Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Digitale Stromzähler auslesen: Logarex LK13B

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [Elektro] Digitale Stromzähler auslesen: Logarex LK13B

    Hallo zusammen,

    bei unserem Haus hat uns der Netzbetreiber (in Brandenburg die e.dis) Stromzähler der tschechischen Firma Logarex, Modell LK13B (Úvodní strana | LOGAREX Smart Metering s.r.o.) installiert.

    Die Zähler haben sowohl eine Impuls-LED (500 Imp/kWh) also auch eine möglichkeit einen IR Schreib-/Lesekopf aufzusetzen.

    Leider ist die Webseite der Herstellerfirma und auch die der e-dis nicht besonders auskunftsfreudig.
    Weiß jemand, ob man mit den "Standardprotokollen", wie sie z.b. beim Volkszähler implementiert sind, diese Stromzähler über den IR Schreib-/Lesekopf auslesen kann?

    Cheers,

    Thomas

    #2
    Noch nie gesehen die Dinger.

    Das sind mit ziemlicher Sicherheit "Standardprotokolle", so von wegen EU und Harmonisierung. Die Frage ist nur ob der EDL21 oder SML quatscht und was er quatscht. Es kann sehr gut sein dass der Zähler ein Passwort erwartet d.h. ohne Passwort in der richtigen Datenrate kommt da garnix. Und dann ist die Frage was er sendet wenn er sendet. Einige Messstellenbetreiber lassen den Hersteller die Kundenschnittstelle künstlich kastrieren so dass da nur z.B. der absolute Zählerstand kommt, andere lassen das offen und der Zähler schickt X Werte.

    Ich würde da mal den Messstellenbetreiber anschreiben was die da genau Treiben.

    Kommentar


      #3
      kurzer Statusbericht:

      Mit dem IR-Schreib-/Lesekopf und der Software vom Volkszähler-Projekt klappt das Auslesen dieses Zählers (Einstellungen: D0-Protokoll, 300 baud, 7E1). Leider spuckt er in der jetzigen Konfiguration nur den Gesamtverbrauch (OBIS-Kennzahl 1.8.0) aus. Hätte hier also ein wenig Aufwand sparen können, wenn ich einfach nur die Impulse der blinkenden S0-LED gezählt hätte .

      Ich habe mal sowohl die e.dis als auch den Hersteller angeschrieben, ob man dem "Schätzchen" noch ein paar mehr Daten entlocken kann. Werde berichten, wenn sich etwas tut.

      Cheers,

      Thomas

      Kommentar


        #4
        Ein echter Wert ist einer Impulsschnittstelle immer vorzuziehen.

        Der Hersteller wird den Teufel tun und Dir irgendwas zugänglich machen. Der Hersteller liefert den Zähler ganz genau so wie ihn der Netz-/Messstellenbetreiber bestellt - und in der Bestellung steht auch drin was auf der Schnittstelle ausgegeben wird.

        Der Trend geht leider dahin, die Kundenschnittstelle bis zur Unbrauchbarkeit zu kastrieren und damit Volkszähler & Co. möglichst auszubremsen - die wollen ihre eigenen Kundenportale mit charmant bepreisten SmartMeter-Tarifen verkaufen, der Business Case geht aber baden wenn jeder sich einen Lesekopf an einen Raspi drantüddelt und sein Portal selber macht.

        Kommentar


          #5
          Hallo Thomas,

          konntest Du dem Schreib-/Lesekopf inzwischen noch weitere Daten entlocken?
          Oder bleibt's beim aktuellen Zaehlerstand?

