Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Multiroom + Heimkino + KNX Einbindung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von altec Beitrag anzeigen
    Dann solltest Du Dich eingehender mit Audio3D beschäftigen, zumal Du den Vorteil des Neubaus hast. Es ist längst nicht damit getan ein paar Lautsprecher an die Wände und die Decke zu nageln. Zu einem ordentlich spielenden Audio3D gehört deutlich mehr. Manchmal ist weniger mehr und ein gut abgeglichenes 5.1 die bessere Wahl.
    Hier mal ein recht interessanter Artikel zum Thema Dolby Atmos:
    https://www.heimkino-praxis.com/dolb...enttaeuschung/

    Kommentar


      #17
      Hallo!

      Ich hab es hier schon in verschiedenen Threads kundgetan:
      • Atmos oder Auro3D verzichte ich bewusst drauf - gibt schon kaum Filmmaterial mit echten 7.1 Tonspuren, für Atmos und Auro3D gibt es fast nichts außer ein paar Tierdokus (mein Kenntnisstand)
      • Alle Geräte wollte ich aus dem Wohnzimmer bzw. Schlafzimmer rausbekommen, alles ab in den Anschlussraum bzw. die Ankleide für Schlafzimmer und Bad
      • Alle Quellen sollen in allen Räumen (insgesamt 10 Zonen) nutzbar sein
      Daraus ergibt sich für mich
      • Für das Surround im Wohnzimmer setze ich auch auf Denon (X5200W), der beschallt das Wohnzimmer mit 7.2
      • Die Küche wird über die 2. Zone des Denon beschallt, somit hab ich auch alle Signale, die am Denon hängen bzw. im Denon integriert sind, in der Küche verfügbar
      • Schlafzimmer ebenfalls Denon (X3400H) dort aber "nur" 5.1.
      • Badezimmer als 2. Zone des Schlafzimmer-Denon
      • die anderen 6 Räume über einen Russound MCA-C3
      Bzgl. der Quellen hab ich das so gelöst, dass ich
      • den LIne-Out der Zone 3 des Wohnzimmer-Denons nutze, um eine Quelle, die direkt im Denon integriert ist, rauszugeben an den Russound (diese Quelle ist aktuell bei mir Internet-Radio)
      • die anderen Quellen werden alle parallel in den Russound und den Denon eingesteuert, teils mit Wandlern dazwischen (bspw. AppleTV optisch raus und dann auf einen Splitter, der optisch (für den Denon) und Stereo (für den Russound) rausgibt)
      Steuerung:
      • alles "seamless" in die Visu integriert - also egal, ob der Denon oder Russound für die Zone zuständig ist, sieht die Visu-Seite immer nahezu gleich aus (klar, bei den Russoundzonen fehlt die Auswahl des Soundmodus und sowas)
      • Grundfunktionen (ein/aus, Lautstärke, Quellenwechsel) über Alexa und teilweise auch über Taster (Taster - KNX-Bus - GIRA HS - Verstärker).
      Wichtig für so ein Setup ist bei den Geräten neben der reinen Qualität und der Features der Geräte die Möglichkeit der KNX-Integration. Da ich den GIRA HS nutze, also nicht unbedingt eine native KNX-Schnittstelle sonden über IP-Telegramme steuerbar. Hier sollte man im Vorfeld ein großes Augenmerk drauf legen!

      Grüße

      Olaf

      Meine Installation...
      ...gehört mir jetzt leider nicht mehr!
      Aber wenn ich wieder baue, gibt es definitiv wieder KNX! Und aus den Fehlern beim ersten Haus kann man beim zweiten nur lernen!

      Kommentar


        #18
        Ich habe auf das ganze Wettrüsten mit 3D Audio & Co keine Lust mehr.

        Da kommt ein neuer HDMI Standard und direkt kann ich mir einen neuen AV-Receiver zulege (wie damals der Wechsel von HD auf 4K).

        Ich verwende wie schon einige geschrieben auch Sonos für jeden Raum. Im Schlafzimmer hängt eine Beam und im Wohnzimmer eine AMP mit zwei Canton GLE 490 und zwei Rear und einem zusätzlichen Sub. Vom Sound gleichwertig, teilweise sogar besser, wie damals mein Avantgarde von Yamaha nur halt mit 5.1 statte 7.1.

