Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ortbeton Lichtauslassdose mit 30mm Öffnung gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [Beleuchtung] Ortbeton Lichtauslassdose mit 30mm Öffnung gesucht

    Hallo zusammen,

    wir planen u.a. kleine Halbeinbauleuchten zu verwenden. Hierzu hatte der Lichtplaner gesagt, dass die Dosen eine Einbauöffnung von 30mm haben sollten bzw. dies der Einbaudurchmesser der angedachten Leuchte ist.

    Nun finde ich solche Dosen nicht.

    Für die "normalen" Lichtauslässe habe ich im UG bereits Kaiser 9959 verbaut und plane dies auch im EG für Aufbauleuchten, die die vorgesehenen Geräteschrauben von 68er Dosen nutzen. Kaiser gibt für die 9959 eine Auslassöffnung von 48mm an, die ja aber zunächst verschlossen ist. Ich frage mich daher, ob ich in diese nicht einfach ein 30mm Loch schneiden kann?

    Alternativ könnte ich auch 100m Halo-X Dosen mit Mineralfaserplatte nehmen und dort ein 30mm Loch schneiden. Das kommt mir aber etwas übertrieben vor.

    Habt ihr Tipps und Ideen?

    Danke und beste Grüße

    #2
    Zitat von jolt19 Beitrag anzeigen
    Alternativ könnte ich auch 100m Halo-X Dosen mit Mineralfaserplatte nehmen und dort ein 30mm Loch schneiden. Das kommt mir aber etwas übertrieben vor.
    Das kann aber sehr günstig werden wenn man beim nächsten Renovieren ne neue Lampe bekommt und dann auf weniger exotische Bauformen wechseln will.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      30mm kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen, gibts da ein Datenblatt oder ähnliches?
      Mfg Micha
      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

      Kommentar


        #4
        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
        Das kann aber sehr günstig werden wenn man beim nächsten Renovieren ne neue Lampe bekommt und dann auf weniger exotische Bauformen wechseln will.
        Ist auch was dran. Mit der 100er Platte bin ich was Einbauleuchten angeht recht flexibel für die Zukunft. Eine normale Ausgangsleuchte wie die genannte Kaiser 9959 würde aber zumindest für alle Aufbauleuchten auch reichen.

        Habe den Modellnamen der geplanten Leuchte mal angefragt

        Kommentar


          #5
          Den Modellnamen habe ich zwar noch nicht aber mir wurde von ihm die Kaiser 1245-62 als Dose genannt.
          Inzwischen tendiere ich aber wie von mir ja ursprünglich schonmal erwähnt, und von gbglace für gut befundenen, einfach zu vorerst überdimensionierten Halox 100 Dosen. Zumal ich das Material selbst besorge und der Preisunterschied damit für ein paar Dosen nicht sehr groß ist.

          ----------------------------

          Um nicht noch einen Thread aufzumachen nutze ich diesen noch für eine ganz andere Lichtthematik.
          Wir möchten gerne Bodenstrahler für die Fassedenbeleuchtung installieren bzw. zumindest vorsehen. Der Lichtplaner hatte uns dafür geraten, KG Rohr zu verbauen, in das später der Spot gesetzt wird. Die Terasse bekommt eine kleine Bodenplatte, in die ich die Rohre dann entsprechend eingießen lassen würdde
          9ec8edb6-330c-49c9-bc0f-fc39c7822f17.jpg
          Vom Rohr unten würde ich dann entsprechend mit Kabel (oder sollte ich auch hier ein Leerrohr verlegen?) weiter gehen.
          Ich hänge mal einen Grundriss an. In die Garage kommt eine Unterverteilung. Daher denke ich, dass es am sinnvollsten wäre die Kabel dorthin zu führen. Was meint ihr?
          Ich frage mich dann aber, wie ich die Kabel in die Garage bekomme ohne dass man die Einführung in der Wand sieht? Das ganze muss ja dann komplett unterirdisch von statten gehen? Durch die Bodenplatte oder wie? Das muss doch auch einfacher gehen und ich übersehe da was?

          aussenbeleuchtung plan.PNG

          Grundsätzlich muss die Garage und Einfahrt leider ein wenig angefüllt werden, siehe Foto:
          20200724_170245.jpg
          Zuletzt geändert von jolt19; Gestern, 20:06.

          Kommentar


            #6
            Zitat von jolt19 Beitrag anzeigen
            Wir möchten gerne Bodenstrahler für die Fassedenbeleuchtung installieren
            Tue das dem Fassadenbauer direkt kund, damit er sich mehr Mühe gibt. Solche Beleuchtungen sind wahre Fassadenbauerpfuschdetektoren.

            Bei mir wollten die auch schon das Gerüst abbauen dann war ich aber mal zu einer spannenden Uhrzeit auf Baustelle als die Sonne sauberst seitlich über die Fassade schien. Damit war Gerüst abbauen direkt ne Woche verschoben und Putzer durfte nochmal ran und noch ne Lage auftragen. Auf der Seite zur Strasse waren es nicht nur diese berge und Täler sondern eigentlich auch schon viel auffälliger die Arbeit von einem Linkshänder auf der einen Gerüstetage und eines Rechtshänders auf der anderen. Das unterschiedliche Putzmuster aus den Kellenbewegungen hat man sowas von deutlich gesehen, da konnte ich nur lachen als der meinte er sei fertig.

            Also hoffe auf sonniges Wetter und sei zur passenden Uhrzeit vor Ort wenn es um die Abnahme vom Putz geht. Ansonsten hast da schöne Leuchten in der Erde würdest aber nen Teufel tun die abends auch nur einmal anzuschalten, wenn wer auf der Strasse / im Garten ist.
            ----------------------------------------------------------------------------------
            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
            Albert Einstein

            Kommentar

            Lädt...
            X