Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EFH KNX Planung mit Bitte um Unterstützung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    EFH KNX Planung mit Bitte um Unterstützung

    Hallo Leute,

    ich bin neu hier und auch relativ neu in meinem Vorhaben ein EFH mit smarter Elektroinstallation zu bauen.

    Mein Plan ist es die E-Installation von unserem Hausbauer durchführen zu lassen. Da dieser nur Berker Komponenten verbaut und ich gerne MDT nutzen möchte werden wir die Gewerke trennen. Der Hausbauer macht die komplette Installation und verlegt die Buskabel. Ausserdem legt er Licht, Rolladen, Reed-Kontakte und teils Steckdosen in den Schaltschrank im HTR auf Reihenklemmen. Die Installation der Aktorik wird dann von mir oder einem mir beauftragten Elektriker durchgeführt.

    Generell möchte ich Licht (Retrofit LED dimmbar) Rolladen und Heizung mit steuern und plane die komplette Programmierung der ETS selber durchzuführen.

    Ich möchte euch bitten mal meine Grobplanung anzusehen und mich wenn vorhanden auf Denkfehler oder Planungsfehler hinzuweisen. Dafür wäre ich extrem dankbar.

    Die Planung ist noch nicht vollständig aber das Konzept sollte erkennbar sein.

    Geplant ist:
    • ETS5 Lizenz kaufen und Testbrett bauen
    • Basisprogrammierung in der ETS5
    • Weitere Funktionen und Visualisierung mit Gira X1
    • Dimmaktoren von Theben oder MDT
    • Sonstige Aktorik und Spannungsversogung von MDT
    • Taster MDT Glastaster 2 mit oder ohne Temperatursensor.
    • Wetterstation auf dem Dach am Sat Mast
    • IPad mit Wandhalterung zentral im Flur zur Visualisierung und Steuerung
    • Präsensmelder steuern Licht in den Fluren und Essen/Kochen (2-4 Zonen)
    • ...
    Generell frage ich mich
    • ich die Verkabelung der Aktorik im Schaltschrank selber hin bekomme nach entsprechender Lektüre. Is das machbar?
    • man Präsensmelder manuel am Taster abschalten kann wenn man Licht über die Taster steuern möchte
    • ob man mit Alexa in Kombination mit dem Gira X1 eine passable Sprachsteuerung erhält
    • ob man einen Standard Garagentorantrieb ohne KNX einfach durch Aktoren ins KNX einbinden kann

    Also wie gesagt ich bin für jeden Tip dankbar und lasse mir auch gerne sagen wenn ich bisher etwas falsch gemacht habe.

    Grüße!



    EG:

    EG.JPG
    OG:

    og.JPG
    Planung:

    plan.jpg




    Angehängte Dateien

    #2
    Zitat von Grims Beitrag anzeigen
    • ich die Verkabelung der Aktorik im Schaltschrank selber hin bekomme nach entsprechender Lektüre. Is das machbar?
    • man Präsensmelder manuel am Taster abschalten kann wenn man Licht über die Taster steuern möchte
    • ob man mit Alexa in Kombination mit dem Gira X1 eine passable Sprachsteuerung erhält
    • ob man einen Standard Garagentorantrieb ohne KNX einfach durch Aktoren ins KNX einbinden kann
    1) können ist das eine dürfen das andere, wenn Du da so keine Ahnung hast lass es bleiben, macht der Elektriker, der muss das ja auch unterschreiben, dass das korrekt und sicher ist. Ansonsten schaue in den Zeigt her eure Verteiler Thread. Gerade das viele Kleinkram im Verteiler ist für den Endkunden unnötig teuer zu kaufen, weil man das meist nie in den Mengen der Hersteller Verpackungsdimensionen benötigt.

    2) geht, je PM aber unterschiedlich zu parametrieren. In die ETS die Applikation laden und am Testbrett ausprobieren. Im Zusammenhang mit manuell dimmen am Taster kann es aber kompliziert bis unmöglich werden.

