Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Maximale Anzahl Leitungen/Drähte in Leerrohr lt. Norm/Best Practice?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Maximale Anzahl Leitungen/Drähte in Leerrohr lt. Norm/Best Practice?

    Hallo zusammen,

    wir bauen unser EFH in Wien / Österreich und ich bin auf der Suche nach eine Vorgabe zur maximalen Anzahl an Einzeldrähten (H07V) in 25er Leerrohren. Das haus ist mit Leerrohren verlegt in die ich Einzeldrähte gezogen habe. Mauern sind aus 25er Ziegel und 1,5cm Innenputz ist drauf. Die Leerrohre laufen auch direkt in den Betondecken.

    Ich habe es geschafft in 2 meiner 25er Leerrohre einmal 17 und einmal 18 H07V 1,5 Einzeldrähte einzuziehen. Ging zu zweit und dem Einsatz von Flutschi eigentlich besser als erwartet. Nun bin ich mir aber nicht sicher ob es nicht zu Hitzestau kommen kann und daher auf der Suche nach Normen zu dem Thema. Nur finde ich zu dem Thema nichts. Ihr in Deutschland verlegt ja teilweise gar keine Leerrohre und verputzt die NYM Kabel komplett - da kommt ja auch keine Luft dazu.

    Ist jemanden bekannt wieviel Einzeldrähte (kein NYM) in einem 25er Leerrohr erlaubt/empfohlen sind?

    Es ist ein recht schönes Haus geworden, das ich ungern durch einen Kabelbrand verlieren möchte. Unsere Wohnung haben wir nämlich nach der Übersiedlung dann auch keine mehr

    Eventuell zieh ich wieder welche raus wenn ich nicht ruhig schlafen kann.


    #2
    Zitat von mi2knx Beitrag anzeigen
    17 und einmal 18 H07V 1,5 Einzeldrähte einzuziehen
    Hast Du soviele Verbraucher alle an einem LS?
    Mehr als die Menge Strom die der eine LS durchlässt geht da ja eh nicht durch und bei vielen Einzeladern ist es ja dann eine Menge Querschnitt die dem Strom zur Verfügung und somit zur Reduktion der Wärmebildung beiträgt.

    Solltest Du mit dem Gedanken gespielt haben auch mehrere LS und damit einen hohen Strom durch dieses Adernbündel zu schicken. Tja das wird nicht passieren, weil je Rohr nur ein LS-Automat von einem FI-Kreis enthalten sein darf. Ist wie bei einem einzelnen NYM.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
    Albert Einstein

    Kommentar


      #3
      Und der vorletzte Satz ist falsch....
      Mfg Micha
      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

      Kommentar


        #4
        Mit welchem fehlenden Detail wurde er falsch?

        Weil die mehreren LS wenigstens allpolig abschaltbar sein müssen oder das man wenigstens dran denkt das zu tun bevor man an einem der Verbraucher schraubt?

        Kommt bei einem 7-fach NYM jemand auf die Idee da 5-LS vorzubauen und die womöglich an den Hebeln zu verbinden, das die allpolig abschaltbar werden. Und dann wäre das zulässig?
        ----------------------------------------------------------------------------------
        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
        Albert Einstein

        Kommentar


          #5
          Das macht den Satz falsch, da es zulässig ist:
          Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
          Tja das wird nicht passieren, weil je Rohr nur ein LS-Automat von einem FI-Kreis enthalten sein darf
          Mfg Micha
          Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

          Kommentar


            #6
            17 bzw 18 Kabel... was sagt da die Berrechnung der Schleifenimpedanz der einzelnen Stromkreise? Induktion wird in der Hinsicht auch lustig... Gibts in Österreich Vorgaben zum Blitzschutz bzw Überspannung? Nicht das dein 25 Rohr zum 60 Rohr wird...

            Und bei Flutschi bekomm ich Hals... Hoffe es war nicht Spüli oder irgend was anderes was es flutschen lässt sondern was zugelassenes was die Isolierung nicht angreift.

