Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tipp - wie man seiner Frau die Vorzüge von KNX nahe bringt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von matthiaz Beitrag anzeigen

    Und genau so sollte es auch sein! Am besten sind Dinge umgesetzt, die man gar nicht bemerkt oder intuitiv umsetzt.
    Ich weiß schon was Du meinst, aber DAS Killerargument für eine solche Investition ist es nun ja gerade nicht zu sagen, dass man von der Investition nichts merken wird ;-)

    Die Crux ist - zumindest bei mir - dass die Dame des Hauses sich erstmal nichts darunter vorstellen kann - nicht mal vom "Licht ist nachts nur leicht runtergedimmt, damit es Dich nicht wach macht" Use Case. Sie: Brauch ich nicht, ging doch bislang auch ohne.

    Jetzt, wo es umgesetzt ist und super praktisch, mag sie es auch nicht mehr missen und findet es sehr essentiell. Beim Bewegungsmelder unter dem Bett das gleiche Spiel: EXTREMER Widerstand. Nein, einen Bewegungsmelder unter dem Bett gibt es nicht, braucht man nicht. Einfach gemacht, umgesetzt. Nun kann sie sich gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne war und wie praktisch es ist, dass der BWM (MDT) einfach sein Orientierungslicht für 2min einschaltet und zusätzlich das Display des GT2 auf weiß/schwarz anstellt, damit man ohne den anderen zu stören und sich den Fuss anzuhauen raus kann.

    Will sagen: Use Cases hier zu nennen finde ich ok, denn es hilft möglicherweise eine Vorstellung davon zu bekommen, was alles möglich ist. Auf der anderen Seite zeigen sich viele Vorzüge erst, wenn man Automatismen direkt erlebt - oder wie schnell man bspw. Taster umkonfigurieren kann. Ob es nun "Argumente" sind, sei mal dahingestellt. Ich habe mir tatsächlich unter dem Titel auch was Anderes vorgestellt, aber so what, taugt für mich so auch.

    Übrigens vier "Argumente", die sofort auf Akzeptanz bei meiner Frau gestoßen sind, waren:
    - der Panikknopf am Bett, sprich überall im Haus Licht an und volle Pulle
    - Die Lösung von jonnypille an der Haustür und die Signalisierung, ob Fenster / Haustür offen ist über Status-LEDs des GT2 im Schlafzimmer
    - Aus dem Bett mit dem Handy die Raffstores fahren zu können (X1 war damit für sie gesetzt - hätte ich erstmal gar nicht gebraucht, aber ok)
    - Die Steckdose, an der der Fernseher im Schlafzimmer hängt über die "Gute Nacht" Szene am Bett stromlos schalten, damit die rote Standby-LED nicht "den Raum erhellt" - bislang standen wahlweise Bücher, Kleenex-Packungen oder wer weiß was vor dem TV, um die LED zu verdecken... und nun geht es per Knopfdruck - zusammen mit evtl noch angeschalteter Beleuchtung im Haus.

    Letztendlich war es aber einen Deal: sie bekommt ihr Spielzeug für ihr Hobby (Traumküche), und ich meins (KNX) - eine Win-Win-Situation, da jeder von beidem etwas hat. Das hatte noch am meisten Überzeugungskraft ;-)

    Just my 2ct
    Zuletzt geändert von ruppsn; 15.10.2019, 15:21.

    Kommentar


      #17
      Zitat von ruppsn Beitrag anzeigen
      Letztendlich war es aber einen Deal: sie bekommt ihre Traumküche, und ich mein "Spielzeug". Das hatte noch am meisten Überzeugungskraft ;-)
      Verdammt ich Koche bei uns, also eher "meine" Küche und KNX will ich auch noch ^^

      Dadurch das es oft genug schlechte BWM-Lichter gibt, will meine Frau das ordentlich im Haus haben und KNX ist damit okay.
      Also Szenen-Schalten (TV, Kochen,...), ordentliche PMs überall, automatische Funktionen (Herd -> Abzugshaube) und ganz wichtig die Erzgebirgsschaltung

      Erzgebirgsschaltung... in jedem Fenster eine Steckdose.
      Das ganze aber nich einfach nur 22Uhr ist der Schwibbogen aus, sondern mindestens bis 22Uhr, aber mindestens x min länger als jemand in Wohnzimmer ist

      Ich mache bei unserem Hausbau zwar die Kostenplanung, aber meine Frau weiß auch das es vermutlich 15-20T€ mehr kosten wird

