Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Plugin: Logikprozessor.pl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #Logiken für HWR

    HWR => {
    #Steckdosen für WM und Trockner einschalten, wenn Licht länger als 30s an ist
    receive=>'GALichtRm', #GA Licht HWR Rückmeldung
    transmit=>['GASteckdoseWMs', 'GASteckdoseTrochners'], #GA für WM und Trockner schalten translate=>sub{ if ($input eq 1) {return 1;} else {return 'cancel' ;}

    #Zustand Waschmaschine ist bereit (WM ist aus + Steckdose ist eingeschaltet)
    #GAStromgrenzwertWM=0 + GASteckdoseWMRm=1 daraus folgt GAZustandWM=Wert1
    receive=>['GAStromgrenzwertWM','GASteckdoseWMRm'],
    transmit=>'GAZustandWM',
    translate=>sub{ $input->[0] && $input[1] ; }

    #Zustand Trockner ist bereit (Trockner Ist aus + Steckdose ist eingeschaltet)
    #GAStromgrenzwertTrockner=0 + GASteckdoseTrocknerRM=1 daraus folgt GAZustandTrockner=Wert1
    receive=>['GAStromgrenzwertTrockner','GASteckdoseTrocknerRm'],
    transmit=>'GAZustandTrockner',
    translate=>sub{ $input->[0] && $input[1] ; }

    #Steckdose WM nach 10 min ausschalten, wenn aus dem Zustand bereit nicht gestartet wurde #Steckdose Trockner nach 10 min ausschalten, wenn aus dem Zustand bereit nicht gestartet wurde
    #Zustand Waschmaschine läuft
    #Zustand Wäschtrockner läuft
    #Zustand Waschmaschine fertig
    #Zustand Trockner fertig },
    Zuletzt geändert von katerina; 16.01.2018, 15:00.

    Kommentar


      Zitat von johnnychicago Beitrag anzeigen
      Aber eigentlich wollte ich nur anmerken, dass man das vielleicht nicht unbedingt direkt canceln mag: Auch wenn die Steckdosen erst nach 30s Licht Strom bekommen sollen, heisst das ja nicht, dass sie beim Ausschalten des Lichtes direkt stromlos sein sollen. Sonst kann man nur mit Licht waschen
      Ich glaub du hast einen Denkfehler. Der Cancel schaltet nicht die Steckdosen aus, sondern cancelt nur den Delay, wenn das Licht früher als 30 Sekunden wieder ausgeschaltet wird. Sprich, die Steckdosen gehen nur an, wenn das Licht länger als 30 Sekunden brennt. Genau so wollte es der TE.
      Ausschalten der Steckdosen ist über diese Zeile noch gar nicht implementiert.

      Kommentar


        Zitat von Cepheus73 Beitrag anzeigen
        Ich glaub du hast einen Denkfehler. Der Cancel schaltet nicht die Steckdosen aus, sondern cancelt nur den Delay, wenn das Licht früher als 30 Sekunden wieder ausgeschaltet wird. Sprich, die Steckdosen gehen nur an, wenn das Licht länger als 30 Sekunden brennt. Genau so wollte es der TE.
        Das mag sein - aber wenn er das Licht mit Treppenlicht schaltet, will er's eventuell nicht händisch wieder ausschalten wollen. In dem Fall ist der Delay sinnfrei.

        Kann natürlich auch sein, dass er das Treppenlicht manuell übersteuern mag (mach ich gerne da, wo das Treppenlicht erst nach langer Zeit schaltet und die Leute gerne früher von Hand wieder ausschalten wollen).

        Kommentar


          Hallo
          Also momentan schalte ich das Licht im Waschkeller manuell an einem Schalter an. Nach 10min schaltet der Treppenlichtautomat das Licht aus.
          Einen Bewegungs oder Präsenzmelder gibt es nicht und wird es auch aus baulichen Gegebenheiten wohl nicht. Die Deckenhöhe ist grad mal bei knapp 1.80m mit abhängenden Rohren usw.

          umsetzen wollte ich die verlinkte Edomi Logik.

