Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuerung Doppelrollo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steuerung Doppelrollo

    Hallo Zusammen,

    da ich mich noch nicht so gut auskenne und zum Thema Doppelrollo auch mit der Suche nichts gefunden habe, mal wieder eine Frage ans Forum

    Ich würde in meinem Haus (bin an den Innenarbeiten), in dem ich bereits KNX habe gerne Doppelrollos innen vor die Fenster machen. Wenn ich diesen nun mit einem Jalousieaktor ansteuere, kann man das dann so einstellen/ansteuern (z.B. durch zweckentfremdung der Lamelleneinstellung oder ähnlichem), so dass ich das Rollo ganz oder auch nur halb schliesse und dann irgendwie steuern kann, das die durchsichtigen Teile übereinander sind oder eben auch nicht.

    Tagsüber wenn die Sonne scheint, möchte ich z.B. gerne das das Rollo komplett verdunkelt. also die durchsichtigen Teile gegeneinander versetzt sind.
    Vielelicht möchte ich aber auch mal noch etwas Licht haben oder rausschauen können, dann möchte ich vielleicht über die Visu einfach einstellen Rollo zu 75% schliessen aber so, dass die durchsichtigen Teile übereinander sind und ich somit rausschauen kann.

    Geht so was?
    Oder kann ich bei Doppelrollos nur auf oder zu sagen und der Rest geht nur am Fenster stehend schritt für schritt hoch und runter machen bis es so ist wie ich es haben will.
    Klar, die Endstellung kann ich auf überlappend oder hintereinander einstellen. Aber vielleicht will ich gerade mal genau das andere

    Vielen Dank
    Michael

  • #2
    Wollte nochmal nachhören..
    Keiner hier der Doppelrollos mit Knx steuert und mir meine Frage beantworten kann?

    Viele Grüsse
    Michael

    Kommentar


    • #3
      Hoi Michael,
      das Doppelrollo kenne ich nicht, ist das ein Rollo, bei dem immer ein Dunkle und Helle (quer)Lamelle vorhanden sind und das irgendwie 2 lagig......

      einen Jalousieaktor kann man in der Regel die Fahrzeit programmieren, dann kann man z.b auf 50% Höhe fahren, damit solltest du das hin bekommen. Eventuell musst du aber diese Position immer von oben , oder unten anfahren. (Dauerndes auf und ab fahren ohne in die Endposition zu fahren, da werden die Positionen mit der Zeit nicht mehr genau angefahren
      Gruss Aendu
      HS3/HS2/Pronto/.......

      Kommentar


      • #4
        Hallo Aendu007,

        ja, solche Rollos meine ich. Ich habe mal noch ein Bild von Jalousiescout.de eingefügt (ich hoffe das ist erlaubt) um es zu verdeutlichen.
        Mir geht es drum ob ich vielleicht im Aktor Schritte einstellen kann und ein Schritt ist dann von dunklen Teil übereinander bis zum nächsten dunklen Teil übereinander.
        und über Lamellensteuerung kann ich dann die Fahrtzeit einstellen bis die Duchsichtigen Teile übereinander sind.
        Habe aber überhaupt keine Ahnung ob sowas mit einem Jalousieaktor überhaupt möglich ist

        Ansonsten wäre tatsächlich die Notlösung den unteren Endpunkt auf dunkel einzustellen und dann den Rest über Schalter und vor dem Rollo stehen einzustellen. Hatte aber gehofft es geht eleganter ...

        Kommentar


        • #5
          Über die Jalousiefunktion sollte es klappen. Schau mal bei MDT in den Technischen Lösungen, da gibt es eine Beschreibung, wie man diese Funktion verwendet um einen Rollladen gezielt und sicher auf eine exakte - geritzte Position zu bringen.

