Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Basalte Asano & Gira HS - Vor-und Nachteile aus Endkundensicht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • huki
    antwortet
    Zitat von Hightech Beitrag anzeigen
    Wenn ich diesen Satz in Relation zu den Anforderungen stelle, ist das ungefähr wie "ich möchte alles über die NASA und jede einzelne Raummission im Detail wissen, aber mehr als 1h will ich nicht lesen"

    Bei den Anforderungen, die Du stellst, würde ich mal eher hunderte Stunden ansetzen bevor das rund und dann noch in einer optisch ansprechenden Visu läuft - entweder Stunden, die Du einem SI bezahlst oder Stunden, die Du selbst investierst! Alle Systeme, bei denen Du in den Flyern oder auf den Internetseiten eine schöne Visu siehst, bekommen eine solche Visu mit geringem Aufwand hin, solange Du im KNX-Umfeld bleibst, halt in einem eng abgestimmten Korsett. Wenn Du dann "nicht-KNX"-Geräte einbindest wie bspw. AVR geht der Aufwand exponential hoch!
    Ja, das war etwas unglücklich formuliert. Mir ist wichtig, dass das System nach ein paar Tagen läuft und tut was es soll. Bis das gesamte Projekt dann mal fertig ist, werden natürlich hunderte Stunden ins Land gehen. Das ist mir schon bewusst...

    Zitat von Hightech Beitrag anzeigen
    Das Design ist frei gestaltbar, inzwischen auch als HTML5. Wenn Du also HTML5 kannst, kannst Du die Visu so schön machen wie die schönste Internetseite, die Dir in den Sinn kommt! Aber das steht dann wiederum im Widerspruch zu dem "ich will nicht Stunden..."
    Das wusste ich auch nicht, ich bin davon ausgegangen, das Design beim Homeserver ist fix. Wenn das alles frei programmierbar ist per HTML, ist ja alles möglich Wobei die Visu von Basalte natürlich schon von Haus aus sehr ansprechend ist.

    Einen Kommentar schreiben:


  • huki
    antwortet
    Zitat von BadSmiley Beitrag anzeigen
    Na? Wie viele, alte Themen findest du noch? Markus Schwarz hat immer gesagt "Wer bei Basalte nach einem Preis fragen muss, für den ist Basalte nichts."
    😂 Ich finde bestimmt noch ein Paar 😂

    Naja, Preis für den Server kann man ja noch verschmerzen, aber Multiroomaudio wird dann schon abartig. Drum wäre es interessant ob man da auch ein anderes System bei Basalte integrieren könnte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • huki
    antwortet
    Danke für deine schnelle Rückmeldung!

    Ja, habe die Gira App auch mal installiert, funktioniert schon alles. Aber könnte mal ein Update vertragen was das Design angeht.

    Was für ein Soundsystem setzt du in Verbindung mit dem Homeserver ein?

    Einen Kommentar schreiben:


  • cupa
    antwortet
    Zitat von huki Beitrag anzeigen
    cupa Aktuell beschäftige ich mich mit dem gleichen Thema. Für welches System hast du dich letztendlich entschieden und bist du damit zufrieden?
    Am Ende für den Gira HS.
    Klappt alles - ja. eigentlich ist's ok...
    Annehmlichkeiten wie Einstellungen der Präsensmelder in der App etc. machen den Gira sehr Vielseitig.

    Ist die Visu intuitiv ... ? nicht wirklich.. "Spaß" macht's in jedem Fall nicht.. ist aber funktionell.

    Wäre es mit dem Basalte anders? Auf jeden Fall spaßiger, aber auch eingeschränkter (glaube ich).

    Am Ende hat mich bei Basalte gestört, dass ich ein "Soundsystem" kaufe, was meiner Sound - bzw. Gruppen-Anforderung nicht gerecht wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hightech
    antwortet
    Zitat von cupa Beitrag anzeigen
    - Einfach Handhabung / Visu (ich bin technisch kein Laie, möchte aber auch keine Stunden vor der Konfiguration verbringen)
    Wenn ich diesen Satz in Relation zu den Anforderungen stelle, ist das ungefähr wie "ich möchte alles über die NASA und jede einzelne Raummission im Detail wissen, aber mehr als 1h will ich nicht lesen"

    Bei den Anforderungen, die Du stellst, würde ich mal eher hunderte Stunden ansetzen bevor das rund und dann noch in einer optisch ansprechenden Visu läuft - entweder Stunden, die Du einem SI bezahlst oder Stunden, die Du selbst investierst! Alle Systeme, bei denen Du in den Flyern oder auf den Internetseiten eine schöne Visu siehst, bekommen eine solche Visu mit geringem Aufwand hin, solange Du im KNX-Umfeld bleibst, halt in einem eng abgestimmten Korsett. Wenn Du dann "nicht-KNX"-Geräte einbindest wie bspw. AVR geht der Aufwand exponential hoch!

    Zitat von cupa Beitrag anzeigen
    Gira Home-Server

    Vorteile:
    - Visu frei gestaltbar

    Nachteile:
    - Visu-Design etwas altbacken
    Hier widersprichst Du Dir selbst - das Design ist frei gestaltbar, inzwischen auch als HTML5. Wenn Du also HTML5 kannst, kannst Du die Visu so schön machen wie die schönste Internetseite, die Dir in den Sinn kommt! Aber das steht dann wiederum im Widerspruch zu dem "ich will nicht Stunden..."

