Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weinzierl Multi IO 570 - Fehlverhalten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    So ich hab mal folgendes herausgefunden:

    In der ETS kann ja das Verhalten bei Busausfall definiert werden. Dies funktioniert einwandfrei. Allerdings öffnet der Ausgang, sobald die 24V Hilfsspannung wegfällt. (Eigentlich Logisch bei open Drain Ausgängen, oder nicht?)

    Daher gehe ich davon aus, dass auch die Extendend Relais sich nicht wirklich Bistabil verhalten werden, da Zitat Website:
    Das Koppelrelais wird wie ein monostabiles Relais angesteuert, verwendet intern aber ein bistabiles Relais und reduziert somit den Haltestrom um bis zu 95%.
    Sprich wenn die Haltespannung ausfällt, meint das Relais dass es normal umgeschaltet wird.

    Kommentar


      #32
      Das hast du völlig korrekt analysiert. Das liegt in der Art der Ansteuerung des Relais begründet - Digitalausgang - mehr als 2 Zustände gibts da halt nicht.

      Du könntest ein Bistabiles Relais über 2 Ausgänge des Weinzierl ansteuern, also "Auf" und "Zu" über eine Logik.
      Da bei bistabilen Relais der Spulenstrom relativ hoch ist, muss man hier aber aufpassen ob das geht ohne Pufferung.

      Ein HFE-20 in 24V hat 1440R Spule, sind ca. 17mA. Was können die Ausgänge vom Multi IO? 100mA. Ok, das klappt.

      Jetzt muss man nur noch ein Logik dafür bauen und zusehen, dass die Spulen nicht allzu lange angesteuert werden (50ms reichen).
      KNX Transceiver für Arduino&Co: MicroBCU2 --- NanoBCU aktuell verfügbar

      Kommentar


        #33
        Merci für deine Hilfe, Das wäre in der Tat eine Möglichkeit, werde ich mal bei Gelegenheit ausprobieren

        Kommentar


          #34
          und berichte bei der Gelegenheit auch gleich wie lange es dauert, bis man es merkt, das das Gerät anders schaltet, als der Status es anzeigt. Wenn Du einen Stromstosschalter baust, hast Du nach einem Bussausfall etc. zumindest die 50%ige Chance, das das Relais in der Position ist, wo Du es erwartest.
          Mfg Micha
          Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

          Kommentar


            #35
            Ja der Status ist etwas komplizierter.

            Bei der von SirSydom vorgeschlagenen Variante wohl mit etwas (Interner?) Logik machbar, bei einem Stromstossrelais nicht mehr so einfach

            Kommentar


              #36
              Du baust damit einen Stromstosschalter
              Mfg Micha
              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

              Kommentar


                #37
                Ok, da haben wir ev eine Definitionsdiskrepanz

                Ein Strommstossschalter hat für mich 1 Steuereingang und schaltet bei jedem Impuls um.

                Das oben verlinkte Relais hat 2 Steuereingänge und schaltet bei jedem Steuereingang in seine definierte Position

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
                  hast Du nach einem Bussausfall etc. zumindest die 50%ige Chance, das das Relais in der Position ist, wo Du es erwartest.
                  wenn man es richtig macht, hat man NACH einem Busausfall genau die Position, die man haben will, in dem man in genau den Zustand schaltet, den man sich intern gemerkt hatte. Da das Relais aber an sich stabil ist, müsste es in genau der Position sein, die man sich bei Erkennung des Busausfalls gemerkt hat.
                  KNX Transceiver für Arduino&Co: MicroBCU2 --- NanoBCU aktuell verfügbar

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X