Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wasserzähler per Webcam auslesen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • johnnychicago
    antwortet
    Laufen wuerde es warscheinlich immer noch - aber ich habe es vor einem knappen Jahr abgebaut, weil ich einen neuen Wasserzaehler bekam, der einen Impulsgeber integriert hat.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Caesium
    antwortet
    Muss das auch mal testen, mein GAS Zähler hat leider keinen Impulsgeber.

    Einen Kommentar schreiben:


  • halloween
    antwortet
    Hallo,

    wie schaut es jetzt eigentlich nach ein paar Jahren Betrieb mit der Webcam Lösung aus?

    Läuft alles noch?


    Ich hab so überhaupt keine Ahnung von python. Reicht es, deinen Code mit einem Texteditor abzuspeichern, anschließend das Script zu starten und es läuft?

    Python ist bereits auf meinem, Rechner installiert, weil ich ein anderes Script hin und wieder ausführen muss.


    Was muss geändert werden, damit das auch mit einer IP-Cam funktioniert?

    Einen Kommentar schreiben:


  • tuxedo
    antwortet
    Zitat von daviid Beitrag anzeigen
    Auf eBay laufen irgendwie immer "alte" Axis 209FD-R IP-Kameras für etwas 100€, dafür tuns die auf jeden Fall.
    Dann tut's auch eine 0815 billig Netzwerkkamera. Die gibts nochmal deutlich billiger. Wild aus dem Netz gegriffen:

    wLAN kAMERA, überwachungssysteme: IP Kamera IC 3005Wn, LAN/WLAN, Dual Mode, iPhone komp. (refurbished) - ip Cam / webCam

    30EUR und du bist dabei. Die benötigte Bildqualität ist ja äußerst gering.

    Einen Kommentar schreiben:


  • _Markus_
    antwortet
    Zitat von johnnychicago Beitrag anzeigen
    Hallo --

    Ich wollte nur noch mal melden, wie's mit der Genauigkeit aussieht. Bei etwa 5.5m^3 Durchlauf hatte ich jetzt einen Fehler von 44 Litern, also etwa 0.8%. Das reicht mir prinzipiell an Genauigkeit, weil die Messung das macht, was mir wichtig war: sie weckt das Interesse der User und verdeutlicht, wieviel Wasser einfach 'weg kommt'.

    Ich bau jetzt mal eine etwas weniger provisorische Halterung für das Ding
    Da gibts ja dann auch kaum noch einen Anlass für eine Verbesserung. Der Wasserzähler selbst darf, je nach Belastungsbereich, durchaus mal 10% daneben messen.

    Markus

    Einen Kommentar schreiben:


  • johnnychicago
    antwortet
    Hallo --

    Ich wollte nur noch mal melden, wie's mit der Genauigkeit aussieht. Bei etwa 5.5m^3 Durchlauf hatte ich jetzt einen Fehler von 44 Litern, also etwa 0.8%. Das reicht mir prinzipiell an Genauigkeit, weil die Messung das macht, was mir wichtig war: sie weckt das Interesse der User und verdeutlicht, wieviel Wasser einfach 'weg kommt'.

    Ich bau jetzt mal eine etwas weniger provisorische Halterung für das Ding

    Einen Kommentar schreiben:


  • daviid
    antwortet
    Auf eBay laufen irgendwie immer "alte" Axis 209FD-R IP-Kameras für etwas 100€, dafür tuns die auf jeden Fall.

    Wenn ich mich nicht verrechnet hab sind die 4 Liter auf die 1,5m^3 übrigens 0.2667%, nicht schlecht würde ich sagen

    Einen Kommentar schreiben:


  • tuxedo
    antwortet
    Sicherlich. Treibt nur den Preis in die Höhe...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Meint ihr nicht ob es auch Interessant wäre, statt einer USB Lösung , eine POE IP Kamera zu verwenden? Da wäre die Leitungslänge doch Ideal.
    Aber ob es damit technisch genauso gut funktioniert?

    Einen Kommentar schreiben:


  • tuxedo
    antwortet
    Sehr coole Lösung. Das könnte ich bei mir auch einsetzen. CPU Leistung hab ich noch übrig.

    Danke für diesen Denkanstoß.

