Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stromzähler über IR Kopf auslesen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stromzähler über IR Kopf auslesen

    Guten Morgen Forum,

    ich würde gerne meine beiden Stromzähler vom Typ
    Iskra MT175 D1A51 K0t
    http://www.iskraemeco.si/emecoweb/ge.../MT175_nem.pdf
    auslesen und irgendwie in meinen HS3 bringen. Am wichtigsten wären mir einfach die Zählerstände und aktueller Verbrauch aber weitere Daten würden mir natürlich auch gefallen

    Ich habe mich u.a. hier im Forum schon durch die gefundenen Threads gekämpft und würde es nun folgendermaßen realisieren:

    - Für jeden Zähler diesen Kopf beschaffen: Magnet-IR-Optokopf für elektronische Zähler (USB) - co.met webShop
    - die beiden RS232 Schnittstellen auf einen Moxa legen
    - den Moxa vom HS3 abfragen

    Da ich mir aber leider gar nicht sicher bin ob das so funktioniert, hätte ich ein paar Fragen:
    1. Denkt ihr der ausgewähle IR Kopf funktioniert ? der muss ja auf den Bidirektionalen Sensor oben rechts geklebt werden (siehe Iskra Datenblatt), oder ?
    2. welchen MOXA würdet ihr nehmen ? Oder gibt es vielleicht auch etwas für die Hutschiene ?
    3. Kennt ihr eine Art Inbetriebnahme-Hilfe als Software, bzw. wie habt ihr so etwas zum laufen gebracht ?
    4. Gibt es irgendwo Dokumentation welche Kommandos der Zähler benötigt oder versteht und welche Daten ich bekommen kann ?

    Ich danke euch schon mal !
    Heimautomation Buch

    #2
    Hab bei meinen Eltern einen Iskra Zähler und auch einen Optokopf von Co.Met...
    Kleben musst du den nicht. Das hält mit einem eingebauten Magnet. Hab den USB Adapter dazu bestellt und lese mit einer Konsolenanwendung auf einem Raspberry Pi den Zähler aus. Da kein KNX vorhanden, wandern die Daten erstmal in eine Datenbank und werden mit einem PHP Script im Browser visualisiert.

    Wenn unsere Hütte steht, werde ich das ähnlich machen: Optokopf mit USB Adapter an Raspberry Pi (welchen ich im Schrank auf ner Hutschiene montiere).

    Dort läuft dann entweder ser2net (um die serialle Schnittstelle ans Netzwerk zu bringen) und dann den ganzen Kram mit dem HS4 auszuwerten, oder ich lasse ebenfalls ein Script laufen, welches den Zähler ausliest und die Daten per TCP oder UDP an den HS schickt. Sollte für den Eigenheimgebrauch günstiger und flexibler sein als das Moxa-Teil.

    Dem Zähler selbst musst du nix schicken. Der spuckt alle X Sekunden die Werte selbst aus. Aber die neueren Zählermodelle verwenden alle das SML Protokoll, was im Klartext nicht mehr lesbar ist. Deshalb der Umweg über das Kommandozeilentool (siehe: https://knx-user-forum.de/201949-post60.html)

    Gruß
    Alex

    Kommentar


      #3
      Danke dir Alex.
      Ist ja witzig, eben habe ich mir die Preise der MOXAs angesehen und dachte mir, WOW, das muß doch auch billiger gehen ... vielleicht mit einem Raspberry ? :-).
      Sehr gut daß es bei dir so funktioniert, ich denke ich gehe auch auf die Pi-Lösung.
      Zwei Fragen dazu bitte:
      1. Welche Serielle-Erweiterungsplatine (RS232 ?) für den Pi hast du genommen, oder ging das bei dir über USB auf den PI ? Weißt du noch die Bezugsquelle ?
      2. Ich würde ja gerne 2 Zähler mit 2 Köpfen einlesen und dafür nur einen PI einsetzen, d.h. ich brauche auf dem PI eine zweite Serielle Schnittstelle, geht das ?

      Vielen Dank schon mal
      Heimautomation Buch

      Kommentar


        #4
        Guckst du hier:

        Magnet-IR-Optokopf für elektronische Zähler (USB) - co.met webShop

        Damit kannst du den Optokopf über USB an den Raspi anschließen.
        Dort hast du dann 2 USB Anschlüsse. Ich hab, weil ich im Zählerschrank meiner Eltern kein Netzwerk liegen habe, einen USB WLAN-Adapter verwendet. Am verbleibenden USB-Port dann einen passiven Mini-4xUSB-Hub, und daran dann die zwei USB-Adapter für die zwei Optoköpfe. Läuft prima.

        Hab das Tool aus dem Link etwas modifiziert:

        Download: https://docs.google.com/file/d/0B08f...it?usp=sharing

        Musst du noch kompilieren. Kann dir aber auch für Raspbian ein fertiges Binary liefern wenn du's nicht hin bekommst.

