Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dimmkurve logarithmisch vs halblogarithmisch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dimmkurve logarithmisch vs halblogarithmisch

    Hallo Zusammen,

    ich steure meine LED Spots zu Hause für DALI. Folgende Komponenten habe ich:

    - MDT SCN-DALI21.03
    - Mini Jolly mit Hybrid-Dimmung (374-125403)
    - M1 Micro

    In der ETS kann ich nun bestimmen, wie die Dimmkurve sein soll: logarithmisch vs. halblogarithmisch

    Ich habe nun versucht herauszufinden, was das bedeutet und bin bzgl. der Dimmkurven etwas schlauer geworden, aber leider finde ich keine Antwort darauf, was ich bei meiner Konstellation verwenden soll und weshalb - also wo ist der Unterschied?

    Ich habe auch eingestellt, dass das ein- und ausschalten über Dimmen erfolgen soll. Scheinbar gibt es hier Probleme bei den niedrigen werden. Wenn ich die LED ausschalte, dann dimmt sie runter bis zu einem gewissen Punkt, dann dauert es etwas und dann geht sie aus. Beim einschalten springt die LED dann eben auch auf diesen Wert und dimmt dann hoch. Ich hätte gern, dass das Ein- und Ausschalten wirklich von 0% beginnt und endet. Hat das etwas mit der Dimmkurve zu tun?

    so long...

    #2
    Ja kann mit der Dimmkurve zusammenhängen, gibt hier einige Beiträge, wo die Zusammenhänge 0-100% vs. 0-255 auf Ebene KNX >> 0-255 DALI >> EVG beschrieben sind. Am KNX ist es ja noch linear aber das Auge reagiert da nicht linear zur Lichtmenge, im oberen Bereich ist es einfach alles hell, da löst das nicht mehr so differenziert auf. Problematisch wird es wenn das GW es auf eine exponentielle Kurve umrechnet das EVG aber ggf auch nochmal, das kann ggf komische Effekte geben. Gibt hier irgendwo einige Threads wo das mit einigen GW und EVG ausführlich besprochen wurde.

    Erster Schritt mal an den Einstellungen des GW umschalten, den Spot machst damit nicht kaputt.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Hi,

      kann man an den Mini Jolly die PWM frequenz einstellen? Die PWM macht sich gerade beim Null Dimmen stark bemerkbar.


      Ich lese gerade du hast die mit Hybrid dimmung, evtl solltest du hier auch mal mit der klassischen Dimmung versuchen.

      Ich bin mir nicht sicher.
      6ast Volker, Vielleicht weisst du da mehr.


      ps

      um festzustellen, ob es an der umrechnung liegt, evtl direkt per Dali maus die prozente draufgeben.
      Zuletzt geändert von larsrosen; 01.08.2020, 21:51.
      Elektroinstallation-Rosenberg
      -Systemintegration-
      Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
      http://www.knx-haus.com

      Kommentar


        #4
        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
        Ja kann mit der Dimmkurve zusammenhängen, gibt hier einige Beiträge, wo die Zusammenhänge 0-100% vs. 0-255 auf Ebene KNX >> 0-255 DALI >> EVG beschrieben sind. Am KNX ist es ja noch linear aber das Auge reagiert da nicht linear zur Lichtmenge, im oberen Bereich ist es einfach alles hell, da löst das nicht mehr so differenziert auf. Problematisch wird es wenn das GW es auf eine exponentielle Kurve umrechnet das EVG aber ggf auch nochmal, das kann ggf komische Effekte geben. Gibt hier irgendwo einige Threads wo das mit einigen GW und EVG ausführlich besprochen wurde.

        Erster Schritt mal an den Einstellungen des GW umschalten, den Spot machst damit nicht kaputt.
        Das mit der Dimmkurve habe ich hier gelesen, aber in den Beispielen wird von Linear und Logarithmisch gesprochen. In der ETS sehe ich aber Logarithmisch und Halblogarithmisch. Auch stellt sich mir die Frage, was auf mich Zutritt? Sprich ich kann in der ETS zwischen den beiden Modi wählen und am Treiber kann ich PWM-only einstellen, wobei aktuell Hybrid eingestellt ist (0-25% PWM und 25-100% lineare AM-Regelung). Zusätzlich kann ich vielleicht noch die PWM Frequenz einstellen, aber das scheinbar nur mit einer Dali Maus.

        Kommentar


          #5
          Ja die ETS regelt halt das GW nicht die Elemente auf dem Dali Bus dahinter, da braucht man dann Dali-Buswerkzeuge. Ggf gibt es dann sogar im EVG noch mehr interessante Parameter zu sehen und zu optimieren.
          ----------------------------------------------------------------------------------
          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
          Albert Einstein

          Kommentar


            #6
            Zitat von larsrosen Beitrag anzeigen
            Ich lese gerade du hast die mit Hybrid dimmung, evtl solltest du hier auch mal mit der klassischen Dimmung versuchen.

            Ich bin mir nicht sicher.
            6ast Volker, Vielleicht weisst du da mehr.
            Die Dimmkurve bestimmt ja nur, wie die "Steilheit" des Dimmverhaltens ist. Der minimale Dimmwerte scheint hier durch den Treiber begrenzt zu sein.

