Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KNX für Sanierungsprojekt (Wohnung)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX für Sanierungsprojekt (Wohnung)

    Hallo,

    wir sanieren zurzeit ein altes Gebäude und werden dort eine 2-geschossige Wohnung beziehen (ca. 160m²). Die Elektrik soll ein KNX-System werden und dazu hätte ich einige Fragen ans Forum. Anbei meine Listen und Schemata des KNX - ich hoffe, diese sind veständlich. Falls nicht, bitte nachfragen und ich erläutere sie.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand mitteilen könnte, ob das System so funktioniert und ob ich die Aktoren und Sensoren richtig bestimmt habe oder ob welche fehlen.
    Jegliche konstruktive Kommentare sind sehr willkommen!

    Vielen Dank,
    Carlos.
    Angehängte Dateien

    #2
    Das Diagramm versteh ich nicht.
    Sieht aus wie ein Brettspiel. Mensch ärgere Dich nicht für 12 Personen oder so.

    Die Teileliste sieht nett aus. Funktioniert auf jeden Fall.
    Ich würde aber zumindest die Spartopologie aufsetzen und einen Linie innen und eine außen machen.
    Gruß
    Volker

    Regel 1: Wo ein Willis ist - ist auch ein Weg
    Regel 2: Plane nur mit verfügbaren Produkten

    Kommentar


      #3
      Hallo aus der Nachbarschaft.

      Ich kann mir was zusammenreimen, aber das macht Dich ja auch nicht froh.
      Ob jetzt die Teile genau passen habe ich nicht überprüft.

      Was mir aufgefallen ist!
      Warum Rauchwarnmelder in Bad, WC und Ankleide? Mndestens 2 von 3 überflüssig und Fehlalarm neigend.
      Warum ABB Wetterstation/Zentrale?
      Warum Yönnet Schaltaktor?
      Warum nur einen 8fach Heizaktor bei 13 Räumen mit Heizgruppen?
      Was sind denn Heizgruppen?

      Warum nicht AKD-0401.02 (der kommt im Herbst und kann wesentlich mehr als der alte)?


      Aber was weiß ich schon? Du hast sicher alles bedacht und programmierst alles selber, nehm ich an?
      Zuletzt geändert von spassbird; 17.05.2018, 21:58.
      „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0 und das nennen sie ihren Standpunkt.“ und " Das Wissen entsteht aus Erfahrung, alles andere ist nur Information" Albert Einstein.

      Kommentar


        #4
        Zitat von spassbird Beitrag anzeigen
        Warum nicht AKD-0401.02 (der kommt im Herbst und kann wesentlich mehr als der alte)?
        Kurze Zwischenfrage: wo kann man diesen nachsehen/nachlesen? Was kommt noch so "im Herbst"?
        danke

        Kommentar


          #5
          Zitat von Morphi Beitrag anzeigen

          Kurze Zwischenfrage: wo kann man diesen nachsehen/nachlesen? Was kommt noch so "im Herbst"?
          danke
          Noch gar nicht. Er kommt ja erst im Herbst. Ich habe Ihn nur auf der Messe gesehen und mir die neuen Features erläutern lassen.
          Wirkliche Infos zu neuen Produkten gibt es auf den Herstellerseiten immer erst, wenn der Roll Out beginnt.
          „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0 und das nennen sie ihren Standpunkt.“ und " Das Wissen entsteht aus Erfahrung, alles andere ist nur Information" Albert Einstein.

          Kommentar


            #6
            Zitat von spassbird Beitrag anzeigen

            Noch gar nicht. Er kommt ja erst im Herbst. Ich habe Ihn nur auf der Messe gesehen und mir die neuen Features erläutern lassen.
            Wirkliche Infos zu neuen Produkten gibt es auf den Herstellerseiten immer erst, wenn der Roll Out beginnt.
            Kann der auch besser mit Retrofit LED? Bisher werden in dem Bereich ja eher Theben empfohlen.
            Ich weiß kommt immer auf Kombi Retrofit -- Dimmaktor an...

            Danke und Gruß Björn

            Kommentar


              #7
              @Bjoernhim

              Er soll vor allem mehr Retrofits vertragen als 10% der Kanalleistung. Da er beim Andimmen den Einschaltstrom eingrenzt.

