Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einbruchmeldeanlage mit unidirektionaler KNX Schnittstelle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einbruchmeldeanlage mit unidirektionaler KNX Schnittstelle

    Hallo Zusammen,

    da das Thema Einbruchmeldeanlage mit KNX Schnittstelle immer wieder aufkommt, stelle ich hier meine Umsetzung im Detail vor.

    Ich habe weder eine private noch berufliche Beziehung zu Abus, bin aber mit den genannten Produkten aufgrund des Leistungsumfangs, des Designs, der Zuverlässigkeit und des Preises sehr zufrieden:

    Abus AZ4100 Terxon MX Einbruchmeldeanlage inkl. einem LCD-Bedienteil mit RFID Empfänger (RS-232 Programmierschnittstelle ist hier ggü. der SX enthalten), ca. 180€

    Abus AZ4110 Terxon LCD-Zusatzbedienteil, ca. 60€

    Abus AZ6301 Terxon SX PSTN-Wählgerät, ca. 100€

    Abus BW8020 Xevox Duplex Bewegungsmelder, ca. 40€

    RFID-Schlüsselanhänger, ca. 5€

    KNX Schnittstelle bestehend aus:
    1x Conrad Experimentierplatine (mit Dremmel halbieren, siehe Foto)
    IC-Platine SU527700 (L x B) 50 mm x 110 mm Rastermaß 2.54 mm Hartpapier mit Cu-Auflage im Conrad Online Shop | 531198

    4x Zweifach-Klemme
    Print-Schraubklemmenblock mit Anschlussquerschnitt bis 1,5 mm² Rastermaß: 5.08 mm 13.5 A Phoenix Contact im Conrad Online Shop | 743664

    1x 4fach Optokoppler Toshiba TLP521-4
    TLP521-4(A)

    1x IC Sockel 16 Pole
    Präzisions-IC-Fassung MPE Garry MP 16.3 STG BU Pole 16 Rastermaß 7.62 mm Material Kontaktfeder 0,25 µ Gold über Nickel im Conrad Online Shop | 189626

    4x Widerstand 1kOhm
    1/4-Watt-Kohleschicht-Widerstand 5% 1 k

    1x Gehäuse (ggfs. andere Größe, bitte selbst prüfen)
    Strapubox Kunststoff-Gehäuse CO 5 CO 5SW ABS Kunststoff (L x B x H) 71 x 61 x 30 mm Schwarz im Conrad Online Shop | 531277

    Siemens 4fach Tasterschnittstelle UP220/31, 5WG1220-2AB31, ca. 60€

    Die Abus Terxon EMA besitzt 8 Zusatz-Transistorausgänge. Über den Optokoppler können 4 dieser Ausgänge potentialfrei an eine Tasterschnittstelle angebunden werden. Achtung, durch den Optokoppler sind die Schaltzustände invertiert.

    Mit dieser Lösung kann der Status der EMA (scharf/unscharf) und drei Alarme (z.B. Einbruch, Feuer/Rauch, Leckage) auf den KNX Bus gebracht werden. Zusätzlich können durch das Wählgerät bis zu vier verschiedene Alarme an eine Anrufkette (Tel1, Tel2 usw.) alarmiert werden.

    Ich habe so für 650€ eine EMA mit drei Bedienteilen, vier Bewegungsmeldern, einem Wählgerät und einer KNX Schnittstelle realisiert.

    Zum Vergleich: alleine ein Bedienteil für eine ABB L208 kostet ca. 200€

    Viele Grüße

    Michael
    Angehängte Dateien

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ne ich hab Telenot. Ich kann sowohl über konventionelle Meldergruppen (32Stk) , als auch über BUS-1 Meldergruppen (2x 63 Stk) abfragen .

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrKNX
    antwortet
    Zitat von macgyver Beitrag anzeigen
    Ich greife an meiner EMA nur die Zustände ab und habe so die Infos was offen oder nicht offen ist. Heizung etc....
    Die Zustände der einzelnen Zonen abgreifen wäre auch für mich ein Anliegen. Jedoch denke ich, dass das über die Terxon Zentrale nicht möglich ist.??

    Oder gäbe es eine Möglichkeit?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Zitat von MrKNX Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es doch besser die Alarmanlage getrennt vom KNX zu betreiben.
    Erfahrungsgemäß ist es immer besser !!! Ich greife an meiner EMA nur die Zustände ab und habe so die Infos was offen oder nicht offen ist. Heizung etc....

    Ansonsten ist das Teil unabhängig von KNX und die Sicherheit ist gegeben.

    So und jetzt können wieder alle lästern

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrKNX
    antwortet
    Stimmt, daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Vielleicht ist es doch besser die Alarmanlage getrennt vom KNX zu betreiben. Die Zustände reichen fürs Erste, was natürlich wünschenswert wäre, wäre die einzelnen Zonen an KNX zu bringen um zu sehen was wo offen ist.
    Gibt es ein Gateway für die Terxon oder ist es irgendwie anders möglich?? Über die Relaiskarte vielleicht?

