Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wetterstation: Reicht eine einfache WS, oder doch eher das TOP-Modell?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wetterstation: Reicht eine einfache WS, oder doch eher das TOP-Modell?

    Hallo Zusammen,

    ich plane für unseren Neubau eine Wetterstation und hatte bisher z.B. mit einer einfachen Wetterstation von MDT geplant. Nun wurde mir aber eine "etwas" bessere Wetterstation empfohlen: Suntracer KNX

    Ich kenne soweit zwei wesentliche Vorteil
    1. 8 Raffstore ansteuern
    2. GPS samt Sonnenstandberechnung

    Zu1:
    a) Sind damit max. 8 Motoren gemeint, oder kann ich z.B. auch die Fenster in einem Raum gruppieren, sodass ich z.B. 8 Zimmer steuern kann? Weil wenn es nur 8 Fenster sind, kann ich nicht einmal die West-Seite komplett steuern.
    b) Benötige ich für die Nachführung auch einen SMI Motor, oder funktioniert dies auch mit einfachen Motoren und einem Jalousienaktor?

    Zu 2:
    a) Ich plane den iobroker einzusetzen und könnte mir den Sonnenstand etc. über das Internet holen. Klar, fällt der Server aus, fällt auch die Steuerung aus. Aber einen weiteren Vorteile sehe ich nicht, oder?

    Ich habe aber auch gelesen, dass die Wetterstationen eine eher geringere Lebensdauer haben, weil sie den Witterungsbedienungen ausgesetzt sind. Somit ist die Anschaffung einer teuren WS auch eher kritisch zu betrachten.

    Wir werden überall Raffstores haben und wenn es wirklich nur der Vorteil ist, dass die Wetterstation direkt 8 Raffstores ansteuern kann, dann würde ich vermutlich zu der deutlich günstigeren Variante greifen, oder habe ich etwas übersehen?

    so long...

    #2
    Nutzt du den MDT Jalousieaktor zusammen mit der MDT Wetterstation kannst das auch alles einstellen, da bei MDT die große Intelligenz bzgl. Beschattungssteuerung im Aktor und nicht in der Wetterstation sitzt.
    Und solange Dein Haus kein mobiles ist und Du das GPS nicht als Zeitserver verwenden musst macht das Feature nicht viel Mehrwert gegenüber einer einmaligen Erfassung der Koordinaten im Aktor.

    Ob also nun eine Wetterstation mit viel Zusatzdaten oder eine mit weniger genügt kommt auf die Kombination der sonstigen komponenten im Bus an.
    Wobei mancheiner auch nach optischen Gesichtspunkten entscheidet, und der Verkäufer mit Sicherheit auch immer nach Provisionertrag / Marge.

    Ich selbst würde sowenig wie möglich sensible Technik in die pralle Sonne /Regen packen. Insofern entweder was gutes günstiges oder solche Wetterstationen die im Außenbereich auch nur ne Sensoreinheit haben und in der Verteilung dann die KNX-Technik.
    Zuletzt geändert von gbglace; 22.07.2019, 11:51.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Hi,
      8 Kanäle bedeutet 8 Seiten und nicht 8 Raffstoren.....

      Man muss sich erstmal überlegen, was man an Daten benötigt. Luftdruck, Sonnenstand, Helligkeit etc.

      Danach richtet sich die Auswahl der Station.

      Mein ansatz ist immer so wenig wie möglich von "Fremdsystemen/PC's" abhängig zu sein.
      Deswegen empfehle ich immer die Grundwerte aus einem KNX Element zu bekommen.

      Überlege dir einfach, was du überhaupt benötigst, was du wissen möchtest an Daten und danach richtet sich die Auswahl.

      Für die raffs würde ein normaler windsensor reichen.
      Elektroinstallation-Rosenberg
      -Systemintegration-
      Planung, Ausführung, Bauherren Unterstützung
      http://www.knx-haus.com

      Kommentar


        #4
        8 kanäle sind echt ein vorteil mein DHH hat zwar nur 3 Seiten es gibt aber 2 Fenster die ab einer bestimmten Uhrzeit schon so beschattet werden. Da wären weiter kanäle echt hilfreich.

        Kommentar


          #5
          Bei den MDT Jalousieaktoren kannst du jedes Fenster individuell einstellen, in Azimut und Elevation.

          Gruß Florian

          Kommentar


            #6
            Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
            Bei den MDT Jalousieaktoren kannst du jedes Fenster individuell einstellen, in Azimut und Elevation.

            Gruß Florian
            Ja, können und können.. gerade spinnt meine Beschattung mal wieder.. irgendwie sind mir die Schachtellogiken und komplexen Logikbausteine im HS inzwischen lieber als der Aktor, der verhält sich für mich nicht nachvollziebhar.. komischerweise nur bei mir daheim. Anscheinend sind meine Kunden leidensfähiger oder ich dort besser.
            Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

            Kommentar


              #7
              Zitat von n3de Beitrag anzeigen
              Ich kenne soweit zwei wesentliche Vorteil
              1. 8 Raffstore ansteuern
              2. GPS samt Sonnenstandberechnung
              .
              Ich hab die einfache Wetterstation von MDT, mir reicht die Helligkeit für 3 Himmelsrichtungen - den Rest macht Openhab.

              Ich sehe heutzutage keinen Mehrwert für GPS: GPS ist eine sehr genaue Quelle für die aktuelle Uhrzeit, heutzutage können auch andere Geräte die Uhrzeit auf den Bus bringen (zB mein IP Interface über ntp). Es sei denn, bei Euch gibts kein Internet.
              Ausserdem weisst Du bestimmt wo Dein Haus steht, dann kannst Du über Google Deine Koordinaten bestimmen und Sonnenstandsberechnungen von iobroker, Openhab, etc ... durchgeführt werden.

