Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erweiterung mittels IP Routern in einem TP System

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erweiterung mittels IP Routern in einem TP System

    Hallo zusammen!

    Ich habe ein Problem bei einem KNX projekt!
    Mal vorab: Ich habe mir den großteils meines Wissen selbst angeeignet, mit Videos, Test programmen, etc. Bitte verurteilt mich nicht .

    Das Problem steht das weiter unten, bei der Überschrift Linie 2.3.0, aber ich fange am besten mal bei Null an:
    Derzeit betreue ich einen Teil eines Gebäudes, in diesem soll eine bestehende Gebäudeleit-Steuerung durch KNX ersetzt werden.

    Leider wurde an das Gebäude schon einmal zugebaut und die Firma, die den Auftrag ausgeführt hat, hat im Neubau ein KNX System aufgezogen.
    Ich habe mittels einer KNX Schnittstelle (selbst entwickelter Bauteil vom Geschäftsführer) Gruppenadressen an den Neubau gesendet -> via KNX Kabel, also TP. Z.b. Störmeldungen, Wetterdaten, schaltbefehle, etc. knapp 100 Gruppenadressen. Mir wurden nur die nötigen Gruppenadressen mitgeteilt - diese habe ich in meinem Projekt erstellt und beschriftet.
    Hauptgruppe: Gruppenadressen Neubau
    Mittelgruppe: Gruppenadressen Neubau
    Gruppenadressen 0/0/0 - 0/0/x: regen status, wind status, störmeldung xy, ...

    Die selbst entwickelte Schnittstelle habe ich jetzt ausgebaut, einen Bereichskoppler stattdessen eingebaut, und Bereich 2.0.0 im "Altbau" erstellt.
    Direkt dahinter habe ich 2 Linien Koppler:
    • Linie 2.1.0 - Derzeit eine Art reserve für einen bevorstehenden Umbau
    • Linie 2.2.0 - Mein neues Projekt - ca 45 KNX Geräte
    Da früher für die Steuerung eine strukturierte Datenverkabelung verwendet wurde (Alles IP Geräte), habe ich diese ausgenutzt und die Pärchen verdrillt und als TP leitung zu den einzelnen komponenten verwendet. Die Gruppenadressen schicke ich wieder in den Neubau.
    Und dies Funktioniert auch alles Super so weit. Somit kommt mir diese Lösung eigentlich richtig vor, oder gibts da irgendwelche einwände?



    Linie 2.3.0:

    Mein Problem ist nun eine abgelegene "Hütte" (ca 40m vom Hauptgebäude entfernt)! In dieser ist ein/ bzw. soll sein: Elektroverteiler, ein 4Port switch, ca. 20 schaltkontakte/meldekontakte über KNX, eine IP sprechanlage, usw...
    Es ist leider unmöglich ein neues Kabel dort hin zu ziehen. Ich habe lediglich eine LWL leitung für die bisherige Netzwerk anbindung (und natürlich strom)

    Dafür habe ich einen KNX IP Router 751 von der Firma Weinzierl
    Aber ich weiß nicht wie ich den in mein bestehendes Projekt bringe.
    Wenn ich die Linie 2.3.0 auf IP umstellen möchte, dann kommt ein Fehler:
    "Das Ändern des Medientyps der Linie '2.3 Neue Linie' ist fehlgeschlagen.
    Die Operation konnte nicht ausgeführt werden, da der Medientyp dieser Linie nur auf IP gesetzt werden kann, wenn eine IP Hauptlinie existiert."


    Okay - ist mir irgendwie klar, weil wie soll ich denn auch Daten empfangen ohne IP Router in der Hauptlinie.
    Ein bereichskoppler mit 2.0.0 hab ich aber schon verbaut - wie soll ich jetzt eine IP Hauptlinie machen?
    Ich denke mal ich benötige einen zweiten IP KNX Router? Aber wo baue ich den ein, bzw was muss ich mit dem ersetzen?
    Oder kann ich auch meinen BAB eibPort Server (wird für Visualisierung verwendet) dazu verwenden mit dem IP Router zu kommunizieren?

    Gerade weis ich nicht weiter, und würde mich über irgendwelche Inputs freuen!
    Danke schonmal im Vorraus!

