Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fingerprint/E-Öffner Erfahrungen bei der Haustür - welcher ist zu empfehlen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fingerprint/E-Öffner Erfahrungen bei der Haustür - welcher ist zu empfehlen?

    Hallo zusammen,

    da hier an mehreren Stellen ein elektrischer Türöffner empfohlen wurde habe ich mich die Tage nun einmal mit dem Fingerprint-Sensor beschäftigt. Sieht erstmal ganz gut aus, wobei einige auch meinen es sei nicht sicher (Im Einbruchsfall keinen Einbruchspuren -> Versicherung zahlt nicht oder verlangt größere Prämie) oder sie seien zu empfindlich gegenüber kalten, naßen oder dreckigen/eingecremten Fingern. Wenn man z.B. viel mit Wasser zu tun hatte, sollen sie nicht mehr funkionieren - klar, die Finger quellen auf. Stimmt dies alles so?

    Ansonsten ist hierfür nun Platz genug, das Modell ist für mich allerdings auch noch offen. Er sollte nur eine ordentliche Verschlüsselung besitzen und eben die o.g. Punkte nicht so empfindlich sehen.
    • Oft sieht man hier den Ekey, gibt es hierbei etwas zu beanstanden? Bei YouTube gibt es ein Video welches die Bedienung zeigt, hier habe ich (wie bei meinem ThinkPad auch) das Gefühl, dass der Fingerabdruck öfters mal nicht korrekt eingelesen wird. (https://www.youtube.com/watch?v=8AHGcmpZkyA)
    • Gira fand ich optisch schöner als den Ekey, vor allem da man dort den Finger nicht ziehen sondern einfach nur auflegen muss. Dieser soll aber zu Fehlfunktionen neigen (vergisst Fingerabdrücke, erkennt sie nicht, mehr weiß ich grade aus dem Kopf nicht). Vielleicht hat hier jemand allerdings andere Erfahrungen gemacht?
    • Siedle hat auch einen schönen im Programm, hierzu habe ich aber nicht wirklich viele Infos gefunden - funktioniert wie der Ekey auch.
    • Ansonsten gab es noch selbstbau Projekte. Hat Vor- und Nachteile.

    Welchen würdet ihr nehmen oder welchen könnt ihn bedenkenlos empfehlen?

    Viele Grüße,
    Der Programmierer

    PS: Ansonsten soll eine Kamera von Mobotix (S15D Modul mit L10 Linse) und ein E-Öffner von GU eingebaut werden. Daten über KNX möchte ich hierbei erstmal nicht Auswerten, höchstens über den Server, welcher die Lautsprecher entsprechend ansteuert. Ist aber nicht so wichtig. Nur falls das wichtig sein sollte.

    #2
    Ich hatte den von GIRA verbaut bei mir ca 3 Jahre.
    Bei meinen Wurstfingern ging er tadellos. Bei meiner Frau ging er auch noch, aber öfters mal eine ablehnung.
    Meine Kinder 11 Jahre ging nur sporadisch und nur der Daumen.
    Als ich dann mal mit Erdigen händen drauf ging war es vorbei.
    Irgendwie ist dreck unter die Dichtlippe gekommen und er ging nicht mehr. Selbst Auseinanderbauen und reinigen brachte nix.

    Seitdem habe ich ein Gira Code schloss und bin begeistert.
    Elektroinstallation-Rosenberg
    -Systemintegration-
    Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
    http://www.knx-haus.com

    Kommentar


      #3
      Hallo Till,

      wir haben seit ein paar Wochen das Motorschloss von Fuhr und den dazugehörigen Fingerprint. Der Türbauer hat es nur in dieser Kombination angeboten. Eigentlich ist das Ding zu teuer. Und ich habe immer noch nicht verstanden, warum es per Funk kommunizieren muss.

      Aber von der Erkennung im Alltag - auch bei den Kindern - bin ich begeistert.

      Gruß,
      Jens.

      Kommentar


        #4
        Ich habe seit 1 1/2 Jahren den EKey und bin total begeistert. Egal ob die Finger schmutzig oder nass sind, er reagiert immer. Ein Freund hat den Gira Fingerprint und der ist nicht so zuverlässig wie EKey. Wie oben schon erwähnt, er vergisst mitunter die Benutzer oder reagiert sehr träge.

        Kommentar


          #5
          Wenn Fingerprint nur EKEY...

          Kommentar


            #6
            Ich hatte das Wochenende Spaß mit Sebury Spress.

            Erkennungsrate bei fast allen Personen 80-90%, bei einer 0%, nur der Daumen 10% Erkennungsrate. Daher wieder ausgebaut und geht zurück.

            Schade.
            KNX Transceiver für Arduino&Co: MicroBCU2 --- NanoBCU aktuell verfügbar

            Kommentar


              #7
              Ich bin von eKey auch ziemlich überzeugt und will nächstes Jahr der erste eKey Partner in Nürnberg werden.. Guck dir halt auch mal eKey an?
              Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

              Kommentar


                #8
                Hab bei mir auch ekey verbaut, find ihn auch ganz gut. Inbetriebnahme ist sehr einfach.
                Jedoch kommt es auf die Finger an, wie tief die Fingerrillen sind, Wunden, Dreck.