              Kommentar


                #8
                Zitat von larsrosen Beitrag anzeigen
                Mein ansatz ist immer so wenig wie möglich von "Fremdsystemen/PC's" abhängig zu sein.
                Deswegen empfehle ich immer die Grundwerte aus einem KNX Element zu bekommen.
                Genau das sollte die Grundlage bei der Auswahl der Komponenten sein

                Kommentar


                  #9
                  Noch eine andere Frage:
                  Die Wetterstationen bzw. die MDT Kombi aus Wetterstation und Aktor unterstützen Lamellennachführung von Raffstores. Darunter verstehe ich, dass sich der Neigungswinkel je nach Sonnenstand anpasst. Benötige ich hierfür SMI Motoren? Hier kann man ja die Raffstores prozentual und winkelabhängig steuern. Oder geht es auch mit normalen Motoren. Eigentlich wollen wir normale Motoren nehmen. Haben aber das Angebot für 75€ netto Aufpreis pro SMI Motor. Würde Brutto ca. 1.800€ ausmachen. Falls nicht notwendig, spare ich mir das Geld.

                  Kommentar


                    #10
                    Das geht mit normalen Motoren genauso.
                    Mfg Micha
                    Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                    Kommentar


                      #11
                      Für was würde man denn SMI Motoren haben wollen oder müssen?

                      Kommentar


                        #12
                        SMI Motoren werden über eine andere Verkabelung angesteuert. Ein weiterer Vorteil ist, dass man den Status abfragen kann. Das wird bei einem klassischen Motor die Laufzeiten ermittelt/berechnet. Damit dürfte der SMI Motor genauer/zuverläßiger sein. Aber preislich imho nicht Wert, da die Jal-Aktoren das sehr gut hinbekommen.

                        Kommentar


                          #13
                          Den Mehrpreis für smi Aktor und Motor muss man der geringeren Verkabelung gegen rechnen. In Gebäuden mit großen Leitungswegen kann es Sinn machen. Wenn ein Kunde eine genaue, parallel Ausrichtung will und es ihm das wert ist, dann auch im EFH.
                          Dieser Beitrag enthält keine Spuren von Sarkasmus... ich bin einfach so?!

                          Kommentar


                            #14
                            Derausvoelksen
                            Wenn ich richtig informiert bin, kannst du die Raffstores prozentual anfahren. Sprich, fahre alle Rollos auf 50% und stelle die Lamellen auf 45° ein. Auch wenn ein Motor einen Fehler hat, sendet er das auf den Bus. Bei normalen Motoren musst du pro Fenster die Laufzeiten ermitteln. Sprich du stehst vor dem Fenster mit einer Stopp-Uhr und misst wie lange er braucht. Wenn du dann 50% anfahren willst, musst du dann x sec lang fahren. Willst du dann von 50% auf 25%, musst du nachrechnen wie viele sec das sind und entsprechend fahren.

                            Hier noch eine schöne Übersicht und weiter unten auch ein Vergleich der Installation:
                            https://www.voltus.de/blog/smi-antrieb-mit-knx-steuern/

                            BadSmiley
                            SMI kann ich imho durchschleifen und kann so eine Linie legen. Bei normalen Motoren wird es eine Sternverkabelung, oder? Ich glaube aber, dass die Kabel nicht so viel teurer sind. Bei den Aktoren weiß ich es nicht, wie der Unterschied zwischen SMI und Jal-Aktor ist.
                            Zuletzt geändert von n3de; 24.07.2019, 10:45.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von n3de Beitrag anzeigen
                              Derausvoelksen
                              Wenn ich richtig informiert bin, kannst du die Raffstores prozentual anfahren. Sprich, fahre alle Rollos auf 50% und stelle die Lamellen auf 45° ein. Auch wenn ein Motor einen Fehler hat, sendet er das auf den Bus. Bei normalen Motoren musst du pro Fenster die Laufzeiten ermitteln. Sprich du stehst vor dem Fenster mit einer Stopp-Uhr und misst wie lange er braucht. Wenn du dann 50% anfahren willst, musst du dann x sec lang fahren. Willst du dann von 50% auf 25%, musst du nachrechnen wie viele sec das sind und entsprechend fahren.

                              Hier noch eine schöne Übersicht und weiter unten auch ein Vergleich der Installation:
                              https://www.voltus.de/blog/smi-antrieb-mit-knx-steuern/
                              Danke für die Erklärung, meine Frage ging, zugegebenerweise zu unscharf formuliert, in die Richtung, ob die Praxiserfahrung zeigt, dass das Ansteuern ohne SMI nur halbgar funktioniert, und somit SMI für ein EFH echten Mehrwert bringt, oder ob die Ansteuerung der Motoren über Jalousie Aktor gut genug funktioniert.

                              Meine Angst wäre, dass durch häufiges verstellen der Lamellen und Hoch/Runterfahren das System dejustiert wird, also z.B. der Aktor meint, die Lamellen seien waagerecht, sie aber in Wirklichkeit noch halb zu sind. Mit SMI hätte ich dieses Problem ja nicht, weil direkt die Zielstellung an den Aktor gegeben wird, und nicht über "x Sekunden Motorlaufzeit" umgerechnet werden muss.

                              Ich entnehme aber der Aussage, dass der MDT Aktor gut genug für die einfache Ansteuerung des Motors (ohne SMI) ist. Für Rollläden sollte dann erst recht kein SMI notwendig sein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X