      Kommentar


        #18
        Zitat von norbertbaum Beitrag anzeigen
        Verdammt ich Koche bei uns, also eher "meine" Küche und KNX will ich auch noch
        Na, irgendein Hobby wird Deine Frau doch auch haben :-) Und wenn es "nur" eine Hermès Birkin ist und 10 Paar passende Louboutins dazu - dürfte ungefähr aufs Gleiche rauslaufen... ;-)

        Kommentar


          #19
          Zitat von ruppsn Beitrag anzeigen
          Na, irgendein Hobby wird Deine Frau doch auch haben :-) Und wenn es "nur" eine Hermès Birkin ist und 10 Paar passende Louboutins dazu - dürfte ungefähr aufs Gleiche rauslaufen... ;-)
          Das summiert sich aber langsam ganz schön

          Kommentar


            #20
            Zum Glück ist Nähen als Hobby günstiger, dafür soll ja auch ihr Arbeitszimmer angepasst werden

            Kommentar


              #21
              Zitat von matthiaz Beitrag anzeigen

              Und genau so sollte es auch sein! Am besten sind Dinge umgesetzt, die man gar nicht bemerkt oder intuitiv umsetzt.
              und genau das wahr meine Aussage...
              just solutions

              Kommentar


                #22
                Zitat von ruppsn Beitrag anzeigen

                Übrigens vier "Argumente", die sofort auf Akzeptanz bei meiner Frau gestoßen sind, waren:
                - der Panikknopf am Bett, sprich überall im Haus Licht an und volle Pulle
                - Die Lösung von jonnypille an der Haustür und die Signalisierung, ob Fenster / Haustür offen ist über Status-LEDs des GT2 im Schlafzimmer
                - Aus dem Bett mit dem Handy die Raffstores fahren zu können (X1 war damit für sie gesetzt - hätte ich erstmal gar nicht gebraucht, aber ok)
                - Die Steckdose, an der der Fernseher im Schlafzimmer hängt über die "Gute Nacht" Szene am Bett stromlos schalten, damit die rote Standby-LED nicht "den Raum erhellt" - bislang standen wahlweise Bücher, Kleenex-Packungen oder wer weiß was vor dem TV, um die LED zu verdecken... und nun geht es per Knopfdruck - zusammen mit evtl noch angeschalteter Beleuchtung im Haus.
                Den Panikknopf werd' ich noch umsetzten!
                Als ich das Thema mit dem Bewegungsmelder unterm Bett gelesen habe, war ich nicht überzeugt. Jetzt, mit der Erkenntnis, dass diese Dinge auf Akzeptanz stoßen, werde ich es in Angriff nehmen...
                just solutions

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von matthiaz Beitrag anzeigen
                  Gegenfrage: was, wenn Deine Logik ausfällt? Dann geht doch auch nichts mehr?
                  Beim Ausfall der ABB-Logik, schaltet das Licht, bei Präsenz, ungedimmt ein.
                  Fällt KNX-Busspannung trotz Akku-Pufferung aus, schaltet das Licht ungedimmt dauerhaft ein.
                  Fällt die Spannung im Stromkreis ab, schaltet die Unterspannungsüberwachung das SV-versorgte 12-Volt-Notlicht in jedem Raum ein.

                  safty first!
                  Zuletzt geändert von Allesreinwasgeht; 15.10.2019, 18:54.
                  just solutions

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von Allesreinwasgeht Beitrag anzeigen
                    Wozu brauchen wir den KNX Kram im Haus? Diese Frage habe ich oft gehört...
                    Zitat von concept Beitrag anzeigen
                    Meine Antwort wäre: ICH brauche KNX!
                    Zitat von GLT Beitrag anzeigen
                    oder eine neue Frau, wenn sie das nicht versteht..
                    ich habe geschrieben, "meine Antwort wäre"... aber natürlich zweifelt meine Freundin meine Kompetenz und meine (technischen) Entscheidungen nicht an. Und damit haben wir beide Glück; es gibt keinen Zoff und Sie darf bleiben!

                    Zitat von mwKNX Beitrag anzeigen
                    Ihr habt einfach die falschen Frauen
                    Wie ich oben erklärt habe eben gerade nicht!

                    Zitat von mwKNX Beitrag anzeigen
                    Wenn ich meiner von meinen Ideen erzähle, die ich nach dem Umbau umsetzen möchte, wird sie beinahe rattig.
                    Dazu brauche ich das KNX nicht mal... wobei doch... manche Szenen wirken ganz gut!
                    Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von norbertbaum Beitrag anzeigen

                      Erzgebirgsschaltung... in jedem Fenster eine Steckdose.
                      Das Wort kannte ich noch nicht!


