Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Knx Alternative.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Knx Alternative.

    Hallo in die Runde,

    da ich mich frisch mit dem Thema befasse möchte ich mir einen ersten Überblick verschaffen. Ich plane ein Projekt und weiß nicht genau auf welches Pferd ich setzen soll. Die Suchfunktion habe ich bereits genutzt aber eine frage konnte ich bisher noch nicht klären:
    So wie ich das sehe gibt es 2 Probleme mit den bestehenden Lösungen:
    Entweder sind sie sehr teuer oder proprietäre Lösungen von einzelnen Herstellern und damit untereinander inkompatibel.
    Natürlich gibt es auch Kombinationen aus beiden Problemen :-)

    Sehe ich das richtig?

    Danke & Gruß

    #2
    ... du suchst in einem KNX Forum nach ner Alternative zu KNX ?????

    Kommentar


      #3
      ,,, KNX ist Alternativlos, zumindest in dieser Welt

      LG
      Martin
      Wer zu Hause eine Show abziehen will nutzt DMX, wer nicht, auch.

      Kommentar


        #4
        Die meisten Systeme im Wohnungsbau sind Proprietär.

        Als eine der wehnigen Ausnahmen wäre noch enocean zu nennen aber ist natürlich gegenüber KNX sehr viel eingeschränkter.
        Gruss Patrik alias swiss

        Kommentar


          #5
          Hallo Vic,

          Tschuldigung für meinen Sarkasmus vorhin.

          Wenn Du uns hier eine Frage stellst, würden wir gerne dein Problem kennen.
          Um Dir helfen zu können müssten wir schon etwas mehr wissen über Dein geplantes Projekt. EFH, Villa, Fussballstadion, alles Projekte die es schon gibt mit KNX.
          Was darf es denn sein ?

          LG
          Martin
          Wer zu Hause eine Show abziehen will nutzt DMX, wer nicht, auch.

          Kommentar


            #6
            Naja, wir sind hier ja nicht so
            Mit der Suche findet man schon was.
            Derzeit zwischen Kistenauspacken und Garten anlegen.
            Baublog im Profil.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Vic Beitrag anzeigen
              So wie ich das sehe gibt es 2 Probleme mit den bestehenden Lösungen:
              Entweder sind sie sehr teuer oder proprietäre Lösungen von einzelnen Herstellern und damit untereinander inkompatibel.
              "Sehr teuer" ist das, was Elektriker gerne sagen, die vom KNX kaum (keine...) Ahnung haben.
              Wer sich damit beschäftigt, weiß, dass man durch geschickte Planung durchaus im vernünftigen Rahmen bleiben kann - teuer wird's dann höchstens durch entsprechend hohe Ansprüche. Aber wenn man die konventionell realisieren möchte (so überhaupt möglich) würde das noch deutlich teurer kommen...

              Die proprietären Lösungen haben den riesigen Nachteil, dass Du einem Hersteller auf Gedeih und Verderben ausgeliefert bist.
              Die haben einen Geräte-Typ nicht im Angebot? Dein Pech.
              Die strukturieren um und machen keine Automatisierung mehr? Dein Pech.
              Die machen Insolvenz? Dein Pech.
              ...

              KNX hat über 300 Hersteller. Alle sind dank internationalem Standard miteinander kompatibel.
              Einer hat einen Geräte-Typ nicht im Angebot? Dann kaufst Du halt bei einem anderen.
              Einer strukturiert um? Dann kaufst Du halt bei einem anderen.
              Einer macht Insolvenz? Dann kaufst Du halt bei einem anderen.
              ...
              TS2, B.IQ, DALI, WireGate für 1wire so wie Server für Logik und als KNX Visu die CometVisu auf HomeCockpit Minor. - Bitte keine PNs, Fragen gehören in das Forum, damit jeder was von den Antworten hat!

              Kommentar


                #8
                Zitat von Vic Beitrag anzeigen
                Ich plane ein Projekt und weiß nicht genau auf welches Pferd ich setzen soll.
                Eigenes oder im Auftrag?

                Zitat von Vic Beitrag anzeigen
                Entweder sind sie sehr teuer oder proprietäre Lösungen von einzelnen Herstellern
                Alleine hier liegst Du schon völlig falsch - selbst propritäre Lösungen sind nicht immer günstiger/billiger.

                Welche Summe für eine Aufgabe X schlussendlich fällig wird, hängt zum grossen Teil von der Planung ab. Auch muß man nicht jede Aufgabe mit Technik Y generalerschlagen - es gibt ja Auswahl am Markt. Wichtig ist, daß man auf Kombinationsmöglichkeit achtet.
                Gruss
                GLT

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Vic Beitrag anzeigen
                  Entweder sind sie sehr teuer oder...
                  Hoi

                  Bei guter Planung ist KNX nicht wesentlich teurer als Konventionell. (Das behaupte ich jetzt einfach mal) (Nur einen Taster pro Raum usw.)
                  Wenn Du zusätzlichen Komfort suchst, kannst Du das mit KNX umsetzen, das kostet dann etwas mehr.
                  Proprietäre Systeme oder Funk sehe ich nicht als günstiger oder als zielführend an.
                  Grüsse Bodo
                  Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
                  EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

                  Kommentar


                    #10
                    Knx Alternative.

