Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen zur Programmierung (Best Practices?)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fragen zur Programmierung (Best Practices?)

    Hallo,


    ich habe die Grundfunktionen mittlerweile am Laufen (Rolladen auf/ab etc), und bin an den Feineinstellungen angelangt. Ich würde gerne wissen, ob ich die folgenden Konzepte richtig verstanden habe bzw wie ich diese am besten einsetze:

    1.) Tag / Nacht VS Szene

    In der Suchfunktion finden sich viele Hinweise darauf, dieses Objekt von der Wetterstation dämmerungsabhängig generieren zu lassen. Nun haben wir in kurzer Zeit auch ein Kind im Haushalt, und da überlege ich, wie das sinnvoll zu nutzen ist. Im Kinderzimmer soll ja zB abends um 19 Uhr "Nacht" sein (also Glastaster aus zB), während das in anderen Räumen sicherlich nicht so ist. Habt Ihr da verschiedene Tag/Nacht-Objekte für unterschiedliche Räume? Oder wüde man das "Kinderzimmer in Ruhemodus" eher als Szene lösen (zB dann auch Mittagsschlaf)? Beide Wege sind denke ich möglich, aber was ist eher die "Best Practice"?

    2.) Zentrale Objekte VS Szene VS ??

    Ich habe in einigen Räumen (Wohnzimmer, Küche) mehrere Jalousien, die ich als Gruppe fahren möchte (sofern sie nicht im Automatikmodus sind). Ich dachte da zuerst daran, die zentralen Objekte zu nutzen, allerdings kann man da nicht in Gruppen unterteilen (es sei denn, man legt unterschiedliche Gruppen auf verschiedene Aktoren). Würde ich eine Szene machen (Jalousien im Wohnzimmer runterfahen)? Da könnte ich nur absolut fahren, für relatives Fahren wäre es ungeeignet. Wie realisiert man das am besten, dass man über die Jalousesteuerung mehrere Jalousien fährt? Die Hardware ist von MDT.


    Eventuell jat jemand Vorschläge?

    Björn

    #2
    Persönlich habe ich für mich festgestellt, dass das Konzept der "Szene" in der Theorie zwar ganz gut klingt, in der Praxis aber oft ungeeignet ist. Das fängt schon damit an, dass kaum ein Taster zwischen Szenen togglen kann, so etwas simples wie "Szene an" und "Szene aus" mit einem einzelnen Taster also nicht möglich ist. Auch die Funktionen, die einem die Applikationen für die Szenensteuerung zur Verfügung stellt, sind im Vergleich zu einfachen KO-Objekten doch oft sehr beschränkt. Daher habe ich inzwischen fast alle einmal vorgesehene Szenen zurückgebaut und durch einfache 1-Bit-KOs ersetzt, die bei Bedarf vom Logikcontroller in weitere Telegramme übersetzt werden.

    Edit: Eigentlich fehlen in den Applikationsprogrammen nur zwei Features, damit die Szenen voll ausgereizt werden könnte:

    1. Zustandsumschaltung via Szene ähnlich wie bei 1-Bit-Objekten
    2. Eine Else-Funktion in der Szenensteuerung (bei Szene X und Y mache dies, bei jeder beliebig anderen das)
    Zuletzt geändert von Cybso; 21.05.2020, 12:56.

    Kommentar


      #3
      Ich habe so mehrere Zustände / Tag / Dämmerung / Nacht, die gibt es immer je Raum / Etage / Haus. in Logiken bzw. direkten Verknüpfungen werden die jeweils aktiviert. Das alles in Szenen zu übersetzen ist mir auch etwas zu aufwändig. Ich überlasse das dann auch eher Logiken, die die "Szenen" umsetzen.

      Der Telegrammverkehr ist insgesamt noch ausreichend niedrig als das ich da jetzt per nativer KNX-Szenen sparen müsste.
      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #4
        Zitat von Bkkm Beitrag anzeigen
        In der Suchfunktion finden sich viele Hinweise darauf, dieses Objekt von der Wetterstation dämmerungsabhängig generieren zu lassen.
        Kommt drauf an was du willst. Ein Tag/Nacht Objekt welches nur vom Dämmerungszustand abhängig ist eignet sich vielleicht dafür um draußen die Bewegungsmelder fürs Licht scharfzustellen oder Außenbeleuchtung allgemein. Drinnen finde ich das aber eher nur begrenzt sinnvoll da der Mensch sich eher an Uhrzeiten richtet und weniger nach der Dämmerung. Ohne Uhrzeit fahren dir die Rolladen mitunter zu früh oder zu spät. Manche gehen hin und verknüpfen es noch mit der Uhrzeit zB für die Rolladensteuerung.
        Ich würde drinnen das Tag/Nacht Objekt eher als etwas sehen was den Status jedes Raumes beschreibt. zB gedimmtes Nachtlicht bei Bewegungserkennung für den Flur beispielsweise.
        Die Orientierungsleuchten an den Tastern lassen sich gut als Statusindikator dafür hernehmen ob der Raum grad im Nachtmodus ist.
        Eventuell kann es auch sinnvoll sein das Ganze 3 stufig aufzubauen indem du noch "Abends" hinzu nimmst.
        Zuletzt geändert von ewfwd; 21.05.2020, 18:10.

        Kommentar

        Lädt...
        X