    Gruß
    Alex

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mycraft
    antwortet
    also ich finde die Lösung ist gelngen...klar ist die Befestigung provisorisch, aber die Umsetzung ist top...mit Binäreingängen etc. funktioniert es ja auch nicht viel genauer...

    Einen Kommentar schreiben:


  • johnnychicago
    antwortet
    Hallo Robert --

    Die Sache mit Python und Openvc hat mich auch umgehauen - ich hatte mich nie mit Python an sich beschäftigt, und war erstaunt, wieviel da möglich ist.

    Beleuchtung ist in der Tat durch eine kleine in der Kamera verbaute LED. Was die Genauigkeit angeht, werde ich mich momentan da nicht weiter reinsteigern. Auf 1500 Liter 4 Liter Fehler ist zwar nicht schön, aber noch sehr gut zu verschmerzen.

    Ich wollte zuerst auch die Zählerstellung ablesen, indem ich die ganze Skala erfasse, nach diesem Ansatz:

    solem's vision blog: Reading Gauges - Detecting Lines and Circles

    Da hätte ich den 10-Liter-Zähler abgelesen und ein Bild alle paar Sekunden hätte gereicht.

    Aber dann hätte ich die Kamera mit Abstand montieren und dafür eine Halterung bauen müssen. Ausserdem sind die Anzeigen ganz am Rand der Wasseruhr, das gibt dann alles mögliche an optischer Verzerrung, und die Nadeln sind auch nicht schmal und gerade, sondern so knubbelig in der Mitte mit dreieckiger Spitze... das wäre kompliziert geworden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robert
    antwortet
    Hammer!

    Finde ich eine super Idee und dann noch mit fertiger Umsetzung.

    Sicher etwas "Umweg" gerade was Rechenleistung angeht - aber du sagst ja dass sich der Rechner eh langweilt. Zumal dass ja auch für 20 andere Sachen taugt...

    Toll finde ich die Verwendung von OpenCV in Python - mir war gar nicht bewusst dass es so schön kompakt geht.

    Weitere Ideen wo evtl. Reflexlichtschranken etc nicht funktionieren: "welches Auto in Garage - evtl. mit Farbe?", "Postpaket im Eingang" etc.

    Bzgl. Zähler: Evtl. mal schauen, ob die Fehldetektionen durch Fremdlicht kommen? Dann könnte eine 'Helligkeitskorrektur helfen bzw. die in der Kamera integrierte mal bewusst an- oder abschalten. Ansonsten evtl. Kontrast erhöhen, in dem man den hellsten und den dunkelsten Punkt sucht und dann entsprechend hochrechnet?

    Vielen Dank fürs Teilen! Daumen hoch!

    Grüße
    Robert

    /edit: Zwei Sachen noch: Habe ich es Überlesen, oder wie beleuchtest du das ganze? Zum anderen: Evtl. - ohne mich jetzt in OpenCV auszukennen - wäre es noch sicherer doch den ganzen Vollkreis zu filmen und dann zu versuchen den Zeigerwinkel zu detektieren. Denn der Zeiger muss ja dann auf jeden Fall "da" sein. So könnte man auch von einem Bild zum nächsten entsprechend filtern (Kalman o.Ä. - man hat eine Vorherhersage der Zeigerstellung vom letzten Zyklus und der Bewegung und eine neue Messung aufgrund des neuen Bildes).

    Einen Kommentar schreiben:


  • johnnychicago
    antwortet
    Was die Reaktion der Zählerableser angeht, ist die mir relativ egal. Das 'Schlimmste', was kommen kann, ist ja, dass ich die Kamera abschraube und 5 Minuten später wieder anschraube. Ich wüsste nicht, wie das bei Gas anders aussähe, aber ich habe keinen Gaszähler.

    Die Kamera hat in der Tat eine kleine LED zur Beleuchtung. Viel kommt nicht bei raus, aber für meine Applikation reicht es.

    Der Fehler ist jetzt bei 4 Liter, bei anderthalb Kubik Durchfluss. Maximale Zapfleistung etwa 30 Liter/Minute, also alle 2 Sekunden eine Umdrehung des Zeigers.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Saihtam
    antwortet
    Ui noch einer der mit OpenCV rumspielt . Ich mach das ganze nur in C++, aber das ist ja egal.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X