Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage Anzahl Abgangsleitungen LS

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage Anzahl Abgangsleitungen LS

    *** 2. Versuch, da mein erster Beitrag leider einem Beitragsvandalismus zum Opfer gefallen ist :-) ***

    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade die Frage zu beantworten, wieviele Abgangsleitungen pro LS erlaubt sind.

    Gefunden habe ich folgende Aussagen:
    1. VDE: 1 Ader pro Klemme (?)
    2. Hager (technisches Datenblatt): 2 Adern (z.B. 2 x 2,5mm^2 in Aderendhülse)
    D.h. man kann (darf) an einem LS von Hager (z.B. MBN116) an einer Klemme 2 Doppeladerendhülsen (= 4 Leitungen) anschließen, korrekt?

    Hintergrund meiner Frage ist die Tatsache, daß ich mehrere Leitungen an den Installationsklemmen mit demselben Potential vom LS verknüpfen möchte und ich leider bei den verwendeten Installationsklemmen keine Möglichkeit habe Kammbrücken zu verwenden, da die Brücken Steckplätze durch die aufgelegten Leitungen verdeckt werden (Wago 2003-7641, 2003-7642)

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Thorsten

    #2
    Zitat von Thorsnet Beitrag anzeigen
    .... und ich leider bei den verwendeten Installationsklemmen keine Möglichkeit habe Kammbrücken zu verwenden, da die Brücken Steckplätze durch die aufgelegten Leitungen verdeckt werden (Wago 2003-7641, 2003-7642)
    Edit: Alten Beitrag entfernt

    Vielleicht Kontakt mit einer Elektrofachkraft aufnehmen?
    Zuletzt geändert von Ernesto; 15.10.2019, 10:24.

    Kommentar


      #3
      Naja wenn solche Fragen mit auch noch der Begründung gestellt werden dann gibt es auch nur noch ein möglichen Kommentar.



      Und alles mögliche an Hinweise läuft man Gefahr ne Anleitung zum Selbstmord zu geben.

      Beitragsentsorgung ist an der Stelle auch ein probates Mittel keine Anleitung zu groben Unfug hier im Forum stehen zu haben.



      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #4
        Finde die Frage schon interessant. Bei der Nennung der VDE wäre ich aber immer an Quellen interessiert. Sonst kann ich auch einfach behaupten "nö, nach VDE ist das erlaubt".

        Bei ABB habe ich gesucht, aber irgendwie keine eindeutige Aussage gefunden. Man muss evtl. auch zwischen Doppelkammer Klemmen und Pushin unterscheiden.
        Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

        Kommentar


          #5
          Mich hat das auch interessiert, bei den von mir verwendeten ABB mit Doppelkammer hätte ich maximal 2 angeklemmt, aber keine Doppel-Aderendhülsen (Ich hatte damals nichts brauchbares bei ABB gefunden und Doppel-Aderendhülsen sieht doch ... aus)
          Ich habe jetzt für jeden LS entweder eine Wago 2002-1301 (wenn ich weiß, dass da eh nicht mehr als 2 Anschlüsse brauch) oder eine Wago 2002-2408 (ggf. sogar zwei davon). So kann ich (ohne Doppel-Aderendhülsen auftrennen) einfach vom LS zum Aktor, Abgangsleitung oder wohin auch immer gehen.
          und ich leider bei den verwendeten Installationsklemmen keine Möglichkeit habe Kammbrücken zu verwenden, da die Brücken Steckplätze durch die aufgelegten Leitungen verdeckt werden (Wago 2003-7641, 2003-7642)
          Das finde ich tatsächlich auch sehr ungeschickt gelöst! Warum muss den die Brücke für L z.b. bei der 7641 an der Abgangsseite und verdeckt durch 2 Anschlüssel liegen. An der Unterseite, also quasi unter der N-Schiene, fände ich das deutlich geschickter designt!
          Zuletzt geändert von marpre; 15.10.2019, 06:54.

          Kommentar


            #6
            iGude,

            keine Ahnung wie ich es geschafft habe, aber ich habe dein ersten thread gesprengt ....

            Zu deiner Frage. In der VDE steht aber bewusst noch die ergänzung, ausser wenn es vom Hersteller freigegeben ist (stichwort Doli Klemme).

            Bei den doppelzugklemmen dürfen eine Klemmung pro kammer gemacht werden. Entscheidend ist was gibt der Hersteller frei.
            Problem ist, wenn der Hersteller nichts sagen will, z.b. AFDD Firma schneider. Dort muss Phasenschiene zusammen mit Leitung in eine Kammer.
            Schriftlich freigeben wollten die mir das nicht. Konntenmir aber auch nicht erklären wie es bei einem standart Reihenabstand anders klappen sollte.

            Wenn du mehr wie 4 Anschlüsse benötigts bleibt dir nur Brücken und die Fehlplanung zu korrigieren....
            Elektroinstallation-Rosenberg
            -Systemintegration-
            Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
            http://www.knx-haus.com

            Kommentar


              #7
              Rein interessehalber, könnte man nicht vom LS auf 2-3 (oder mehr) gebrückte Klemmen gehen und von dort weiter zu den eigentlichen Ziel-Klemmen?
              Bräuchte halt etwas mehr Platz..

              Kommentar


                #8
                Zitat von tama Beitrag anzeigen
                Rein interessehalber, könnte man nicht vom LS auf 2-3 (oder mehr) gebrückte Klemmen gehen und von dort weiter zu den eigentlichen Ziel-Klemmen?
                Klar so mache ich das, da ich von einigen LS ja auch auf diverse Aktoren gehe und nicht nur auf die Abgangsklemmen.

                Ich habe daher in meinem Verteiler Platz gelassen um hinter den LS als auch hinter den Aktoren Durchgangsklemmen zu setzen, über welche ich ganz bequem die Potentiale verteilen kann.
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von tama Beitrag anzeigen
                  könnte man nicht vom LS auf 2-3 (oder mehr) gebrückte Klemmen gehen und von dort weiter zu den eigentlichen Ziel-Klemmen?
                  So habe ich das auch gemacht, habe dafür Vierfachklemmen genutzt (OUATTRO-Klemmen von Phoenix). Damit kann ich auch auf Zwillingsaderendhülsen an den Aktoreingängen verzichten, jeder Aktoreingang erhält seine eigene Leitung.

                  Kommentar


                    #10
                    Vielen Dank für die vielen Anmerkungen - mir gefällt euer Vorschlag mit den zusätzlichen Durchgangsklemmen eigentlich ganz gut.

                    FYI - meine Elektrofachkraft hat zwei Doppeladerendhülsen in einem LS Ausgang vorgeschlagen.

                    Viele Grüße
                    Thorsten

                    Kommentar


                      #11
                      Phönix Contact Potenzialverteiler grau ZPV 1,5/2,5 (8/1)

                      Kommentar


                        #12
                        Wago 2002-24nn eine Klemme 5,2mm mit einem oder zwei Potentialen also 3 oder 7 zusätzliche Abgänge je Eingang.
                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                        Albert Einstein

                        Kommentar


                          #13
                          Ich habe mir bei LS mit mehreren Abgängen die Phoenix PTFIX eingebaut. Geht super und ist platzsparend.
                          https://www.voltus.de/elektromateria...llen-grau.html

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X