Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

- √ - HS2 soll Thecus N2100 steuern (Shutdown)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • eibling
    antwortet
    Schick mir mal die auszuwertende Systemseite als reines txt-File (meine Mailadresse hast Du ja).
    Ich schau sie mir dann mal an, aber wahrscheinlich leider nicht mehr vor Weihnachten...

    Einen Kommentar schreiben:


  • viceversa
    antwortet
    Die Webabfrage prinzipiell ist erst mal nicht das Problem, das habe ich schon gemacht. Es werden also Datenblöcke gesendet, wie schon vermutet.

    Ich könnte doch also die Thecus N5200 Diskoinfo_1 - Abfrage verwenden?

    Reicht es, die Zeilen 1 und 2 in den Datenblöcken zu verändern, und den Inhalt des Cookie? (Natürlich auch die IP und die empfangenen Daten)
    Die anderen Zeilen der Datenblöcke kann ich nicht interpretieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Wie schon in der PN geschrieben: bastle Dir eine Webabfrage, in der Du diese Seite (http...getsform.html?name=system) auswertest.

    1. Weabfrage prinzipiell ist kein Thema für Dich, oder?
    2. Wahrscheinlich mußt Du zwei Webfragen hintereinander schalten: erst das Login, dann der Aufruf der Systemseite.

    PS: Guck Dir mal meine Status-Abfrage für den 5200er an, vielleicht kannst Du die als Grundgerüst für Dich verwenden...

    Einen Kommentar schreiben:


  • viceversa
    antwortet
    Der Beitrag ist schon älter. Vielleicht kann dennoch jemand helfen. Im Ergebnis der hier veröffentlichten Webabfrage kann man den NAS herunterfahren.
    Wie könnte man denn die Daten des NAS (Betriebstemperatur usw.) aus einem andern Menü auslesen? Es geht mir nicht um das Ausfiltern der Informationen aus dem Quelltext, sondern um den Aufruf der Seite.

    Ich bekomme es nicht hin. Kann mir jemand den entscheidenden Tip geben? Im Anhang ein Screenshot der entsprechenden Menüseite und der Quelltext.
    Wie wird die Seite mit dem HS aufgerufen? Bin für jeden Tip dankbar.

    Ich hatte versucht, die Adresse http://ip/adm/getform.html?name=system abzufragen (vorher natürlich die Webabfrage zum Einloggen), aber das funktioniert nicht. Muß man das auch über die Datenblöcke abfragen?
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • viceversa
    antwortet
    Bitte stelle die Abfrage in den Downloadbereich.

    Danke!

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Laßt Euch umarmen...

    ... die Kiste ist AUS !!!

    Falls ich die Webabfrage für die Nachwelt (oder bin ich der einzige 5200er?) festhalten soll, dann sagt mir doch bitte, wie ich das Teil komplett (Webafrage, iKO) zusammenpacke und in den Download-Bereich bekomme...

    Ansonsten: ganz ganz herzlichen Dank an Euch, daß Ihr mich auf den richtigen Pfad gebracht habt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • makki
    antwortet
    Zitat von eibling Beitrag anzeigen
    heißt das im Umkehrschluß:
    Nein, sonst wäre der ganze Login ja sinnfrei Der Webserver benutzt das (immer von ihm gesetzte) Cookie, um den Client/Browser nach dem Login als angemeldet zu erkennen..

    Makki

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Makki,

    danke für Deine Hilfe, ich werd's heut abend ausprobieren.

    Du sagst:#"Präsentiert der Browser (oder in dem Fall der HS) bei dem ersten Post kein Cookie, setzt die Thecus eins" - heißt das im Umkehrschluß: ich kann dem Thecus (irgend)ein Cookie präsentieren, sprich: ich brauch gar keines empfangen, in ein iKO legen und dann beim Shutdwon wieder mitsenden, sondern setz beim ersten POST mein eigenes?

    Einen Kommentar schreiben:


  • makki
    antwortet
    In Deinem Capture hat der Browser (im Gegensatz zum HS) das cookie vermutlich schon von vorher, deswegen steht da kein Set-Cookie drin. Präsentiert der Browser (oder in dem Fall der HS) bei dem ersten Post kein Cookie, setzt die Thecus eins (soweit zumindest die Theorie)

    Probier einfach mal exakt die beiden Abfragen, so wie sie der HS schicken soll per Telnet oder wget auf Port 80 der Thecus zu schicken, sowie ggfs ein screenshot der Debug-Seite, weil beim letzten ja die URL noch falsch war..