                      Zitat von concept Beitrag anzeigen
                      Dazu brauche ich das KNX nicht mal... wobei doch... manche Szenen wirken ganz gut!
                      Aha... ich bin ja gar nicht neugierig

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von mwKNX Beitrag anzeigen
                        Das Wort kannte ich noch nicht!
                        ich auch nicht. Und was soll das überhaupt bringen, ne Steckdose in jedem Fensterrahmen? Für die Kitsch-Weihnachtsbeleuchtung?

                        Zitat von mwKNX Beitrag anzeigen
                        Aha... ich bin ja gar nicht neugierig
                        Die Wirkung im Detail zu erläutern würde gegen die Forenregeln verstossen. Geh einfach davon aus, dass es was nettes ist...
                        Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                        Kommentar


                          #27
                          Allesreinwasgeht
                          Was macht Homematic und Co bei Ausfall der Zentralstation?
                          Auch da "HIRN" an. ;-) Homematic setzt ebenfalls dort Direktverknüpfungen ein, wo machbar und mit der internen Logik der Aktoren und Sensoren darstellbar. Die Antwort auf Deine Frage ist also: Das gleiche wie KNX. Die Grundfunktionen laufen weiter, komplexere Logiken in einem Server eben nicht. Bei Z-Wave & Co. ist das genau gleich möglich.

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von concept Beitrag anzeigen
                            ich auch nicht. Und was soll das überhaupt bringen, ne Steckdose in jedem Fensterrahmen? Für die Kitsch-Weihnachtsbeleuchtung?
                            In meinem Fall habe ich eine Doppeldose, eine in der die Rolläden verklemmt sind, und in der anderen liegt KNX. Zwar nicht IM Fensterrahmen, aber direkt daneben.
                            Zusätzlich zur Weihnachtsbeleuchtung - soll Leute geben, die sowas wollen/brauchen - gäbe es noch weitere Anwendungsfälle (je nach Platzierung)
                            • elektrische Vorhänge (Kabelauslass anstelle der Steckdose, evtl falls keine freie Adern mehr verfügbar sind einen UP Jalosieaktor)
                            • Vorhangbeleuchtung (Treiber hinter dem Vorhang verstecken)
                            • Feuchtigkeitssensor
                            • ein Gerät der dreamy1 - Reihe
                            • LED Anzeige
                            • Helligkeitssensor
                            • (Tür)klingel
                            • Nachtlicht, dass die Decke anstrahlt
                            • und etliches, das gerade nicht meiner Fantasie entspringt
                            • Zugschnur um Rollos zu fahren

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von Bernd32 Beitrag anzeigen
                              [....] es noch weitere Anwendungsfälle (je nach Platzierung)
                              • ...
                              Und ich weiß trotzdem, wofür es in 99% der Fälle genutzt wird: kitsch Weihnachtsbeleuchtung

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von raman Beitrag anzeigen
                                Das gleiche wie KNX. Die Grundfunktionen laufen weiter, komplexere Logiken in einem Server eben nicht. Bei Z-Wave & Co. ist das genau gleich möglich.
                                Kommt mir nicht mit Homematic. Ich nutze Homematic seit 3-4 Jahren mit ca 40 Geräten und zuverläßig sieht anders aus. Es ist eine sehr gute Lösung zum Nachrüsten und Basteln, aber das war es auch schon. Und bei KNX gibt es auch komplexere Logiken auch in den jeweiligen Geräte und sie sind dann weiterhin von einer zentralen Steuerung unabhängig. Das hast du bei HM nicht. Ein schönes Beispiel ist die Beschattung. Hier kann HM selber so gut wie nix automatisieren, sondern nur den Schalter als Direkt-Verküpfung anlegen. Zeit oder sonnenstands abhänige Regelungen findest du eben nicht bei HM. Auch gehen gerne mal Aktionen verloren, so dass man mehrfach schalten muss. Das wird sogar noch schlimmer sobald die Verschlüsselung (bzw. die Signatur) aktiviert. Die Dimmer von HM haben massiv Probleme mit Retrofit-Leuchten. Ich musst schon einige Lastelemente dazuschalten.

                                Daher für unser neues Haus ganz klar KNX und das auch ganz klar als Kabelvariante. Zuverlässigkeit, Produktvielfalt und der Gebäudestandard ist hier das was zählt. Wenn morgen HM neue Produkte rausbringt kannst du wieder umrüsten oder muss die Systeme brücken.
                                Logik & Visu: SymBox mit Symcon und KNX-Modul

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X