Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

KNX Planung (fast final) Bitte um Ideen/Begutachtung/Kritiken - REFH

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    KNX Planung (fast final) Bitte um Ideen/Begutachtung/Kritiken - REFH

    Hallo,

    da in 2 Wochen der Hausbau unseres Reiheneinfamilienhauses startet muss ich langsam mit der Elektroplanung fertig werden. Habe diese Woche die Umplanung auf KNX erhalten und jetzt nur noch ein paar kleinere Sachen die dazukommen/wegfallen oder geänderte werden.

    In den Anhängen findet Ihr meine Raumplanung im Excel (was soll welcher Schalter/PM/BWM erstmal machen), sowie die Elektropläne der 3 Etagen (UG EG OG), sowie die Pläne zu den bislang noch nicht eingeplanten PMs in den Bädern/WC.

    Würde mich über jegliche Kritik und natürlich Verbesserungsvorschlägen oder Alternativen freuen, auch was die Auswahl an Tastern/Aktoren usw. angeht.

    Falls noch Infos fehlen einfach bescheid geben, ich versuche alles beizutragen was ich weiss.

    Licht ist nun mit Dali geplant, ich möchte gern alle Spots mit Dim2Warm (oder evtl. TW). Für sämtliche Lichte möchte ich Soft On/Off daher sollten alle dimmbar sein, ausser Aussenbereich und Spiegelschränke.

    Es werden voraussichtlich noch Fenster- und evtl. Türkontakte eingesetzt zur Überwachung und evtl. später eine simulierte Alarmanlage daraus.

    Später sind noch PV Anlage auf dem Dach sowie evtl. Elektroauto/s geplant.

    Multiroom-Audio und Visu ist geplant mit Basalte (S4 Server und 2 x Asano M4, Lautsprecher wohl B&W CCM 664SR in den kleinen Räumen, CCM 663 im EG und Masterschlafzimmer)

    Zur Info, ich beschäftige mich erst seit ca. 2 Monaten mit KNX, daher nochmals vielen Dank ans Forum, habe sehr sehr viel gelernt und es wird noch viel hinzukommen.

    Vor allem unsicher bin ich mit der IP Schnittstelle, ob Router oder doch nur IP Schnittstelle (möchte mit ETS selbst parametrieren, aber evtl. auch übers WLAN, also nicht immer im Keller vor einer USB Stelle sitzen).


    Raumbuch via Dropbox (kann hier kein XLS hochladen)




    Bin gespannt auf Eure Kommentare zu jeglicher Konfiguration und Komponenten und natürlich sehr gern Vorschläge für andere Komponenten bspw..


    Bin noch am überlegen wegen Leckagesensoren, ist benötigen diese nur Busspannung und einen Binäreingang?
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von memberx; 18.10.2020, 09:27.

    #2
    Ich habe mir Mal das Excel Dokument angeschaut:
    Die AKU Aktoren würde ich nicht für schaltbare Steckdosen einplanen. Die haben monostabile Relais (so wie die Jalousieaktoren). Siehe auch https://www.mdt.de/MDT_FAQ_AKI_AKS_AKK_AKU.html

    Die Steinel Sensiq S KNX hatte ich auch erst. Da lassen sich die 3 Sektoren leider nicht separat auswerten womit sie für die Eckmontage mit verschiedenen Leuchtengruppen leider ungeeignet sind. Die Sensiq KNX (ohne S) können das.

    Kommentar


      #3
      Zitat von atbs Beitrag anzeigen
      Ich habe mir Mal das Excel Dokument angeschaut:
      Die AKU Aktoren würde ich nicht für schaltbare Steckdosen einplanen. Die haben monostabile Relais (so wie die Jalousieaktoren). Siehe auch https://www.mdt.de/MDT_FAQ_AKI_AKS_AKK_AKU.html

      Die Steinel Sensiq S KNX hatte ich auch erst. Da lassen sich die 3 Sektoren leider nicht separat auswerten womit sie für die Eckmontage mit verschiedenen Leuchtengruppen leider ungeeignet sind. Die Sensiq KNX (ohne S) können das.

      Danke, hast Du Empfehlungen für die Schaltaktoren? hatte mir SensIQ und den anderen ehrlich gesagt noch nicht allzu genau angeschaut, weil da mit am meisten Zeit hat.

      Der AKU Aktor wurde mir übrigens von Voltus anstatt des Gira empfohlen
      Zuletzt geändert von memberx; 18.10.2020, 09:53.

