Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jalousieaktor: Kollision Klappfenster und Markise verhindern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jalousieaktor: Kollision Klappfenster und Markise verhindern

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich möchte euch um Eure Ideen bei folgendem Problem bitten.
    Ich habe eine neue Sonnenschutzmarkise auf einem großem Dachfenster montieren lassen.
    Ein Teil der Verglasung besteht aus einem Dachfenster das sich aufklappen lässt. Dieses Fenster darf sich nur öffnen wenn die Markise hochgefahren ist da es sonst zur Kollision kommt.
    Die Markise soll nun über eine Sonnenstandsregelung programmiert werden. Wie würdet ihr vorgehen dass:

    1. Das Fenster schliesst wenn wenn die Markise losfährt.
    2. Das Fenster sich nicht öffnen lässt wenn die Markise unten ist.

    Markise und Fenster sind am gleichen Aktor angeschlossen.
    Eine Regen- und Windalarm habe ich für beide Ausgänge programmiert

    Folgende Komponenten sind verbaut:
    Jalousieaktor Busch-Jäger 6196/40
    Wetterstation Theben 140 S 24V


    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

    #2
    Markise Endlage oben invertiert auf den Windalarm des Fensters. Windalarm müsstest du mit der Sperre noch verodern, wobei der Zustand nach Windalarm und Fenster offen eigentlich nicht vorkommen kann.

    Gruß Florian

    Kommentar


      #3
      Man bräuchte auf jedenfall sensoren die den tatsächlichen Zustand zurückmelden. Also ob das Fenster wirklich geschlossen ist und die Markise wirklich oben. Nicht nur diese "erhofften" Rückmeldewerte von den Jal Aktoren.
      Die Frage ist auch ob man sowas generell nicht vielleicht besser autark mit ner SPS löst und die an KNX anbindet. Was passiert wenn das Fenster offen ist und die Markise fährt? Stoppt sie dann oder geht irgendwas kaputt? Falls es wirklich Sicherheitsrelevant ist würde ich das wie gesagt mit ner SPS machen.

      Kommentar


        #4
        Man bräuchte auf jedenfall sensoren die den tatsächlichen Zustand zurückmelden.
        Es kommt immer darauf an, wie sicher es sein muss, echte Endlagenschalter wären natürlich genial. Ich war in meiner Vorstellung davon ausgegangen, dass das Fenster schneller schließ, als die Markise gefährdet werden kann. Natürlich kann man auch beide Endlagen gegeneinander verriegeln. Wenn es zu einem größeren Schaden führen oder sogar gefährlich werden kann, muss man das Sicherheitssystem natürlich überdenken, eine einfache Fehlbedienung vermeiden ist da einfacher.

        Gruß Florian

        Kommentar


          #5
          Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
          Markise Endlage oben invertiert auf den Windalarm des Fensters. Windalarm müsstest du mit der Sperre noch verodern, wobei der Zustand nach Windalarm und Fenster offen eigentlich nicht vorkommen kann.

          Gruß Florian
          Erstmal vielen Dank!

          Leider lassen sich zum Dach hin Kabel nachträglich schlecht verlegen, daher wäre die Lösung mit Endlagenschalter sehr aufwendig.
          Schöner fände ich es über Sperren zu realisieren.

          Leider habe ich Deinen Hinweis nicht ganz verstanden (Anfängerforum :-))
          Kannst Du das nochmal genauer erläutern?
          Im JAL gibt es nur ein KO Windalarm für alle Kanäle.

          Es gibt aber noch ein KO "Position ... anfahren". Könnte somit vielleicht das Fenster in "geschlossen" fahren wenn die Markise das Signal zum zufahren erhält?
          Dann wäre das Fenster aber nicht gelockt wenn die Markise unten ist.

          Oder braucht es einen separaten Jalousieaktor, dann könnte man einen eigenen Windalarm für das Fenster generieren.

          LG

          Kommentar


            #6
            Da muss man sich die Applikation vorher mal in der ETS anschauen. Eventuell kannst du auch einen anderen Alarm nehmen, aber vielleicht wäre ein weiterer Aktor das einfachste.

