Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Leerdosen wiederfinden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Ich habe da mit meinem Nexus 4 schon bischen rumexperimentiert. Kann aber nicht sagen, das man damit RFID auf 1cm genau hinter ner Pappe finden würde... Also wenn er gefunden ist, bleibt noch die Frage, wo man ansetzt.

    Gruß
    Derzeit zwischen Kistenauspacken und Garten anlegen.
    Baublog im Profil.

    Kommentar


      #47
      Von Pollin gabs mal einen Bausatz, den hab ich hier und benutz den zusammen mit nem Relais zum öffnen des Garagentors, funzt wunderbar, aber den Bausatz gibts nichtmehr.

      RSS-Systems hat auch nette fertige Leser, wie diesen hier, nur braucht der halt noch extra 12V.

      Dazu so eine Antenne

      Aber nen Fertiggerät ist das natürlich nicht.

      Persönlich würde ich mir wahrscheinlich mit nem kleinen AVR und nem fertigen Reader und nem Display an einem Abend was passendes zusammen löten, aber das ist wahrscheinlich für die meisten keine Option.

      Ich hab zwar auch grad gesucht, aber irgendwie nix gefunden.

      Im Prinzip suchen wir einen RFID standalone Reader mit Display

      Kommentar


        #48
        Zitat von evolution Beitrag anzeigen
        Neodym-Magnete hätten m.M.n.
        Brauche in nächster Zeit auch Neodym Magnete für meine Signaldeckel...
        Was haltest du von diesen:
        https://www.amazon.de/Neodym-Magnete...21AQM5SMA6GD1C
        Lg Lukas

        Kommentar


          #49
          Naja 2kg ist schon ordentlich da kannst ja fast noch nen Bildchen an die Wand durch den Putz heften.
          ----------------------------------------------------------------------------------
          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
          Albert Einstein

          Kommentar


            #50
            Zitat von luki89 Beitrag anzeigen
            Brauche in nächster Zeit auch Neodym Magnete für meine Signaldeckel...
            Was haltest du von diesen
            Diese sind schon einmal vernickelt, was für die Korrosionsbeständigkeit wichtig ist. Aus meiner Erfahrung heraus würde ich Dir allerdings etwas größere Neodym Magneten empfehlen, um die Dosenposition auch durch dicken Putz hindurch auch später einfach detektieren zu können. Runde Neodyms mit der Größe von 15x3mm haben sich bewährt und wenn diese dann noch ein Loch haben, kann man (bei manchen Herstellern) den Anguß in der Mitte des Dosendeckels als Fixierung hernehmen.

            41PRVFVi-kL._AC_UL480_QL65_ML3_.jpg

            Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
            Naja 2kg ist schon ordentlich da kannst ja fast noch nen Bildchen an die Wand durch den Putz heften.
            Göran, die angegebene Haltekraft bezieht sich auf den Idealfall, dass der Magnet auf einer Eisenplatte haftet und senkrecht abgezogen wird. Wenn man mit Magneten schon einmal ein wenig experimentiert, hat weiß man, dass das senkrechte Abziehen eines direkt auf Eisen haftenden Magneten immer schwer ist und man muss diesen Wert schnell relativieren, wenn der Magnet >15mm überputzt würde.
            Gruß
            Frank

            Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

            Kommentar


              #51
              Zitat von evolution Beitrag anzeigen
              den Anguß in der Mitte des Dosendeckels als Fixierung hernehmen.
              Was meinst du damit? Was bringt mir das wenn ich die im Signaldeckel habe, Wenn ich was aufhängen will zb. Werkstatt würde ich es verstehen. Oder meinst du was anderes? Ich weiß es ist noch ziemlich früh


              Jo die gibt es eh noch:
              https://www.amazon.de/Scheiben-Bohru...489080&sr=8-33

              Diese wären die richtigen, brauch eh was von Amazon
              Zuletzt geändert von luki89; 12.02.2020, 07:37.
              Lg Lukas

              Kommentar


                #52
                Blöde Frage, stört so ein Neodym Magnet ein IPAD oder Notebook? Spiele mit dem Gedanken so mein IPAD aufzuhängen an der Wand. Eigentlich sollte das keine Probleme bzw. Störungen verursachen oder? Apple und andere Hersteller verwenden ja für Tastaturen und Pencil ja auch Magnete...
                Lg Lukas

                Kommentar


                  #53
                  Was wurde aus dem guten alten Centstück mit Heißkleber im Dosendeckel?

