Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Präsenzmelder mit hoher Lichtempfindlichkeit gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Präsenzmelder mit hoher Lichtempfindlichkeit gesucht

    Aktuell bin ich dabei, meine KNX Installation zu "renovieren" und ein paar Dinge auszumerzen, die micht gestört haben.
    Im Bad habe ich eine Präsenzmelder der zum einen eine zu geringe Lichtempfindlichkeit, bzw. zu kleinen Einstellbereich bietet. Und auch die Präsenzerkennung ist nicht perfekt. Präsenzmelder hatte ich genommen für den Fall, wenn ich in der Wanne sitze. Und genau da funktioniert er nicht besonders gut.
    Mit dem Licht ist das Problem, dass ich es als noch/schon mehr als genügend hell empfinde und der PM trotzdem einschaltet. Einstellung ist am Anschlag.
    Jetzt hoffe ich, dass sich in den letzten 10 Jahren ein bisschen was getan hat.
    Was kann man empfehlen? Wünschenwert wäre außer hoher Lichtempfindlichkeit und besserer Präsenzerkennung

    - Montage in UP Dose (muss)
    - Geringe Aufbauhöhe
    - Gira (aber kein muss, form follows function)

    Danke im Voraus

    #2
    Körper in Wasser mit annäherend gleicher Temperatur ist für einen PIR-Melder prinzipbedingt schwierig.

    Zitat von alorenzen Beitrag anzeigen
    Mit dem Licht ist das Problem, dass ich es als noch/schon mehr als genügend hell empfinde und der PM trotzdem einschaltet. Einstellung ist am Anschlag.
    Was ist das in Lux ausgedrückt?

    Montage in UP-Dose bedeutet was? Wand- oder Deckenmelder?
    Viele Grüße, Volker

    Kommentar


      #3
      Das wäre eine gute Anwendung für den Steinel True Presence., der misst dann auch noch Temperatur und Feuchtigkeit. Wobei ich mit der Messung der Helligkeit nicht ganz zufrieden bin.

      Gruß
      Florian

      Kommentar


        #4
        Mir ist es relativ egal welche Helligkeit die Melder messen, solange er genügend Dunkelheit als Schwelle realisiert.

        Wenn es um die Erkennung im warmen Wannenbad geht, würde ich es auch mit dem Neuen Steinel TP versuchen. Tempsensoren an die Wanne wirst wohl nicht mehr montiert bekommen, das wäre noch eine Alternative. Mit PIR Meldern kommst da prinzipbedingt nicht weit.
        ----------------------------------------------------------------------------------
        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
        Albert Einstein

        Kommentar


          #5
          Zitat von 6ast Beitrag anzeigen
          Körper in Wasser mit annäherend gleicher Temperatur ist für einen PIR-Melder prinzipbedingt schwierig.



          Was ist das in Lux ausgedrückt?

          Montage in UP-Dose bedeutet was? Wand- oder Deckenmelder?
          Lux kann ich dir leider nicht sagen. Der Jetzige ist ein Siemens UP258/21. Die Helligkeit steht auf dem geringst einstellbaren Wert 1.0.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
            der Messung der Helligkeit nicht ganz zufrieden bin.

            Gruß
            Florian
            Inwiefern? Genauigkeit? Einstellbereich?
            Helligkeit wäre halt die wichtigste Funktion, die ich verbessern möchte.

            Kommentar


              #7
              Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
              Mir ist es relativ egal welche Helligkeit die Melder messen, solange er genügend Dunkelheit als Schwelle realisiert.
              So sehe ich das auch. Ist aber halt bei mir genau nicht der Fall.

              Den Steinel schaue ich mir dann mal an.

              Kommentar


                #8
                Zitat von alorenzen Beitrag anzeigen
                So sehe ich das auch. Ist aber halt bei mir genau nicht der Fall.
                Ich dachte Du bemängelst das er zu früh das Licht aktiviert, insofern ist er nicht in der Lage bis in die Dämmerung differenzierte Messwerte zu liefern.
                Ansonsten ist wie bei Thermometern, was die jeweils messen ist mir egal.

