Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1-Tasten-Dimmen mit MDT Binäraktor Serie .01 vs. .02

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    1-Tasten-Dimmen mit MDT Binäraktor Serie .01 vs. .02

    Hallo!

    Ich habe mehrere Theben DM 8-2 T Dimmaktoren, deren Kanäle sowohl durch Präsenzmelder als auch mit analogen Tastern an MDT Binäreingängen im 1-Tasten Dimmverfahren gesteuert werden. Ich hatte bisher nur die "alten" MDT Binäreingänge BE-08000.01 im Einsatz.
    Dort funktioniert das Dimmen so wie man es z.B. von den analogen Eltako-Dimmschaltern gewohnt ist:

    Kurze Taste -> Licht an
    Lange Taste -> Dimmen dunkler
    Nochmal lange Taste -> Dimmen heller
    Nochmal lange Taste -> Dimmen dunkler
    ...
    Kurze Taste -> Licht aus


    Jetzt habe ich für einen neuen Wohnbereich den "neuen" Binäraktor MDT BE-08000.02 gekauft. Das Dimmverhalten ist dort komplett anders:

    Kurze Taste -> Licht an
    Lange Taste -> Dimmen dunkler
    Nochmal lange Taste -> Dimmen dunkler
    ...
    Kurze Taste -> Licht aus
    Heller dimmen ist unmöglich!

    In den THB der beiden Binäreingänge ist der Unterschied auch beschrieben:

    Beim MDT BE-08000.01:
    Durch einen langen Tastendruck wird hierbei das Kommunikationsobjekt „Dimmen“ angesprochen,
    welches für den Dimmvorgang zuständig ist und durch den kurzen Tastendruck das
    Kommunikationsobjekt „Dimmen Ein/Aus“, welches für das Schalten zuständig ist.
    Da beim einflächigen Dimmen nur ein Taster zur Verfügung steht, wird der Dimmvorgang bei jedem
    erneuten Dimmvorgang umgekehrt, d.h. wurde vorher dunkler gedimmt so wird beim nächsten Mal
    heller gedimmt und umgekehrt.

    Beim neuen MDT BE-08000.02:
    Bei Einzelkanal-Dimmen wird die Richtung (heller/dunkler) in Abhängigkeit des Objektes „Status für
    Umschaltung“ umgekehrt.
    Es handelt sich bei der Dimmfunktion um ein Start-Stopp Dimmen, d.h. sobald die Dimmfunktion
    aktiv wird, sendet der Eingang so lange ein „heller oder dunkler“ Befehl bis die Taste losgelassen wird.
    Nach dem Loslassen wird ein Stopp Telegramm gesendet, welches den Dimmvorgang beendet.
    Hat jemand eine Idee wie ich das alte Dimmverhalten

    Kurze Taste -> Licht an
    Lange Taste -> Dimmen dunkler
    Nochmal lange Taste -> Dimmen heller
    Nochmal lange Taste -> Dimmen dunkler
    ...
    Kurze Taste -> Licht aus

    mit dem neuen Binäraktor hinbekomme? Stehe gerade auf dem Schlauch...

    Grüße,
    Tim​

    #2
    Würde mich auch interessieren. Notfalls mit einem Umweg über eine Logik mit dem Gira X1 hätte ich mir gedacht.
    ​​​

    Kommentar


      #3
      Ist der Statuseingang des MDT BE-08000.02 mit dem Status des Dimmaktors verknüpft? Falls ja, bitte mal Screenshots der Bedatung und GA Verknüpfungen (inkl. Flags) posten.

      Ich habe zwar nur einen zweikanaligen MDT BE-02001.02 aber da funktioniert das Dimmen auf/ab so wie es soll. Die Richtung beim ersten Betätigen hängt vom Aktorstatus ab (Ein -> dunkler, Aus -> heller), aber nach einmal loslassen und wieder lang drücken ändert sich die Dimmrichtung so wie gewünscht.
      Zuletzt geändert von willisurf; 25.01.2023, 00:32.
      Gruß Bernhard

      Kommentar


        #4
        Ansonsten bei der MDT Hotline anrufen. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass MDT seine Applikation verschlechtert hat. Ich denke, dass irgendwo ein Häkchen fehlt und die Hotline das per Teamviewer in 5 Minuten geklärt hat.