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von tama Beitrag anzeigen
                    Centstück mit Heißkleber im Dosendeckel?
                    Euro zu teuer geworden das waren andere Zeiten mit Schilling und DM
                    Lg Lukas

                    Kommentar


                      #55
                      Sowas gibt es doch bereits fertig zu kaufen.
                      Einfach Dosen die für den Anfang zugeputzt bleiben sollen mit RFID Chip verbauen. (Oder alle wem es den Preis wert ist)
                      z.B. https://www.busch-jaeger.de/at/onlin...fa83c40fba305e

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von evolution Beitrag anzeigen
                        und man muss diesen Wert schnell relativieren, wenn der Magnet >15mm überputzt würde.
                        Tatsächlich habe ich genau das Problem. BadSmiley hatte mir den Trick mit den Neodym Magneten empfohlen und ich hab auch die 2kg Variante von Amazon bestellt. Jetzt wo die Deckel verputzt sind und die Verputzerfirma noch ordentlich ein Stabilisationsnetz + ca. 1,3-1,5 Putz drauf gepackt hat, tu ich mir schon extrem schwer, die Dosen wieder zu finden. Jetzt kommt aber noch ein abschließender Feinputz und noch Wandfarbe drauf. Dürfte am Ende also bei ca. 2cm rauskommen. Ich bezweifle, dass ich die Dosen dann über den Magneten wieder finden werde.
                        War aber auch davon überrascht, wie schnell sich die 2kg relativieren.

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von Morphi Beitrag anzeigen
                          Dürfte am Ende also bei ca. 2cm rauskommen. Ich bezweifle, dass ich die Dosen dann über den Magneten wieder finden werde.
                          Hättest mich halt mal vorher fragen sollen...
                          Gruß
                          Frank

                          Soziologen sind nützlich, aber keiner will sie. Bei Informatikern und Administratoren ist es umgekehrt.

                          Kommentar


                            #58
                            Meine Dosen habe ich genau nach Plan gesetzt. Von daher reicht theoretisch ein Maßband um die Dosen wiederzufinden.

                            Zusätzlich hätte ich eine Beilagscheibe auf den Deckel geklebt um mit dem Leitungssuchgerät die Dose finden zu können.

                            Das müsste eigentlich vollkommen ausreichend sein.

                            EML die BJ-Dosen hab ich getestet. Mich haben die überhaupt nicht überzeugt.

                            Kommentar


                              #59
                              Hi Frank, ich habe mir vom Angeln die günstigen "Aalglöckchen" in die Dosen gelegt. Die sind nicht groß, 2fach und wenn Du mit einem Magnet hinfährst klingeln sie. Nur mal so als Idee. Preis in der Bucht bei ca. 0,79€.
                              Viele Grüsse Helmut ... der BUSfahrer

                              "Wir die Willigen geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, alles mit nichts zu schaffen."

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von luki89 Beitrag anzeigen
                                Blöde Frage, stört so ein Neodym Magnet ein IPAD oder Notebook? Spiele mit dem Gedanken so mein IPAD aufzuhängen an der Wand. Eigentlich sollte das keine Probleme bzw. Störungen verursachen oder? Apple und andere Hersteller verwenden ja für Tastaturen und Pencil ja auch Magnete...
                                in Zeiten von SSDs sicher nicht. Klassische Festplatten wären halt schnell leer. Aber ehrlich gesagt wird kein Tablet mit einer HDD ausgeliefert
                                Viele Grüsse Helmut ... der BUSfahrer

                                "Wir die Willigen geführt von den Unwissenden, tun das Unmögliche für die Undankbaren. Wir haben so lange so viel mit so wenig getan, dass wir inzwischen in der Lage sind, alles mit nichts zu schaffen."

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X