                    Hatte gerade den Fall:
                    Konventionell: 6000€
                    KNX: 13000€
                    Konventionell mit dem was der Bauherr auf jeden Fall on Top wollte (Steckdosen, Sat, Jalousien, Deckenauslässe): 10000€

                    Das war im KNX Angebot natürlich schon drin.
                    Jalousien alleine (Mehrpreis) war beim Bus übrigens günstiger.
                    Und:
                    Bei der Knx Planung war Imho noch Verbesserungspotential (viele 1fach UP Aktoren)



                    Gesendet von unterwegs

                    Kommentar


                      #11
                      Der Hauptgrund, aus meiner Sicht, warum KNX teurer ist als Klick-Klack, sind die völlig unterschiedlichen Anforderungen. Mit KNX soll es alles automatisch funktionieren, Beschattungsfunktionen sollen her, Präsenzmelder, Fensterüberwachung, Visu, Szenen, Soundsteuerung,...

                      Und bei der herkömmlichen Variante wir ein Lichtschalter der manuell betätigt wird verplant...

                      Im unserer Wohnung zahlen wir gesamthaft ca. 25K - 30k mehr für KNX (5000 Reserve, vielleicht habe ich ja noch dumme Ideen...), aber die Installation hat ganz andere Möglichkeiten und aus Meiner Sicht ganz viele tolle Sachen, die mit einer konventionellen Lösung nicht (oder noch viel teurer) machbar sind.

                      Wenn ich mich für ein Transportmittel interessiere mache ich persönlich aber auch keinen Preisvergleich zwischen Dreirad und Auto...

                      Und für mich kommt für ein Objekt, bei dem ich von einer Lebensdauer der Installation von 30 Jahren spreche, kein proprietäre Lösung in Frage...

                      Gruss
                      Stef

                      Kommentar


                        #12
                        Lass die Finger von proprietären Lösungen im Neubau!

                        Es gibt heute etwa 100 verschiedene Anbieter von Hausautomationssystemen (nicht übertrieben!). Wieviele davon sind in fünf Jahren noch am Markt? 50 Systeme? Wieviele in 10? 20 Systeme? usw. Das ist imo ein reines Glücksspiel.

                        KNX wird dieses Jahrhundert überleben.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Vic Beitrag anzeigen
                          Hallo in die Runde,

                          da ich mich frisch mit dem Thema befasse möchte ich mir einen ersten Überblick verschaffen. Ich plane ein Projekt und weiß nicht genau auf welches Pferd ich setzen soll. Die Suchfunktion habe ich bereits genutzt aber eine frage konnte ich bisher noch nicht klären:
                          KNX ist teuer wenn man nur lichtschalter braucht, keine Diskussion hier.

                          Der wesentliche Vorteil, auch kostenmaessig, von KNX, kommt zur Geltung, wenn man anfaengt die 'Christbaum-Architektur' wie ich die farbigen herstellerkombinationen nenne auf einen BUS zu bringen. Jalousie+Alarm+Zentralfunktionen+Energie+Visu+Medi a gut geplannt (nach Beduerfnissen & nicht Produktpaletten) und die entstehende Loesung hat auf einemal ein grossartiges kosten/nutzen verhaeltnis wegen der gesparten Verkabelung und exzellenter Integration. Von Erweiterbarkeit gar nicht zu reden.

                          Wenn man es einfacher haben will mit etwas comfort da gibt's von sagenhafter herstellern wie LeGrand oder Feller auch eigene Loesungen, die natuerlich einiges
                          eingeschraenkter sind aber auch billiger. Kann manchmal genuegen oder manchmal bevorzugt man diese wegen Aesthetik.

                          Kommentar


                            #14
                            Hoi prz

                            Deine Daten finde ich nicht in linkedin.
                            Und zu Deiner Meinung über proprietäre systeme, da kann man trefflich streiten.
                            Und mit "sagenhafter herstellern" meintest Du wohl "nahmhafter Herstellern".
                            Wo hast Du denn Deinen Dr. gemacht, wenn ich fragen darf?
                            Grüsse Bodo
                            Fragen gehören ins Forum, und nicht in mein Postfach;
                            EibPC-Fan; Wiregate-Fan; Timberwolf-Fan mit 30x 1-Wire Sensoren;

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
                              Hoi prz

                              Deine Daten finde ich nicht in linkedin.
                              Und zu Deiner Meinung über proprietäre systeme, da kann man trefflich streiten.
                              Und mit "sagenhafter herstellern" meintest Du wohl "nahmhafter Herstellern".
                              Wo hast Du denn Deinen Dr. gemacht, wenn ich fragen darf?
                              Hallo Bodo, streiten kann man immer, vor allem wenn man es darauf anlegt. KNX ist grossartig aber nicht die einzige Loesung fuer alle Kundenprobleme.

                              'namhafter', sorry, danke fuer Korrektur.

                              LinkedIn: einfach besser suchen bitte. Dr. sc. inf. ETH & IBM Research, muessten bekannt sein.

                              Und nein, ich werde von keinen dieser Hersteller fuer irgendwelche Promotionen hier eingespannt, dies basiert einfach auf Erfahrung was Kunden wuenschen und am Schluss einsetzen je nach deren Profil

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X