      Kommentar


        #4
        Router vs Interface: Würde ja die 100 Eu Aufpreis in die Hand nehmen, machts auch nicht fett und hat sonst keine Nachteile. Aber du ärgerst dich, wenn doch mal irgendwas dazu kommt, was einen Router braucht oder zumindest bevorzugt (Visu, Logikengine, andere eher IT-seitige Anwendungen...)
        Chris

        Kommentar


          #5
          Zitat von Alloc Beitrag anzeigen
          Router vs Interface: Würde ja die 100 Eu Aufpreis in die Hand nehmen, machts auch nicht fett und hat sonst keine Nachteile. Aber du ärgerst dich, wenn doch mal irgendwas dazu kommt, was einen Router braucht oder zumindest bevorzugt (Visu, Logikengine, andere eher IT-seitige Anwendungen...)
          ok danke, mir gehts generell nicht um ein paar EUR mehr oder weniger, ausser irgendwas macht gar keinen Sinn bzw. der Mehrpreis ist es absolut nicht wert.

          Kommentar


            #6
            Zitat von memberx Beitrag anzeigen


            Danke, hast Du Empfehlungen für die Schaltaktoren? hatte mir SensIQ und den anderen ehrlich gesagt noch nicht allzu genau angeschaut, weil da mit am meisten Zeit hat.

            Der AKU Aktor wurde mir übrigens von Voltus anstatt des Gira empfohlen
            Ich habe derzeit einen AMI Aktor, der wird noch erweitert mit einem ohne Strommessung, voraussichtlich AKS. Für den AKU sehe ich irgendwie keinen Anwendungsfall. Habe noch mal bei MDT nachgesehen. Zumindest bei dem aktuellen AKU Modell sind auch bistabile Relais enthalten. Von daher machst du mit dem nichts falsch, er kostet halt etwas mehr. Lohnt sich vielleicht je nach Anzahl deiner Rollläden. Also wenn bei einem der Jalousieaktoren Kanäle übrig bleiben würden.

            Kommentar


              #7
              Zitat von atbs Beitrag anzeigen

              Ich habe derzeit einen AMI Aktor, der wird noch erweitert mit einem ohne Strommessung, voraussichtlich AKS. Für den AKU sehe ich irgendwie keinen Anwendungsfall. Habe noch mal bei MDT nachgesehen. Zumindest bei dem aktuellen AKU Modell sind auch bistabile Relais enthalten. Von daher machst du mit dem nichts falsch, er kostet halt etwas mehr. Lohnt sich vielleicht je nach Anzahl deiner Rollläden. Also wenn bei einem der Jalousieaktoren Kanäle übrig bleiben würden.
              Die Jalousien gehen genau auf, 3x4 Kanäle, 12 Jalousien


              War es nicht so, dass die AMI für die Industrie sind und recht laut klickende Relais haben? Auch wenn der Kasten im Keller sitzt...
              Zuletzt geändert von memberx; 18.10.2020, 11:57.

              Kommentar


                #8
                Zitat von memberx Beitrag anzeigen
                War es nicht so, dass die AMI für die Industrie sind und recht laut klickende Relais haben? Auch wenn der Kasten im Keller sitzt...
                Ich habe die Verteilung mangels Keller im EG und höre es nicht durch die geschlossene Tür klacken. Also wenn der im Keller sitzt, brauchst du dir keine Gedanken machen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Alloc Beitrag anzeigen
                  Router vs Interface:
                  Dem Vorschlag auf Router zu gehen würde ich ja direkt widersprechen. Im Forum verteilen sich die Threads bzgl. Hilfe ich habe ein Problem eindeutig Router vor Schnittstelle vor USB. Insofern ist meine Empfehlung eine USB zum Start und IP-Schnittstelle ggf. integriert in Visu/Server sonst separat und als letzter Gedanke dann wirklich einen Router. Welche Visu / Logikserver braucht denn einen Router?