          Hast Du den Kopf selbst zusammengeloetet oder irgendwo "fertig" bezogen?
          Ich suche da noch eine Fertiggeraet-Bezugsquelle ...
          ;-)

          Viele Gruesse aus Hohen Neuendorf, Oliver
          Zuletzt geändert von olicat; 23.09.2015, 15:39. Grund: Text-Formatierung

          Kommentar


            #6
            Hallo Oliver,

            ja, ich konnte die Zähler mittels Volkszaehler-Projekt auslesen. Auf der Webseite vom volkszaehler-Projekt ist auch eine Bezugsquelle für fertige Köpfe genannt, die habe ich mit USB-Schnittstelle bestellt und den VZLogger (die Komponenten, die alle 5 Minuten die Daten der Zähler abfragt) auf einem Raspberry Pi installiert. Die Daten lege ich auf einer SQL-Datenbank ab, die auf meiner Synology Diskstation läuft, damit die SD-Karte vom Raspi nicht so strapaziert wird.

            Grüße,

            Thomas
            Zuletzt geändert von tkuehne; 23.09.2015, 16:23.

            Kommentar


              #7
              Hallo Thomas,
              ich hoffe es ist ok, wenn ich diesen Thread noch einmal zum Leben erwecke. Bei uns hat die E.DIS ebenfalls diesen Zähler verbaut. Warst du in der Lage noch andere Information der "d0" Schnittstelle des Zählers zu entlocken? Bei mir kommt derzeit auch nur der Gesamtverbrauch raus (1.8.0) und die Informationen im Netz sind ja sehr spärlich. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

              Grüße vom Seddiner See

              Alex

              Kommentar


                #8
                Es ist beim Gesamtverbrauch geblieben.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo zusammen,

                  ich habe den Zähler gestern bei einem Kunden mit unserem Insta KNX Messstellengateway über die D0-Schnittstelle ausgelesen. Die Datensätze 4 und 5 zeigten die Werte für 1.8.0 und 2.8.0. Datensätze 1-3 zeigten irgendwelche herstellerspezifische Daten.
                  Zählertyp LK13BD202035, Baujahr 2016

                  Gruß
                  Torsten

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo und buona sera,


                    mein Name ist Vincenzo und verfolge seit ein paar Tagen einige Threads bezüglich des BBB mit IBB Cape von R. Budde und dem IR-Lesekopf von Uwe. Haus ist nun fertig gebaut, seit 1 Woche drin und nun wollte ich eigentlich nur ;-) simpel :-o den Gesamtverbrauch messen. Da ich den Beagle erst seit 1 Woche habe (Image von der Ing-Budde Seite) weiß ich erstmal partout nicht welches Plugin ich nehmen soll, DLMS, SML oder was anderes ? Ich besitze einen Logarex LK13DB Zähler und vermute mal das er Obis 1.8.0 spricht.

                    Meine Plugin.conf sieht noch fast original aus:


                    # plugin.conf
                    [knx]
                    class_name = KNX
                    class_path = plugins.knx
                    host = 192.168.0.100
                    port = 6720
                    # send_time = 600 # update date/time every 600 seconds, default none
                    # time_ga = 1/1/1 # default none
                    # date_ga = 1/1/2 # default none
                    busmonitor = yes
                    [ow]
                    class_name = OneWire
                    class_path = plugins.onewire
                    host = 127.0.0.1
                    port = 4304
                    [visu]
                    class_name = WebSocket
                    class_path = plugins.visu_websocket
                    [smartvisu]
                    class_name = SmartVisu
                    class_path = plugins.visu_smartvisu
                    smartvisu_dir = /var/www/html/smartVISU
                    [cli]
                    class_name = CLI
                    class_path = plugins.cli
                    ip = 0.0.0.0
                    update = True
                    [sql]
                    class_name = SQL
                    class_path = plugins.sqlite
                    [enocean]
                    # class_name = EnOcean
                    # class_path = plugins.enocean
                    # serialport = /dev/ttyS4
                    [dlms]
                    class_name = DLMS
                    class_path = plugins.dlms
                    serialport = /dev/ttyS1
                    baudrate = 300
                    update_cycle = 20
                    use_checksum = True
                    reset_baudrate = False
                    no_waiting = True
                    die items.conf sieht (Ausschnitt) noch so aus:

                    [Verteiler]
                    [[Temperatursensor]]
                    [[[Temperatur]]]
                    type = num
                    sqlite = true
                    ow_addr = 28.EE2A23171602
                    ow_sensor = T9