    Makki

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Hallo Makki,

    ok, soweit verstanden.
    Was mich jetzt nur noch verwundert (gebe zu, meine HTTP-Kenntnisse sind nur rudimentär), daß - vgl. mein .doc - ich keine set cookie - Anweisung finden kann.

    Die Session-ID wird ja vorliegend als HTTP-Cookie übertragen.
    Ich müßte nach dem ersten Request also eine Serverantwort erhalten, in der so was wie "Set-Cookie:..." steht...

    Ich krieg jedoch nur GET/POST-Anfragen geparst, die natürlich das "Cookie: MYSESSION-ID" schon enthalten - sprich die schicken ein vorhandenes Cookie schon wieder zurück.

    Na mal sehen, vielleicht taucht das verflixte Ding ja noch auf, werde heut abend zuhause noch mal capturen

    Einen Kommentar schreiben:


  • makki
    antwortet
    Also ich zieh mir jetzt nicht das ganze nochmnal rein (ich hab keine Thecus) aber im Prinzip musst Du nur zwei Abfragen machen:

    1. POST /usr/usrgetform.html?name=index HTTP/1.1 usw.
    -> dabei muss der Inhalt des zurückgelieferte Session-Cookie (MYSESSID) in ein iKO zur Verwednung in Abfrage 2 gespeichert werden.
    2. POST /adm/setform.html HTTP/1.1 usw.
    User-Agent, Accept usw. kannst Dir vermutlich schenken, wichtig sind nur die Form-Daten und eben den unter 1) gespeicherten Inhalt des Cookies bei 2) mitzuschicken.
    Meine Empfehlung, erstmal mit wget, curl o.ä. auf der Kommandozeile testen und dann im HS einbauen..

    Makki

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Ich bin's nochmal.

    Hab mir gerade den Code noch mal genauer angesehen: was mir fehlt, ist das Setzen des Cookies?

    Bereits beim allerersten Aufruf des Webinterface GET / HTTP/1.1
    findet sich die Zeile "Cookie: MYSESSID=..." - woher hat er denn das Cookie?

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Michel,

    ja, Du hast vollkommen recht, gestern abend waren meine Äugleich wohl schon zu müde...

    Also, ich hab den Shutdown noch mal gecaptured und zur leichteren Lesbarkeit als Word-Doc aufbereitet.

    Im wesentlichen passiert folgendes:

    1. Webinterface aufrufen:
    GET / HTTP/1.1

    2. auf Startseite einloggen:
    POST /usr/usrgetform.html?name=index HTTP/1.1
    lang=&username=admin&pwd=admin&login_btn=Einloggen

    GET /adm/index.html HTTP/1.1 - ???
    GET /adm/getform.html?name=about HTTP/1.1 - ???

    3. Aufruf Menü: „System|Neustart und Ausschalten“:
    GET /adm/getform.html?name=sdrb HTTP/1.1

    4. Herunterfahren anklicken + OK anklicken
    POST /adm/setform.html HTTP/1.1
    prefix=sdrb&action=shutdown


    So jetzt meine Fragen an die Web-Cracks:

    1. Muß ich den GANZEN Code in die Webabfrage hacken (auch die Accept-, User-Agent- etc Zeilen)?
    2. Muß ich auch die beiden GET-Mehtoden unter 2. anlegen (sind ja wohl nur Zwischenschritte?)
    3. Wie gebe ich die beiden Zeilen unter 2. bzw. 4. (ohne GET/POST) ein? Das sind laut Wireshark keine HTTP-Aufrufe, sondern "Line-based text data: applicaton/x-www-form-urlencoded"- was immer das sein mag?

    Oder vereinfacht ausgedrückt:
    Nehme ich die beiden Web-Abfragen von Mable (Login bzw. Shutdown) und ändere schlicht jeweils die Datenblöcke gemäß den Vorgaben oben 2. und 4.?

    Wäre schön, wenn ich da eine grundsätzliche Aussage bekommen könnte, bevor ich das Tippeln anfange - herzl. Dank!!!
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michel
    antwortet
    Ich lese hier den Aufruf:
    POST /usr/usrgetform.html?name=index
    lang=&username=admin&pwd=admin&login_btn=Einloggen
    und nicht:
    /usr/login.html
    und da Du einen 404 bekommst,wird wohl der Aufruf nicht korrekt sein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • eibling
    antwortet
    Hallo Michel,

    hier kommt auch noch die Debugseite im Auszug [dabei hatte ich gehofft, ausreichend "Futter" zu liefern, wieder war's nix ]
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X