Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

*hust* DIY-Klospülung...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Lass mal gut sein, ich habe Projekte für die nächsten 5 Jahre :-)
    Viele Grüße,
    Stefan

    >> Smelly One <<
    >> BURLI <<

    Kommentar


      #62
      Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
      Lass mal gut sein, ich habe Projekte für die nächsten 5 Jahre :-)
      Gut, ich besorg mir schonmal ne größere Spannungsversorgung

      Kommentar


        #63
        Zitat von Robby Beitrag anzeigen
        dreamy1 wenn du mal keine Projekte mehr hast.....
        Nach "Smelly One", "BURLI" und "DUSTI" würde "SPÜLI®"* ganz gut passen...

        *lasse ich mir vorsichtshalber gleich mal schützen, wer weiß...
        Gruß -mfd-
        KNX-UF-IconSet since 2011

        Kommentar


          #64
          Ich finde auch die Servos für die Autozentralverriegelungen ganz interessant für den Zweck

          preislich sind die ja auch schon fast geschenkt .

          habe aber noch keine Erfahrung mit den Teilen oder auch wie deren Ansteuerung funktioniert

          Immerhin 20 mm Hubweg mit 34 N Zugkraft .

          Kommentar


            #65
            Die habe ich mir auch schon angeguckt - aber wie alles aus dem KFZ-Bereich brauchen die Dinger vermutlich seeeehr viel Ampere...
            EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

            Kommentar


              #66
              Zitat von dreamy1 Beitrag anzeigen
              Das ist ja der Hammer, dass da mit einem Modellbauservo designt wurde :-)
              Jetzt musste ich mir glatt reinziehen, wie so ein Modellbauservo funktioniert. Echt cool, hatte die Dinger nicht auf dem Radar für Gebäudeautomation. Kann mir aber da schon einige Anwendungen vorstellen....

              Zitat von gaert Beitrag anzeigen
              "diskret" aufbauen (NE555 usw.) ist für mich relativ kompliziert, da die Beschaffung der Bauteile hier nicht so einfach ist.
              Ich würde jetzt einfach mal vermuten, dass auch die Kanaren per Kurier bedient werden.

              Ich weiss ja nicht, wie oft Du mit Elektronik bastelst, sonst bestell Dir mal ein paar Sets mit Widerständen und Kondensatoren etc. Dann halt eine Schaltung fertig designen (evtl simulieren) und dann die benötigten Komponenten alle auf einmal bestellen...
              Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

              Kommentar


                #67
                Meine Bastelkiste ist durchaus prall gefüllt mit passiven und aktiven Bauelementen. Selbst 'ne handvoll NE555 sind dabei Aber ein Servo auf diese Weise anzusteuern ist etwas "retro" - es gibt längst spezielle ICs für sowas - und die kann man nicht mal eben so auf die Kanaren liefern lassen (nur in 1000er Stückzahlen).

                Servos gibt's in zahlreichen Varianten - je nach Drehmoment/Leistung/Geschwindigkeit. Es gibt auch 360-Grad-Servos (Seilwindenservos für Segelboote) und diverse "Roboter-Servos" (mit speziellen Servoarmen). Der Vorteil von Servos ist die sehr genaue Positionierbarkeit und die hohe Geschwindigkeit (und die hohe Stromaufnahme...). Zudem gibt's im Modellbaubereich viiiiel mechanisches Zubehör - auch nicht ganz unwichtig für Bastelprojekte.

                Zuletzt geändert von gaert; 20.10.2019, 17:45.
                EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

                Kommentar


                  #68
                  Zitat von gaert Beitrag anzeigen
                  Selbst 'ne handvoll NE555 sind dabei Aber ein Servo auf diese Weise anzusteuern ist etwas "retro" - es gibt längst spezielle ICs für sowas - und die kann man nicht mal eben so auf die Kanaren liefern lassen (nur in 1000er Stückzahlen).
                  Na ja, wenn da alles vorhanden ist, hätte ich selber weniger bedenken, das mit einem 555 zu machen! Dies persönlich umso mehr, da mich das positiv an meine Elektronik-Jugendjahre erinnert. Und später habe ich in einem Projekt mit den Erfinder und Designer des 555 Chips zusammen gearbeitet... ja, ja, ich bin voreingenommen und ja, ich weiss, alles OT...