            Dieses Modell des Mini Jolly scheint in beiden Fällen nur bis 1% runterdimmen zu können, nicht bis 0.1%.

            minijolly_hybrid.png
            So steht es im Datenblatt und das wird dann vermutlich auch stimmen. Und bei 1% sieht man halt einen kleinen Sprung. Ich würde das hinnehmen, dafür hat man bei den höheren Dimmwerten die Vorteile der Hybriddimmung ohne PWM-Flicker.

            Zuletzt geändert von 6ast; 03.08.2020, 11:53.
            Viele Grüße, Volker

            Kommentar


              #7
              Danke für die Info. Ich muss mal teste, ob der Sprung bei den 1% ist, weil es wirkt schon sehr hell für 1% ;-)


              Ich werde aber immer noch nicht schlau daraus, was MDT mit logarithmisch und halblogarithmisch Berechnung der Dimmkurve meint. Mein Treiber nutzt von 0-25% ein PWM mit 2kHz und darüber linear mit AM. Nehme ich jetzt den nachfolgenden Link, müsste eine logarithmische Berechnung der Dimmkurve richtig sein:
              https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...ways-die-daten

              Oder, wäre die halblogarithmische Berechnung richtig, da sie z.B. bis 25% linear und ab 25% logarithmisch berechnet?

              Kommentar


                #8
                Grundsätzlich können beide Kurven verwendet werden. Bei den meisten EVG-Leuchtmittel Kombination ist die halblogarithmische Kurve im Dimmverhalten angenehmer.
                Man sieht den Unterschied, wenn man relativ von 0 auf 100% und 100% auf 0 dimmt.
                Viele DALI EVGs können leider nur 1% als kleinsten Dimmwert, obwohl sie mit 0,1% über den DALI Bus angesteuert werden.
                Und 1% ist gefühlt schon ganz schön hell, zumindest nachts.

                Kommentar


                  #9
                  iGude,

                  bei meinen Constaled über Lunas angesteuert ist 1% auch sehr hell.
                  Es war Dunkler mit geringer PWM Frequenz, aber dabei war das Licht sehr unangenehmer durch das Flimmern.

                  Durch das Raufsetzen der PWM Frequenz idt logischerweise die minimale Helligkeit grösser geworden
                  Elektroinstallation-Rosenberg
                  -Systemintegration-
                  Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
                  http://www.knx-haus.com

                  Kommentar


                    #10
                    Das ist richtig, hohe PWM Frequenz und niedriger Dimmlever sind gegenläufig.
                    Trotzdem geht es mit PWM und Constaled bis unter 0,1% mit dem MDT LED Controller, ohne sichtbares flimmern.

                    Habe gerade selbst ein DALI EVG gesucht 10W, 180mA für Spots, welches 0,1% kann. Ich habe nur 3 EVGs gefunden, das beste davon ging auch nur bis 1% runter.


                    Kommentar


                      #11
                      Am besten auf log. stehen lassen. Für andere Dimmkurven muss das Gateway lauter absolute Dimmwerte auf den Dali Bus senden um eine andere Dimmkurve nachzubilden.

                      Kommentar


                        #12
                        Uff... ich habe die LEDs jetzt manuell auf 1% gedimmt und das ist echt noch sehr hell. Ich steure die LEDs mit 500mA an und somit haben sie eine Leistung von 760lm. Bei 1% sind das 7,6lm was scheinbar noch sehr hell ist. Ich könnte die LEDs auch mit 350mA und 544lm betreiben, was dann 5,4lm bei 1% ergeben würde. Vermutlich wird das aber immer noch zu hell sein. Laut Datenblatt was auch 6ast gepostet hat, können die Treiber bis 0,5% dimmen. Wie kann ich das erreichen? Wenn ich z.B. einen festen Wert senden will, ist die kleinste Einheit 1%.

                        hjk Für welches EVGs hast du dich entschieden? Ich werde jetzt nicht meine ganzen EVGs wechseln, aber ggf. drei Stück im Flur, damit ich ein Nachtlicht hinbekomme.

                        Kommentar


                          #13
                          iGude,

                          Zitat von n3de
                          Wie kann ich das erreichen? Wenn ich z.B. einen festen Wert senden will, ist die kleinste Einheit 1%
                          Das geht meines wissens nicht über das Dali GW. Mit einem LED Controller von MDT ginge das.
                          Elektroinstallation-Rosenberg
                          -Systemintegration-
                          Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
                          http://www.knx-haus.com

                          Kommentar


                            #14
                            Wie gesagt, ein EVG für 180mA mit einem Dimmwert <1% habe ich nicht gefunden.
                            Ich habe nun Osram OTI DALI 15/220-240/1A0 LT2 bestellt, die machen 1% (1,8mA).

                            Ein Dimmwert von 1% auf dem KNX Bus entspricht 0,1% auf dem DALI BUS (bedingt durch die Dimmkurve).
                            Das EVG begrenzt die 0,1% aber wieder auf 1%.

                            Zuletzt geändert von hjk; 04.08.2020, 08:16.

                            Kommentar


                              #15
                              larsrosen thx. Dachte das geht auch über das Dali GW.

                              hjk Dann habe ich dich falsch verstanden. Dachte du hättest 3 gefunden die bis unter 1% gehen, wobei das "beste" VG im Sinne von Qualität und technischen Daten nur bis 1% geht.

                              Jetzt bin ich aber wieder ein Stückchen schlauer geworden. Mich würde nur noch der unterschied zwischen halblog und log interessieren. Grafiken o.ä.... scheint es aber nicht zu geben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X