Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DoorBird und 5-fach verriegelte Haustür (RC3)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    DoorBird und 5-fach verriegelte Haustür (RC3)

    Hallo zusammen,
    ich habe bei der Renovierung sehr motiviert alles für das DoorBird System vorbereitet und bereits die Innenstationen angebracht. Im Januar kommt die neue Haustür. Hierbei handelt es sich um eine 5-fach Verriegelung Tür (RC3) mit elektronischer Verriegelung. Das muss leider so aufwändig sein, da ich eine Wohneinheit vermiete und eine nicht verschlossene RC2 Tür schlichtweg den Versicherungsschutz ad absurdum führt. Meine Sorge dabei: DoorBird sagt, dass sie eine solche Tür nicht ansprechen können. Daher meine Frage: Hat irgendjemand diese Konstellation und kann mir die Bedenken nehmen, dass ich umsonst überall Netzwerkkabel hingelegt habe?
    Danke!

    #2
    5-fach Verriegelung sagt ja erstmal nichts über das Öffnen aus. Hast du da ein Motorschloss?
    Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
    KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

    Kommentar


      #3
      Das hat weniger mit der Menge an Verriegelungsbolzen zu tun, die werden ja nicht alle einzeln angesteuert. Die Frage ist was versteht Dein Türhersteller unter elektronischer Ansteuerung. Was also steckt da von welchem Hersteller an Antrieb und Steuerung drinnen?

      Die Dorrbirds und andere sprechen ja eigentlich nie die elektronische Sprache der Schlösser, sondern die Schlösser haben meist Relativ einfache Kontakte an denen man Relaisausgänge, Schaltaktoren usw. Anklemmt, und daraufhin dann die Türe Diverses tut, wenn die Relais dann schalten. Wenn das sehr viele Funktionen sind, Mahr als nur auf/zu dann kann das problematisch werden oder wenn halt keine Relaiskontakte sondern irgendein Busprotokoll gesprochen werden soll.

      Ich hoffe daher du hast genügend Leitungen inkl. 230V fähige auch an der Tür und nicht nur an der Bimmel.
      Zuletzt geändert von gbglace; 01.12.2020, 20:05.
      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #4
        Zitat von TheOlli Beitrag anzeigen
        5-fach Verriegelung sagt ja erstmal nichts über das Öffnen aus. Hast du da ein Motorschloss?
        Na klar, sorry! Ja, es handelt sich wohl um ein elektr. Motorschloss. DoorBird bietet keine Schaltleistung an, deren Relais sind potenzialfrei. Am DoorBird Relais sind maximal 24V und 1A möglich. Der Türhersteller sagt, dass ein Tastrelais erforderlich ist.

        Und ich hoffe, ihr könnt mit diesen Fragmenten etwas anfangen. Ich bin kein Elektriker und habe die Informationen versucht, verständlich zusammenzufassen.

        Kommentar


          #5
          Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
          Ich hoffe daher du hast genügend Leitungen inkl. 230V fähige auch an der Tür und nicht nur an der Bimmel.
          Die Tür wird versorgt, sobald die Installation erfolgt. Damit ich aber die richtigen Kabel hierhin verlege, interessiert mich vorher, was dort zu tun ist. Und natürlich auch für meine Seele, ob ich gerade einfach nur Geld verbrannt habe. Sehr ärgerlich wäre es, wenn ich mit dem DoorBird System die Türöffnung nicht ansprechen könnte. Ich habe aber nicht den Anspruch, dass wir das hier technisch lösen. Ich denke, dafür sind die Bedingungen zu unterschiedlich. Hierfür benötige ich dann sicherlich einen Elektriker. Mich würde in erster Linie interessieren, ob jemand die DoorBird mit einem elektrischen Schloss einer solchen Tür zuverlässig über ein zwischengeschaltetes Relais öffnen kann.

          Kommentar


            #6
            In der Regel hat so eine Haustüre ein eigenes Netzteil und eine eigene Steuerung. Daher der wichtige Tipp von gbglace mit den 230V an der Haustüre. Zum Öffnen gibt es meist eine Steuerleitung mit einem potentialfreien Kontakt. Den wiederum kann man an die Doorbird anschließen. Hab ich so gemacht, allerdings aus Sicherheitsgründen nicht direkt an der Türe sondern über das E/A-Modul im Keller.
            Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
            KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

            Kommentar


              #7
              Super, vielen Dank! Dann weiß ich zumindest, dass es gehen muss. Ich werden demnach eine Leitung zur Spannungsversorgung, eine Steuerleitung für das Relais und eine Netzwerkleitung am Tag des Einbaus bereitstellen, damit ich alles aus dem Keller über den DoorBird Controller ansteuern kann. Das sollte ja dann funktionieren. Vielen Dank für die schnelle Hilfe und die Beruhigung!

              Kommentar


                #8
                Nee, zuerst lässt du dir Mal genau sagen welches Motorschloss da verbaut ist, und wie an der Tür dort Kontakte vorhanden sind, bei einigen Herstellern ergibt sich das aus der genauen Kennung des Motorschlosses.

                Es gibt da welche die haben einfach nur 230V dann haben andere die Elektronik auch nicht in der Tür sondern abgesetzt und dann natürlich auch viele Versionen dazwischen.

                Das es grundsätzlich geht bezweifelt niemand, nur das wie und was an Leitungen notwendig und sinnvoll ist und welche Komponenten, das ergibt sich nur aus den richtigen Produktdaten. Das sollte aber so ein Türmonteur wissen, daß es da verschiedenes gibt. Auch ist hier und da die Frage wo die Leitungen enden müssen, auf der Bandseite oder doch am Schließblech? Und wie gesagt nicht am Kabel sparen und von der Tür direkt auf die Bimmel gehen. Dann nimmst da nen Schraubendreher schwupps ist die Blende von der Bimmel und mal eben zwei Drähte aneinander gehalten und schon ist die Türe offen, egal wieviel Camera, RFID, Fingerprint usw. da verbaut sind. Und ja sowas wird aktuell verkauft und montiert auch von Dorbird.
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #9
                  Wird beherzigt! Ich sende dem Monteur gleich direkt eine Mail mit den entsprechenden Fragen. Was die zwei Drähte in der Türsprechstelle anbelangt, da bin ich schon informiert. Dafür habe ich mir den DoorBird Controller zugelegt, der kommt in den Keller. Ich warte mal die Antwort des Monteurs ab und komme dann ggf. noch mal auf euch zu. Vielen Dank für die super Hilfe!

                  Kommentar


                    #10
                    Wie gbglace schon geschrieben hat, lass dir Hersteller und Typbezeichnung geben. Dann kannst du dir das Handbuch besorgen und schon mal schauen was das Schloss so kann.

                    Oft ist es eben so: Da werden zwei Adern an geschlossen für den E-Öffner und das war’s dann. Das haben wir schon immer so gemacht.

                    War bei uns genau so.

                    „Und Rückmeldung vom Schloss und Tagesentriegelung und Rückmeldung Auf/Zu?“
                    Das braucht doch keiner...

                    Außerdem kannst du nur im Handbuch sehen auf welcher Seite die Andchlüsse sind und wieviele Adern du brauchst.
                    Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
                    KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X