Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Uhrzeitabh. Dimmen (HCL) <-> Präsenzmelder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Die %-Dimmwertkurve im Aktor ist da eh völlig ungeeignet, selbst wenn Du von extern die Zeiten umstellen könntest um Jahreszeiten auszugleichen, müsstest aber noch Wetterschwankungen ausgleichen. Bei voller Bewölkung am Morgen ist es mal ganz schnell doch noch zu dunkel als bei klarem Himmel dann braucht es einen höheren Kunstlichtanteil als 50% um auf die gewünschten 200 Lux zu kommen.

    Streich einfach den Gedanken das so über den Aktor lösen zu wollen.

    Nimm einen PM der KLR kann und dazu passend den Helligkeitszielwert per GA empfangen kann.
    Zielwerte werden per Logik über den Tagesverlauf definiert. Den dynamischen Anteil aus dem Jahresverlauf und Wettereinflüsse regelt dann die KLR allein.

    Dann hast ein ganz softes Regeln des PM beim Erzeugen der Zielhelligkeit und nicht irgendwelche stufigen %-Werte im Aktor als Dimmstufe hinterlegt.

    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #32
      Ja, gbglace, genau das wollte ich gerade auch schreiben!

      Aber auch mit der KLR ist es "unbefriedigend", wie ich vor 3 Jahren schonmal geschrieben hatte:
      https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...BCber-sollwert

      ... weil (zumindest mein PM (MDT PM P360K4.01) das Licht ERST schaltet, und DANN (erst nach 1 Sekunde lt. Konfiguration) anfängt zu regeln:
      https://knx-user-forum.de/forum/%C3%...79#post1045879
      egal ...

      Die einzige mMn sinnvolle und einfache Lösung (ohne Logiken) wäre, dass der PM diese "uhrzeitabhängiges Dimmen (mit HCL)" steuert, denn NUR DER "weiß" wie hell es ist. Der PM müsste - wenn der gemessene LUX-Wert unter dem Ziel-LUX-Wert ist - das Licht mit 1% Dimmwert EIN schalten, und so lange hochdimmen, bis der gewünschte Lux-Wert erreicht ist. Statt "uhrzeitabhängigem Dimmen" wäre es dann "uhrzeitabhängiger Helligkeits-/LUX-Wert inkl. KLR" , denn Dimmwert ist immer relativ, Lux-Wert ist real.
      DAS wäre PERFEKT!!!

      Zitat von hjk Beitrag anzeigen
      Ob das in die nächste Generation der PM übernommen wird oder ins Logikmodul kommt ist noch nicht entschieden.
      Also hjk, BITTE, BITTE - "uhrzeitabhängiger Helligkeits-/LUX-Wert" - direkt in dem PM integrieren
      Dann bekommst du von mir - neben dem vorhandenen TOP-Innovator - auch den TOP-Realisator-Preis

      Kommentar


        #33
        Schaff dir ein Logik Modul an und mach es selber. Wenn ich so etwas bei einem Kunden einbauen würde, bräuchte ich mindestens eine halbe Stunde, um dem Kunden zu erklären, was da geschaltet wird. In den meisten Fällen würde ich Beschwerden bekommen, dass die Anlage anders ist, als erwartet. An einem bewölktem Sommertag wäre um 8 Uhr das Licht aus (>200 Lux) und um 10 Uhr an (<400 Lux). Das muss der Kunde gezielt wünschen, sonst versteht er das nicht.

        Gruß Florian

        Kommentar


          #34
          Zitat von uwe1 Beitrag anzeigen
          Der PM müsste - wenn der gemessene LUX-Wert unter dem Ziel-LUX-Wert ist - das Licht mit 1% Dimmwert EIN schalten, und so lange hochdimmen, bis der gewünschte Lux-Wert erreicht ist
          Ich würde es nicht beschwören, aber ich meine mich zu erinnern das ich genau diese Funktion im Handbuch vom BEG PD11 erst kürzlich gelesen habe.

          Kommentar


            #35
            Hallo,

            ich habe ebenfalls eine Frage zum zeitabhängigen dimmen und konnte über die Suchfunktion keine passende Antwort auf meine Fragestellung finden. In meinem System habe ich folgende Komponenten:
            Jung Dimmaktor 3904
            Jung Präsenzmelder Mini Standard
            MDT Logikmodul

            In meinem Logikmodul habe ich jetzt eine Logik erstellt in der in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 6.30 Uhr ein Prozentwert (10%) gesendet werden soll. Was mir jetzt aber nicht ganz klar ist, wie muss ich jetzt das KO verknüpfen? Benötige ich dafür noch eine GA? Muss dies mit dem Aktor verknüpft werden?

            Freue mich über Hilfestellungen

            Kommentar


              #36
              Tausch den PM gegen den teureren der beiden aus (Universal glaube nennt der sich bei Jung), dann musst da nichts mit Logiken usw. tun, dann geht das mit Bordmitteln. Der Standard taugt eigentlich nur als Slave also Zumelder für einen richtigen Melder.

              Da gibt es mehrere Wege, je nach dem was die Logik kann und wie Du sie da baust. Aber meist ist die Meldung Hallo hier ist Bewegung nur mit der Logik verbunden und von der Logik aus geht eine andere GA an den Aktor.

              Oder kennt der Aktor ggf unterschiedliche Ziel Dimmstufen je einem Signal? was sagt den das Handbuch?
              ----------------------------------------------------------------------------------
              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
              Albert Einstein

              Kommentar

              Lädt...
              X