    3) hab kein X1 musst mal lesen. Würde aber aus verschiedensten Gründen auf Steuerung mit Sprachdiensten aus der Cloud verzichten. Deren HW wird immer ausgefeilter um nicht nur rein die Sprachüberwachung zu realisieren.

    4) bisher gibt es keinen Antrieb der nativ KNX unterstützt, Hörmann wird da wohl in 2020 ein Modul rausbringen. In der bisherigen Version war es eher bescheiden in der Funktion oder es war ein nicht mehr erhältliches Zusatzmodul auf dem Zubehörmarkt (siehe passenden Thread dazu). Rein theoretisch geht aber alles per KNX anzusteuern was auch manuell über nen simplen Taster angesteuert werden kann. Status-Meldungen für Visu dann aber ggf. basteln mit eigenen Reedkontakten.


    kurze Hinweise:

    Verzichte auf 5-fach Rahmen für Steckdosen, mach dann lieber 2 mal 3-fach das ist günstiger. Die Rahmen 4 und 5-fach sind vollkommen absurd in der Preisgestaltung. An den Stellen wo ein Auslass für SAT vorbereitet wird gehört meiner Meinung auch direkt ein LAN-Anschluss hin. Insofern an den Stellen min eine 3-fach Kombi 230V und daneben 2-fach Rahmen mit SAT und LAN, da beides gern mit je zwei Leitungen. Dessen Dosen gern auch als Elektronikdose, das besser für die LAN-Leitungen.

    Telefonleitungen kannst komplett weglassen. Das wird bei Bedarf einfach auf die LAN-Leitung gelegt und am zentralen Patchpanel umsortiert.

    PM's würde ich in jedem Raum vorsehen. Deren Funktion ist nicht nur Licht an/aus. heißen ja auch nicht Lichtschalter an Decke.
    Jemehr man was automatisieren möchte desto mehr Sensorik braucht es, insfern da nicht zu sparsam sein, auch wenn es erstmal nur Vorbereitungen für Dosen sind.

    Wozu die Taster mit Temperatur, kann keinen Heizungsaktor entdecken. gibt es keine ERR? Wie wird geheizt / gelüftet? Ist das Haus nach rechts auf dem Bild Grenzbebauung? Würde sonst wohl die KWL AB und Frischluft dort rasu lassen statt erst noch in der Decke durchs Bad zu verlegen. Die beiden Rohre sind meist recht großvolumig, da bleibt nicht mehr viel Beton für die Decke. Oder ist da großzügig abgehangen?

    Für mehr Komfort / Funktion bei den Fensterkontakten auf getrennte Überwachung verschlossen / gekippt achten.
    Zuletzt geändert von gbglace; 14.10.2019, 15:41.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Da es mir in der Tabelle aufgefallen ist: Der X1 von Gira hat keine USB-Schnittstelle, der hat einen Netzwerkanschluss. Und da es oftmals vergessen wird. Der X1 benötigt ein extra 24 V Netzteil.

      OT aber ggf. ein hilfreicher Hinweis: Zum HWR oder HTR immer eine "stabilere" Tür einplanen um die Betriebsgeräusche z.B. der Lüftung zu dämmen

      Kommentar


        #4
        Hallo, vielen Dank für deine ausführliche Antwort


        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
        1) können ist das eine dürfen das andere, wenn Du da so keine Ahnung hast lass es bleiben, macht der Elektriker, der muss das ja auch unterschreiben, dass das korrekt und sicher ist. Ansonsten schaue in den Zeigt her eure Verteiler Thread. Gerade das viele Kleinkram im Verteiler ist für den Endkunden unnötig teuer zu kaufen, weil man das meist nie in den Mengen der Hersteller Verpackungsdimensionen benötigt.
        Also der Elektriker macht den kompletten Schaltschrank, keine Frage. Er schließt Zähler, FIs, Sicherungen usw an und legt alle Kabel auf Reihenklemmen auf. Er schließt aber nicht die von mir beigestellte Aktorik an. Dafür muss ich einen zweiten Elektriker beauftragen und die Frage ist ob ich das selber machen kann. Wenn ich alles richtig verstanden habe ist das dann jeweils nur die VErkabelung von Klemme zu Aktor zu klemme. Was braucht man denn sonst noch für Kleinkram?