              Bisher, beim alten Dimmaktor (250W Kanalleistung) waren ja nur 25W Retrofit möglich ohne das der Kanal in Überlast ging.
              Beim neuen soll da mehr möglich sein.
              Desweiteren sprach man von einer zeitlichen Dimmkurve.
              Man kann festlegen zu welcher Zeit, welche Helligkeit gewünscht wird und der Dimmaktor interpoliert die Einschalthelligkeit.
              z.B. 20 Uhr = 50% und 22 Uhr = 30%.
              Daraus wird eine lineare Dimmung errechnet und um 21 Uhr würde der Dimmkanal nur mit 40%, wenn man auf den Taster drückt.
              Ist das Licht um 20Uhr schon an, wird schrittweise langsam runtergedimmt, so dass man um 22Uhr die 30% erreicht.

              Was ich mir ja viel lieber gewünscht hätte, dass man über ein separates Kommunikationsobjekt die maximale Helligkeit pro Kanal
              festlegen kann.
              Denn leider sind noch sehr viele PM/BWM Hersteller nicht davon zu überzeugen, dass man als Kunde vielleicht eine andere Helligkeit
              Abends als Nachts haben will.
              So bin ich der Meinung, die Innovationskraft von MDT ist da schneller und wenn man eh die Applikation anfasst, kann das auch gleich noch mit
              hineinentwickelt werden und dann gemeinsam zertifiziert werden.
              „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0 und das nennen sie ihren Standpunkt.“ und " Das Wissen entsteht aus Erfahrung, alles andere ist nur Information" Albert Einstein.

              Kommentar


                #8
                Hallo an alle,

                vielen dank für Eure Antworten.

                Das Diagramm zeigt, was wodurch kontrolliert wird. Ich dachte, es ist einfacher zu verstehen als eine Tabelle. Es ist aber letztendlich genau dieselbe Info wie im Raumbuch.

                Das mit der Aussen/Innen-Linie verstehe ich, aber was meinst du mit Spartopologie?

                Ich habe auch Rauchmelder in Räumen geplant, die keine Aufenthaltsräume sind - kann ja auch dort brennen. Aber danke für den Tipp, ich überlege es mir noch einmal an der Stelle einzusparen. Hier würde ich gern wissen, ob man einen Adapter (GIRA 234300) für jeden Rauchmelder braucht?

                ABB Wetterstation/Zentrale schien mir eine preisgünstige Kombination. Hat jemand damit schlechte Erfahrungen gemacht?

                Yonnet ist preisgünstig, und ich habe hier gelesen dass es nicht schlecht ist. Ist jemand anderer Ansicht?

                Flur OG, TV und Arbeitszimmer sind in Wirlichkeit ein Raum, so wie Wohnen/Essen/Küche und daher eine Heizgruppe (ich habe den Namen "Heizgruppe" vermutllich erfunden, viellecht gibt es einen richtigen Namen für mehrere Räume/Zonen, die heizungstechnisch zusammengehören), also sie werden zusammen gesteuert. Hier kommt noch eine Frage: meine Heizungsfirma hat insgesamt 17 Heizkreise (5 unten/12 oben), kann man Ventile zusammen steuern oder sollte ich einen größeren Aktor/mehrere Aktoren kaufen, so dass jede Ventil seinen eigenen Kanal hat?

                Der AKD-0401.02 kenne ich nicht, ich will nur retrofit LEDs einbauen, keine LED-Module wo man die ganze Lampe austauschen muss wenn etwas kaputt geht.

                Eigentlich beschäftige ich mich erst seit ein Paar Monaten mit KNX und versuche, eine preisgünstige aber gut funktionierende Lösung zu finden. Deshalb frage ich hier, wenn jemand bessere Ideen hat, würde ich - wie gesagt - diese gerne hören

                Beste Grüße,
                Carlos

                Kommentar


                  #9
                  Hui Basisarbeit!

                  RWM Module für KNX brauchst Du eigentlich gar nicht. Was soll denn der RWm noch alles können als Rauch detektieren?
                  Wenn Du ihn als Alarmsirene missbrauchen willst, dann braucht jeder RWM, der mitpiepen soll ein Modul.
                  Kannst aber auch einfach drahtvernetzen, also ein Kabel von Melder zu Melder ziehen.
                  Das KNX-Modul bietet Dir nur Komfortfunktionen, wie genaue Statusmeldungen über Verschmutzung, Batteriestand usw.
                  Alles Sachen die nur Sinn machen, wenn man auch eine Visualisierung hat. Die fehlt aber in der Planung.
                  Funkvernetzung über Funkmodul reicht völlig.

                  Mit ABB Wetterzentrale hab ich gar keine Erfahrungen. Finde die Theben Meteodata 140-Serie sehr gut.

