Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

>> BURLI <<

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • dreamy1
    antwortet
    Das sollte kein Problem sein. Ich schaue aber später noch mal in den Schaltplan und gebe Rückmeldung.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Burgerking
    antwortet
    Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob man direkt 24V ohne Drossel auf den BA schieben darf.
    Ok, also mal besser nicht...

    Andersherum: Darf ich mit einem USB Ladenetzteil + FTTI den BURLI speisen (also wie beim Upload der Firmware) und so betreiben bis der Abgleich des Gewittersensors abgeschlossen ist?

    Einen Kommentar schreiben:


  • dreamy1
    antwortet
    Wetterdaten kommen nach dem zweiten oder dritten Displaywechsel, also nach 30s oder 45s.
    Strahlungsbelastung kommt nach dem ersten Messzyklus von 300s, solange wird 0 angezeigt. Also alles bestens.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Clyde
    antwortet
    Das kommt mir auch bekannt vor. Beim ersten starten hat es bei mir auch 1-2 Minuten gedauert, bis alle Werte angezeigt wurden. Wobei die "Wetter Daten" schneller als die aktuelle Strahlenbelastung angezeigt wurden. Läuft bei meinem Burli seit dem aber problemlos

    Einen Kommentar schreiben:


  • dreamy1
    antwortet
    Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob man direkt 24V ohne Drossel auf den BA schieben darf.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Burgerking
    antwortet
    Ok, habe mir nur gedacht ich darf den nicht länger über den FTTI laufen lassen, weils so in der Anleitung steht.


    Interessant wäre noch dreamy1 ob ich den via LaborNetzteil zum testen speisen kann. Stehen hier einige rum...

    24V auf rot (+) / sw (-) von der KNX Leitung?

    Warte auf Bestätigung

    Einen Kommentar schreiben:


  • traxanos
    antwortet
    Zitat von Burgerking Beitrag anzeigen
    Nach ein paar Sekunden hat er dann 98 nS angezeigt. Temp, Luftduck etc. war aber alles 0.
    Du musst den länger laufen lassen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Burgerking
    antwortet
    Ja gute Idee Habe heute die Software augespielt.

    Er hat aber sofort nach dem anstecken des FTTI Modul (hoffe das heißt so) die Software geladen und die Spannung hochgezählt. War aber noch die V.1.1 glaub ich.
    Nach ein paar Sekunden hat er dann 98 nS angezeigt. Temp, Luftduck etc. war aber alles 0.
    -> ok?

    Nach dem aufspielen der aktuellen FW, habe ich wieder abgezogen (Wie in der Beschreibung gestanden ist).
    Konnte also nicht testen ob es dann etwas angezeigt hat, weil noch keine Busleitung vorhanden.

    Könnte man den BURLI auch mit einem Labor-Netzteil speisen? Zum Testen...

    lg
    Zuletzt geändert von Burgerking; 24.09.2019, 12:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Robby
    antwortet
    Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
    Die Aufkleber gehen an jeden BURLI-Besitzer bis Ende nächster Woche per Brief auf die Reise.
    Was du dir für eine Arbeit machst, einfach spitze!
    Ich würde die Aufkleber ja nur denjenigen schicken die eine Erfolgsmeldung gepostet haben

    Einen Kommentar schreiben:


  • dreamy1
    antwortet
    Mein Urlaub ist leider schon wieder vorbei....und damit mir nicht langweilig wird, habe ich mal mit den Aufklebern weitergemacht (das hat vorm Urlaub nicht mehr geklappt):

    snip_20190921124825.png
    snip_20190921124800.png


    Sind jetzt nach 3 Tassen Kaffee alle signiert, geschnitten und eingetütet :-)

    Die Aufkleber gehen an jeden BURLI-Besitzer bis Ende nächster Woche per Brief auf die Reise. Ich bestelle gleich noch Briefumschläge, da ich leider nur noch die zum Abschlotzen habe (bäh!). Für jeden BURLI gibts zwei Aufkleber (klein & groß).

    Viel Spaß damit!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Burgerking
    antwortet
    Danke!

    Einen Kommentar schreiben:


  • dreamy1
    antwortet
    Zitat von Burgerking Beitrag anzeigen

    Danke für die Info, aber etwas zu heavy für mich.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Radarsensor. Sprich Reichweite, Reaktion usw..

    Werde dann wohl doch mal den IR verbauen...
    Beim Radarsensor besteht, wie oben verlinkt, nur die Möglichkeit des zusätzlichen Einlötens eines 1M-Widerstandes auf der Position R-GN. Dann wird die Reichweite etwas reduziert. Der Radarsensor an sich ist schon sehr empfindlich, bei mir reicht schon ein Kopfschütteln im Nahbereich, um Bewegung zu detektieren.

    Wenn das nicht passt, würde ich den IR-Sensor verwenden - je nach Montagehöhe wird der bei ca. 1m Abstand aktiv bei der vorgesehenen Einbauposition (sobald die Füße/Beine des Betrachters als Wärmequelle erfasst werden, wie bei einem normalen BWM auch).

    Einen Kommentar schreiben:


  • dreamy1
    antwortet
    Zitat von Burgerking Beitrag anzeigen
    Frage:
    Wie schlimm ist es wenn man die normalen abgewinkelten Stecker anstatt den vergoldeten verwendet hat, Beim Drucksensor BMP180?
    Ist egal, solange die Polarität beachtet wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Burgerking
    antwortet
    Zitat von magenbrot Beitrag anzeigen

    Viele Infos zu dem Sensor gibts nicht, aber wenn man dieser Seite folgt, müsste für die Reduzierung der Reichweite ein zusätzlicher Widerstand (SMD) auf der Rückseite des Sensors verlötet werden (Schaltplan).
    Danke für die Info, aber etwas zu heavy für mich.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Radarsensor. Sprich Reichweite, Reaktion usw..

    Werde dann wohl doch mal den IR verbauen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • magenbrot
    antwortet
    Zitat von Burgerking Beitrag anzeigen
    Kann der Radarsensor in der Empfindlichkeit also Reichweite justiert werden. Hintergrund: 7m wären dann bei mir auch vorbeifahrende Autos. 3m wären optimal.
    Viele Infos zu dem Sensor gibts nicht, aber wenn man dieser Seite folgt, müsste für die Reduzierung der Reichweite ein zusätzlicher Widerstand (SMD) auf der Rückseite des Sensors verlötet werden (Schaltplan).

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X