                    # knx_send = 6/0/110
                    # knx_reply = 6/0/110

                    [Smartmeter]
                    [[Bezug_Energie]]
                    type = num
                    knx_dpt = 14
                    dlms_obis_code = 1.8.0
                    knx_send = 20/3/3
                    Könnte mich bitte jemand in richtige die Richtung schubsen, ob das plugin autom. installiert, nur noch nicht aktiviert ist? Ist die TTL bzw. serielle Schnittstelle autom. aktiv und wie heißt sie und zu guter letzt, wie bekomme ich die Werte in einen Standard Graphen/Widget. Mit ist auch noch nicht klar wo ich das Protokoll D0 und 7E1 einstelle.

                    Vielen dank erstmal für eure Hilfe !

                    Gruß
                    Vince

                    Nachtrag: Wie und welche Schnittstelle spricht man an um den TTL-Kopf zu testen ? Screen Schnittstelle und Baud ?
                    Wie funktioniert ein "einfaches" zählen der Impuls-LED für den Momentanverbrauch und Weiterleitung an eine GA ? Wer nimmt den Wert dann entgegen ? Sorry für die möglicherweise Anfängerfragen. Finde leider nicht die Entscheidenden Hinweise.

                    Grazie !
                    Zuletzt geändert von netpro; 25.11.2017, 11:57.

                    Kommentar


                      #11
                      Guten Abend,


                      nach unzähligen Recherchen, Debug-Sessions und Fehlersuche. Es läuft nun auch bei mir. Zumindest für 1-3 Minuten.

                      Siehe Debug-Infos:

                      2017-07-09 22:02:29 DEBUG __init__ DLMS dlms: switching to 4800 Baud -- __init__.py:_update_values:103
                      2017-07-09 22:02:30 DEBUG __init__ DLMS dlms: reading took: 3.63s -- __init__.py:_update_values:120
                      2017-07-09 22:02:30 DEBUG __init__ DLMS dlms: 0.0.0 = 001LOG000613xxxx -- __init__.py:_update_values:139
                      2017-07-09 22:02:30 DEBUG __init__ DLMS dlms: 1.8.0 = 001659.729 kWh -- __init__.py:_update_values:141
                      2017-07-09 22:02:30 DEBUG item DLMS Item Verteiler.Smartmeter.Import_Energy = 1659.729 via DLMS OBIS 1.8.0 None -- item.py:__update:705
                      2017-07-09 22:02:30 DEBUG __init__ DLMS dlms: 0.2.1 = ver.02, 150228, 671A -- __init__.py:_update_values:139
                      Die Schnittstelle die beim BBB angesprochen wird ist die tty01. Leider erhalte ich nach 2-3 Leseversuchen dann folgende Fehler:

                      2017-07-09 22:19:32 WARNING __init__ DLMS dlms: index out of range -- __init__.py:_update_values:83
                      2017-07-09 22:19:32 WARNING __init__ DLMS dlms: malformed response to init seq=b'' -- __init__.py:_update_values:86
                      Evtl. hilft ja irgendjemand meine plugin.conf:

                      [dlms]
                      class_name = DLMS
                      class_path = plugins.dlms
                      serialport = /dev/ttyO1
                      baudrate = 4800
                      # update_cycle = 60
                      # use_checksum = True
                      reset_baudrate = False
                      # no_waiting = False
                      Baudrate 4800 deshalb da mein Logarex sagt er könnte statt 300 4800 Baud.

                      Gruß
                      Vince

                      Update:

                      Seit heute früh läuft es stabil. Heute Nacht hatte ich noch doppelte Telegramme an die KNX Gruppenadresse, einmal mit korrektem Wert und einmal mit einem nahezu doppelten falschen Wert.

                      Istaufnahme:

                      Beaglebone mit IBB-Cape
                      Volkszähler TTL Kopf
                      Image wie oben beschrieben

                      Zähler läuft bei mir im Auto-Modus am besten. Der Debug Modus verursacht, warum auch immer, doppelte Abfragen.