        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
        2) geht, je PM aber unterschiedlich zu parametrieren. In die ETS die Applikation laden und am Testbrett ausprobieren. Im Zusammenhang mit manuell dimmen am Taster kann es aber kompliziert bis unmöglich werden.
        Ok, das hört sich nicht so gut an. Probieren geht wohl über studieren

        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
        3) hab kein X1 musst mal lesen. Würde aber aus verschiedensten Gründen auf Steuerung mit Sprachdiensten aus der Cloud verzichten. Deren HW wird immer ausgefeilter um nicht nur rein die Sprachüberwachung zu realisieren.

        4) bisher gibt es keinen Antrieb der nativ KNX unterstützt, Hörmann wird da wohl in 2020 ein Modul rausbringen. In der bisherigen Version war es eher bescheiden in der Funktion oder es war ein nicht mehr erhältliches Zusatzmodul auf dem Zubehörmarkt (siehe passenden Thread dazu). Rein theoretisch geht aber alles per KNX anzusteuern was auch manuell über nen simplen Taster angesteuert werden kann. Status-Meldungen für Visu dann aber ggf. basteln mit eigenen Reedkontakten.
        Ja, mein Garagenbauer hat mir auch von diesem Supramatic mit KNX erzählt. Legt man denn das Bus Kabel in die Garage rein oder wie macht man das idealerweise? Eigentlich komme ich nur über die Maehrspartenhauseinführung raus und bisher hierfür kein Buskabel eingeplant

        Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
        kurze Hinweise:

        Verzichte auf 5-fach Rahmen für Steckdosen, mach dann lieber 2 mal 3-fach das ist günstiger. Die Rahmen 4 und 5-fach sind vollkommen absurd in der Preisgestaltung. An den Stellen wo ein Auslass für SAT vorbereitet wird gehört meiner Meinung auch direkt ein LAN-Anschluss hin. Insofern an den Stellen min eine 3-fach Kombi 230V und daneben 2-fach Rahmen mit SAT und LAN, da beides gern mit je zwei Leitungen. Dessen Dosen gern auch als Elektronikdose, das besser für die LAN-Leitungen.

        Telefonleitungen kannst komplett weglassen. Das wird bei Bedarf einfach auf die LAN-Leitung gelegt und am zentralen Patchpanel umsortiert.

        PM's würde ich in jedem Raum vorsehen. Deren Funktion ist nicht nur Licht an/aus. heißen ja auch nicht Lichtschalter an Decke.
        Jemehr man was automatisieren möchte desto mehr Sensorik braucht es, insfern da nicht zu sparsam sein, auch wenn es erstmal nur Vorbereitungen für Dosen sind.

        Wozu die Taster mit Temperatur, kann keinen Heizungsaktor entdecken. gibt es keine ERR? Wie wird geheizt / gelüftet? Ist das Haus nach rechts auf dem Bild Grenzbebauung? Würde sonst wohl die KWL AB und Frischluft dort rasu lassen statt erst noch in der Decke durchs Bad zu verlegen. Die beiden Rohre sind meist recht großvolumig, da bleibt nicht mehr viel Beton für die Decke. Oder ist da großzügig abgehangen?

        Für mehr Komfort / Funktion bei den Fensterkontakten auf getrennte Überwachung verschlossen / gekippt achten.
        Ok, den Tip mit der Elektronikdose werde ich beherzigen. Gute Idee.