                  Schaltaktoren AKS sind gut und günstig. AKU die neueste Software ist schon nicht schlecht. Sehe für mich aber gerade bei optimaler Auslastung von Rolloaktoren keinen Grund AKU einzusetzen. Wenn eine Hutschiene 12TE übrig ist, kann man ja einen AKU setzen, der lässt sich dann ggf. für neues Spielzeug schaltend und/oder Rollo verwenden.
                  ----------------------------------------------------------------------------------
                  "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                  Albert Einstein

                  Kommentar


                    #10
                    ups

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                      Dem Vorschlag auf Router zu gehen würde ich ja direkt widersprechen. Im Forum verteilen sich die Threads bzgl. Hilfe ich habe ein Problem eindeutig Router vor Schnittstelle vor USB. Insofern ist meine Empfehlung eine USB zum Start und IP-Schnittstelle ggf. integriert in Visu/Server sonst separat und als letzter Gedanke dann wirklich einen Router. Welche Visu / Logikserver braucht denn einen Router?
                      danke für den Input, dann werd ich wohl im Keller vor dem UBS Hocken müssen ​ im Winter ohne Heizung

                      Verstehe noch nicht ganz was Ihr mit dem AKU für Rollos macht, aber naja, laufen ja dann eh alle über die Jalousieaktoren, habe extra die EVOKNX weil Binäreingänge direkt dabei sind für die Fensterkontakte.

                      Visu wird wie gesagt zu 99% Basalte Home, glaube da ist kein IP Server integriert.


                      Meint Ihr ich kann es bei einer Linien belassen, oder muss zwingen mehr als eine her, habe gesehen manche machen eine für aussen, da hab ich eigentlich nur den BWM an der Haustür und die Klingelanlage. Manche machen ja auch pro Stockwerk eine Linie, macht das Sinn für das nicht sooo grosse Haus?

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von memberx Beitrag anzeigen
                        dann werd ich wohl im Keller vor dem UBS Hocken müssen
                        Wer behauptet das so eine USB, nicht irgendwo im Bus angeklemmt werden kann? oder hast Du auch alle Deine Taster im Keller im Schrank? KNX-in einer Dose mit Winstasteckern nähe Schreibtisch ist eh eine sinnvolle Maßnahme.

                        Linien macht man wegen Sicherheit und Außenbereich hat Unsicherheiten durch Klima und ggf durch Sabotage. Im Innenbereich wenn man eben vermietet usw. oder wirklich die Kapazitäten an Geräte erschöpft sind. Mehrere getrennte grüne Leitungen, vor allem Außenbereiche, würde ich aber immer in den Etagen verlegen, wie viele Linien man daraus macht ist ne andere Frage.

                        Also einen Server hat die Visu schon auf irgendeinem Stück Computer muss das ja laufen. Aber wenn Du in den Preisregionen unterwegs bist kannst auch einen Router kaufen.
                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        "Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
                        Albert Einstein

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von gbglace Beitrag anzeigen
                          Wer behauptet das so eine USB, nicht irgendwo im Bus angeklemmt werden kann? oder hast Du auch alle Deine Taster im Keller im Schrank? KNX-in einer Dose mit Winstasteckern nähe Schreibtisch ist eh eine sinnvolle Maßnahme.
                          Erklär mir das bitte nochmal. Also pack ich ein USB Interface auf die Hutschiene und leg ein Kabel zum Gästezimmer/Home Office und dort eine Dose mit USB? Kann das dann auch USB-C sein? Solche hab ich nämlich schon dort. Ne extra Dose und Kabel würde in CH wohl mehr kosten als der Aufpreis zum IP Interface/Router



                          Noch was anderes, wie sieht es eigentlich mit Blitzschutz oder sowas aus, da ja eine Wetterstation aufs Dach kommt? Hab ich glaub vergessen zu erwähnen im Sheet.
                          Zuletzt geändert von memberx; 18.10.2020, 20:21.

                          Kommentar


                            #14
                            Zieh das grüne Kabel zum Schreibtisch und bau dort ein USB Interface ein. Die gibt es nicht nur für die Hutschiene. Ich hatte das auch noch vor aber bisher bin ich mit dem MDT Router glücklich.

                            Die Wetterstation aufs Dach fänd ich problematisch, kannst du sie nicht an der Fassade anbringen?

                            Kommentar


                              #15
                              Basalte benötigt weder ein IP Interface, noch einen Router, da der Server nativ am KNX-TP angeschlossen wird. Netzwerk/Internet benötigt der nur für die App, Software-Updates, Kommunikation zur Huebridge/SmartTV etc. - aber nicht für KNX.

                              Du solltest überlegen deine Videosprechanlage auch in Basalte zu integrieren und auf die Basalte Ellie zu setzen, anstelle der Gira Innenstation - Dann hast du an zentraler Stelle Videosprechanlage und Haus-/Musiksteuerung verfügbar auch ohne mobile Geräte mit passender App. Und dann solltest du nochmal überlegen, ob Gira die richtige Wahl ist 🙄
                              Zuletzt geändert von TobiHH; 18.10.2020, 21:26.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X