          Das Licht anschalten dient nur als Trigger um die Logik für WM und Trockner zu starten.

          Ansonsten soll das Licht nach wie vor über den Treppenautomat ausgehen, oder falls man auf den Taster drückt. Wie gehabt eben.

          Kommentar


            Das is wohl nur ein Neben-Problem aber je nachdem wo deine Leitungen liegen kanns dennoch ein Melder werden. Es gibt ja nicht nur UP/AP-Melder für die Decke sondern auch für in die Wand - da spielt die Deckenhöhe keine Rolle.
            Die Hersteller liefern normal auch ne Grafik, auf der man sieht bzw sich herleiten kann wie groß der Erfassungsbereich bei welcher Deckenhöhe is.

            Ich würd ja generell sagen, das Licht sollte sofort die Steckdosen einschalten. Unabhängig vom Licht könnte man die Steckdosen dann abschalten, wenn nach Einschaltbefehl für x Minuten keine Stromaufnahme der Geräte gemessen wird.

            In Logik kann ich das jez aber gerade nich umsetzen ^^

            Kommentar


              Hallo Saargebaet
              ok. Die 30s bis zum Einschalten der Steckdosen mag Spielerei sein, da ich über den Lichtschalter triggere.

              Mein HWR ist im Keller eines Altbaues, Größe des HWR 1.5x1.5m mit meist offener Tür zum Kellerdurchgang. Es gibt da tatsächlich kaum einen vernünftigen Ort für einen Präsenzmelder - auch nicht Wandmontage. Er wüde immer den Kellerflur miterfassen. Da dort auch Regale stehen, an denen man mal ein paar Minuten räumt, schaltet er dann jedesmal den HWR in Betriebsbereitschaft...

              Kommentar


                Wenns dir nich zu blöd is, könntest du nen "großen" Melder nehmen und den teilweise abkleben.

                Aber ich denk, irgendwer kann hier sicher mal was zur Logik sagen - darum gehts ja eigentlich

                Kommentar


                  Was fehlt denn an der Logik noch?

                  Die Einschaltbedingung ist da (ob mit oder ohne Zeitverzögerung ist ja egal).

                  Die Steckdosen würde ich mit einer Treppenlichtautomatik nach meinetwegen 10 Minuten wieder ausgehen lassen. Die Treppenlichtautomatik kann man nachtriggern, indem man den Strommessaktor bei Überschreiten einer Stromschwelle auslösen lässt. So wird die Sache selbsterhaltend.

                  Persönlich würde ich das ganze sowieso lassen, aus folgenden Gründen:

                  * meine Maschinen haben einen Standbyverbrauch von 0 Watt.
                  * ich nutze gezielt die Zeitverzögerung, um eine Maschine z.B. fertig zu haben, wenn ich morgens aufstehe oder aus dem Büro komme.
                  * vor allem die Waschmaschine mit ihrer Türverriegelung kann je nach Modell aus dem Tritt kommen, wenn sie Strom aus- und eingeschaltet bekommt.

                  Nutzen würde ich den Strommmessaktor, um eine Alarmfunktion zu bauen, die mich benachrichtigt, wenn die Maschine fertig ist.

                  Kommentar


                    Hallo
                    Leider hatte ich die letzten Tage keine Zeit mich mit meinem Waschkellerthema zu beschäftigen.

                    Grundsätzlich interessieren mich zwei Dinge, warum ich eine Logik einsetzen möchte.

