Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geräterdefinition für ETS Lizenz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Geräterdefinition für ETS Lizenz

    Hallo,

    ich habe in der jetzigen Wohnung Homematic im Einsatz und wir haben gerade ein Haus gekauft, welches wir komplett renovieren und erweitern.
    Dort plane ich KNX einzusetzen. Für die Vorplanung müsste ich wissen was für die ETS Lizenzen als Gerät gilt: Ist ein Aktor oder jeder einzelne Kanal des Aktors ein Gerät (zählt ein 16 Kanal Schaltaktor als ein Gerät oder als 16 Geräte) ?

    Zusatzfrage:

    Gibt es auch Aktoren, die max 20A schalten können? Hier in Belgien werden Steckdosenkreise mit 20A auf 2,5mm² abgesichert und ich weiß nicht ob die bei der Abnahme meckern, wenn ein Aktor dahinter nur 16 A Schaltvermögen hat...

    Danke,
    Dirk

    #2
    Der Aktor zählt als ein Gerät, egal wieviele Kanäle er hat.

    Aktoren mit 16/20A sind zum Beispiel diese:
    https://www.mdt.de/Schaltaktoren_AKI.html

    Zuletzt geändert von Gast1961; 14.10.2020, 07:36.

    Kommentar


      #3
      Zitat von Bozolinho Beitrag anzeigen
      ich weiß nicht ob die bei der Abnahme meckern, wenn ein Aktor dahinter nur 16 A Schaltvermögen hat
      Da würden "die" zu Recht meckern. Ist aber auch in deinem Interesse die entsprechenden Aktoren zu verbauen.
      Wenn der Aktor bzw. das Relais im Aktor nur für 16A ausgelegt ist, leidet die Lebensdauer der Relaiskontakte.
      Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
      KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

      Kommentar


        #4
        Seit wann müssen die Schaltkontakte nach der Sicherung ausgewählt werden? Habt ihr schon mal einen 08/15 Lichtschalter angeschaut, der mit 16A abgesichert werden darf? Dort steht meist 10A drauf.... Das heißt Leitungsschutz, und nicht Schaltkontaktschutz. Und glaubt ihr ehrlich, das die 20A immer fließen? Zuträglich wirds den Kontakten nicht sein, wenn ständig 20A geschaltet werden sollten.
        Mfg Micha
        Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

        Kommentar


          #5
          Meiner Meinung nach sollte die Sicherung das schwächste Glied in der Kette sein.

          Wenn der Stromkreis mit 20A abgesichert wird, sollten auch die Geräte entsprechend ausgelegt sein.
          Nicht nur wegen der Belastung der Kontaktflächen im Abschaltmoment.
          Ich weiß nicht ob die Leiterbahnen der Platine, auf der die Relais aufgelötet sind, mit 25% mehr klar kommen.

          Im Übrigen ist es nicht zulässig mit einem Lichtschalter mit einem Bemessungsstrom von 10A Lasten >10A zu schalten.
          Allerdings ist das so gängige Prixis und in der Regel hat die zu schaltende Last (Licht) keine 2300W.
          Zuletzt geändert von TheOlli; 14.10.2020, 21:44.
          Mit Heimautomatisierung lassen sich alle Probleme lösen die wir sonst gar nicht hätten...
          KNX + HUE + SONOS + SIMATIC-S7 + Fritzbox + RasPi mit NodeRed + Telegramm

          Kommentar


            #6
            Deine Meinung.... Nur warum geben dann Hersteller für 6A Jalousieaktoren (da sind die Relais für ausgelegt) max 16A als Vorsicherung an? Aber Du kannst ja gerne bei deiner Meinung bleiben.
            Mfg Micha
            Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?

            Kommentar


              #7
              Zitat von TheOlli Beitrag anzeigen
              und in der Regel hat die zu schaltende Last (Licht) keine 2300W.
              namal zum Glück schaltet hier keiner seine LED-Lichtvouten manuell per KlickKlack. da kommen ja manche schon an solche Grenzwerte.

              Er kann sich ja passende Aktoren kaufen.

              Zu Seiner ursprünglichen Frage: Eine Applikation in der ETS zählt als Gerät. Ein ganzes Haus mit einer ETS-Lite wäre sportlich wenn man es nicht umständlich auf mehrere Projekte aufteilen will. Treiber sind weniger die Aktoren als die Vielzahl Sensoren / PM / Taster, da kommen meist Stückzahlen zusammen.
              ----------------------------------------------------------------------------------
              "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
              Albert Einstein

              Kommentar

              Lädt...
              X