Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auswertungen über Homeserver erstellen, Anleitung? (Strom, Temp., Diagramm)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX/EIB Auswertungen über Homeserver erstellen, Anleitung? (Strom, Temp., Diagramm)

    Hallo zusammen,

    da nun die Grundfunktionen im HS soweit eingetragen sind und auf dem QuadClient sichtbar sind, möchte ich als nächstes Werte die über den Bus laufen aufzeichnen bzw. loggen. Ich denke dabei an Wärmemengenzähler, Stromzähler, Temperaturverlauf.

    So sieht das ja immer schön aus und klingt einfach:
    https://www.symcon.de/produkt/monitoring/

    Ich denke aber, dass ich nicht extra eine weitere Software benötige um auszuwerten. Die Diagramfunktion im HS habe ich schon einmal für die Außentemperatur mit Hilfe eines Experten eingestellt (ist aber schon wieder lange her um alle Schritte zu wissen).
    Gibt es für mein Vorhaben ein gutes Tutorial oder einen Tipp wie ich vorgehe?

    Danke
    Johannes

    #2
    Hallo Johannes,

    es gibt Tutorials online in der Gira Akademie. Diese sollten zum Anlegen der Datenarchive und der Diagramme ausreichen.

    Datenarchive:
    http://extern.akademie.gira.de/hs_sc...%2F0.0.0.88%2F

    Diagramme in QC
    http://extern.akademie.gira.de/hs_sc...%2F0.0.0.88%2F

    Gruß
    Franz

    Kommentar


      #3
      Zitat von cycoso Beitrag anzeigen
      So sieht das ja immer schön aus und klingt einfach:
      https://www.symcon.de/produkt/monitoring/
      Das ist eine andere Software (IP-Symcon), dort ist das tatsächlich so einfach: wenn es die Variable schon gibt, dann einfach Häkchen setzen und fertig. Diagramme werden automatisch erzeugt.
      Viele Grüße, Volker

      Kommentar


        #4
        Prima, Danke.
        Mir geht es beispielsweise draum, dass ich nach einem Jahr mal sagen kann, was meine Heizung eigentlich an Wärme abgeben hat, wo die kalten Wochen waren usw.
        Wenn dies nur im QC liegt, fange ich damit nach meiner Einschätzung auf Dauer nicht viel an. Ein Export nach Excel wird bestimmt möglich sein, aber bedeutet Programmieren usw.

        Ist es abwägig für mein Vorhaben wirklich IPS einzusetzen? Die Visu während des Jahres könnte ja trotzdem im QC laufen, um nicht parallel weitere Programme zu supporten...

        Kommentar


          #5
          Zitat von cycoso Beitrag anzeigen
          Ist es abwägig für mein Vorhaben wirklich IPS einzusetzen?
          Nein, das kann man sicherlich machen. Gerade wenn du die Daten extern verarbeiten möchtest: Das interne Logging bei IPS nutzt pro Variable eine *.csv Textdatei pro Monat und erzeugt automatisch agreggierte *.csv für Stunde/Tag/Woche/Monat/Jahr mit Durchschnitts-, Minimal- und Maximalwerten. Die Diagramme kann man also in der Nutzeroberfläche sehr einfach darstellen und man kommt auch gut an alle Werte dran zur Weiterverarbeitung.

          Wenn man weiß wie's geht ist das initiale Setup + Logging + Diagramme für ein paar KNX Datenpunkte in 10 Minuten fertig.
          Viele Grüße, Volker

          Kommentar


            #6
            Danke.
            Das erste Diagramm läuft nun auch. Wirklich einfach :-) aber irgendwie einfach in der KNX Welt gefangen.

            Wobei das Archiv eigentlich auch irgendwo auslesbar sein müsste. Da geht in dem vorhandenen Diagramm der Außentemperatur auch was auf den FTP...

            theoretisch immer alles einfach, aber oft fehlt es dann an einer Kleinigkeit die einen verzweifeln lässt oder man eben nicht weis was der eine Haken im Experten etc. noch bewirken würde.

            Kommentar


              #7
              Ich bin auch noch am suchen wie ich das Archiv aus dem Experten "extern", zB auf meinen NAS, ablegen kann. Bin aber bisher noch nicht wirklich dazu gekommen mich sehr intensiv mit dem Thema FTP und HS4 zu beschäftigen.
              10 HOME
              20 SWEET
              30 GOTO 10

              Kommentar


                #8
                vielelicht kann hier gleich iener helfen:
                Habe eine Angabe m³ als Durchluss. Dafür gibt es ja keinen Datenpunkt. Dass es nun nicht als 2.3231232-41 dargestellt wird. Habe ich beim 4-Byte mal Counter genommen.
                Ist das die gängige Praxis oder kann man irgendwie eigene Einheiten kreieren, die dann im ETS Diagnosetool ankommen? Vermute mal : neun :-(.
                Im HS müsste ich dann eben auch mit dem Zähler leben und bei einer Anzeige manuell notieren, dass es sich um einen m³ Wert handelt. kWh kennt das System ja, das ist so dann in der Darstellung einfacher und wird eben gleich so dragestellt...

                Kommentar

                Lädt...
                X