    Aber selbst mit der AjaxVisu bekommt man ansprechende Ergebnisse hin - klar, Multitouch-Gesten, Slider etc. gehen damit nicht.

    "altbacken" dafür aber relativ zügig erstellt ist der QuadClient.

    Zitat von cupa Beitrag anzeigen
    Neutral:
    - Einbindung AVR nicht ohne weiteres möglich
    Das ist falsch. Es gibt hier im Forum sogar einen fertigen Baustein für den HS, um den AVR bidirektional einzubinden und alles steuern zu können!
    Zuletzt geändert von Hightech; 25.09.2020, 07:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BadSmiley
    antwortet
    Na? Wie viele, alte Themen findest du noch? Markus Schwarz hat immer gesagt "Wer bei Basalte nach einem Preis fragen muss, für den ist Basalte nichts."

    Einen Kommentar schreiben:


  • huki
    antwortet
    cupa Aktuell beschäftige ich mich mit dem gleichen Thema. Für welches System hast du dich letztendlich entschieden und bist du damit zufrieden?

    Einen Kommentar schreiben:


  • cupa
    antwortet
    Danke Florian.
    Natürlich spielt die Akustik / Klangqualität auch eine Rolle, jedoch ist diese nicht total Vordergründig.
    Da wahrscheinlich nur Deckenlautsprecher verbaut werden und der AVR sowieso - zumindest tontechnisch - entkoppelt ist, wird man keine große unterschiede zwischen Asano und Revox oder z.B. Heos Endstufen hören.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Beleuchtfix
    antwortet
    Es gibt viele Gründe sich für ein Steuerungssystem und passende „Endgeräte“ zu entscheiden. Ob ich mich bei Multiroom eher von Optik oder Akustik leiten lassen würde...?

    An Bedienungselementen (Visu) gibt es vieles, Eisbär, I-bricks, EIBPC oder EIBPort etc... Da kann auch die Entscheidung nach dem zur Verfügung stehenden SI gefällt werden, oder deinen eigenen Interessen und Fähigkeiten.

    ich denke, die Entscheidung musst du ganz allein (bzw. mit W) fällen, nach eurem Geschmack und euren Wünschen.
    Gruß Florian

    Einen Kommentar schreiben:


  • cupa
    hat ein Thema erstellt Basalte Asano & Gira HS - Vor-und Nachteile aus Endkundensicht

    Basalte Asano & Gira HS - Vor-und Nachteile aus Endkundensicht

    Werte KNX-Gemeinde,

    die Verkabelung meines EFH ist abgeschlossen und es geht demnächst an die Entscheidung, welcher Server installiert werden soll.

    Ich bin mir noch immer nicht so recht schlüssig ob ich auf das Basalte Asano System oder auf einen Gira HS setzen soll.


    Was mir wichtig ist:

    - Einfach Handhabung / Visu (ich bin technisch kein Laie, möchte aber auch keine Stunden vor der Konfiguration verbringen)
    - Eingriffe (Hinzufügen / Anpassen etc.) in das System (Logiken) durch mich
    - Multiroom-Audio (in allen Räumen sind Lautsprecherkabel vorgesehen)
    - Anbindung / Einbindung AVR
    - eKey Anbindung / Einbindung

    Was für KNX-Hardware wird verbaut:

    Taster: MDT Taster Light 55 (2fache Ausführung)
    Aktoren: Jalousie / Schalt / Heizung alles von MDT
    Präsenzmelder: MDT P360
    Lichtsteuerung: DALI DT8 Gateway (MDT)
    Licht: Deckenspots DTW + 4 Dali Lampen
    Visu: Tablet im Wohnzimmer und Tablet im Flur OG


    Gira Home-Server

    Vorteile:
    - tiefere Eingriffsmöglichkeiten
    - Erweiterungen
    - Visu frei gestaltbar

    Nachteile:
    - Visu-Design etwas altbacken

    Neutral:
    - Multiroom-Audio über Revox
    - Einbindung AVR nicht ohne weiteres möglich


    Basalte Asano

    Vorteile:
    - schöne Visu
    - native KNX-Anbindung
    - Szenenerstellung direkt in der App
    - natives Multiroom-Audio
    - System/Unternehmen "wirkt" innovativ

    Nachteile:
    - wenig Eingriffsmöglichkeiten (wenn dann nur duch SI)
    - wenig Kompatibel mit Audio-Drittsystemen (Heos, Sonos etc.)
    - Folgekosten für Verwaltungsaufwand höher (durch ständige SI-Abhängigkeit)

    Neutral:
    - Einbindung AVR nicht ohne weiteres möglich
    - "halb-proprietäres" System


    Mich würde Interessieren, welche Vor- und Nachteile ihr beim jeweiligen System seht bzw. für euch ein KO oder USP-Kriterium sind.

    Ich weiß, sehr generische Anfrage, aber legt einfach gern mal los und korrigiert oder ergänzt meine Angaben.

    Dank euch!
Lädt...
X