Ankündigung

Einklappen

Aufruf

Bitte helft bei unserer Spendenaktion: Spendenaktion Helmut Lintschinger
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Logikfunktionen Vergleich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Puppenstubenelektriker
    antwortet
    Theoretisch wären die zwei Beispiele auch ohne Logigfunktionen lösbar

    1. Gehe mal davon aus das die Schaltausgänge als Jalousie bzw Rolladenausgänge parametrierbar sind. Schaltimpulse sind da per Fahrzeiten von 1 Sek simulierbar, nutze ich wenn z.B. Velux Fenster mit Funkschaltern und nem analogen Gateway verbaut werden. Tastsensor sollte natürlich auch auf Einzeltaste und Jalousie/Rolladen paramentrierbar sein.

    2. Ofen/Dunsthaube kannste auch Heizen/kühlen steuern falls du irgendwo nen Heizungsregler frei hast, hab ich gerade bei nem Kunden gebastelt für nen Serverraum... Abluft springt automatisch ab 23 Grad an, funktioniert super.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wknx
    antwortet
    Zitat von gurumeditation Beitrag anzeigen
    Wie hast du den Schaltimpuls erzeugt?
    Können viele aktuelle MDT-Aktoren von Haus aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gurumeditation
    antwortet
    Wie hast du den Schaltimpuls erzeugt? Treppenlichtfunktion im Schaltaktor?
    So wie ich die Situation verstehe, sendest du eine 1 um die Fahrt zu starten. Muss danach wieder eine 0 kommen, um den "Impuls" zu beenden?

    Einen Kommentar schreiben:


  • gbglace
    antwortet
    Womit misst Du die Temperatur vom Ofen, ggf kann das Gerät auch direkt ein 0/1 als Schwellwertschalter abbilden, dann ist es ja nur noch ein einfaches UND am Schaltkanal.

    Einen Kommentar schreiben:


  • wknx
    antwortet
    Zitat von korschten Beitrag anzeigen
    Geräte, die Logiken zur Verfügung stellen, sind vorhanden: ABB LM/S 1.1 und Präsenzmelder Mini Premium KNX von BJ.
    Die MDT-Aktoren (zumindest in der aktuellen Serie) haben auch noch eine Logik-Funktion je Kanal mit bis 1 oder 2 Eingängen zusätzlich zum Schaltobjekt. Damit kann man auch einiges direkt lösen :-)

    Einen Kommentar schreiben:


  • 6ast
    antwortet
    Den ersten Teil kannst du mit der Logik des Präsenzmelders lösen. Dort gibt es die Funktion "Tor", wo du gezielt eine 0 oder 1 durchlassen kannst. Den Ausgang kannst du auch invertieren, um aus der 0 dann wieder eine 1 zu machen.

    Falls du von BJ zufällig auch die Solo Komfort Taster verbaut hast: Den zweiten Teil könntest du mit der Logik des Tasters erledigen, die einen Schwellwertschalter hat.

    Das Logikmodul kenne ich nicht, das kann dies vermutlich ebenfalls.
    Zuletzt geändert von 6ast; 16.01.2020, 11:27.

    Einen Kommentar schreiben:


  • korschten
    hat ein Thema erstellt Logikfunktionen Vergleich

    Logikfunktionen Vergleich

    Hallo,

    ich habe eine Frage zu den Logikfunktionen, die ich an zwei konkreten Beispielen verdeutlichen möchte:

    Beispiel 1) ich habe Fensterläden, die über einen Schaltaktor (MDT AKK) angesteuert werden. Bisher ist dies mit zwei Kanälen des Aktors gelöst: Schaltimpuls über Kanal A fährt die Läden auf, Kanal B fährt diese zu (die Läden werden elektrisch angetrieben und die Elektronik der Motoren hätte gern Schaltimpulse)
    Dies möchte ich nun mit nur einer Taste bedienen können - erster Tastendruck fährt auf (Impuls über Kanal A), zweiter Tastendruck fährt zu (Impuls über Kanal B). Mein Gedanke war, dies über eine Logik zu realisieren - nur wie entscheide ich hier, ob der ankommende Wert =1 oder =0 ist? Vielleicht denke ich aber auch zu sehr wie ein Programmierer...

    Beispiel 2) Fensterkontaktschaltung in Verbindung mit Ofen: die Dunstabzugshaube soll nur abgeschaltet werden, wenn das Fenster zu ist UND die Temperatur des Ofens größer als sagen wir mal 50°C ist. Hier die gleiche Frage: wie entscheide ich, ob der Temperaturwert> 50°C ist und das Fenster geschlossen?
    Geräte, die Logiken zur Verfügung stellen, sind vorhanden: ABB LM/S 1.1 und Präsenzmelder Mini Premium KNX von BJ.


    Vielen Dank für eure Hilfe
Lädt...
X