Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Projektvorstellung: Fotostudio mit KNX-Steuerung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Hallo in die Runde!

    Gibt es spezielle Empfehlungen zu:
    • motorischer Vorhang (Green Screen)
    • elektrisches Innenrollo fürs Fenster
    • Studiolichter Front/Back/Fill (LED, Lichtfarbe regelbar)
    Ich möchte das alles gern in KNX Szenen einbinden (Home-Office, Video-Chat, Päsentationsmodus, etc.)

    Die meisten Rollo-Shops bieten nur was mit Fernbedienung an. Da weiß ich noch nicht, wie ich das an den KNX Bus bekommen kann, dass scheint kein Standard zu sein.

    Zu Studiolichter habe ich noch nichts gefunden, was irgendwie extern steuerbar ist. Denkbar wäre Zigbee (notfalls auch DMX oder ein anderes Protokoll).

    Ich habe ein Paulmann LED Panel hier, mit dem ich mal experimentieren will. Das kann wohl Zigbee. Allerdings ist es ziemlich groß und kann nur an die Wand oder Decke montiert werden. Die Studiolichter haben meist eine Stativhalterung. Damit bin ich flexibler, was die Befestigung angeht (bspw. Schreibtisch).

    Für Backlight könnte ich auch ein Schienensystem an der Decke montieren, welches das normale Bürolicht ergänzt/ersetzt. Allerdings hab ich da noch nichts steuerbares gefunden. Hier bietet sich bei mir DALI an.
    Gunnar Wagenknecht
    http://gunnar.ausapolda.de/

    Kommentar


      #17
      Zitat von gunnar Beitrag anzeigen
      motorischer Vorhang (Green Screen)
      Wenn Dein Green-Screen abrollbar ist wie ein normaler Hintergrund, bietet sich der Antrieb von Manfrotto an, guckst Du hier. Ich vermute, das ist 230V und das kannst dann mit einen Jalousieantrieb ansteuern. Aber besser noch mal nachfragen (und hier berichten).

      Gibt es auch als manuelle Abroller (guckst Du hier hat so eine Art Kette dran, eine Uebersicht zu den Hintergrund-Systemen hier


      Zitat von gunnar Beitrag anzeigen
      elektrisches Innenrollo fürs Fenster
      Na ja, da nimmst am günstigsten ein Standard-Rollo mit 230V Jalousiemotor. Im Profi-Studio verwendet man meist schwarzen Bühnenmolton, manuell bedient in der Regel...


      Zitat von gunnar Beitrag anzeigen
      Studiolichter Front/Back/Fill (LED, Lichtfarbe regelbar)
      Betreffend Studiolicht gibt es eine Unmenge an Produkten, aber was ich so kenne eher selten mit DALI oder DMX-Schnittstelle.

      Mit google habe ich auf die Schnelle bei Conrad was gefunden, hat ne DMX-Schnisstelle und ist TW, guckst Du hier. Was das Wert ist kann ich Dir nicht sagen. Wenn Du buntes Licht suchst, entweder wie früher mit Filtern arbeiten oder sich im Bühnensektor umschauen, da ist auch DMX Standard, zb bei Thomann hier

      Wenn das aber mehr Hobby ist, kommst Du preislich möglicherweise mit "normalen" TW-Panels zum Ziel. Die kriegst dann sehr einfach an DALI, aber nicht ohne Basteln an das Lichtstativ.


      Zitat von gunnar Beitrag anzeigen
      Für Backlight könnte ich auch ein Schienensystem an der Decke montieren
      Da kannst auch bei Manfrotto kucken.

      Aber vielleicht wendest Du Dich mit Deinen Fragen auch mal an einen Studioausrüster (professioneller Foto- und Videoausrüster). Die können Dich sicher auch beraten und Dir ein paar Sachen zeigen.
      Zuletzt geändert von concept; 16.06.2020, 21:25.
      Bei jedem Neustart des HS habe ich Zeit für ein Post...

      Kommentar


        #18
        Hallo,

        ich habe Jinbei Studioblitze und auch LED´s die können mit dem Funktrigger von Jinbei angesteuert bzw eingestellt werden.
        Aber die Notwendigkeit dies auf den Bus zu bringen hatte ich nicht.