        Ich möchte aktuell nicht mehr, dass der Ton & Bild durch einen Receiver gejagt wird...

        Kommentar


          #19
          Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
          Den Kinoabend vollakustisch bis in die Küche bringen sehe ich persönlich nicht als sinnvoll an. Gute Musik muss auch in leise gut klingen, und dann muss eben der AVR nicht die Quelle sein, das verringert dann die Signallaufzeitunterschiede.
          Dann habe ich das vielleicht falsch ausgedrückt. Es geht nicht um den Filmton welchen ich in der Küche "genießen" möchte.
          Es geht eher um das Fussballspiel, das Formel 1-Rennen oder eine Komödie welche im TV läuft, man nebenbei kocht und noch mitbekommt was da gerade passiert. Ich möchte in der Küche einfach Tontechnisch nicht abgeschnitten sein ... bzw. deutlich mitbekommen was passiert.. Deshalb möchte ich den TV-Ton in die Küche erweitern.

          Zitat von traxanos Beitrag anzeigen
          Ich habe auf das ganze Wettrüsten mit 3D Audio & Co keine Lust mehr.

          Da kommt ein neuer HDMI Standard und direkt kann ich mir einen neuen AV-Receiver zulege (wie damals der Wechsel von HD auf 4K).

          Ich verwende wie schon einige geschrieben auch Sonos für jeden Raum. Im Schlafzimmer hängt eine Beam und im Wohnzimmer eine AMP mit zwei Canton GLE 490 und zwei Rear und einem zusätzlichen Sub. Vom Sound gleichwertig, teilweise sogar besser, wie damals mein Avantgarde von Yamaha nur halt mit 5.1 statte 7.1.

          Ich möchte aktuell nicht mehr, dass der Ton & Bild durch einen Receiver gejagt wird...
          kann ich gut nachvollziehen! War teilweise auch am überlegen "downsizing" zu betreiben.
          Jedoch kann Sonos z.B. kein DTS und die Steuerung einzelner Räume in einer Visu (bis jetzt nur mal beim X1 gesehen), geht mir noch nicht weit genug.
          Weiterhin hast du auch bei Sonos das Thema, kommt ein neuer Standard (Dolby TrueHD z.B.) muss hier durchgetauscht werden, sofern nicht über ein Update nachrüstbar.

          Zitat von Hightech Beitrag anzeigen
          Hallo![*]alles "seamless" in die Visu integriert - also egal, ob der Denon oder Russound für die Zone zuständig ist, sieht die Visu-Seite immer nahezu gleich aus (klar, bei den Russoundzonen fehlt die Auswahl des Soundmodus und sowas)[*]Grundfunktionen (ein/aus, Lautstärke, Quellenwechsel) über Alexa und teilweise auch über Taster (Taster - KNX-Bus - GIRA HS - Verstärker).[/LIST]Wichtig für so ein Setup ist bei den Geräten neben der reinen Qualität und der Features der Geräte die Möglichkeit der KNX-Integration. Da ich den GIRA HS nutze, also nicht unbedingt eine native KNX-Schnittstelle sonden über IP-Telegramme steuerbar. Hier sollte man im Vorfeld ein großes Augenmerk drauf legen!
          Regelst du darüber auch die einzelnen Zonen der AVR's ?
          Sprich, fürs Badezimmer geht automatisch der Schlafzimmer-Denen in Zone 2 an ?
          Kannst du mir einmal zeigen wie das in deiner Visu ausschaut ?

          Kommentar


            #20
            Zitat von cupa Beitrag anzeigen
            Jedoch kann Sonos z.B. kein DTS und die Steuerung einzelner Räume in einer Visu (bis jetzt nur mal beim X1 gesehen), geht mir noch nicht weit genug.
            Ja das ist wirklich schade, da ich Filme zuerst in DD51 konvertieren muss. Aber das meiste ist bei uns Streaming und da kommt der DD51 automatisch. Generell kann ich diese Entscheidung auch voll nachvollziehen, da die beste Verbreitung nunmal bei DD51 liegt und die TVs fast alle noch keine eARC können. Um das zu umgehen hätte sie alles wieder durch die Box schleifen müssen (inkl. aller Nachteile).