    Mit freundlichen Grüßen
    Christian


    #2
    Statt den Bereichskoppler benötigst Du weiteren Router ... also zwei KNX IP Router

    Kommentar


      #3
      dann sollte es aber auch möglich sein einen neuen bereich anzulegen oder?
      Also bereich 3.0.0 für den IP Router ?

      aber wenn ich das mache bekomme ich den Fehler: "Das Ändern des Medientyps der Linie '3.0 Hauptlinie' ist fehlgeschlagen.
      Die Operation konnte nicht ausgeführt werden, da der Medientyp dieser Linie nur auf IP gesetzt werden kann, wenn eine IP Bereichslinie existiert."

      Kommentar


        #4
        Bereichskoppler 2.0.0 löschen
        Backbone auf IP stellen
        Router einfügen

        Kommentar


          #5
          wenn ich Bereichkoppler 2.0.0 lösche und ausbaue - wie verbinde ich dann die Hauptlinie (aus dem altbau kommend) mit meinen Lininienkoppler 2.1.0 und 2.2.0 ?

          Direkt auf die HL klemme von den Linienkopplern?
          d.h. ich spare mir somit auch die Spannungsversorgung?

          Kommentar


            #6
            Du baust einen Router als Bereichskoppler 2.0.0 ein, der andere Router ist dann 3.1.0 oder so im anderen Gebäude

            Kommentar


              #7
              Ich versteh leider immer noch nicht wo ich dann die Hauptlinie mit den Linienkopplern zusammenschließe.

              Linienkoppler haben 2 bus klemmen - HL und UL
              der IP Router hat nur eine Bus Klemme

              hier ne schnelle paint zeichnung wie es aussieht derzeitUnbenannnnnnt.png

              Kommentar


                #8
                also so dann?
                Unbenannnnnnt2.png

                Kommentar


                  #9
                  Hab erst mal umprogrammiert.
                  so sieht meine Topologie jetzt aus:

                  Unbenannnnnnt3.png

                  Und physisch soll ich es so aufbauen oder?:

                  Unbenannnnnnt4.png

                  Kommentar


                    #10
                    Was haben denn bei Dir die PA 1.x.y?

                    Hütte
                    IP-Router mit PA 3.0.0 darunter TP-Geräte mit 3.x.y, wenn x ungleich 0 sind die alle in einer normalen TP-Linie, ist x = 0 ist es eine Hauptlinie, hätte den Vorteil es könnte dort noch eine weitere Differenzierung in Linien im TP-Bereich geben, ohne weitere IP-Router nutzen zu müssen.

                    Bisherige Gebäude
                    IP-Router mit PA 2.0.0 darunter TP-LK mit PA 2.x.0 und x ungleich 0. Die LK sitzen damit auf einer TP-Hauptlinie und diese benötigt eine Spannungsversorgung. Die Spannungsversorgung (je nach Routermodell braucht der ja auch Betriebsspannung um zu funktionieren).

                    ----------------------------------------------------------------------------------
                    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                    Albert Einstein

                    Kommentar


                      #11
                      genau ...

                      - der Router ist dann 2.0.0
                      - eine SV auf 2.0.- (müsste eigentlich da sein) für HL
                      - eine SV auf 2.1.- (müsste eigentlich da sein) für UL
                      - SV für 2.2.- ist aufgemalt

                      Kommentar


                        #12
                        Topologisch hast gerade in der Hütte eine IP-Hauptlinie mit einer IP-Bereichslinie eines anderen Bereiches verbunden. Nicht schön aber innerhalb des LAN im IP kann man das wohl so tun. Ich würde es halt anders machen.
                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                        Albert Einstein

                        Kommentar


                          #13
                          ok super dann passt das eh genau so.

                          SV gibts auf 2.1.- noch nicht, weil das ist erst der nächste umbauschritt -> derzeit nutze ich Linie 2.2.x

                          PA 1.x.y gibts nicht - das sind nur dummys im programm die ich wieder lösche

                          Kommentar


                            #14
                            Ich würde bevorzugt KNX IP Router auch als Bereichskoppler einsetzen -> hier also auf 3.0.0

                            Kommentar


                              #15
                              Ja Router als BK, da gehe ich gerne mit, das ist für mich die richtige Ebene des Mediums IP im KNX.

                              Motzgo

                              Ergänze doch nochmal die PA an den Routern und die notwendigen Spvg in Deiner Zeichnung. Dann werden die anderen Zusammenhänge auch optisch klarer, die wir hier abtippen. Derzeit würden die Zeichnungen noch kein funktionierendes Setup ergeben.
                              ----------------------------------------------------------------------------------
                              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                              Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X