Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Siemens Brandschutzschalter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • larsrosen
    antwortet
    Schon sehr intressant.

    Hier schreiben ziemlich viele "gegen" den AFDD und bei meinem Facebook Komentar beim Vomtiun zu dem Thema werde ich von Elektriker rund gemacht die ihn einbauen möchten....

    Einen Kommentar schreiben:


  • uncelsam
    antwortet
    Ich meine es gibt einen Test der Hochschule Biberach, nur hab ich den noch nicht online finden können.

    Der hat ergeben, dass der AFDD bei einigen "beworbenen" Szenarien nicht ausgelöst hat, die Antwort der Hersteller war schlicht: Der Test war nicht nach Norm, also muss der AFDD auch nicht zwingend auslösen.

    Ist aber hier im Theard auch schon mal geschrieben worden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • droid
    antwortet
    Eine weitere Frage. Gibt es irgendwo unabhängige Tests der AFDDs?

    In den USA hat sich ja die Brandstatistik seit 2000 nicht verändert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dirk81
    antwortet
    Aber für deine Frage,

    Die lasse ich über normale FI + LS oder FI-LS laufen

    Einen Kommentar schreiben:


  • droid
    antwortet
    Zitat von ididdi Beitrag anzeigen
    Bloß mal ganz blöd gefragt, wenn ihr eure Häuser mit AFDD ausrüstet, was macht ihr dann bei 3-pol. Verbrauchern? Scheinbar müssen die ja nicht geschützt werden?
    Für mich sind und bleiben AFDD in ihrerer heutigen Form, Funktion und Preis nichts anderes als ein Versuch, die Geschäftszahlen der Hersteller aufzuhübschen.
    Von aufrüsten wollen kann keine Rede sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dirk81
    antwortet
    Na 3pol ist nicht durch afdd absicherbar daher nicht zu berücksichtigen

    Einen Kommentar schreiben:


  • ididdi
    antwortet
    Bloß mal ganz blöd gefragt, wenn ihr eure Häuser mit AFDD ausrüstet, was macht ihr dann bei 3-pol. Verbrauchern? Scheinbar müssen die ja nicht geschützt werden?
    Für mich sind und bleiben AFDD in ihrerer heutigen Form, Funktion und Preis nichts anderes als ein Versuch, die Geschäftszahlen der Hersteller aufzuhübschen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • droid
    antwortet
    Zitat von mmutz Beitrag anzeigen

    Naja, meine Judo ECO-Safe hat den tropfenden Schlauch, den der Heizi in Ermangelung einer Zisterne zwischen Kaltwasser- und zukünftiger Regenwasserleitung gespannt hat, nicht bemerkt. Tropffrequenz war so ~0.5Hz. /OT
    Offtopic: Der hat aber keinen Mikro Leckageschutz, also wird er es auch nicht erkennen. Andere haben das wie zum Beispiel der von Syr.

    Einen Kommentar schreiben:


  • VanZan
    antwortet
    Wenn man alles umsetzen/machen müsste was "Empfohlen" wird, ja dann Prost Mahlzeit....

    Einen Kommentar schreiben:


  • VanZan
    antwortet
    Wie schon gesagt. Momentan sind die Brandschutzschalter nach DIN VDE 0100-420 noch verpflichtend. Eine Abänderung ist laut Elektrosicherheits-Seminar in Arbeit. Demnach wird das Wort "Verpflichtend" von dem Wort "Empfehlung" ersetzt. Das heißt du kannst die Brandschutzschalter einbauen, du kannst es aber auch lassen. Falls es zu einem Brand mit elektrischer Ursache kommt und das alles vor Gericht geht, wird der Richter gucken was "Stand der Technik" ist. Als "Stand der Technik" gilt die DIN VDE. Da wird bald drin stehen es wird empfohlen Brandschutzschalter einzubauen, es ist aber keine Pflicht. Wenn es keine Pflicht ist, brauch ich es nicht machen und mir kann keiner an die Karre Pinkeln. Wann es soweit ist weiß ich leider auch noch nicht. LG

    Einen Kommentar schreiben:


  • mmutz
    antwortet
    Zitat von droid Beitrag anzeigen
    Leckageschutz
    Naja, meine Judo ECO-Safe hat den tropfenden Schlauch, den der Heizi in Ermangelung einer Zisterne zwischen Kaltwasser- und zukünftiger Regenwasserleitung gespannt hat, nicht bemerkt. Tropffrequenz war so ~0.5Hz. /OT

    Einen Kommentar schreiben:


  • droid
    antwortet
    Das haben ich nachgefragt aber keine Information bekommen. Bezeichnend ist der Mail Verlauf den Sie mitgeschickt haben. Dort wurde auf meine Anfrage zu den AFDDs bei Hager bei der technischen Anwendungsberatung nachgefragt. Und von der kam dann der Werbeflyer.

    Zum Thema Pflicht und Empfohlen sehe ich es eigentlich wie bei der Leckageschutz Einrichtung im Sanitär Bereich. Man kann muss aber nicht.

    Die Versicherungen bezahlen, obwohl so eine Einrichtung im Vergleich zu den AFDDs ein wirkliches Schnäppchen ist. Da wird brav jeder Wasserschaden bezahlt.
    Nur schützen sie nachweislich und ausgereift, was ich bei den Diskussionen um die AFDDs bisher nicht erkennen kann. Außer Köfferchen auf den Messen habe ich noch keinen realen Nachweis für statistisch messbar weniger Brände gefunden. Das alles ist so absurd und nicht nachvollziehbar.
    Da passen Baubehörden die Werbung verschicken ins Bild...
    Zuletzt geändert von droid; 19.02.2019, 22:01.

    Einen Kommentar schreiben:


  • uncelsam
    antwortet
    Da hat die Lobbyarbeit perfekt funktioniert.

    Hier stellt sich mir sogar fast schon die Frage, ob das so überhaupt noch zulässig ist...

    Ich würde hier nachfragen, ob es auch sachliche Info gibt, oder nur Werbung von Hager.

    Einen Kommentar schreiben:


  • droid
    antwortet
    Für mich geht es hier schon lange nicht mehr um Funktionalität und Sicherheit sondern rein ums Geschäft. Mit Regeln der Technik hat das nichts mehr zu tun.
    Zuletzt geändert von droid; 22.02.2019, 08:27.

    Einen Kommentar schreiben:


  • RBender
    antwortet
    Unglaublich! Nicht der Inhalt, sondern dass die Bauaufsicht so einen Werbeflyer verteilt!

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X