                  Yönnet, dazu äussere ich mich seit der letzten Messe und meinen Erfahrungen mit deren Tasterschnittstellen nicht öffentlich.

                  Heizgruppen sind Heizkreise. Das ist der richtige Terminus.
                  Zusammenlegen von mehreren Stellantrieben auf ein Kanal ist möglich und üblich. Bei MDT können es bis zu vier Stellantriebe pro Kanal sein.
                  "Bis zu" bezieht sich auf die Stromaufnahme, ist als Stellantriesabhängig.
                  Wenn Du einen offenen Bereich wie Wohnen, Essen, Küche hast und dort drei Heizkreise mit je einem Stellantrieb geplant ist, kannst Du
                  sie alle über einen Kanal am Aktor laufen lassen. Hydraulischer Abgleich vorrausgesetzt.

                  AKD-401.02 kennst Du nicht? Aber seinen alten Bruder den AKD-0401.01? immerhin steht der in der Liste drin.
                  Ja es ist ein Dimmaktor, der Retrofit bedienen kann, aber auch LED-Module oder Panele, solange sie 230V AC benötigen und dimmbar sind.
                  Was für Leuchtmittel Du verwendest ist dem Aktor FAST egal. Nur so Dinge wie Dimmbereich, Dimmtyp und Leistung sind entscheident.
                  Der Rest ist ausprobieren und freuen, wenn man eine gut funktionierende Kombi gefunden hat. Wenn nicht, dann ist das Ergebnis eher ernüchternt.

                  Bessere Ideen, haben viele hier, ob sich die aber mit Deinem Anspruch "preisgünstig UND gut funktionierend" decken, bleibt abzuwarten.

                  Gerade im Bezug auf den Dimmaktor spricht man gern davon, dass der Theben DM 8-2 T oder der kleiner DM 4-2 T bessere Dimmkurven
                  erzeugen, die mit mehreren Leuchtmitteln besser zurechtkommen als der MDT AKD-0401.01.
                  Das kann sich aber mit dem ab Herbst erscheindenen MDT AKD-0401.02 wieder grundlegend ändern. Aber den kennst Du ja nicht.

                  Es hat Gründe, warum RWM nicht in, Küche, Bad und Bastelräumen aufgehangen werden sollen.
                  Machen kannst Du natürlich was immer Dir gefällt.
                  „Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0 und das nennen sie ihren Standpunkt.“ und " Das Wissen entsteht aus Erfahrung, alles andere ist nur Information" Albert Einstein.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von spassbird Beitrag anzeigen
                    Was ich mir ja viel lieber gewünscht hätte, dass man über ein separates Kommunikationsobjekt die maximale Helligkeit pro Kanal
                    festlegen kann.
                    Da sind wir wieder beim Theben-Dimmer, der kann das.

                    Gira Rauchmelder: wegen der EMV-Problematik der KNX-Module hatte ich mich für die Relaismodule entschieden. Wenn man die Melder über die Drahtvernetzung verbindet sollte auch ein einziges Relaismodul zur Kopplung an einen KNX Binäreingang ausreichen.
                    Zuletzt geändert von 6ast; 18.05.2018, 09:11.

                    Kommentar


                      #11
                      Also wenn ich versuche, das Diagramm zu verstehen (was nicht so ganz einfach ist), fällt mir auf, dass alle Räume z.B. PM haben, aber die schalten nix. Ich vermute, Du hast Dir noch keine Gedanken gemacht, was Du wie schalten willst. Denke hier besser an "Szenen", also Benutzungsarten (wie z.B. Essen, TV, Kinder schlafen ...) und weniger an eine 1:1-Verknüpfung zwischen Schalt- und Brennstelle.

                      Dann ist mir nicht klar, wo die Temperaturen für die Heizungssteuerungen gemessen werden. Warum sind Flur, Arbeitszimmer und TV zusammengeschaltet (ohne Verbindung zu einem Taster und damit zur Temperaturmessung)?

                      Gibt's keine Raffstores (oder Rollos) im Bad 01, 02, Fluren, WC, Abstell, Arbeits- oder TV-Zimmer?

                      Warum sind manche Steckdosen lila, andere pink?

                      Warum ist die Steckdose im Arbeitszimmer mit der TV gekoppelt?

                      Und die LG21 schaltet die LG25? die LG11 schaltet auch die 25?

