Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2x E-Auto + UV Garage: EINE Zuleitung oder MEHRERE?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Hallo zusammen, ich benötige bitte noch einmal dringend Hilfe, da kommende Woche nun endlich verputzt werden soll und ich immer noch nicht die Kabel gezogen habe. Ich lese so viele unterschiedliche Dinge. Und jeder Elektriker sagt was anderes. Noch einmal zu meinem Fall:

    Ich habe ein Bestandshaus EFH (KG, EG + Dach) welches ich umgebaut habe. Der Zählerschrank ist im Keller, der bisherige Sicherungskasten für das gesamte Haus war im EG. Ich habe nun im Rahmen der Modernisierung auf KNX umgestellt und im EG einen kleinen und separaten Technikraum eingerichtet. Im Rahmen des Umbaus wurden sämtliche Strom-, LAN, KNX, Telefonkabel, welche das EG betreffen, neu gelegt und zentral in den Technikraum geführt. Dort wird auch der Router und eine Switch stehen und die Telefonleitung von der Telekom-Dose im Keller hinführen.

    Wegen den bestehenden bauseitigen Restriktionen habe ich beschlossen, für den Keller, das EG, das OG und für die Garage je eine eigene UV zu legen, um die entsprechenden Abnehmer zu versorgen. Von jedem UV geht eine KNX-Leitung zum UV EG (dem "Haupt" UV)

    Was die Garage betrifft: die Abnehmer in der Garage sind nach aktueller Planung nur noch die Außenbeleuchtung im Garten, Licht und Steckdosen in der Garage, also nichts besonderes. Ggf. möchte ich dort aber einen Starkstromanschluss haben, z.B. für eine schwere Holzsäge. Der Abstand vom UV Garage zum Zählerschrank im Keller beträgt 15 m

    Ich dachte mir, dass eine LAN-Leitung vom Technikraum im EG zur Garage ausreicht, um dort via switch alles möglichen Geräte in der Garage (POI-Kamera, Steuerung Wallbox, etc.) zu versorgen.

    Nun geht es um folgendes Szenario: ich möchte gerne zukünftig 2x E-Auto laden und eine PV auf der Garage.

    A. Ich habe bzgl. der PV-Anlage auf der Garage (ca. 40 m² Fläche, ca. lage7 Kw Anlage) an folgendes Gedacht
    vom Garagendach
    1x 50er Leerrohr zum Zählerschrank im Keller (wo auch der Wechselrichter sein wird)
    1x KNX-Leitung vom Dach Garage zum UV Garage (wozu auch immer...)
    das wars

    B. Bzgl. der E-Autos dachte ich an folgende Leitungen von/zur Garage
    1x 5x16mm Leitung von Garage in den Keller zum Zählerschrank.
    1x LAN Leitung vom Technikraum im EG zur Garage, dort eine Switsch für POE-Kamera, Wallbox, etc.

    C. Bzgl. Stromversorgung Steckdosen / Licht Garage, Außenanlage+ Starkstrom in der Garage für z.B. Holzsäge, etc. dachte ich an:
    1x 5x10 mm zum UV Garage, von dort die Versorgung Strom/Licht/Starkstrom

    Jetzt lese ich in unterschiedlichen Foren, dass folgende Leitungen empfohlen werden

    A.PV: CAT-Leitung zum Dach, KNX-Leitung zum Dach, 2x50 mm Leerrohr zum Dach --> wirklich?

    B. E-Auto
    - 5x10mm für E-Auto, besser 5x16 mm, je E-Auto einen Leitung (!)
    - der eine sagt eine CAT 7 besser zwei CAT Leitungen zur Garage, (Steuerung und Internet) der andere sagt lieber eine Telefonleitung 10x2x0,8 zur Steuerung
    - andere sagen lieber eine 5x1,5 Leitung je Auto zur Steuerung zur Garage...
    --> was denn nun?

    C. Bzgl. UV Garage: 5x16mmm --> wirklich 16mm?


    Fakt ist: ich will keine Kompromisse... mit umstöpseln der Autos in der Garage o.ä. - die Autos müssen intelligent am Tag oder Nacht geladen werden. Der mit der PV generierte Strom muss optimal eingesetzt werden... d.h. es Bedarf eines Managements im Keller.

    Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, was ich nun wirklich legen sollte...

    Vielen Dank!

    Kommentar


      #92
      Leerrohre für 5x16 in alle Richtungen UVs und Anzahl Verbraucher Generatoren die nen eigenen Zähler bedeuten könnten.
      ----------------------------------------------------------------------------------
      "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
      Albert Einstein

      Kommentar


        #93
        Leerrohre sind das einzig vernünftige, wenn die konkreten Produkte noch nicht bekannt sind, z.B. die konkreten Ladestationen. Viele benötigen heutzutage Netzwerk, manche kommunizieren aber auch über eine serielle Schnittstelle untereinander für das Lastmanagement und dann gibt es auch noch zentrales Management unter Einbezug der PV, dass per Funk kommuniziert - Von daher ist alles richtig und alles falsch und darum ist Leerrohr das flexibelste, bis das konkrete Produkt feststeht.

        Kommentar


          #94
          Auch wenn alle nun den Kopf schütteln... aber ich würde mich wirklich freuen, wenn ich einen konkreten Ratschlag für folgende Konstellation haben könnte, denn der Bau hat sich etwas gezogen und ich habe diese Woche noch die Möglichkeit sie richtigen Leitungen zu ziehen.

          Ich habe 3 bestehende Orte

          1) Zählerschrank in Keller meines EFH
          2) UV im EG zum sogenannten Technikraum. Dort befinden sich meine Aktoren, Fritzbox mit Telekom-Zuleitung, 5x16 Zuleitung aus dem Keller (1) etc.
          3) UV in der Garage zur Versorgung der Außenanlage mit folgenden Zuleitungen:
          a) Strom 5×6mm vom Zählerschrank Keller
          b) LAN Leitung vom Router aus UV EG (2) für eine Switch in der Garage
          c) KNX Leitung von UV EG (2)

          Jetzt kommen drei neue Orte hinzu
          4) PV Anlage auf dem Dach der Garage
          5) Wallbox 1 in der Garage
          6) Wallbox 2 in der Garage

          Jetzt meine Frage: unabhängig davon, dass ich natürlich Leerrohre ziehen kann: welche Kabel werden jedoch am Ende zu verlegen sein zwischen den Orten?

          Ich würde mich so freuen wenn jemand mir den Tipp geben könnte im Sinne von:

          Von z.B. 1 nach z.B. 5: ..., .... und... für das und das...
          Von x nach y: ... und ... für dies und jenes

          Denn ich komme sonst nicht zurecht wenn es z.B. nur heißt:" und vergesse nicht, eine telefonleitung zu ziehen"... Von wo? Wohin?... Daher meine große Bitte, konkret die Orte mit anzugeben...

          Ich danke vielmals.


          Kommentar


            #95
            Den ersten den Du Fragen solltest wenn Du es selber machst wärest Du selbst, gefolgt vom EVU, welche Wünsche die haben. Machst du es nicht dann der ausführende konzessionierte Elektriker.

            Die Garagen UV mit 5x6mm² ist wahrscheinlich eh schon grenzwertig. Dein EVU wird dir schon sagen ob die die PV und die Wallboxen bis in den Zählerschrank verbunden haben wollen, ob da noch ein Zähler mit rein muss usw.

            Oder ob das auch alles ab einer UV geklemmt sein darf und welche Datenleitungen die sich wünschen, für deren externe Eingriffe.

            ----------------------------------------------------------------------------------
            "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
            Albert Einstein

            Kommentar


              #96
              Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
              Die Garagen UV mit 5x6mm² ist wahrscheinlich eh schon grenzwertig. Dein EVU wird dir schon sagen ob die die PV und die Wallboxen bis in den Zählerschrank verbunden haben wollen, ob da noch ein Zähler mit rein muss usw.
              Danke für Deine Nachricht.

              Die 5x6 zur UV Garage ist nur für die Außenbeleuchtung Garten und nicht für die Wallbox.

              Kommentar

              Lädt...
              X