                    1. Ich möchte den Zustand der Geräte auf einer Visu anzeigen lassen (Netzfreischaltung bei Nichtbenutzung, Standby, wäscht, fertig)
                    2. Netzfreischaltung bei Abwesenheit bzw. Nichtbenutzung

                    Der Standbyverbrauch ist jetzt kein Kriterium, da der auch bei unseren Geräten bei Inbetriebnahme nur bei max. 3,0W beim Wäschetrockner und 1,9W bei der Waschmaschine liegt.
                    Obgleich der Standbywert nach Programmende interessanterweise höher liegt...

                    johnnychicago
                    Das mit der Treppenlichtfunktion werde ich heute mal ausprobieren.
                    Sollte das rein mit meinem Schaltaktor funktionieren müsste die Logik nur noch den Betriebszustand anzeigen.
                    (0=Netzfreischaltung, 1=Standby, 2=Betrieb, 3=Fertigmeldung, Reset der Fertigmeldung)


                    Nachtrag:
                    Das über die Treppenlichtfunktion funktioniert bei mir leider nicht. Habe einen Merten 12fach Aktor mit Strommessung.
                    Egal ob ich den Schwellenwert mit dem Schaltobjekt oder der Treppenlichtzeit verbinde...

                    WäschetrochnerTreppenlicht1.PNGWäschetrocknerTreppenlicht2.PNGWäschetrocknerTreppenlicht3.PNG
                    Zuletzt geändert von katerina; 23.01.2018, 20:46.

                    Kommentar


                      Hallo katerina

                      Du magst eventuell einen Moderator bitten, das zu verschieben - gehört ja definitiv nicht mehr zum Logikprozessor.

                      Also - ich kenne Deinen Aktor natürlich nicht, aber er sollte es eigentlich können, ein zyklisches Telegramm zu senden, wenn der Strom über einem Schwellwert ist - e.g. alle 5 Minuten eine 1, wenn der Strom über 3 oder 5 oder was auch immer Watt liegt. Das Telegramm triggert die Treppenlichtfunktion, der Aktor hält sich damit also selbst 'am Leben'. Wenn der Stromverbrauch sinkt, kommt das zyklische Telegramm nicht mehr und das Treppenlicht schaltet aus.

                      Tipps:

                      *Die Maschine kann durchaus mal einige Minuten 'ruhen', ohne hohen Stromverbrauch, wenn sie z.B. mal die Wäsche zum Vorwaschen einweicht. Du musst eventuell mit den Zeiten etwas experimentieren.
                      * Der Unterschied im Standbyverbrauch nach Programmende kommt warscheinlich von irgendwelchen Überwachungsfunktionen, z.B. Türüberwachung, oder Warnleuchten. Oder beim Trockner kann es sein, dass er nach Programmende alle paar Minuten eine Runde dreht, damit die Wäsche möglichst faltenfrei bleibt.
                      * Nutze das eventuell für Deine Fertigmeldung: Standby nach Programmende höher als Standby Wenn Aus kann Dir einen Trigger geben, der die Fertigmeldung automatisch zurücksetzt. Wenn Du auf die Fertigmeldung hin die Maschine leerst und ausschaltest, geht die Meldung weg.

                      Kommentar


                        Hey Leute,

                        mal ne einfache Frage:

                        Wie kann ich die Werte von 2 GAs addieren und durch 2 teilen? Das Ergebnis soll dann auf ne GA geschrieben werden.
                        ...Soll nen Mittelwert von 2 Temp-Sensoren (1Wire) werden

                        Kommentar


                          Saargebeat - so ziemlich der erste Post in dem Thread, vor etwa 60 Seiten
                          Code:
                          avg => {
                              receive=>['GA1','GA2'],
                              transmit=>'GA3',
                              translate=>sub{
                                  return ($input->[0]+$input->[1])/2;
                              },
                          },
                          Nicht ausprobiert, kann Spuren von Tippfehlern enthalten.

                          Kommentar


                            Thx. Hab so etwas ähnliches mir zusammen gebastelt, glaub nur mit int$input... aber das ging nich, da hat er garnix gemacht.

                            Werde das mal testen.

                            Wie müsste das aussehen, wenn ich nur Änderungen von z.B. 0,25°C übertragen will? Wie rechnet er überhaupt bei Temp-Werten, wenn kein Format angegeben wird? Dh wird evt. durch die "/2" ein INT draus gemacht oder bleibt das Format?

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X