        Telefon ist nicht geplant, nur das Leerrohr war dafür mal gedacht vom Hausbauer. Ich lege eigentlich überall wo Sat hin kommt auch Lan Kabel.

        Da ich eine Decke aus Betonplatten habe sind dort keine Dosen vorhanden und die PM's müssen auch Aufputz sein. Bin mir nicht so sicher ob ich in Schlafzimmern noch etwas zusätzlich Aufputz an der Decke haben möchte.

        Heizungsaktor habe ich vergessen aufzuführen. Hier ist natürlich auch die Steuerung Glastaster - MDT Heizungsaktor - Stellantrieb geplant. Unsere Wärmepumpe kann auch kühlen. Ist es richtig, dass mann dann einen potenzialfreien Kontakt fürs umschalten heizen / kühlen braucht und das manuell machen muss?

        Habt ihr noch eine Idee was noch fehlt oder gut wäre?





        Kommentar


          #5
          Zitat von poertner Beitrag anzeigen
          Da es mir in der Tabelle aufgefallen ist: Der X1 von Gira hat keine USB-Schnittstelle, der hat einen Netzwerkanschluss. Und da es oftmals vergessen wird. Der X1 benötigt ein extra 24 V Netzteil.

          OT aber ggf. ein hilfreicher Hinweis: Zum HWR oder HTR immer eine "stabilere" Tür einplanen um die Betriebsgeräusche z.B. der Lüftung zu dämmen
          Hast du da eine Empfehlung für ein passendes Hutschienen 24V Netzteil?

          Stabilere Tür heißt gedämmt oder wie kann man sich das vorstellen?

          Grüße

          Kommentar


            #6
            Ich habe den X1 an eine Step Power von Phoenix Contact angeschlossen.


            Ich habe eine Wohnungseingangstür wie sie in Mehrfamilienhäusern als Wohnungstür eingesetzt wird. Die hat z.B. auch eine Bürstendichtung die sich beim Schließen der Tür absenkt.
            Auf die Idee kamen wir als wir in verschiedenen Musterhäusern im Flur immer die Lüftung zu hören war.
            Zuletzt geändert von poertner; 15.10.2019, 19:37.

            Kommentar


              #7
              Steht die Garage denn am Haus? Einfach durch die Wand bohren. Geht auch vom Keller durch den Beton.

              Und statt Aufputzmelder würde ich dann den Stellen Kaiser HaloX Dosen in der Filigrandecke einplanen. Hast du Spots geplant? Die müssen ja auch wo hin!

              Kommentar


                #8
                Ja ich habe Spots eingeplant allerdings Aufputz. Pro Einbau Dose hätte ich 110€ in der Decke zahlen müssen. Daher alles was an der Decke hängt Aufputz.

                Ja Garage steht am Haus. Sollte irgendwie gehen muss man nur dicht bekommen.

                Überlege grad teilweise für die Deckenspots 24v Beleuchtung einzusetzen. Das wird aufgebaut: 24V Trafo in LED Dimmer und vom Dimmer zu den einzelnen Lampen? Kabel kann man die selben nehmen wie 230v?

                Kommentar


                  #9
                  Den Leitungsaufbau zu 24V Mal die passenden Threads hier zu durchlesen, das würde bis ins letzte Detail in allen Leistungsklassen beschrieben und noch öfter Diskutiert. Hier einfach Mal besser keine neue Diskussion zu starten.


                  Wenn eine Dose 110€ kosten soll, dann würde ich bin den Kosten Mal fragen was ne Reihe mehr Ziegel und ne dünnere Decke dafür aber alle Leitungen in eine abgehangener Decke verfrachtet kosten soll. Damit hast es dann bei der Planung der Verortung von PM und Spots deutlich leichter und so ein Loch für nen Spot ist dann bestimmt beim Eli für weniger als 110 zu bekommen.