            Kommentar


              #7
              Zitat von Puppenstubenelektriker Beitrag anzeigen
              17 bzw 18 Kabel... was sagt da die Berrechnung der Schleifenimpedanz der einzelnen Stromkreise? Induktion wird in der Hinsicht auch lustig...
              Da ist sie wieder die kleine Welt! Wer schreibt hier außer euch beiden von mehreren Stromkreisen? Und was hat die Anzahl der Adern im Rohr mit der Schleifenimpedanz zu tun? wird dadurch der Leitwert vom Kupfer geringer, oder werden die Adern länger? Und es gibt Kabelgleitgel, welches "Flutschi" heißt.....
              Mfg Micha
              Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

              Kommentar


                #8
                Zitat von Puppenstubenelektriker Beitrag anzeigen
                17 bzw 18 Kabel... was sagt da die Berrechnung der Schleifenimpedanz der einzelnen Stromkreise? Induktion wird in der Hinsicht auch lustig... Gibts in Österreich Vorgaben zum Blitzschutz bzw Überspannung? Nicht das dein 25 Rohr zum 60 Rohr wird...

                Und bei Flutschi bekomm ich Hals... Hoffe es war nicht Spüli oder irgend was anderes was es flutschen lässt sondern was zugelassenes was die Isolierung nicht angreift.
                Gerechnet hab ich nix, auch keine Norm ergoogelt wo sowas drinnen steht - darum ja dieser Beitrag von mir.

                Ad flutschi, nein keine Sorge ist dieses hier von 3M da es mir sonst auch zu haglich wegen langzeitwirkung wäre:
                https://shop.sonepar.at/ishop/articl...c?nr=120031702

                Ad Stromkreise bin ich in dem konkreten Fall nicht supersauber aber ich hab einen Workaround:
                5 Raffstores => 10 Drähte + 1N (Außen FI)
                (Schaltbare) Steckdosen => 5x Phase + 1N (Innen FI) + 1 PE

                Sind aber 2 unterschiedliche Nullleiter da die RAFs am Außen-FI laufen und ich auch zwei Zweipolige-LS vorsehe. Die 10 Adern der Raffs sind auch nur selten belastet da diese nur kurzzeitig in Bewegung sind. Mir gehts eben um den hohen Grad der Leerrohrbelegung wo ich mir nicht sicher bin.

                @vento66: mir scheint du kennst dich aus, was meinst du, sind 18 Drähte zu viel?

                Kommentar


                  #9
                  Ich kenne keine Norm, die besagt ab welchen Prozentsatz ein Rohr als voll gilt.. Wichtig ist halt, das an allen Stellen wo das Rohr verlassen wird die Zuordnung der Leiter zum jeweiligen Neutralleiter gegeben sein muss.
                  Mfg Micha
                  Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                  Kommentar


                    #10
                    Schon mal was von der ÖVE/ÖNORM E 6590 gehört?

                    Kommentar


                      #11
                      Jetzt musst mir mal erklären, was der Rohrdurchmesser bei Jalousien mit der Erwärmung zu tun hat! Ich lehn mich mal aus dem Fenster, und behaupte das 99% der Installationen nicht nach 6590 ausgeführt sind. Darin steht auch nur „empfohlen“.

                      Jetzt hab ich extra eine TAEV von 2012 bemühen müssen um festzustellen:

                      Begrenzend für die Anzahl der Aderleitungen in einem Installationsrohr wird zukünftig sicher die thermischen Auslegung der Stromkreise wirken!
                      wobei das ja alles mit der neuen Norm eh obsolet ist....
                      Zuletzt geändert von vento66; 31.07.2020, 21:03.
                      Mfg Micha
                      Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von ipv6ler Beitrag anzeigen
                        Schon mal was von der ÖVE/ÖNORM E 6590 gehört?
                        oh vielen dank für den Hinweis. Ich konnte damit dieses Slidedeck finden.
                        Demgemäß sind einmal 40% Belegung als Maximum angegeben und ein andermal gemäß VDE 60%. Ich hab mit meinen 18 Drähten 53%. Also in DE ok in AT nicht mehr so ganz?

                        belegung_25er.png


                        @Vento66: Was meinst du mit deinem letzten Satz - die TAEV ist nicht mehr relevant?
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X