                  Wenn Du es moderner, aber ohne Micrcontroller machen willst, würde sich ein FPGA anbieten. Bei QuickLogic zB waren die Design- und Simulationstools (zumindest früher) kostenlos downloadbar, die hatten auch einen kostenlosen Prototopen-Lieferservice für Firmen... aber schon ein paar Jahre da nicht mehr hingeschaut ob das noch gilt... FPGA natürlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen, aber das ist es ja mit einem Mikrocontroller auch...

                  Sonst noch jemand eine Idee, wie man das am einfachsten und effektivsten machen könnte?
                  Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                  Kommentar


                    #69
                    Da reicht ein kleiner Attiny...und eine Handvoll Bauelemente sowie 10 Minuten für den Sketch in der Arduino IDE :-)
                    Viele Grüße,
                    Stefan

                    >> Smelly One <<
                    >> BURLI <<

                    Kommentar


                      #70
                      Oder halt was Fertiges:

                      https://www.aigner-dt.de/?product=se...-manuell-kopie

                      https://www.noch.de/de/e-kit-servo-mit-steuerung.html
                      Viele Grüße,
                      Stefan

                      >> Smelly One <<
                      >> BURLI <<

                      Kommentar


                        #71
                        Zitat von concept Beitrag anzeigen
                        und ja, ich weiss, alles OT...
                        Vor allem ist es nervig, Heinz, echt nervig.. kannst Du mit diesem Sch**ss bitte mal endlich aufhoeren?

                        Kommentar


                          #72
                          Mit einem Arduino (Kiste ist voll mit den Dingern) wäre dies in der Tat ein Kinderspiel. Aber ich favorisiere im Moment noch meine "Elektromechanische Lösung" - also Getriebemotor mit "Kurbel" und Endschalter. Sobald Ali geliefert hat mache ich mich ans Werk und werden berichten.

                          Ich halte diese Lösung wie gesagt für die einfachste:
                          - keine Elektronik erforderlich
                          - wenig Strombedarf
                          - einfache Ansteuerung (Relais per KNX triggern)

                          Der mechanische Part (Kurbelarm, etc.) müsste bei einer Servolösung genauso gemacht werden. Und die Hubmagnet-Variante ist zwar verlockend einfach, aber im Detail wieder komplizierter (hoher Strombedarf, zu wenig Platz bei mir im Spülkasten -> mechanische Umlenkung um 90 Grad erforderlich).
                          EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

                          Kommentar


                            #73
                            Zitat von wintermute Beitrag anzeigen
                            Vor allem ist es nervig, Heinz, echt nervig.. kannst Du mit diesem Sch**ss bitte mal endlich aufhoeren?

                            niemand zwingt dich, meine posts zu lesen michael, und offensichtlich hast du auch nicht die geringste absicht, hier was konstruktives beizubringen!
                            Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

                            Kommentar


                              #74
                              Nicht streiten... Das ist die KNX-Klospülung nicht wert

                              EDOMI - Intelligente Steuerung und Visualisierung KNX-basierter Elektro-Installationen (http://www.edomi.de)

                              Kommentar


                                #75
                                Mir ist noch ne Erweiterung zu deinem Vorhaben eingefallen... Ne Druckplatte unter der Brille.
                                Sobald sich einer drauf setzt wird das ganze aktiviert. Und sobald derjenige dann aufsteht wird die
                                Spülung ausgelöst... Das wär TOP !



                                (oder ganz langweilig mit einem Näherungssensor wie es bei Toiletten jetzt eh schon gemacht wird)...
                                Die Selbsthilfegruppe "UTF-8-Probleme" trifft sich diesmal abweichend im groüen Saal.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X