                  Aufputz Spots können aber auch gut aussehen, aber sowas wie Panels oder Lautsprecher ist dann schwierig.
                  ----------------------------------------------------------------------------------
                  "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                  Albert Einstein

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Grims Beitrag anzeigen
                    Überlege grad teilweise für die Deckenspots 24v Beleuchtung einzusetzen.
                    Überleg dir das gut. Es gibt kaum Aufbau-Fassungen, wo die 24V Spots passen.

                    Viele Grüße, Volker

                    Kommentar


                      #11
                      Aufschlussreiche Debatte! Wenn Sie Ihrem Gira X1 eine Sprachsteuerung hinzufügen möchten, können Sie dies mit Amazon Alexa, Google Home (oder Apple Siri in der Beta) in nur wenigen Minuten erledigen, ohne Programmierkenntnisse. Sie können Ihre 7-tägige kostenlose Testversion hier starten: https://my.1home.io/
                      https://www.1home.io/knx-amazon-alexa-de/
                      https://web.1home.io/knx-google-assistant-de/

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Grims Beitrag anzeigen
                        Pro Einbau Dose hätte ich 110€ in der Decke zahlen müssen.
                        Ich habe nur manche in den HaloX Dosen, die haben bei mir aber nur schmale 95€ gekostet. war aber auch schon 2018
                        Die Meisten meiner PMs sind in solchen Betondosen
                        https://www.kaiser-elektro.de/de_DE/...dungsdose?c=31

                        Ich würde es mir schon überlegen hier nochmal 1000€ in die Hand zu nehmen statt im Neubau alles Aufputz zu installieren.

                        Zitat von Grims Beitrag anzeigen
                        Ja Garage steht am Haus. Sollte irgendwie gehen muss man nur dicht bekommen.
                        Acryl, Bitumen und Putz. Was wird das für eine Garage? Gemauert, Holz, Fertig? Bodenplatte, Streifen- oder Ringfundament?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von blacksheep587 Beitrag anzeigen
                          Ich habe nur manche in den HaloX Dosen, die haben bei mir aber nur schmale 95€ gekostet. war aber auch schon 2018
                          Die Meisten meiner PMs sind in solchen Betondosen
                          https://www.kaiser-elektro.de/de_DE/...dungsdose?c=31

                          Ich würde es mir schon überlegen hier nochmal 1000€ in die Hand zu nehmen statt im Neubau alles Aufputz zu installieren.


                          Acryl, Bitumen und Putz. Was wird das für eine Garage? Gemauert, Holz, Fertig? Bodenplatte, Streifen- oder Ringfundament?
                          Das Haus ist Ytong, Steinwolle, Klinker. Garage is Fertiggarage von Beton verputzt. Haus hat keinen Keller mit Bodenplatte Garage hat Streifenfundament.

                          Ich könnte aber mit den Erdkabeln eine KNX Leitung rauslegen lassen. Ist nur die Frage ob die das mitmacht.

                          Für Unterputz Dosen ist es zu spät. Die EG Decke kommt morgen.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Grims Beitrag anzeigen
                            Ich könnte aber mit den Erdkabeln eine KNX Leitung rauslegen lassen. Ist nur die Frage ob die das mitmacht.
                            .
                            KNX dann aber natürlich in Leerrohr, sonst ist das Käse!

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Grims Beitrag anzeigen
                              Garage is Fertiggarage von Beton verputzt.
                              Ja dann kannst ja mit der Kabelpeitsche für die Garage auch gleich eine KNX-Leitung mit reinlegen. Ich habe in meiner Fertiggarage das komplette E-Paket rausgenommen und habe alles selber Aufputz verlegt. Habe mit der Garagenfirma alles besprochen und ein 60x60mm großes Loch im Boden zur Einführung vorgesehen. Habe somit alles reingezogen was man mal brauchen könnte: Steckdosen-/Lichtstrom, Drehstrom, E-Auto-Strom 2xLAN für evtl. Kameras und KNX. Mit dem Garagenbauer hätte das nicht geklappt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X