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarkusS
    antwortet
    Im Prinzip den CCT1 auf einen Schaltkanal legen.

    Ggf. muss auch noch der Tamper (Sabotage) simuliert werden (ggf. Drahtbrücke oder Widerstand).

    VdS ist das dann aber nicht mehr!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrKNX
    antwortet
    Danke für deine Antwort. Im Handbuch gibt es den Punkt Schlüsselschalter, jedoch ist mir nicht ganz klar, wie ich den über einen Schaltaktor simulieren kann..
    Angehängte Dateien

    Einen Kommentar schreiben:


  • swiss
    antwortet
    Kar ist das möglich. Ob es sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt...

    Im Handbuch einfach mal nach dem Anschluss für ein Blockschloss/Schlüsselschalter schauen. Da sollte alles nötige drin stehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MrKNX
    antwortet
    Ich habe die Zustände (Scharf/Unscharf der Zonen + Alarm) meiner ABUS Terxon über die Zonenerweiterung und einer Tasterschnittstelle am KNX!

    Konnte schon jemand erfolgreich die Anlage über KNX scharf schalten?? Sollte doch möglich sein, über einen potentialfreien Kontakt und dem richtigen Wiederstand!?

    Einen Kommentar schreiben:


  • swiss
    antwortet
    Die Objekte heissen auch nicht: scharf, unscharf usw... Sondern Object 1, 2 ,3 usw... Welches Object dann welchen Zustand darstellt wird in der Alarmzentrale und nicht in der ETS bzw. dem KNX Gateway eingestellt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ribe69
    antwortet
    Wenn NICHT dann lohnt das warten nicht. Kennt Jemand genaueres ???

    Einen Kommentar schreiben:


  • EIBY
    antwortet
    ABUS ULTIVEST KNX Modul FUMO 20030

    ... ich gehe davon aus, dass du mit dem KNX GW sämtliche Zustände (Scharf/unscharf, sabotage, Störung, Zustand MG usw...) auf den KNX bringen kannst.
    Genau diese fundamentalen Kommunikationsobjekte hat das KNX Modul von ABUS nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • swiss
    antwortet
    Naja wie gesagt. die Infos zur ABUS Ultivest sind sehr dürftig. Aber ich gehe davon aus, dass du mit dem KNX GW sämtliche Zustände (Scharf/unscharf, sabotage, Störung, Zustand MG usw...) auf den KNX bringen kannst. Ein steuern der Alarmanlage ist aus den oben genannten Gründen wohl nicht möglich. Also die Idee finde ich nicht soo schlecht. Denn damit kann man z.B. leicht die Zustände der Fensterkontakte oder den Scharfschalt und Störungszustand Visualisieren und auf Ereignisse mit KNX Aktionen reagiert werden. Und das ohne "Gebastel". Der Ansaz der Ultivest geht also in die richtige Richtung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • EIBY
    antwortet
    KNX Alarmanlagen

    Das Argument "Sicherheit" leuchtet mir ein, überrascht mich auch nicht, aber was nützt mir z.B. bei HONEYWELL die Alarmmeldung im KNX ohne zu wissen, welcher Melder ausgelöst hat? Das macht mir den Eindruck, als hätte das praktisch noch nie jemand benutzt. Zugegeben, es ist zumindest besser, als bei ABUS, wo ich die Alarmmeldung mit einem KNX Modul gar nicht im KNX bekomme.
    In dieser vermeintlich sicheren Not basteln sich alle KNX-Binäreingänge an Ausgänge der Alarmanlage, um Meldungen zu bekommen.
    Sicherheit? TELENOT hat ein Interface EIB 400, das man aber nicht in der ETS parametrieren kann.

    Übertragung von GMA an EIB
    • je Sicherungsbereich Intern-Scharf, Extern-Scharf, Unscharf / Scharfschaltbereit / Alarm / Störung
    • Zustand der Meldepunkte (inkl. Bus-Teilnehmer)
    • je Meldebereich aktiv/gesperrt
    • Zustand der Ausgänge
    • Systemstatus Netzstörung / Batteriestörung / Sabotage
    Übertragung von EIB an GMA
    • je Sicherungsbereich Intern-Scharf / Extern-Scharf / Unscharf
    • Rücksetzen der Sicherungsbereiche
    • Sperren/Aktivieren von Meldebereichen


    Was können denn eigentlich die KNX-Alarmanlagen von JUNG, GIRA, BERKER & Co.?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jambala
    antwortet
    Eine Scharfschaltung bzw. Abschaltung erfolgt grundsätzlich aus Sicherheitsgründen nicht über KNX.

    KNX ist nicht für diese Art sicherheitsrelevanten Funktionen konzipiert worden. Daher macht dies sehr viel Sinn.

    Nur der EMA Status sollte auf den KNX Bus gebracht werden um neben der Visualisierung, Folge-Aktionen (Rolladen hoch, Licht an usw.) zu initiieren.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X