                Ich nehme deren Messwerte in dem Moment wo mir die Schaltschwelle zusagt und stelle die ein. das kann in jedem Raum je Melder einen anderen Wert bedeuten. Das die alle ordentlich kalibriert sind kann man nicht von ausgehen. Nur müssen sie eben nach unten hin genügend weit messen können.
                ----------------------------------------------------------------------------------
                "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                Albert Einstein

                Kommentar


                  #9
                  Oft ist das Problem auch die Positionierung.
                  Da der Sensor nur die Helligkeit am Melder und nicht im Raum misst, kann es sein das der Raum sehr hell ist, am Sensor aber dunkel oder eben anders herum.
                  Ich konnte auf die schnelle kein Datenblatt finden, aber die meisten erfassen ja von 5-2000lux was für Innenräume locker ausreichen sollte.
                  Da der Lichtsensor nicht in der Mitte sitzt kann es schon helfen den Melder zu drehen.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Crazyus Beitrag anzeigen
                    Oft ist das Problem auch die Positionierung.
                    Da der Sensor nur die Helligkeit am Melder und nicht im Raum misst, kann es sein das der Raum sehr hell ist, am Sensor aber dunkel oder eben anders herum.
                    Ich konnte auf die schnelle kein Datenblatt finden, aber die meisten erfassen ja von 5-2000lux was für Innenräume locker ausreichen sollte.
                    Da der Lichtsensor nicht in der Mitte sitzt kann es schon helfen den Melder zu drehen.
                    Ausrichtung kann ich nochmal probieren. Vielleicht kommt noch hinzu, dass viele dunkele Wand und Bodenmaterialien verwendet wurden. Wand Lehmputz, Fliesen Boden, Wannenverkleidung Duschwände schwarz.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                      Ich dachte Du bemängelst das er zu früh das Licht aktiviert, insofern ist er nicht in der Lage bis in die Dämmerung differenzierte Messwerte zu liefern.
                      Ansonsten ist wie bei Thermometern, was die jeweils messen ist mir egal.

                      Ich nehme deren Messwerte in dem Moment wo mir die Schaltschwelle zusagt und stelle die ein. das kann in jedem Raum je Melder einen anderen Wert bedeuten. Das die alle ordentlich kalibriert sind kann man nicht von ausgehen. Nur müssen sie eben nach unten hin genügend weit messen können.
                      Mir ist aller absoluter Messkram auch egal. Aber ich bin nunmal an der Einstellgrenze.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von alorenzen Beitrag anzeigen

                        Ausrichtung kann ich nochmal probieren. Vielleicht kommt noch hinzu, dass viele dunkele Wand und Bodenmaterialien verwendet wurden. Wand Lehmputz, Fliesen Boden, Wannenverkleidung Duschwände schwarz.
                        Wenn alles dunkel ist und dazu viel Fremdlicht hat der Sensor meist keine Chance.
                        Versuch mal herauszufinden wo genau der Sensor sitzt, eventuell mit einer kleinen Taschenlampe mit engem Lichtkegel und die Seite dann so gut es geht Richtung Fenster bzw wo das Licht halt herkommt drehen.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Crazyus Beitrag anzeigen
                          Da der Sensor nur die Helligkeit am Melder und nicht im Raum misst, kann es sein das der Raum sehr hell ist, am Sensor aber dunkel oder eben anders herum.
                          Das hast du falsch verstanden. Der Melder misst nicht die Helligkeit am Melder (was auch sinnlos wäre), sondern nach unten zum Boden.
                          Bei dunklem Boden sind die Werte entsprechend niedrig.

                          helligkeittssensor.png
                          image_95784.png
                          Zuletzt geändert von 6ast; 28.03.2020, 09:13.
                          Viele Grüße, Volker

                          Kommentar


                            #14
                            Da musst du eine weiße Fliese machen drunter einbauen Manche PMs haben eine Einstellung für den Reflexionsgrad um die Werte realistischer zu bekommen, vielleicht bringt dir das noch ein paar Lux.
                            Gruß Florian

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von 6ast Beitrag anzeigen

                              Das hast du falsch verstanden. Der Melder misst nicht die Helligkeit am Melder (was auch sinnlos wäre), sondern nach unten zum Boden.
                              Bei dunklem Boden sind die Werte entsprechend niedrig.
                              Da muss ich dich leider enttäuschen.
                              Ich arbeite im Technischen Support eines KNX Bewegungsmelder Herstellers und kann dir sagen er misst definitiv am Melder.
                              Das Schema besagt nur das der Lichteinfallswinkel beschränkt wurde um bspw. Fremdlicht von Fenstern weniger zu erfassen.
                              Auf diffuses Streulicht hat das jedoch kaum einen Einfluss.
                              Außerdem nutzt man einen gewissen Korrekturfaktor der Jedoch nur bei sehr hellen Räumen und wenig Fremdlicht auch nur annähernd hin kommt.

                              In der Praxis macht bereits der "Schatten" der großen Kunststofflinse einen großen Unterschied.
                              Melder mit einer flachen Linse wie bspw. ein PD11 haben hier einen Vorteil, jedoch dafür nachteile in der Bewegungserfassung.
                              Zuletzt geändert von Crazyus; 28.03.2020, 10:27.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X