Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuerung FBH mit Basalte Sentido

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Migel
    antwortet
    Ändere "control type" auf PI control und nehme:
    - entweder PWM (1bit) => KO 103 mit der Stellgröße vom Heizungsaktor verknüpfen;
    - oder "continuous (1byte)" => im Heizungsaktor auf "stetig" ändern => KO 104 mit dem Heizungsaktor verknüpfen.

    In diesem Fall ist der Basalte Taster also der Regler und gibt den Stellwert an den Heizungsaktor weiter. Dieser fährt dann den Antrieb auf/zu.

    Wenn du den Gira Heizungsaktor mit integriertem Regler hast, kannst du auch diesen Regler nutzen. Dafür schickst du dann einfach nur den gemessen Temperaturwert an den Aktor (bei Basalte KO 80). Das verknüpfst du mit z.B KO 382 (Empfangene Temperatur 1) des Gira Aktors.
    Den Parameter "Thermostat" im Basalte Taster brauchst du dann gar nicht, sondern nur "Temperature sensor".
    Im Gira Aktor musst dann nur noch in den Paramtern beim entsprechenden Ausgang unter z.B "A1 Stellgröße/Status/Betriebsart" unten bei "Interne Gruppenkommunikation" einstellen, dass Ausgang x auf Regler y reagieren soll.


    Einen Kommentar schreiben:


  • Bussinger
    hat ein Thema erstellt Steuerung FBH mit Basalte Sentido

    Steuerung FBH mit Basalte Sentido

    Hallo,

    ich habe in unserem EFH einige Sentido-Taster von Basalte verbaut. Leider beiße ich mir seit 2 Tagen die Zähne an der Steuerung der FBH bzw. der weitergabe der intern gemessenen Temperatur.

    Als Heizungsaktor habe ich den Gira 6-fach Heizungsaktor verbaut. Die Einstellungen dort sind recht simpel und nicht das Problem (glaube ich zumindest). Das KO für die Stellgröße des Ventils haben alle eine Länge von 1bit. Im Sentido habe ich folgende heizungsspezifischen Parameter gesetzt:

    - Thermostat logic enable
    - send internal temperature value auf "cyclic"
    - cycic time (x20)sec auf "1"
    - use internal sensor
    -Thermostat function auf "Heating"
    - Comfort default Setpoint auf 20 Grad
    -Control Method "2 point control"

    Ich verstehe es im englischen Handbuch (deutsches gibt es noch nicht, oder) so, dass KO "80 temperature -intern value (output)" verwendet werden muss. Das KO hat aber eine Länge von 2 Bit und ist somit nicht mit dem KO des Heizungsaktor kombinierbar.

    Gibt es hier zufällig jemand der mir dort weiterhelfen kann? Ich habe bereits mehrere Einstellungen mit 1-bit-Kommunikationsobjekten getestet. Gefühlt fahren die Stellmotoren aber nicht nach einem nachvollziehbaren Schema hoch und runter.
Lädt...
X