Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planung KNX für EFH

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Nein du kannst natürlich mehrere Räume auf einen FI klemmen, je Raum einen FI halte ich für übertrieben, üblich sind meistens 2 FI's, mehr schaden aber auch nicht.
    Ich setze z.B. in jedem Raum bei mir 2x FI/LS (Küche mal ausgenommen), ist halt ne Kostenfrage und eigentlich nicht nötig.

    Ich würde es (mindestens) so aufteilen:
    Je Raum 1x Sicherung für Beleuchtung und 1x Sicherung für Steckdosen (Steckdosen meistens B16A, Licht B10, Verlegeart/Häufung/Leitungslänge beachten!)

    An kritischen Stellen (z.B. TV Ecke mit Receiver und allem pipapo) darf es gerne ein weitere Sicherung sein.

    Küche zusätzlich noch ne Sicherung für den Herd (5x2,5), eine Sicherung für den Backofen(3x2,5), eine Sicherung für die Steckdosen an der Arbeitsplatte.
    Dem Kühlschrank könnte man auch noch eine Sicherung spendieren.

    Das ganze dann auf 3-4 FI's aufteilen (Kreuz und Quer über Räume und Etagen hinweg).

    Für den Außenbereich würde ich zu einem Seperatem FI/LS greifen.
    Zuletzt geändert von MasterOfPuppets; 03.01.2020, 12:02.
    Gruß Pierre

    DIY-Bastelprojekte: KNX-Statusdisplay/|\KNX-Tankmonitor(Füllstandsamessung)

    Kommentar


      #17
      Ahh alles klar!! So war eigentlich auch meine Überlegung, vllt habe ich mich da falsch ausgedrückt...
      Plan war: 2xFI fürs EG (einmal Licht und einmal Steckdosen) + LS für jeden Raum + LS für Backofen + LS Herd
      und 2xFI fürs OG + LS für jeden Raum
      Für den Außenbereich natürlich auch 2 FI (Licht + Steckdose).
      Ihr merkt... momentan beschäftige ich mich noch sehr mit den Grundlagen... jedoch sollten diese passen bevor man ins Detail geht.

      Kommentar


        #18
        Hallo,

        habe mal einen kleinen Warenkorb für das Testbrett zusammengestellt.
        Die gewählten PM´s würden mir vom Design sehr gut gefallen und wurden hier im Forum schon mehrfach positiv erwähnt.
        Generell möchte ich lieber PM´s zum Einsatz bringen welche in der Decke versenkt werden und nicht in den Raum ragen.
        Beim Licht bin ich mir auch noch sehr unsicher.... ist Tunable White wirklich notwendig? In welchem Räumen sollte es verwendet werden.
        Im Büro oder im Bad finde ich eigentlich ganz nützlich, aber ob es im Wohnzimmer/Esszimmer/Küche Sinn macht... ich weiß nicht.
        Welche Räume würdet ihr dimmbar machen? Wohn/Ess/Küche würde ich auf jeden Fall dimmen allein wegen der Stimmung beim TV schauen usw.
        Hauptbad, Schlafzimmer und Diele im OG (Weg Abends und morgens ins Bad) finde ich auch sinnvoll. Beim Büro, Diele EG, Gästebad und HWR sehe ich keinen Sinn.
        Schaut euch bitte einfach mal den Warenkorb an und sagt mir eure Meinung dazu.
        ENERTEX 1152 PowerSupply 960 1x
        MDT SCN-USBR.02 USB Interface KNX 2TE REG 1x
        MDT AKS-2016.03 Schaltaktor 12TE
        REG 16A 230VAC C-Last Standard 140μF, 20-Fach
        1x
        MDT BE-GT2TW.01 Glastaster II Smart mit 6 Sensorflächen, Weiß 1x
        MDT AKD-0424R.02 LED Controller RGBW 4-fach 4TE REG 1x
        MEANWELL HLG-240H-24A LEDSchaltnetzteil IP65, 240W 24V/10A 1x
        GIRA 222500 KNX Präsenzmelder Mini, Komfort 1x
        KNX/EIB Busleitung EIB-Y(St)Y 2x2x0,8, Meterware 10m
        DEKO-LIGHT 565193 Deckeneinbauleuchte COB 68 CCT
        8W 24V DC 65° IP20, Weiß
        1x
        CONSTALED 31379 LED WW Stripe 6W/m 24V DC 2850K CRI>90 IP20 1m

        Schönen Sonntag noch, David

        Kommentar


          #19
          Zitat von DrGlasser Beitrag anzeigen
          ist Tunable White wirklich notwendig?
          Naja nicht mal KNX ist wirklich notwendig.

          ich habe nur einfarbige LED als Grundlicht. Akzente mit RGBW Stripes.

          Ansonsten ist es ganz angenehm wenn man mal zwischen klinisch Hell zum Putzen und gemütlich am Abend direkt umschalten kann. Ob es nun direkt TW sein muss oder es auch DTW tut ist ne andere Sache.

          Wo es Sinn macht, naja ich hätte jetzt gesagt am wenigsten im Büro, eher eben Wohnbereich, und wenn der offen ist dann synchron zur Küche / Essen.

          Dimmbar hab ich alle Lampen in allen Räumen, weil ich das soft AN/AUS mag gerade bei LED kann das heftig werden. Auch lassen sich dann Nachtlichter usw. daraus machen.

