Ankündigung

Einklappen

Hinweis

Die Forenregeln wurden überarbeitet (Stand 7.11.22). Sie sind ab sofort verbindlich. Wir bitten um Beachtung.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Unterputzdose in Wärmedämmung befestigen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [-] Unterputzdose in Wärmedämmung befestigen

    Hallo zusammen!

    Habe leider verplant eine Teleskopgerätedose zu kaufen. Brauche nun eine schnelle Lösung, um eine Unterputzdose in der Wärmedämmung unter zu bringen.
    Leitungen gucken schon aus der Wand.
    Idee war, dass der Maler das Loch in die Dämmung macht und ich dann später die Dose in der Dämmung befestige.

    Womit befestige ich die denn? Montageschaum der wenig nachdrückt?

    Besten Dank!

    Gruß
    Maeckes

    #2
    Hi,
    ich habe mir auch zwei Unterputzdosen mit Montageschaum, welcher verwendet wird um Dämmung an Wände zu kleben, in die Dämmung geklebt...hält sehr gut.

    Kommentar


      #3
      Ein weiser Mann hat einmal gesagt:

      Richtig du es machen kannst. Dafür keinen Schaum du brauchst. Murks das nämlich ist. Natürlich es so auch geht. Keine Dichtungslippe am Übergang so vorhanden ist. Im Dümmstenfall Wasser in die Isolierung läuft. Verhindern du dies solltest.

      Ein Bild ich dafür gefunden habe:
      Montage Styro.JPG
      Angehängte Dateien
      Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

      Kommentar


        #4
        Es gibt von Kaiser extra fuer diesen Anwendungsfall eine Nachruestloesung (ECON Styro55).

        Kommentar


          #5
          Aaaah das sieht auch gut aus!

          Danke Euch!

          Kommentar


            #6
            was ich mich bei diesen Teilen immer frag, wie man den Bohrkern raus bekommt? Der hängt doch rückseitig noch fest am Rest der Dämmung. Auf dem Bild wird der immer so schön einfach rausgezogen....
            ....und versuchen Sie nicht erst anhand der Farbe der Stichflamme zu erkennen, was Sie falsch gemacht haben!

            Kommentar


              #7
              Ja da gibts ja einige Dinge, die in Anleitungen so einfach aussehen

              Kommentar


                #8
                Ne, kann ich so nicht bestätigen.
                Habe das Zeug schon öfter verwendet, für Sprechanlagen, Lichtschalter, sogar schon Steckdosen die vergessen wurden.
                Du bohrst da bis zum Anschlag rein und der Kern bricht sehr sauber am Ende ab. Man muss nur etwas wackeln und dann geht das fast von alleine. Kann ich nichts negatives berichten.
                Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                Kommentar


                  #9
                  Ich habe das schon mehrfach mit Flex-Fliesenkleber realisiert und würde das auch wieder so machen.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich sehe schon...... dein nächstes Haus baust du mit mir.. da graust es mich ja.
                    Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                      Ich sehe schon...... dein nächstes Haus baust du mit mir.. da graust es mich ja.
                      Ich kann mich dich nicht leisten, du arbeitest ja nur auf Regie.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X