Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ETS Export fehlgeschlagen wegen Virus oder unerwünschter Software, WTF!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ETS ETS Export fehlgeschlagen wegen Virus oder unerwünschter Software, WTF!?

    Hallo miteinander,

    hat jemand schonmal diesen Fehler in der ETS gehabt?

    2021-06-10_205412-ETS5-ExportError02.png

    Ich habe heute vier MDT-Temp/Humidity-Sensor (SCN-TFS55.01) zu meinem Projekt hinzugefügt. Als ich dann wie üblich am Ende das Projekt exportieren wollte, kam dieser Fehler. Das war ETS 5.7.5 Build 1373. Ein Update auf die Version 5.7.6 Build 1398 bringt keine Änderung, gleicher Fehler.

    Was tun? KNX-Ticket aufmachen oder gibt's andere Vorschläge?
    Kind regards,
    Yves

    #2
    Hallo Yves,

    die Meldung kommt vom Windows Defender, der wohl eine der Dateien als gefährlich einstuft. Da kann die KNX auch nichts machen. Entweder ist mit dem nächsten Defender-Update der Spuk verschwunden, oder ganz vielleicht hat er ja Recht.

    Könnte evtl. auch mit dem Windows-Update diese Woche zusammenhängen.

    Gruß, Klaus

    Kommentar


      #3
      Hallo Klaus

      Zitat von Klaus Gütter Beitrag anzeigen
      die Meldung kommt vom Windows Defender, der wohl eine der Dateien als gefährlich einstuft.
      Ach, mein besonderer Liebling.

      Danke für die Info, dann werde ich also einfach in den nächsten Tagen den Export erneut versuchen...
      Kind regards,
      Yves

      Kommentar


        #4
        Oder den Defender kurz deaktivieren
        Gruß Bernhard

        Kommentar


          #5
          Zitat von willisurf Beitrag anzeigen
          Oder den Defender kurz deaktivieren

          oder auch länger
          Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

          Kommentar


            #6
            Zitat von concept Beitrag anzeigen
            oder auch länger
            Stimmt, Windows in einer VM unter MacOS braucht keinen Defender
            Gruß Bernhard

            Kommentar


              #7
              Stimmt, Windows in einer VM unter MacOS braucht keinen Defender
              also diese Logik müsstest du mal genauer erklären ...

              Kommentar


                #8
                Zitat von concept Beitrag anzeigen
                oder auch länger
                der Defender ist für 98% aller Windows Nutzer die beste Entscheidung. Läuft extrem unauffällig, Werbe-Einblend-Frei, und Erkennungsquoten auf Top-Niveau. Nebenbei noch kostenlose Dreingabe.
                Er hat halt noch immer den (damals berechtigt) schlechten Ruf von vor 10 Jahren.
                ....und versuchen Sie nicht erst anhand der Farbe der Stichflamme zu erkennen, was Sie falsch gemacht haben!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von fasi Beitrag anzeigen
                  also diese Logik müsstest du mal genauer erklären ...
                  Wenn Du in der VM nur die ETS laufen lässt, ist der Virenscanner überflüssig
                  Gruß Bernhard

                  Kommentar


                    #10
                    Wenn
                    das Wörtchen "wenn" nicht wäre ...
                    Unter dieser Randbedingung stimme ich dir zu ... aber vermutlich wird das nur in ca. 1% der Fälle so sein.
                    Habe Windows auch in eine VM verbannt (zwar unter Debian, aber das kommt letztlich auf's selbe raus), und primär brauche ich das Teil für die ETS. Trotzdem sammelt sich mit der Zeit das Ein oder Andere an, was halt nicht native unter Linux läuft:
                    • Programmiertool Alarmanlage
                    • diverse Updater für KNX-Sensoren/Aktoren (Siemens/Enertex/...
                    • TV Senderlisten Tool(s)
                    • ...
                    Und ja, ich bin dann nicht immer 100% konsequent und habe mir auch noch 'nen Fox installiert, um mal eben schnell was direkt in die VM ohne Umweg über den VM-Host zu laden. Und da bin ich dann schon froh um einen Wächter im Hintergrund ... zumal ich ehrlich gesagt keinem Anti-X Software Hersteller wirklich traue, nicht mal den OpenSource, weil deren Definition ziemlich spärlich sind ...

                    Gruss
                    fasi

                    Kommentar


                      #11
                      Dann gehöre ich zu den 1%, da ich die VM sichere um ein Backup der Arbeitsumgebung der ETS komplett zu haben. Hat sich schon mal bewährt, einfach schnell zu einer funktionierenden VM zurück zu gehen.
                      Aber ist hier OT
                      Gruß Bernhard

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo miteinander,

                        ok, schlussendlich hat der Export funktioniert. Nur war's bei mir kein Win-Defender sondern ein anderer Virenschutz/Firewall. Anyway, kurzzeitig deaktiviert, Projekt exportiert und alles ist gut.

                        Spannend dabei: Ich habe ein separates Testprojekt, in welchem ich mir Geräteapplikation anschaue. Dort habe ich auch den MDT-Sensor hinzugefügt. Dieses Projekt lässt sich ohne Probleme exportieren. Bei meinem Hauptprojekt, in welchem seit dem letzten Export nur die MDT-Sensoren hinzugekommen sind, schlägt der Export fehl. Strange...

                        Anyway, bin gespannt, wie's mit dem nächsten Export aussieht, wenn's wieder mal Änderungen am Projekt gibt.
                        Kind regards,
                        Yves

                        Kommentar


                          #13
                          starwarsfan
                          ein anderer Virenschutz/Firewall
                          Möchtest du uns auch noch verraten, welcher?

                          Vllt. ist es irgendeine Signatur, die zufälligerweise einem echten Virus ähnlich ist. Die Programmierung der KNX Chips ist ja sehr hardwarenah und da könnten bestimmte Routinen und/oder Parameter fehlinterpretiert werden ...

                          Außerdem wäre noch spannend, was im Log von Virenschutz/Firewall steht und ob man über irgendwelche "Exklusions" das Problem beseitigen kann ...

                          Kommentar


                            #14
                            Ebenfalls interessant wäre, welche Engines mit welchem Virus bei einem upload bei VirusTotal anschlagen.
                            Daraus lässt sich auch eine Tendenz ableiten ob es sich um einen Fehlalarm handelt oder ob sich möglicherweise doch etwas verbirgt.
                            Gruss Daniel

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von starwarsfan Beitrag anzeigen
                              nur die MDT-sensoren hinzugekommen sind.
                              Also wird es nicht an denen liegen, sondern daran dass dein Virenscanner nach einem Update auf irgendwas anderes in deinem Projekt allergisch reagiert. Z.B. ein Plugin.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X