          Ein wenig mehr Simulieren kannst mit Strommessaktoren mit Strommessung. und einen Jalousie-Aktor würde ich noch mitnehmen, da sind doch recht umfangreiche Einstellungen möglich, das könnte lohnen im Detail zu probieren. Statt des Rollo geht auch ne Lampe.
          ----------------------------------------------------------------------------------
          "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
          Albert Einstein

          Kommentar


            #20
            Servus,

            Dim2Warm finde ich ist ein guter Kompromis! Die Änderung der Farbtemperatur finde ich sinnvoll.
            Damit könnte man dann ja auch Wohn/Ess/Küche beleuchten sowie das Büro + Bad (+ggf. Schlafzimmer). Im Gang EG/OG bräuchte ich keine Änderung der Farbtemp.
            Was haltet ihr von den Spots? Ich hab zwar im Forum gelesen dass die Voltus Spots besser sein sollen aber der preisliche Unterschied ist auch ziemlich deutlich.

            Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
            Ein wenig mehr Simulieren kannst mit Strommessaktoren mit Strommessung. und einen Jalousie-Aktor würde ich noch mitnehmen, da sind doch recht umfangreiche Einstellungen möglich, das könnte lohnen im Detail zu probieren. Statt des Rollo geht auch ne Lampe.
            Als Jalousie-Aktor würde ich den nehmen: MDT JAL-0810.02 Jalousieaktor 8TE REG 10A 230VAC
            Aber wie kann ich eine Lampe als Rolloersatz nehmen? Natürlich müsste hier eine 230V Birne genutzt werden.
            Die Strommessaktoren wollte ich vorallem für Spühlmaschine/Trockner/Waschmaschine/TV usw nutzen.
            Dachte ich brauch zum schalten der dimmbaren LED´s einen Schaltaktor + Dimmaktor aber das scheint falsch zu sein.
            Also Dimmaktor + Netzteil für die LED´s und Strommessaktor für den Rest.

            Ansonsten passt der Warenkorb so?

            Kommentar


              #21
              Je Verbrauchertyp einen Aktortyp, keine Kaskade.
              ----------------------------------------------------------------------------------
              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
              Albert Einstein

              Kommentar


                #22
                Zitat von DrGlasser Beitrag anzeigen
                Ansonsten passt der Warenkorb so?
                Jo für Testbrett eine Option.
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #23
                  Ich würde ein IP Interface nehmen anstatt USB.

                  Kommentar


                    #24
                    Hat er am Ende aber ggf doppelt mit einem Logikservern oder braucht im Bereich IP-Verbindung noch nen Router. Klar geht auch ne Schnittstelle ohne LAN/WLAN aber USB ist halt doch als Backup nicht verkehrt weil's ne komplett andere Systembasis ist und auch ganz parallel zum LAN betrieben werden kann. Und zumindest so ein Testbrett hat man wahrscheinlich nicht mehr als 5m weg vom Rechner.
                    ----------------------------------------------------------------------------------
                    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                    Albert Einstein

                    Kommentar


                      #25
                      Jetzt hätte ich aber nochmal eine Frage:
                      Ich plane ja im Nachgang einen Gira X1 zum Einsatz zu bringen um eine Visualisierung auf Mobilgeräten zustande zu bekommen.
                      Jetzt stellt sich mir die Frage ob man dazu auch die ETS Inside zum Einsatz bringen könnte.
                      Habe schon im Forum gelesen wie es möglich ist hier eine zusätzliche Außenlinie zu nutzen. Auch habe ich mittlerweile gelernt dass der X1 über den Gira Project Assistant programmiert werden muss.
                      Reicht die Inside aber aus für das Projekt Eigenheim? Ich habe Angst dass (aus einer gewissen Unwissenheit heraus) dass ich nicht den vollen Umfang der KNX Komponenten mit der Inside nutzten kann und später Probleme mit dem X1 bekomme.
                      Gibt es eigentlich Probleme zwischen Inside und Gira Project Assistant? (denke hier an die Vergabe der GA)

                      Kommentar


                        #26
                        Wenn die ETS-Applikation des X1 im Onlinekatalog der ETS auftaucht kannst den KNX-Teil des X1 auch mit der ETS-Inside abwickeln.

                        Das mit den GA muss wer anders beantworten. Dem X1 kannst bestimmt auch per Hand alle GA mitteilen und dann intern damit was bauen. Oder man macht einen Import eines ETS-Exports in den X1, dann bekommt der darüber die im Bus projektierten GA.

                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                        Albert Einstein

                        Kommentar


                          #27
                          Also gute Nachricht, die Komponenten sind angekommen und ich bin mitten im Bau des Testbretts. Jetzt bin ich aber auf ein Problem gestoßen: ich habe an dem Dimmaktor den Led Strip angeschlossen. Am Anfang hat das auch alles super funktioniert. Doch seit kurzem reagiert die Led weder auf den Tastendruck am GT2 oder den Druck direkt am Aktor und geht erst mit 15sek Verzögerung aus. In den Einstellungen des Aktors konnte ich nichts finden. Kennt jmd das Problem?

                          Kommentar


                            #28
                            Welche Stripes mit welchem Aktor mit welchen Parametern?
                            ----------------------------------------------------------------------------------
                            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                            Albert Einstein

                            Kommentar


                              #29
                              Strip und Dimmaktor hatte ich im Beitrag 18 erwähnt. An den Einstellungen im Aktor habe ich nichts geändert. Konnte auch in den Parametern nur einen Punkt mit Ausschaltverzögerung bei der Treppenlichtsteuerung finden, diese habe ich natürlich nicht aktiviert. Dachte man kann das Problem vllt schon so eingrenzen. Ansonsten muss ich morgen mal Fotos machen. Dankeschön

                              Kommentar


                                #30
                                Verzögerte Befehlsausführung auf dem.Bus hat man hier und da bei totaler Busüberlastung WG zu vielen Telegrammen. Unwahrscheinlich dass das der Grund am Testbrett ist. Entweder falsch verklemmt oder falsch parametriert.
                                ----------------------------------------------------------------------------------
                                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                                Albert Einstein

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X