            Zitat von cupa Beitrag anzeigen
            Weiterhin hast du auch bei Sonos das Thema, kommt ein neuer Standard (Dolby TrueHD z.B.) muss hier durchgetauscht werden, sofern nicht über ein Update nachrüstbar.
            Ja das betrifft aber nur den Ton, wo ich mich mit DD51 zufrieden gebe. Ein neues Bild / Bildformat oder die hunderten verschiedenen HDR Format sorgen nur für einen Austausch den TVs (BILD) aber nicht mehr des Receivers (TON). Das war mir persönlich wichtig.

            Zitat von gbglace
            Den Kinoabend vollakustisch bis in die Küche bringen sehe ich persönlich nicht als sinnvoll an.
            Wir lassen auch oft den Ton vom Wohnzimmer in die Küche übertragen (natürlich keine Filme). Das ist sogar eines der wichtigsten Funktion bei uns (Multiroom) und auch ein Grund für Sonos. Die bekommen den Ton syncon hin. Weder Heos noch Musicast haben das nur ansatzweise hinbekommen (mal von der katastrophalen App abgesehen).

            Kommentar


              #21
              Zitat von traxanos Beitrag anzeigen

              Wir lassen auch oft den Ton vom Wohnzimmer in die Küche übertragen (natürlich keine Filme). Das ist sogar eines der wichtigsten Funktion bei uns (Multiroom) und auch ein Grund für Sonos. Die bekommen den Ton syncon hin. Weder Heos noch Musicast haben das nur ansatzweise hinbekommen (mal von der katastrophalen App abgesehen).
              Exakt.. aus meiner Sicht ist es auch das Szenario, welches am häufigsten vorkommen wird.
              Im Sommer dann ggf. Terrasse. (in der Küche ist die Synchronisation natürlich deutlich im Vordergrund)

              Kommentar


                #22
                Zitat von cupa Beitrag anzeigen
                Regelst du darüber auch die einzelnen Zonen der AVR's ?
                Sprich, fürs Badezimmer geht automatisch der Schlafzimmer-Denen in Zone 2 an ?
                Kannst du mir einmal zeigen wie das in deiner Visu ausschaut ?
                ja, klar.

                Screenshots der Visu - bitte schön, ist ne hsfusion Visu, hier die iPhone Version vom Wohnzimmer:
                F5A302D4-EC6C-4CC8-B0CB-207E048C3585.png
                Meine Installation...
                ...gehört mir jetzt leider nicht mehr!
                Aber wenn ich wieder baue, gibt es definitiv wieder KNX! Und aus den Fehlern beim ersten Haus kann man beim zweiten nur lernen!

                Kommentar


                  #23
                  danke dir!

                  Kommentar


                    #24
                    Hightech ist das eine HSFusion-Visu? Welche HS Firmware nutzt du?

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von SirTom Beitrag anzeigen
                      Hightech ist das eine HSFusion-Visu? Welche HS Firmware nutzt du?
                      Hi!

                      Sorry, jetzt erst gesehen, völlig durchgerutscht.

                      EDIT: noch mal sorry, ist ja gar nicht 4 Wochen alt, sondern 1 Jahr und 4 Wochen...

                      Ja, ist hsfusion.

                      Zu dem Zeitpunkt war es noch ein FS3 mif FW4.4, inzwischen ein HS4 mit FW4.10.
                      Meine Installation...
                      ...gehört mir jetzt leider nicht mehr!
                      Aber wenn ich wieder baue, gibt es definitiv wieder KNX! Und aus den Fehlern beim ersten Haus kann man beim zweiten nur lernen!

                      Kommentar


                        #26
                        trotzdem Danke

                        Kommentar


                          #27
                          Die Überschrift passt perfekt, darum kapere ich jetzt einfach diesen Thread um meine Erfahrungen und damit meinen angestauten Frust nieder zu schreiben.

