Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KNX Anlage für Mehrparteienhaus - Wie löst ihr das ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX Anlage für Mehrparteienhaus - Wie löst ihr das ?

    Hallo Leute,

    Was gibt es bei der KNX Installation gegenüber einem EFH und einem Mehrparteienhaus im grundlegenden zu beachten ?

    Würdet ihr für jede Einheit eine eigene Stromversorgung und USB/IP Interface installieren ? Und das ganze dann wie 3 einzelne Objekte sehen oder geht ihr bei einem Mehrparteienhaus anders vor um eine bessere Kosteneffizienz zu erreichen ?

    Wäre lieb wenn mir jemand sagen kann worauf man speziell bei so einem Projekt zu achten hat ?

    #2
    Alles sauber trennen, also jede Partei eine eigene Linie, LK gehören gesichert in die HV und natürlich auf filtern programmiert.
    Gruß Florian

    Kommentar


      #3
      Die Frage kam schon öfters, Suchfunktion wäre mein Tipp
      Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen... <<mehr>> <<Dienstleistungspreise>>

      Kommentar


        #4
        Zitat von Beleuchtfix Beitrag anzeigen
        Alles sauber trennen, also jede Partei eine eigene Linie
        Gruß Florian
        Mit eigenen Linien meinst du 3 komplett eigenständige Anlagen oder eine Anlage mit 2 zwei Linienkoppler ?
        Siehe Zeichnung

        Unbenannt.png

        Kommentar


          #5
          Kommt darauf an, ob jede Wohnung IP Zugang braucht. Dann einen IP Router oder IP Gateway in die Hauptlinie für den Fernzugriff. Im Hauptverteiler dann für jede Wohnung einen LK. Die SV und das IP Gateway für die Wohnung kommen dann in den jeweiligen Wohnungsverteiler. So wie Du das zeichnest ist ja mindestens eine Wohnung auf der Hauptlinie. Und die Stunde Planung kostet 140 excl....
          Mfg Micha
          Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

          Kommentar


            #6
            Eine Anlage, aber je Wohneinheit eine Linie plus Allgemeiner Bereich

            Kommentar


              #7
              Also wäre das der Weg, wie ihr es machen würdet ?
              Alle LK in HV
              Den Allgemeinen Bereich auch in die HV
              Und in die UV dann jeder Partei deren Aktoren ...

              Wenn nun Whg 1 noch ein IP Router benötigt wegen Fernwartung usw kommt der dann ebenfalls nach dem LK in in UV ?
              Unbenannt.png

              Kommentar


                #8
                Wenn nur die Wohnung einen für die Fernwartung braucht (warum auch immer?) dann ja, aber ich hätte eine IP Schnittstelle in der Hauptlinie, dann ist die Fernwartung überall möglich. Will Wohnung 1 einen Fernzugriff, oder eine APP dann zusätzlich noch ein IP Gateway in die Wohnung. Muss jetzt langsam mal meine Bankverbindung raussuchen....
                Mfg Micha
                Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

                Kommentar


                  #9
                  Die Wohnungen per IP anbinden, am besten per Glasfaser (Umsetzer in einem Multimediabereich des Verteilers).

                  Hier gab es letztens erst ein gleiches Thema mit sehr interessanten Vorschlägen

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von vento66 Beitrag anzeigen
                    . Muss jetzt langsam mal meine Bankverbindung raussuchen....
                    Erst mal danke für deinen Beitrag.

                    was die Bankverbindung angeht, gerne mal wenn ich physisch deine Hilfe brauchen sollte. Ein Forum ist allerdings frei gestellt ob du antwortest oder nicht.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von BlackDevil Beitrag anzeigen
                      Hier gab es letztens erst ein gleiches Thema mit sehr interessanten Vorschlägen
                      Hast du zufällig noch den Link dazu ?
                      vllt such ich falsch aber kann diesen Beitrag nicht finden.

                      Kommentar


                        #12
                        https://knx-user-forum.de/forum/öffe...us-verkabelung

                        Kommentar


                          #13
                          Und die Stunde Planung kostet 140 excl....
                          Ich muss unbedingt meine Preise erhöhen.
                          Gruß Florian

                          Kommentar


                            #14
                            Versteh ich die Zeichnung so falsch ?

                            die Linie die rechts vom LK2 geht ist 1.0.x
                            muss diese Linie nicht direkt an der Hauptlinie verbunden sein um 1.0.x zu sein ?

                            weil wenn sie vom LK2 weg geht dann ist diese dich gleich wie die Linie die unten weg geht und zwar 1.2.x ??

                            Kommentar


                              #15
                              Kann man, ich würde es anders machen da man so die Optionalitäten RF auf noch nicht verfügbare Segment Koppler reduziert und IP-Geräte auch nur unübersichtlich in die Topologie bekommt.
                              ----------------------------------------------------------------------------------
                              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                              Albert Einstein

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X