        Auf der Konsole dann:

        Code:
        sheevaplug:/opt/libsml/examples# ./sml_server /dev/ttyUSB0
        1-0:1.8.0*255 2984974.30 Wh
        1-0:1.8.1*255 2984974.30 Wh
        1-0:2.8.0*255 3698919.40 Wh
        1-0:2.8.1*255 3698919.40 Wh
        1-0:16.7.0*255 -3802.00 W
        Musst nur gucken was bei dir an OUtput kommt und welche OBIS-Kennzahlen für dich interessant sind (findet man recht einfach raus wenn man die Zahlen mit der Anzeige auf dem Zählerdisplay vergleicht).

        Die Ausgabe kann man dann mit Bash oder PHP parsen und weiter verarbeiten. bzw. an den HS schicken. Cronjob dahinter und fertig.

        Gruß
        Alex

        Kommentar


          #5
          Noch günstiger ist Udo:

          Wer keine Möglichkeit hat oder mit SMD-Löten keine Erfahrung hat kann auf den Lötservice von Udo zurückgreifen.
          volkszaehler.org - wiki - USB-IR-Schreib-Lesekopf
          Umgezogen? Ja! ... Fertig? Nein!
          Baustelle 2.0 !

          Kommentar


            #6
            Oh, vielen Dank, den hatte ich mal im Auge aber wegen notwendiger Lötarbeiten nicht weiter beachtet...
            Nur: Ich hoffe die Frage ist nicht zu blöd, aber wer ist Udo ? Hier aus dem Forum ? Hast du mir viell. den Kontakt ?
            Dankeschön.
            Heimautomation Buch

            Kommentar


              #7
              Udo mag günstiger sein. Meine erste Eigenbaulösung war sogar noch günstiger. Der Vorteil der Co.Met Lösung:

              Das Ding funktioniert out-of-the box. Heute bestellen und mit paypal bezahlen, am nächsten Tag ist das Paket schon da (Erfahrung aus drei Bestellungen). Anstecken. Läuft. Kein Gebastel. Eben eine Fix&Fertig Lösung. Und wenn was nicht geht: Email schreiben. Die melden sich i.d.R. bis zum nächsten Tag und haben eine Lösung (auch schon ausprobiert, war aber mein Fehler bei der Bestellung, und kein Fehler in der Hardware).

              Gut, dafür kostet's auch ein wenig. Aber im Vergleich zu den ganzen KNX Komponenten ist das fast nix.

              Kommentar


                #8
                Ich habe auch einen von Co.Met... Problem bei dem, den ich habe ist, dass der nicht ganz auf den Zähler passt (weder Iskra noch EHM). Die von Co.Met meinten, der würde auch funktionieren, wenn er schräg drauf sitzt. Allerdings ist das ganze dann nicht sehr stabil. Vielleicht ist das aber mittlerweile besser gelöst.
                Mit freundlichen Grüßen
                Niko Will

                Logiken und Schnittstelle zu anderen Systemen: smarthome.py - Visualisierung: smartVISU
                - Gira TS3 - iPhone & iPad - Mobotix T24 - ekey - Denon 2313 - Russound C5 (RIO over TCP Plugin) -

                Kommentar


                  #9
                  Also Udo funktioniert genauso ... Kontakt findet man auf den volkszähler Seiten.
                  E-Mail ... Paypal ... nächsten oder übernächsten Tag da ... funktioniert ... meine Erfahrung aus 3 Bestellungen .
                  Umgezogen? Ja! ... Fertig? Nein!
                  Baustelle 2.0 !

                  Kommentar


                    #10
                    Guten Morgen,
                    danke euch für die Antworten - kurzer Zwischenstand:
                    Ich habe mir gestern eine Raspberry bestellt (endlich hatte ich einen guten Grund :-) ), den versuch ich in ein Hutschienen-Gehäuse zu bringen und taste mit diesem meine beiden Zähler ab. Vom Moxa bin ich in dem Fall abgekommen. So der Plan.
                    Ich werde jetzt versuchen so weit wie möglich zu kommen, habe aber bestimmt dann noch die eine oder andere Frage ...

                    Eine aktuelle Frage allerdings jetzt schon:
                    Kennt ihr ein gutes, effizientes 5V Netzteil für die Hutschiene das ich für den PI einbauen könnte ? (ich habe bei Meanwell mal nachgesehen, das hat aber nur 60-70% Effizienz ?)
                    Vielen Dank.
                    Heimautomation Buch

                    Kommentar


                      #11
                      Den Raspi auf die Hutschiene zu bekokommen war einfach: Hab bei Reichelt das Gehäuse hier geholt: TEK-BERRY - Design-Gehäuse für den Raspberry Pi, weiß bei reichelt elektronik

                      Und dann noch eine Hutschienenhalterung: BOPLA TSH 35 - Hutschienenhalter - Bopla-Serie Combi-Norm bei reichelt elektronik

                      Den kannst du mit den beiliegenden Schrauben in die für die "Lüftung" vorhanden Löcher im Gehäuse schrauben. Passt exakt.