        Viel Erfolg, Florian

        Kommentar


          #5
          Zitat von TimL Beitrag anzeigen

          Hat jemand eine Idee wie ich das alte Dimmverhalten

          Kurze Taste -> Licht an
          Lange Taste -> Dimmen dunkler
          Nochmal lange Taste -> Dimmen heller
          Nochmal lange Taste -> Dimmen dunkler
          ...
          Kurze Taste -> Licht aus
          Ich könnte mir vorstellen, dass, wenn du mit dem Telegramm "kurze Taste" das KO "Status Richtung" auf true (wenn true für Richtung heller steht) setzt, sollte das erstmalige lange drücken in Richtung dunkel gehen. Oder ggf. umgekehrt. Was ich damit sagen will: sorge dafür, dass nach dem Einschalten dein Status für die Dimmrichtung einen definierten Wert hat.

          Gruß
          Holger

          Kommentar


            #6
            Lass uns mal auf die Konfiguration schauen, wie gesagt, der MDT BE-02001.02 funktioniert OutOfTheBox so wie er soll.
            Gruß Bernhard

            Kommentar


              #7
              Hi,
              hier die Konfiguration des BE-02001.02 und des Theben Dimmaktors:

              You do not have permission to view this gallery.
              This gallery has 3 photos.

              Kommentar


                #8
                Und hier einmal der Mitschnitt des Gruppenmonitors bei folgendem Zustand:
                Leuchte an und auf 70%..
                Taste wird lang gedrückt, Taste wird nochmal lang gedrückt.

                Im ersten Bild das Verhalten der Serie 02, im 2. Bild das Verhalten der Serie 01.

                You do not have permission to view this gallery.
                This gallery has 2 photos.

                Kommentar


                  #9
                  Oh spannend, Deine Konfiguration sieht richtig aus, ich finde da keinen Fehler.
                  Aber das Verhalten ist definitiv nicht in Ordnung sieht man klar im Gruppenmonitor.

                  Jetzt würde ich empfehlen den MDT Support zu kontaktieren. Berichte dann gerne mal hier.
                  Gruß Bernhard

                  Kommentar


                    #10
                    Achso schau vorher nochmal, ob der Status 6/1/1 wirklich korrekt gesendet wird.
                    Gruß Bernhard

                    Kommentar


                      #11
                      Hier das Gruppenmonitorlog von
                      Taste kurz -> Licht an
                      Taste kurz -> Licht aus

                      Sollte doch alles korrekt sein, oder?
                      You do not have permission to view this gallery.
                      This gallery has 1 photos.

                      Kommentar


                        #12
                        Yepp, dann goto Support!
                        Gruß Bernhard

                        Kommentar


                          #13
                          So, email an den Support geschickt. Keine 5 min. später Rückruf! Respekt! Es scheint wohl ein Fehler in einer frühen Firmware-Version zu sein. Gerät wird im Werk upgedatet.
                          Ich berichte dann später nochmal ob alles wie gewünscht läuft!

                          Kommentar


                            #14
                            Wow, super Klasse!
                            Gruß Bernhard

                            Kommentar


                              #15
                              hjk wieder mal ein toller Service.

                              Ich hätte noch einen Verbesserungsvorschlag für eine .03 Serie.

                              Aktuell ist es ja so, das die Dimmrichtung für den ersten langen Tastendruck durch den Aktorstatus vorgegeben wird (wie oben beschrieben). In der Regel ist das ja auch gut und sinnvoll.
                              Mit den heutigen Systemen, bei denen auch mal mit Szenen und Ambientelicht gearbeitet wird, gibt es aber einen -bei uns häufigen- Usecase die Dimmrichtung des ersten Tastendruckes nicht vom Aktorstatus sondern vom Dimmwert abhängig zu machen.
                              Folgende Situation Beleuchtung der Arbeitsplatte in der Küche ist mit Ambiente bei z.B. 5%. Ein erster langer Tastendruck führt dann zum -nicht sinnvollem- Abdimmen, der Aktors ist ja Ein.

                              Sinnvoller wäre eine Umschaltmöglichkeit von Aktorstatus auf Dimmwert, mit einem einstellbarem Grenzwert. Unterhalb dieses Grenzwertes führt dann der erste lange Tastendruck zum Aufdimmen, wie gewünscht.

                              Ich habe das bei mir übrigens über den zweiten Kanal des BE gelöst. Beide Kanäle bekommen das Tastersignal (kapazitiver Tastsensor).
                              Kanal A löst das Schalten aus, der Eingang für den Status entspricht normal dem Aktorstatus.
                              Kanal B bedient das relative Dimmen, der Eingang für den Status (und damit die Dimmrichtung) wird von einer externen Schwellwertlogik bedient, um das gewünschte Verhalten zu erreichen.
                              Zuletzt geändert von willisurf; 25.01.2023, 21:29.
                              Gruß Bernhard

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X