          Gruß
          Florian

          Kommentar


          • #6
            Die Schwierigkeit wird daran liegen, die Zeiten exakt zu ermitteln - also ein kleines Geduldsspiel
            Gruss
            GLT

            Kommentar


            • #7
              Ich habe keine Aussen Rollos und Jalousien, spiele aber auch mit den Gedanken elektrische Innenrollos zu ergänzen.

              Lassen sich die kurzen Verfahrzeiten der Lammelnfunktion bei den üblichen Jalousieaktoren einstellen um den Lammellen Winkel zu bestimmen?
              Das wäre ja schon mal ein Ansatz für die Versatzbewegung.

              Das setzt dann natürlich vorraus das der große Bewegungsbereich (reines Hoch/Runter des gesamten Rollos) quasi nie gleitend sondern immer stufig ist. Damit jede Fahrt und insbesondere "Teilfahrt" immer auf einem definierten Zustand der Streifen zueinander endet. Ich Denke das wird die größte Herrausforderung dabei sein.

              Sonst geht bei 100% zu zwar die Versatzbewegung sauber über die Lamellenverstellung, aber auf 50% Rollohöhe ist es ggf schon bei 30% Versatz und dann geht da nicht mehr der gesamte Versatz einzustellen über die Lamelle.

              Wahrscheinlich muss man sich für die gebräuchlichen Höhen bei sauberer 0-Stellung des Versatzes mal die effektiven Laufzeiten und %-Anteile der Gesamtfahrt aufschreiben und dann dafür entweder eine eingene Funktion in einer Logik hinterlegen oder eh nur diese fixen Positionen ansteuerbar machen. Die übliche Bedienung der Lamellenverstellung sollte dann wieder funktionieren.


              ----------------------------------------------------------------------------------
              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
              Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Erstmal, wie funktioniert das Teil den mechanisch?
                Genauso wie Lamellen?
                Ich denke mal anders.... Nämlich, bei Hoch und Runterfahren wechselt es ständig von hell - dunkel - hell -... ? RICHTIG ???

                Falls das so ist, nutzt die Lamellenfunktion des Aktors nicht viel.
                (Weil die Aktorpositionen 0..100% genau mit den Rollostreifen übereinstimmen müssten. Glaube ich nicht.)

                Man könnte versuchen es rein über die Position (Szenen->Pos., oder Pos direkt) anzusteuern.

                Dann müsste man sich verschieden Positionen definieren...
                z.B
                25% Zu, Dunkel= 24% @ Aktor
                25% Zu, Mittel= 25% @ Aktor
                25% Zu, Hell= 26% @ Aktor

                50% Zu, Dunkel ...
                50% Zu, Mittel ...
                50% Zu, Hell ...

                Wäre dann auszuprobieren ob die 100% Abstufung ausreicht, um die Verdunkelung fein genug anzusteuern.

                Und Ab und Zu mal Endlage fahren. (Referenz)
                Machen die meisten Aktoren sowieso.

                Und dazu dann noch externe Logik, die die Werte Pos. und Verdunkelung in einen Positionswert für den Aktor umwandelt.
                Zuletzt geändert von Chriss; 16.01.2017, 15:04.

                Kommentar


                • #9
                  Oder... an die Hersteller...
                  Es wäre eine spezielle Applikation für diesen Typ ROLLO nötig...
                  Ausgehend von einer Lamellenapplikation:
                  Man müsste ähnlich zur Lamellenfahrzeit die Fahrzeit für den Streifenwechsel dann angeben...
                  Und wahrscheinlich den Verdunklungswert in der/den Endlagen...
                  Und darf beim Richtungswechsel gerade nicht berücksichtigen, dass sich erst das Lamellenpaket dreht, sondern das sofort hoch/runter gefahren wird.
                  Und ... ???


                  Kommentar


                  • #10
                    Dann fragen wir dochmal in die Runde ob soetwas nicht mal was für die Hersteller wäre.

                    hjk Wie schaut es aus? Ist sowas als eine Kanaloption für einen Jalousieaktor vorstellbar?
                    ----------------------------------------------------------------------------------
                    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                    Albert Einstein

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X