        Evtl könnte man aber auch klassisch eine Steckdose (Schaltaktor mit Strommessung) für den Blitz nehmen und beim Einschalten evtl. darüber steuern.
        Mein Hintergrund System ist mit Akkus, da ich keine Steckdose an der Decke hatte und kein Kabel legen wollte.
        Menes habe ich zwar nicht mehr gefunden müsste aber so ähnlich wie das von Proxistar sein

        https://www.ebay.de/p/8034530687?iid...yABEgLYWfD_BwE

        Für meine grösseren Shootings gehe ich eh ins Mietstudio. Das bei mir zuhause ist eher wenn ich mal was testen möchte

        Gruss

        Penbtti

        Kommentar


          #19
          Zitat von Pentti Beitrag anzeigen
          ich habe Jinbei Studioblitze und auch LED´s die können mit dem Funktrigger von Jinbei angesteuert bzw eingestellt werden.
          Aber die Notwendigkeit dies auf den Bus zu bringen hatte ich nicht.
          Danke für den Tipp. Ich habe dort mal angefragt, was der Funktrigger für ein Protokoll spricht.

          Zitat von Pentti Beitrag anzeigen
          Für meine grösseren Shootings gehe ich eh ins Mietstudio. Das bei mir zuhause ist eher wenn ich mal was testen möchte
          Ich will bei mir Szenen abrufen - je nach Situation (Whiteboard, Video-Interview, Screenrecording). Da durch mein Fenster seitlich sehr viel Licht reinfällt, muss bspw. dort eine Verdunklung hin. Gleichzeitig solllen dann Scheinwerfer einschalten/dimmen und bei bestimmten Situationen noch der Green-Screen dazu. Getriggert soll das übers Elgato Stream Deck werden. Es muss also nicht alles zwangsweise KNX sein, allerdings bietet sich das bei Szenenabruf an.

          Notfalls kann ich die LEDs mit der Fernbedienung einmal einstellen und dann mit an/aus über Aktoren arbeiten. Da bin ich dann aber nicht flexibel, wenn das Tageslicht eine Änderung erfordert oder ich eine andere Stimmung haben möchte.

          DMX ist der Standard in der Bühnenausleuchtung. Da brauche ich zusätzlich wieder ein Gateway.
          Gunnar Wagenknecht
          http://gunnar.ausapolda.de/

          Kommentar


            #20
            Hast du sonst dort KNX verbaut? Für solch eine größe würde ich doch eher etwas wie Comexio oder so nehmen, da hast du die Visu dabei, IP Interface etc. Wenn du KNX schon im Haus verwendest, ist das natürlich etwas anderes.

            Ich denke, zum Auslösen der Blitze ist KNX zu langsam / zeitlich ungenau.
            Gruß
            Florian

            Kommentar


              #21
              Ja, KNX, DALI und Zigbee ist da (sowie FS und OpenHAB). Deshalb auch die Motivation/Fragen hier im Thread. Blitzlichter benötige ich nicht, geht ja ausschließlich um Ausleuchtung/Verdunklung für Videoaufnahmen/Streaming.

              Ich werde mal ein Elgato Key Light probieren. Das ist per Mac steuerbar. Allerdings sind die aktuell nicht lieferbar gerade.
              Gunnar Wagenknecht
              http://gunnar.ausapolda.de/

              Kommentar


                #22
                Lange ist es her, dass ich diesen Thread erstellt habe. Das Projekt wurde damals auf Eis gelegt und diverse andere Dinge hatten Prirität.

                Nun geht es aber erneut in die Planung allerdings an anderem Platz mit anderen Umgebungsvariablen:

                Es soll ein Neubau / Erweiterung einer bestehenden Situation werden und wird eine Mischung aus Arbeits- / Studio- und Wohnsituation.

                Aktuell sind wir mit dem Architekten im Gespräch bezüglich "erlaubter" Erweiterungen im Bestand / Denkmalschutz Bestand und Nutzungsziffer.

                Werde aber in Kürze die veränderten Umgebungsvariablen der Nutzung mal dokumentieren und schauen, was Ihr dazu meint.

                Grüsse und schönen Sonntag, André
                Zuletzt geändert von araeubig; 23.10.2020, 05:53.

                Kommentar


                  #23
                  Trotz meines vielen Lesens hier bin ich unsicher wie ich die Topologie für mein aktuelles Projekt (Fotostudio) aufbauen soll.

