Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Logik: Waschmaschine "fertig" anzeigen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • waldecker01
    antwortet
    Hallo zusammen, ich werfe das jetzt mal nur rein gedanklich in den Raum.....
    Habe so eine Schaltung mal mit Strommessrelais von Eltako, und einer Siemens Logo mit KNX Anbindung realisiert. Das ganze hat damals gut geklappt, jedoch war es etwas kniffelig den Strom der WM in der Schlussphase heraus zu bekommen (Standbyverbrauch und Knitterschutz etc.).
    Bei unserer alten WM habe ich das anders gemacht, da Garantie eh abgelaufen. Maschine geöffnet und am "Fertig Summer" parallel ein Photomosrelais gelötet.
    Das schaltet mit 24V einen Binäreingang. Über einen Taster kann die Meldung Quittiert werden.
    Nun zu meinen Gedanken, vielleicht hat das mal jemand gemacht, oder kennt eine Lösung:
    Einfach den Summer über zb. ein Mikrofon abfragen und auswerten. das könnte man ohne großen Aufwand und ohne eingriff auch bei neueren Maschinen anwenden.
    Wie gesagt, nur eine Idee....

    Einen Kommentar schreiben:


  • moudi
    antwortet
    Könnte tatsächlich ohne Logik funzen, da die Waschmaschine auch wenn sie eine kurze Pause macht (Ruhephase) ja doch mehr Strom zieht,
    wie wenn sie OFF ist. Somit reicht eine Signalisierung via LED am Taster und die fallende Flanke der LED-Ansteuerung von ON nach OFF kann man
    zur Email/SMS Ausgabe verwenden.....cool. Merci folks :

    Einen Kommentar schreiben:


  • oggy
    antwortet
    Falls nicht wirklich erkannt werden soll, ob die Waschmaschine wirklich lief, kann man auch einfach Signalisieren, ob der Kanal besaftet ist.

    Dann sollte es reichen, wenn man die Lastunterschreitung aktiviert und den Kanal verzögert ausgehen lässt (aber nachtriggerbar).

    Waschmaschine wird benutzt:
    1. Kanal wird manuell, zB per Taster, eingeschaltet (Timer für Lastunterschreitung beginnt sofort)
    2. Waschmaschine nimmt Betrieb auf (Timer für Lastunterschreitung wird immer wieder zurückgesetzt)
    3. Waschmaschine ist fertig (Timer läuft bis zum Schluss durch
    4. Kanal wird automatisch ausgeschaltet
    5. der Waschmaschinenbeauftragte stopft die Wäsche von der Waschmaschine in den Trockner

    Waschmaschine wird nicht genutzt (vergessen einzuschalten):
    1. Kanal wird manuell, zB per Taster, eingeschaltet (Timer für Lastunterschreitung beginnt sofort)
    2. Startknopf an der Waschmaschine wird vergessen
    3. Lastunterschreitungstimer läuft ab
    4. Kanal wird automatisch ausgeschaltet
    5. der Waschmaschinenbeauftragte wundert sich, dass die Waschmaschine schon fertig ist

    Einen Kommentar schreiben:


  • moudi
    antwortet
    Zitat von AndreasK Beitrag anzeigen
    Das Ganze kann man sich auch über Amazon Echo oder Sonos mitteilen lassen
    Sorry, aber Amazon und Co kommen mir nicht ins Haus. Da kann ich auch gleich alle Gespräche im Internet Live-Streamen.
    Wenn es OnPrem Lösungen gibt, werde ich es ins Auge fassen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • henfri
    antwortet
    Wie gesagt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • AndreasK
    antwortet
    Zitat von marpre Beitrag anzeigen
    Brauche ich für soetwas zwingend irgendeinen Server/Visualisierung? Ich hätte auch gerne eine "Waschmaschine fertig" Anzeige, aber bis auf einen MDT AZI Aktor, wo die dran hängt, einigen Smart 2 Glastastern und einer Glas Bedienzentrale Smart habe ich leider nichts.
    Das Ganze kann man sich auch über Amazon Echo oder Sonos mitteilen lassen

    Einen Kommentar schreiben:


  • wknx
    antwortet
    Zitat von marpre Beitrag anzeigen
    Brauche ich für soetwas zwingend irgendeinen Server/Visualisierung? Ich hätte auch gerne eine "Waschmaschine fertig" Anzeige, aber bis auf einen MDT AZI Aktor, wo die dran hängt, einigen Smart 2 Glastastern und einer Glas Bedienzentrale Smart habe ich leider nichts.
    Kann auch mehr oder weniger Komfortabel ohne funktionieren.