            Gruß Florian

            Kommentar


              #7
              Nach nach einem Busspannungsausfall / Programierung kennen die Geräte dann die Position nicht, und die Kollision kann nicht verhindert werden.
              Mfg Micha
              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

              Kommentar


                #8
                Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
                Nach nach einem Busspannungsausfall / Programierung kennen die Geräte dann die Position nicht, und die Kollision kann nicht verhindert werden.
                Doch. Man darf ja immer noch aufpassen, es kommt halt immer darauf an, wie sicher es sein muss. 100% bekommst du ohne weitere Kabel und eine SPS sicherlich nicht hin.

                Gruß Florian

                Kommentar


                  #9
                  Sobald eine Automatik im Spiel ist, wird das mit dem Aufpassen schwierig..
                  Mfg Micha
                  Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                  Kommentar


                    #10
                    Der Auftraggeber muss halt wissen, welches Risiko er eingeht und entscheiden, was er will. Im Endeffekt ist es eine Versicherung, die man „abschließt“ oder auch nicht, bzw. bei der man nicht alle Risiken versichert.
                    Gruß Florian

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von marthi Beitrag anzeigen
                      Jalousieaktor Busch-Jäger 6196/40
                      Wenn bei dir wirklich das alte Ding verbaut ist (also ohne -101 oder -102) kannst du es gelinde gesagt, in die Tonne treten. Damals gab es keinerlei Statusobjekte, mit denen du eine Verriegelung relalisieren könntest... Mit separater Logik ist natürlich bisschen was möglich, aber in dem Fall würde ich zu einem aktuellen Jalousieaktor raten.
                      Gruß Andreas

                      -----------------------------------------------------------
                      Immer wieder benötigt: KNX-Grundlagen

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von marthi Beitrag anzeigen
                        Leider lassen sich zum Dach hin Kabel nachträglich schlecht verlegen, daher wäre die Lösung mit Endlagenschalter sehr aufwendig.
                        Schöner fände ich es über Sperren zu realisieren.
                        Also nur ums nochmal klar zu machen: Wenn du es einigermaßen sicher haben willst kommst du um Endlagenschalter nicht herum. Es gibt dazu keine wirkliche Alternative um am Ende die gleiche Sicherheit zu bekommen.

                        Was du sonst machen kannst ist eben nur mit Sperrfunktionen arbeiten oder bei ner manuelle Fahrt von dem einen gleichzeitig jedesmal auch nen Fahrbefehl an das andere schicken sodass es in die sichere Position fährt.

                        Und in welchem Zustand sich deine gebaute "Logik" dann befindet man einem Spannungsausfall muss du auch dir überlegen.
                        Es muss ja nicht nur die Busspannung sein die ausfällt. Vielleicht hat man auch mal den LS für die Antriebe umgelegt und vergessen danach ne Referenzfahrt zu tätigen weil der Aktor in zwischenzeit irgendwas gemacht hat aber real nix passiert ist weil die Spannung weg war.

                        Kommentar


                          #13
                          Ich möchte mal ein paar Gedankenspiele in die Runde werfen:
                          1. bei vielen neuen Jalousie Aktoren kann man vorgeben was passiert wenn die Spannung weg war und zurück kommt. (Jalousie einfahren) Damit könnte man zumindest das Problem mit dem falschen Status etwas beheben.
                          2. Muss es eine SPS sein um es sicher zu bekommen? Ich könnte mir auch vorstellen, wenn man an dieser Stelle Dauerstrom hat, daß man mit einem Endlagenschalter und einem Relais (Schließer Kontakt) das Auffahren des Fensters unterbrechen könnte und/oder des Sonnenschutzes um die Sicherheit zu erhöhen. (zzgl. Sperre in der Programierung damit der Status des Fensters möglichst stimmt)
                          PS: Dies sind nur Ideen um Aufwand bzw. Kostengünstig die Sicherheit gegen eine Kollision zu erhöhen. Welches Konzept benötigt und wie groß die Gefahr ist muss immer an Hand der genauen Situation beurteilt und umgesetzt werden (Sachschaden oder Personenschaden).

                          Gibt es in der KNX Anlage einen Baustein in dem Komplexe Logiken umgesetzt werden können? (Homeserver, X1, Visu Server,...)

                          Kommentar


                            #14
                            Sicher fährt die Markise in die Position, der Aktor kennt aber nach Busspannungswiederkehr die Position nicht mehr... Also was bringts? Die ganze Logik funktioniert nicht mehr, da der Status weder oben noch unten ist.
                            Mfg Micha
                            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X