                      Mit:

                      class_name = DLMS
                      class_path = plugins.dlms
                      serialport = /dev/ttyO1

                      und Reboot läuft es nun seit 1 Std. stabil. Wichtig ist der DPT-Typ 14. Alles andere bringt nur Müll.
                      Zuletzt geändert von netpro; 11.07.2017, 11:09.

                      Kommentar


                        #12
                        Moin zusammen, ich habe gerade heute vom Netzbetreiber per PIN den Output meines Zählers freischalten lassen. Damit habe ich die historischen Daten 1d, 30d, 365d sowie den aktuellen Verbrauch in W.

                        Was ich in dem Beitrag nun leider nicht ganz verstehen konnte (das wird an mir liegen), wie man die Daten genau auf den Bus bekommt.
                        1. Ich habe prinzipiell natürlich noch die Notwendigkeit den Lesekopf für die optische Schnittstelle zu bestellen, welchen nimmt man da?
                        2. Parallel habe ich einen Homeserver laufen auf dem ich nun die Daten entgegen nehmen würde und per IP-Symcon auf den Bus senden bzw direkt dort verarbeiten.

                        Welches Stück Software brauche ich um die Daten zu empfangen und ggf. zu speichern?

                        VG,

                        Jan

                        Kommentar


                          #13
                          Hey,
                          das du die Daten freischalten konntest klingt echt super! Hast du dafür bezahlen müssen?

                          Zu deinen Fragen:
                          Ich habe zwei Stromzähler: Ein mal den Logarex LK13BE803039 für den Haushalt, und den Logarex LK13BD202025 für die Wärmepumpe. An beiden hängt ein USB IR Lesekopf vom Volkszähler Projekt. Leider kann man dort aktuell keine mehr kaufen.

                          Die Daten lese ich dann auf meinem Home Server aus. Das Shell Script schickt die Daten an meine OpenHAB Instanz via REST API. Und von dort könnte ich sie auf den Bus weiterschicken, mache ich aktuell aber nicht. Kein KNX Gerät kann aktuell mit den Daten was anfangen. Die Daten wandern in eine InfluxDB und werden von Grafana dargestellt.

                          Kommentar


                            #14
                            Hi,
                            danke für dein Feedback. Also mir sagte man letztes Jahr als wir das Haus bezogen haben „Die Zähler kann man sich beim versorger Freischalten lassen“
                            Bei mir ist das SH-Netz, regional entsprechend dann andere. Bei der Recherche habe ich sowas auch von Bayernnet oder so gefunden.
                            Vom Ablauf ein ganz kurzes Telefonat, Zählernummer durchgegeben 4 stelligen Pin bekommen das bei mir für beide Zähler.

                            Mein Modell ist LK13BE803049 & LK13BE803039 (wie bei dir Haushaltsstrom)

                            Ich frag mich nun welcher Lesekopf kompatibel ist, wenn es den Volkszähler nicht mehr gibt.
                            In einem anderen Forum habe ich bereits ein Skript gefunden welches die Daten dann für IP-Symcon (mein Homeserver) abrufen kann.
                            Auf den Bus werde ich aus den von dir genannten Gründen nicht gehen, nur in IP-Symcon visualisieren.

                            VG

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo KorbinianP und JanSt85,
                              Hallo zusammen,

                              also der Nachbau des IR-Moduls ist einfach, ich hatte hier auch mal (auf dem Marktplatz) Platinen und Bauteile angeboten, ich glaube ich habe auch noch welche da.

                              Meine Lösung sieht aus, dass ich die Module an einem Raspberry habe, auf dem die komplette Software von volkszaehler läuft. Von hier kann man dann verschiedenste Visus speisen, wie es beliebt.

                              Es gibt auch Lösungen, vom IR-Modul diekt auf WLan zu gehen (ESP sei Dank) und dann aus der Visu direkt die raw-Daten abzugreifen.

                              Also Lösungen gibt es einige, leider nix ootb. Ein bisschen basteln und sich damit beschäftigen muss man schon, ist aber spannend und durchaus machbar!

                              Gruß
                              Sven

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X