    Lösungsansatz (ungetestet): Mit Überwachung Lastunterschreitung (oder kann angesichts der Hysterese auch Lastüberschreitung sinnvoller sein) und Meldungsbit (für konfigurierten Text "Waschmaschine fertig") auf dem Glastaster 2.

    Alternativ eine Status-LED einschalten so lange die Maschine läuft. Ich lasse z.B. auf der MDT 12-fach LED blinken, so lange entsprechende Geräte laufen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wknx
    antwortet
    Zitat von moudi Beitrag anzeigen
    Sobald die Maschine nach dem Start Strom zieht, startet dies einen Trigger.
    Sollte dieser Trigger für länger wie 5 Minuten wegfallen (Waschpausen 2-5 Minuten) erfolgt Ausgabe Maschine fertig.
    Mit einem Trigger erhöhst Du die Komplexität nach meinem Eindruck nur. Sehe spontan zumindest was dadurch einfacher wird.
    Du hast leider nicht geschrieben welchen MDT Strommessaktor Du hast. Beim AMI-*16.02 hast die Funktion Lastüberwachung, über die Du einmal (oder auch in Intervallen) einen Wert Senden kannst wenn ein definierter Schwellwert bei der Strommessung Über-/Unterschritten wird. Gibt auch eine Hysterese, so dass Du relativ einfach ermitteln kannst ob die Maschine gerade läuft, vor allem wenn sich die gemessene Stromaufnahme in der Waschpause vom ausgeschalteten Zustand unterscheiden lässt. Zur Ermittlung von sinnvollen Schwellwerten ist die Aufzeichnung hilfreich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • moudi
    antwortet
    Zitat von marpre Beitrag anzeigen
    Brauche ich für soetwas zwingend irgendeinen Server/Visualisierung? Ich hätte auch gerne eine "Waschmaschine fertig" Anzeige, aber bis auf einen MDT AZI Aktor, wo die dran hängt, einigen Smart 2 Glastastern und einer Glas Bedienzentrale Smart habe ich leider nichts.
    Denke du wirst um Logik nicht herumkommen. Wo auch immer du diese her bekommst

    Einen Kommentar schreiben:


  • marpre
    antwortet
    Brauche ich für soetwas zwingend irgendeinen Server/Visualisierung? Ich hätte auch gerne eine "Waschmaschine fertig" Anzeige, aber bis auf einen MDT AZI Aktor, wo die dran hängt, einigen Smart 2 Glastastern und einer Glas Bedienzentrale Smart habe ich leider nichts.

    Einen Kommentar schreiben:


  • moudi
    antwortet
    Zitat von raman Beitrag anzeigen
    Genau das funktioniert auch, wenn Du nicht eine sekundengenaue "Fertig"-Meldung brauchst. Und mit den Zeiten kannst Du spielen, solltest Du feststellen, es ist zu kurz/zu lang.
    Ne, ne....möchte damit nur den WAF erhöhen, damit meine bessere Hälfte nicht umsonst in den Keller läuft :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • henfri
    antwortet
    Ich hatte genau das hier kürzlich gefragt.
    Wirf Mal die Suche an.

    Einen Kommentar schreiben:


  • raman
    antwortet
    Genau das funktioniert auch, wenn Du nicht eine sekundengenaue "Fertig"-Meldung brauchst. Und mit den Zeiten kannst Du spielen, solltest Du feststellen, es ist zu kurz/zu lang.

    Einen Kommentar schreiben:


  • moudi
    antwortet
    Ich dachte an folgendes:
    Sobald die Maschine nach dem Start Strom zieht, startet dies einen Trigger.
    Sollte dieser Trigger für länger wie 5 Minuten wegfallen (Waschpausen 2-5 Minuten)
    erfolgt Ausgabe Maschine fertig. Oder ist das zu einfach gedacht ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • wknx
    antwortet
    Ich würde als erstes mal den Stromverlauf von mehreren typischen Waschgängen (verschiedene Programme) aufzeichnen, ggf. mit GA-Monitor der ETS zyklisch (im Sekundenbereich, dann bekommst Du eine ziemlich fein aufgelöste Verbrauchskurve) eine Leseanforderung senden. Lass Dir die Daten Plotten und im Idealfall kannst Du direkt geeignete Schwellen erkennen um mit dem Aktor ein Signal "Waschmaschine läuft" zu erzeugen.

    Für die Fertig-Meldung könntest dann den Wechsel von "läuft" zu "läuft nicht" auswerten (kenne Domovea nicht, aber sowas wird wahrscheinlich möglich sein?)

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X