interface wäre dann defekt)

        Es gibt hier noch weitere unschöne Effekte, sowohl wenn man keine eigene RS485 GND Verbindung hat jedoch eine bräuchte , wie auch umgekehrt, also wenn eine eigene RS485 Verbindung besteht, jedoch schon über andere Pfade ein Pegelangleich stattfindet.
        Also wie oben schon erwähnt, die Sache mit GND läßt sich in der Praxis eigentlich nicht pauschal beantworten.

        Zuletzt geändert von Techi; 12.09.2019, 09:31.

        Kommentar


          #5
          Danke für die schnelle Antwort.
          Pauschal klemme ich die 12V DC Versorgung für den Fingerprint auch an die KNX Schnittstelle und das 2 polige RS Signal an, fertig, oder?
          Zuletzt geändert von Knochen; 12.09.2019, 09:34.

          Kommentar


            #6
            Korrekt. Wie im Verkabelungsplan gezeigt.

            Kommentar


              #7
              Bin am überlegen, ob ich nicht diesen Ekey Converter bestelle (ohne BUS Koppler):
              https://www.ekey-shop.com/ekey-home-...-rs-485-100460
              Dazu würde ich dann den HS Baustein
              Logikbaustein - 13406
              aus dem Forum nehmen.
              Weiß jemand, ob der unter HS 4.9 noch läuft?

              Danke

              Kommentar

              Lädt...
              X