                      Dann brauchst du nur noch ein Netzteil für die Hutschiene... Hab einfach das hier genommen: SNT MW-MDR10-5 - Schaltnetzteil, DIN-Montage, 10W - 5V - 2A bei reichelt elektronik

                      Ist nur etwas groß und passt bei uns schlecht unter die Abdeckung. Aber hat funktioniert. Wirkungsgrad liegt allerdings laut Datenblatt nur bei 77%.

                      Kommentar


                        #12
                        Als Netzteil kann ich das DSP10-5 von TDK Lambda empfehlen, bringt 1,5A und passt schön in die Verteilung (1TE).

                        Gruß,
                        Philipp

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Jungs,

                          danke für eure hilfreichen Tipps, hat super geholfen. Ich wollte an dieser Stelle noch einen kleinen Zwischenstand melden:
                          - Raspberry bestellt und inbetrieb-genommen -> klappt
                          - den Co.Met Kopf (erst mal einen) bestellt und installiert, passt perfekt
                          - Kopf und PI über USB verbunden -> Daten kommen mit 9600,8,N,1 rein, ohne Sendeaufforderung, übertragen werden Momentaner Verbrauch und Zählerstand -> wunderbar
                          - habe den SML Server auf dem PI installiert und bekomme die Zählerdaten in Klartext auf die Console (@tuxedo: Danke für deine prima Hilfestellung), alle paar Sekunden

                          TODO:
                          - zweiten Kopf für zweiten Zähler besorgen
                          - den PI fit für den Verteilerschrank machen (5V-Hutschienen-Netzteil und Hutschienengehäuse für PI)

                          Eine SW-Frage bleibt derzeit noch, vielleicht weiß das tuxedo direkt:
                          - Wie würde ich den Consolen-Output am Besten an den HS3 senden ? Per Shell-Kommandos den Consolen-Output über TCP?/UDP? senden ? Wie am Besten ?
                          - oder das C-Programm modifizieren ? Mit Welchen Protokollen bzw. Library-Funktionen setze ich da am Besten an ?

                          Danke schon mal für eure Hilfe.
                          Heimautomation Buch

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von knxfindichgut Beitrag anzeigen
                            Eine SW-Frage bleibt derzeit noch, vielleicht weiß das tuxedo direkt:
                            - Wie würde ich den Consolen-Output am Besten an den HS3 senden ? Per Shell-Kommandos den Consolen-Output über TCP?/UDP? senden ? Wie am Besten ?
                            - oder das C-Programm modifizieren ? Mit Welchen Protokollen bzw. Library-Funktionen setze ich da am Besten an ?


                            Am einfachsten ist es, wenn du mit einem CronJob ein Script aufrufst, das das SML Tool ausführt und die Ausgabe parst. Die Werte kannst du dann mit "netcat" per TCP oder UDP an den Server schicken.

                            Hab für das Parsen ein PHP KOmmandozeilenscript gebastelt (in PHP bin ich halt fitter als in Bash):

                            PHP-Code:
                            <?php
                            $output 
                            shell_exec("/opt/libsml/examples/sml_server /dev/ttyUSB0");
                            $lines explode("\n"$output);

                            $line0 explode(" "$lines[0]);
                            $line2 explode(" "$lines[2]);
                            $line4 explode(" "$lines[4]);

                            $zaehler_bezug                $line0[1];
                            $zaehler_eingespeist          $line2[1];
                            $zaehler_wirkleistung_aktuell $line4[1];

                            echo 
                            "Bezug: ".$zaehler_bezug." Wh\n";
                            echo 
                            "Eingespeist: ".$zaehler_eingespeist." Wh\n";
                            echo 
                            "Wirkleistung aktuell: ".$zaehler_wirkleistung_aktuell." W\n";
                            ?>
                            Die Werte dann einfach mit Netcat an den HS schicken (hier als Bash-Variante):

                            Code:
                            echo "$WERT1;$WERT2;$WERT3" | nc -w 1 -u $IP $PORT
                            Im HS kannst du dann die TCP-Meldung dann wieder Splitten und hast deine Werte.

                            Jetzt musst du beides nur noch passend kombinieren. Ein fertiges Script kann ich dir nicht liefern, da ich den Zähler noch ohne KNX verwende, und netcat+HS bis dato nur in Kombination mit meiner DIY Türsprechanlage verwendet habe.

                            Kommentar


                              #15
                              Das Perl Script hier schickt bei einem laufenden eibd die Werte auch direkt auf den Bus und erstellt RRDs
                              Open Automation / Code / [r1954] /tools/sml-meter/sml_meter.pl
                              Umgezogen? Ja! ... Fertig? Nein!
                              Baustelle 2.0 !

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X