                          Bisher hatte ich einen 10 Jahre alten Philips TV mit einem HTPC und daran hing ein Logitech THX Z5500 Brüllwürfelsystem. Die Kinder haben Sonos für ihre Zimmer bekommen, ich richte Sonos regelmäßig in HS und X1 und dann kam von Sonos die ARC.
                          Erst einmal, was sich bei mir fest gesetzt hat, ist der HTPC auf Windows Basis. Die Dinger laufen und laufen und laufen. Für die Jungs haben ich dann Steam installiert, eine neue Grafikkarte reingesteckt und seit dem spielen sie alle Lego Spiele über Steam auf dem TV bzw dem HTPC. Egal was für ein neues Format kommt, ob DVD, Bluray oder sonst was, neues Laufwerk rein und weiter geht es. Streaming war so oder so noch nie ein Problem. Der TV wurde bei mir quasi zum Monitor degradiert.

                          Also eine Sonos Arc angeschaut, viel gelesen, den Sub Gen3 dazu und 2 Sonos one SL. In meiner (feuchten) Fantasie heißt das, weniger Kabel, Arc über LAN angeschlossen, den Rest via Wlan und mein Philips TV konnte sogar HDMI-ARC... alles bestellt und gewartet.

                          Dann kam alles, also alles eingerichtet und die 1. Ernüchterung. Der HTPC konnte nur 2.1 Sound abspielen. Wer war schuld? Genau, der 10 Jahre alte Philips, weil er kein eArc sondern nur HDMI-Arc konnte... also nochmal 800€ (jaja, ich weiß, kein Oled usw) in die Hand genommen und einen neuen TV gekauft.

                          und nun? Egal ob ich am TV jetzt Amazon Streame oder sonst was, es kommt nur 2.1 sound raus. Weil die Arc mega zickig ist was 5.1 Sound angeht. Am HTPC konnte ich inzwischen Dolby Atmos aktivieren und ein Demo Video anschauen, da werden alle Lautsprecher angesprochen. Aber ansonsten finde ich fast keine Streaming Dienste, die ich davon überzeugen kann.
                          Beim Musik hören ist das System wirklich ein Genuss, beim Film/Serien gucken ist es gerade eine ziemliche Enttäuschung. Klingt zwar auch gut, aber eben nur noch 2.1. Es könnte alles so einfach sein, hätte die Arc 2 HDMI Buchsen, hat sie aber nicht.
                          Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                          Kommentar


                            #28
                            Für 5.1 brauchst du kein eARC, da reicht das alte ARC. eARC kann HD Audio Formate wie Atmos.
                            Wenn über ARC nur 2.1 ankommt ist am TV was falsch eingestellt Auf Bitstream gestellt? Dolby Digital (+) ausgewählt?

                            Kommentar


                              #29
                              Das dieses Sonos Ding mit der nur einen HDMI Buchse nur Ärger macht und viele Geräte HDMI Buchsen nach Standard x.y nur Anteile des jeweiligen Standards erfüllen, sich dennoch Mit der entsprechend höheren Versionsnummer schmücken dürfen, ist die letzten Wochen ja bei vielen Tests der neuen Soundbar in den Technik Journalen beschrieben worden. Echt schade das man sowas so auf den Markt wirft.
                              ----------------------------------------------------------------------------------
                              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                              Albert Einstein

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von amasingh Beitrag anzeigen
                                Für 5.1 brauchst du kein eARC, da reicht das alte ARC. eARC kann HD Audio Formate wie Atmos.
                                Wenn über ARC nur 2.1 ankommt ist am TV was falsch eingestellt Auf Bitstream gestellt? Dolby Digital (+) ausgewählt?
                                Ja richtig. Mein alter TV konnte das alles nicht. Der neue TV kann es.. Trotzdem ist bei Amazon und netflix nur 2.1 Sound zu hören. Die ganzen Tipps zu arc und earc bin ich schon durch. Eigentlich sollte arc reichen, tut es aber in den meisten Fällen nicht, weil beim Rückkanal häufig getrickst wurde.
                                Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X