                  Rahmenparameter Gebäude:

                  - Wohn-/Gewerbe-Einheit als Neubau / teilweise Umbau im denkmalgeschützten Bestand, dadurch Trennung in 2 logische Einheiten
                  - im Bestandsbau: kleiner Wohn-/Ausfenthaltsbereich mit 34 m2 auf 2 Ebenen (Bad, Schlafen, Wohnen mit kleiner offener Küche)
                  - im Neubau: Arbeitsbereich/Studio mit 90 m2 auf 1 Ebene (Haustechnik, Heizung, offener Studioraum mit Bereich Studio-Setup und Arbeitszone, Lager)

                  Rahmenparameter HLK:

                  - Luft Wärmepumpe (Heizen/Kühlen) für beide Bereiche
                  - 3 Fenster in Fassade Bestand mit Kippfunktion
                  - 2 Schrägfenster in Decke Neubau mit Öffnungsfunktion

                  Rahmenparameter KNX Geräte:

                  WOHNEN / AUSSENANLAGE:
                  3x Intra-Sewi KNX TH-L-Pr (Temperatur, Feuchte, Präsenz) - leider habe ich keinen kleinen Einbau PM gefunden, der auch CO2 kann und in schwarz ist
                  3x ABB US/U12.2 12-fach Universal-Schnittstelle Eingang / LED-Ansteuerung (Schnittstelle zu herkömmlichen Tastern mit teilweise LED-Rückmeldung)
                  1x Präsenzmelder Weg / Aussen - Typ noch nicht definiert
                  1 x Wetterstation - Typ noch nicht definiert


                  STUDIO:
                  3x Intra-Sewi KNX TH-L-Pr (Temperatur, Feuchte, Präsenz) - leider habe ich keinen kleinen Einbau PM gefunden, der auch CO2 kann und in schwarz ist
                  1x ABB US/U12.2 12-fach Universal-Schnittstelle Eingang / LED-Ansteuerung (Schnittstelle zu herkömmlichen Tastern mit teilweise LED-Rückmeldung)
                  1x ABB US/U4.2 4-fach Universal-Schnittstelle Eingang / LED-Ansteuerung (Schnittstelle zu herkömmlichen Tastern mit teilweise LED-Rückmeldung)
                  1x GIRA G1 (Visualisierung X1, Türstation)
                  1x KNX/RF Anbindung mit Handfernbedienung - Typ noch unklar

                  VERTEILUNG (Im Neubau Technik-Raum):

                  Grundversorgung
                  1x Netzteil
                  1x Gira X1
                  1x GIRA S1
                  1x ISE VAILLANT oder STIEBEL KNX Anbindung an Heizung
                  1x Feller 36322-6.REG 6-fach Heizungsaktor mit Regler (noch unklar, ob und wie die Wärmepumpe und die Heizkreise definiert werden und ob ich dann wirklich die Räume einzeln regeln kann)

                  für Wohnen / Aussenanlage
                  2x ABB BE/S8.20.2.1 8-fach Binäreingang mit Abfrage (für Fenster-, Glasbruch-, Riegel-kontakte)
                  2x ABB UD/S4.210.2.1 4-fach LED universal Dimmaktor (Licht Wohnen und Aussen dimmbar)
                  1x ABB SAH/S16.16.7.1 Schalt-/Jalousieaktor 16A (Licht, Steckdosen schaltbar)
                  1x Feller 36361-8.REG 8-fach Jalousieaktor 230V (für Antrieb Fenster-Kipp und Aussenjalousien)


                  für Studio
                  2x ABB BE/S8.20.2.1 Binäreingang mit Abfrage (für Fenster-, Glasbruch-, Riegel-kontakte)
                  1x ABB UD/S4.210.2.1 4-fach LED universal Dimmaktor (Licht Studio dimmbar, 2x Steckdose dimmbar) - da suche ich noch einen optimalen Wieland-Buchse/Stecker, der in eine Feller STANDARdue Blende passt
                  1x ABB SAH/S16.16.7.1 Schalt-/Jalousieaktor 16A (Licht, Steckdosen schaltbar, 2x 2-Ausgänge für Nutzung an Hintergrundsystem AUF/AB)
                  1x Feller 36361-8.REG Jalousieaktor 8-fach 230V (für Antrieb Kipp-Fenster Lager, Schrägfenster-Öffnung Studio und innen angebrachte Beschattung Studio)



                  Das ist der aktuelle Stand und ich bin unsicher, ob ich

                  - Hauptlinie für den Bereich Grundversorgung
                  -
                  Linie 1 für den Bereich Wohnen / Aussenanlage
                  -
                  Linie 2 für den Bereich Studio

                  machen soll oder alles auf eine Linie? Vor allem sollen ja die Netzteile der Linien auch einen Mindestabstand haben, oder? Bei mir hätten sie es jedenfalls nicht, da sie in der Verteilung ja nur 2 oder 3 Felder von einander entfernt wären.


                  Würde mich freuen Feedback zu bekommen und bei anderen Ideen oder auch Fragen sage ich ebenso nicht nein :-)

                  Grüsse André

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X