                      4 LG im Bad01... das Schreit nach "Szenen" ... z.B.: Grundbeleuchtung, Duschen, Nacht, Spachtelarbeiten etc.

                      Viele Grüße,

                      Stefan

                      EDIT: kleine Ergänzung: ich habe (auf 2 Stockwerken ca. 240 qm Wohnfläche) übrigens 11 Rauchwarnmelder. ... aber an ganz anderen Stellen, wie Du. Aufgrund einer Empfehlung eines Freundes (arbeitet im Brandschutz am Flughafen) habe ich folgende Räume mit aufgenommen:
                      - Treppenhaus (ein RWM ganz oben)
                      - Technikräume (Elektroverteilung als Brandherd)
                      - Wasch / Trockenraum (Trockner ist häufig eine Brandquelle)

                      Vernetzt dann über Funkmodul und EINEN Binärkontakt, der dann bei mir die Rollos anhebt, wenn Alarm ist.
                      Zuletzt geändert von lobo; 18.05.2018, 13:14. Grund: Edith hat noch was angemerkt ... zudem "grau" auf "pink" geändert.
                      Mein Sammelsurium: TS2, Zennio Z38, BJ Raumpanel, Siemens LOGO!, Suntracer KNX, Weinzierl KNX ENO 620, Eibmarkt IP Router, Wiregate

                      Kommentar


                        #12
                        Boh hast du dir das gut angeschaut.
                        Gruß Florian

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von lobo Beitrag anzeigen
                          (arbeitet im Brandschutz am Flughafen)
                          BER?
                          Das kannst du so schon machen, aber dann ist es halt... so oder es kommt wieder mimimi

                          Kommentar


                            #14
                            Vielen Dank für die Antworten, diese helfen mir wirklich weiter.

                            @ spassbird

                            RWM's: genau was Lobo meint. Die Raffstores sollten nach obengehen im Brandfall. Vielleicht ist das in der Ankleide ein bisschen übertrieben, aber ist erstmal egal.

                            Theben Meteodata: es kostet 3 mal so viel wie der ABB. Ist das eine Sensor/Aktor-Kombination? (Erfassung und Auswertung direkt im Gerät...) Oder ist es einfach genauer als der ABB?

                            Yonnet: klingt nicht wirklich gut... aber da das Ding nur ein und ausschalten soll könnte ich das Risiko eingehen.

                            Heizgruppen: alles klar.

                            Dimmaktor: ich habe die Theben DM 8-2 T in meine Liste eingetragen und die MDT gelöscht und werde so ein paar Euros sparen

                            Visualisierung: dass kann ich mit einem PC oder Tablet machen, richtig? Deshalb ist das nicht in der Liste.

                            @ Lobo

                            Diagramm: und ich dachte, dass ich ein Sternchen für meine Mühe, das Diagramm zu erstellen, kriegen könnte... Aber ja, da gibts ein paar Fehler. Es gibt natürlich mehr Steckdosen, aber die in dem Diagramm sind schaltbar. Beim TV-Zimmer stimmen die Nummern der LG's nicht, es sollten 23 und 24 sein. Es gibt nur 4 PMs, sie kontrollieren das Licht vom jeweiligen Zimmer und ich denke, dass sie später mehr machen werden, aber zurzeit geht es um etwas einfaches für den Anfang.

                            Jedes Zimmer hat ein Fenster/bzw. Tür-Magnetkontakt und einen Rauchmelder.

                            Temperatur: es gibt ein MDT-Glastaster mit Temperatursensor pro Heizgruppe, so wird die Temperatur gemessen und mit einem Heizungsaktor gesteuert. Das geht doch so, oder? Ich will die Heizung zentral kontrollieren, mit PC/Tablet.

                            Raffstores: Ja es gibt nur 4, alle anderen Zimmer haben leider nur Nord-Fenster, und da es um Sonnenschutz geht, brauche ich da keine.

                            Steckdosen: alle sollten im Diagramm eine Farbe haben. Und ich will alle Geräte im TV-Zimmer und Arbeitszimmer per Steckdose auf einmal auschalten können. Also in dem Diagramm kannst Du sehen, dass SD01/02 mit TA12 verbunden sind - genau wie TA13 mit LG 23/24/25 (TV/Ankleide).

                            Noch eine Frage: Woher weiß ich, ob ich 240V AC-Geräte brauche? Meine Raffstores sind von Warema und ich vermute, dass meine Fenster-Kontakte gewöhnliche Anschlüsse benötigen.

                            Ein schönes Wochenende Euch allen,
                            Carlos



                            Kommentar

                            Lädt...
                            X