                Bei mir geht es einwandfrei, selbst mit dreckigen Fingern. Bei meiner Mutter auch alles gut.
                Jedoch meine Frau hat sehr feine Fingerrillen, trotzt einlernen auf 3 Speicherbanken, dauert die Erkennung länger und ab und zu kommt es zum nicht erkennen. Und mein Dad hat ab und zu ziemlich geschundene Hände vom schaffen, auch er hat so seine Probleme beim erkennen.
                Gruß Ben

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
                  Ich bin von eKey auch ziemlich überzeugt und will nächstes Jahr der erste eKey Partner in Nürnberg werden.. Guck dir halt auch mal eKey an?
                  Bei mir ist eKey (Multi) gesetzt, der Sebury war für meinen Vater, dem ist der eKey zu teuer.
                  Jetzt soll es eine Kombi Fingerprint/Codetatstatur lösen..
                  KNX Transceiver für Arduino&Co: MicroBCU2 --- NanoBCU aktuell verfügbar

                  Kommentar


                    #10
                    Um das mal abzurunden:

                    Der Fingerprint der Siedle Steel ist von den Erkennungsraten und der Programmierung eine Katastrophe!
                    Ich habe mehrere Systeme im Einsatz. Sogar der Kundendienst sieht ein das die Dinger Mist sind. Sorry Siedle!

                    Kommentar


                      #11
                      Ich denke aber der FP selbst ist nicht von Siedle sondern ein integrierter Zukauf…

                      Kommentar


                        #12
                        Komischerweise ist in den Siedle Anlagen die ich kenne ein EKEY verbaut….
                        Mfg Micha
                        Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                        Kommentar


                          #13
                          Könnt ich mir auch vorstellen Ekey baut für einige die FP. Sind halt die zuverlässigsten meiner Meinung nach

                          Kommentar


                            #14
                            Ekey mit Fuhr für die Haustür im Betrieb.

                            Erkennungsrate bei meiner Frau ist tatsächlich 100%.
                            Bei mir eher bei 70% und beim zweiten Mal funktioniert es dann meistens auch. (Den Finger auf mehrere Plätze gespeichert habe ich schon, bringt nur bedingt bessere Erkennungsraten). Nach dem Joggen muss ich den Finger am Shirt abwischen, damit es gut funktioniert.
                            Bei meinen Kids funktioniert das System eher gar nicht: 6+ 8 Jahre. Die haben einfach noch zu zarte Fingerchen oder sind zu zappelig beim Drüberziehen.
                            Man braucht die richtige Kombination aus Druck und Geschwindigkeit.

                            Mies ist bei dem Multi System, dass man die Fingerscanner in einer Reihe durchschleifen muss. Bei uns sind 3 Scanner im System: Einfahrtstor, Garage, Haustür. Das bedeutet entsprechend teilweise doppelte Leitungswege zur Verteilung. (Da lohnt es sich die Anleitungen schon vor dem Rohbau zu lesen um auch die erforderlichen Kabel bereit zu haben.) Dann wiederum cool ist, dass man mit verschiedenen Fingern verschiedene Dinge auslösen kann: Ein Finger für nur Garagentor, einer für Haustür und Tor usw.
                            Den Usecase für die Putzfrau mit Zeitbegrenzung gab es bisher nicht, da wir dem System noch nicht genug vertraut haben.
                            Das KNX Modul ermöglicht zusätzliche lustige personalisierte Features; ist aber eher ein cooles Gimmick.

                            Insgesamt funktioniert das System aber absolut zuverlässig. Bisher hatten wir noch kein Problem, weder mit dem Fuhr noch mit dem Ekey.

                            Dennoch finde ich die verfügbaren biometrischen Systeme am Markt für dieses Segment technisch ziemlich hinterher. Man bedenke nur mal die problemlose Funktion von Face ID. Da erinnern mich die Fingerscanner eher an Notebooks von vor 20 Jahren. Und das passt dann eher nicht zu den Preisen, die von Ekey und Co aufgerufen werden.

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo,

                              ich tendiere auch zu dem Ekey System, die Frage ist wie sieht das Usecase aus? Kann ich mir momentan nicht wirklich vorstellen. Wenn meine Frau und ich von der Arbeit kommen würden wir unser Haus über die Doppelgarage betreten. Macht dann ein FP und Motorschloss an der Eingangstür Sinn?


                              Wir haben 3 Eingänge sprich Haustür, Tür neben Garagentor und eine Tür an der Garage nach hinten zum Garten. Muss wirklich überlall ein FP hin?

                              Wie sehen eure Szenarien aus?

                              Wird Ekey Lock eigentlich noch vertrieben?

                              Mit freundlichen Grüßen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X